Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

O8utgoixng


aber es ist doch gut, wenn es für sie konfortabel ist oder nicht?

Deine Anziehungskraft leidet bei sehr vielen Frauen wenn Du ihnen alles abnimmst! Sie wünschen sich als Prinzessin behandelt zu werden, finden Dich aber dadurch immer weniger atraktiv! Paradox ich weiß! Hat sich aber unglaublich oft bestätigt!

B.rotXherh@ood


@ a.fish:

hmm also fandest du jetzt das Gesamtergebnis toll, oder hätte er dir nun trotzdem auf jeden Fall bei dem herunter gefallenem Geld helfen sollen?

Und solche Sachen wie

So konnte ich den ganzen Rückweg über seine männliche Stärke und starke Männlichkeit bewundern, während er sich bei der Geldbörsen-Geschichte schon eher zum Kasper gemacht hätte.

werde ich eh nicht verstehen. Keine ahnung, was Frauen daran toll finden. Sofern die Tüte keine 100kg wiegt ist das für mich das selbe, wie eine Handtasche zu tragen. Als könnte ich durch eine 5kg leichte tasche meine Männlichkeit und Stärke beweisen. irgendwie komisch ???

O(utgoixng


Danke a.fish für dieses prima Beispiel!!! Das ist genau das was ich meine! Es ist mit sicherheit nicht zu viel erwartet, daß Du Dich selbst bückst, vor allem wenn Du ihn auch noch erwartungsvoll ansschaust! Seine Arsch-zwick-aktion in dieser Situation war perfekt! ;-D und hat mit sicherheit auch dein Gemoser entschärft! Daß er dann die schweren Einkäufe nimmt ist dann eben wieder der Gentleman! (Obwohl .. ein kleines Tütchen hättest Du von mir schon bekommen :-D)

Super Beispiel!

O{utgloinxg


st das für mich das selbe, wie eine Handtasche zu tragen.

Brotherhood.. willst Du nicht einsehen, daß eine Handtasche in deiner Hand fast genauso schlimm aussieht, wie wenn Du Lippenstift aufträgst? Es ist UNMÄNNLICH und die Frau kann IMMER ihre Handtasche tragen! Immer!!! Sie hat meist sogar noch so praktische Halterungen um sie über die Schulter zu hängen, damit beide Hände frei bleiben...

B,rotJhXerhood


Also so langsam muss ich ehrlich zugeben, dass ich etwas verwirrt bin :=o

Das ist doch egal, was es ist. Als ob eine frau keine 5kg schwere Tüte mit einkäufen tragen könnte, das ist doch dann genauso quatsch. Und ich bin mir relativ sicher, dass die meisten Frauen, bei denen ich so eine Aktion abgezogen hätte, wie der Freund von a.fish mir den Vogel gezeigt hätten und mich gefragt hätten, ob ich denn völlig bescheuert geworden wäre. Sowas erachte ich irgendwie als respektlos Frauen gegenüber. Aber das liegt wohl an meiner erziehung und meiner Einstellung dazu, wem es gefällt der soll das ruhig machen.

a[.fisxh


@ Brotherhood

hmm also fandest du jetzt das Gesamtergebnis toll, oder hätte er dir nun trotzdem auf jeden Fall bei dem herunter gefallenem Geld helfen sollen?

Es wäre bequemer gewesen, wenn er mir mit der Geldbörse geholfen hätte - aber es hätte mich irritiert, weil es nicht zu seinem sonstigen Verhalten passt und es gefällt mir auch, wenn er mich foppt und einfach sagt "Pff, selber Schuld, hebs selber auf", weil er damit demonstriert, dass er sich nicht einschnmeicheln muss, seine Meinung hat und selbstbewusst genug ist, auch mal anzuecken und mir vor den Kopf zu stoßen. Da er dabei aber nie den Bogen überspannt und zwischen wichtigen Situationen und harmlosen Geplänkel unterscheiden kann, fühle ich mich nie ernstlich beleidigt, sondern im Gegenteil: sehr sicher. Er kennt seinen Weg und er geht ihn und ich kann mich darauf verlassen, dass er mir auch in schwierigen Situationen beisteht und den richtigen Weg weiß. Was nicht heißt, dass er mich dahin trägt - manchmal bekomm ich nur einen Tritt in die richtige Richtung :-p Aber auch das ist gut, sonst würde ich ja völlig von ihm abhängig sein.

Dazu sei gesagt, dass wir seit 8 Jahren zusammen sind und daher natürlich die Grenzen des Anderen sehr gut kennen und wissen, wie weit wir gehen können und wo empfindliche Stellen sind. Beim Kennenlernen ist diese Balance sicher schwieriger zu halten. Aber es muss ja einen Grund geben, warum ich ihn nach 8 Jahren immer noch toll finde. Und ich bin mir sicher, seine "dreiste" Art hat damit viel zu tun.

Und solche Sachen wie

[...]

werde ich eh nicht verstehen.

Ach, Brotherhood, es geht nicht darum, wie schwer die Tüte ist. Männlich und stark war daran vor allem, dass er sie mit abgenommen hat, dass er mich damit überrascht hat und dass es kommentarlos geschah, wie eine Selbstverständlichkeit, nicht wie eine Ich-buhle-um-deine-Zuneigung-Aktion. Da ich keine Handtasche besitze, kann ich nicht beurteilen, wie ich es fände, wenn ein Mann mir diese abnimmt.

OWutg2oriing


Es wäre bequemer gewesen, wenn er mir mit der Geldbörse geholfen hätte - aber es hätte mich irritiert, weil es nicht zu seinem sonstigen Verhalten passt und es gefällt mir auch, wenn er mich foppt und einfach sagt "Pff, selber Schuld, hebs selber auf", weil er damit demonstriert, dass er sich nicht einschnmeicheln muss, seine Meinung hat und selbstbewusst genug ist, auch mal anzuecken und mir vor den Kopf zu stoßen. Da er dabei aber nie den Bogen überspannt und zwischen wichtigen Situationen und harmlosen Geplänkel unterscheiden kann, fühle ich mich nie ernstlich beleidigt, sondern im Gegenteil: sehr sicher. Er kennt seinen Weg und er geht ihn und ich kann mich darauf verlassen, dass er mir auch in schwierigen Situationen beisteht und den richtigen Weg weiß. Was nicht heißt, dass er mich dahin trägt - manchmal bekomm ich nur einen Tritt in die richtige Richtung :-p Aber auch das ist gut, sonst würde ich ja völlig von ihm abhängig sein.

Einer der stärksten Beiträge im gesammten Faden!!! Vor allem weil er von einer Frau kommt!!!

ao.fixsh


@ Outgoing

Hui, Danke, Danke |-o

@ Brotherhood

Und ich bin mir relativ sicher, dass die meisten Frauen, bei denen ich so eine Aktion abgezogen hätte, wie der Freund von a.fish mir den Vogel gezeigt hätten und mich gefragt hätten, ob ich denn völlig bescheuert geworden wäre. Sowas erachte ich irgendwie als respektlos Frauen gegenüber.

War es nicht eher respektlos von mir zu erwarten, dass er sich runterbückt, wenn ich etwas runterwerfe? Wer ist er denn, mein persönlicher ..äh.. Aufheber?

Anders hätte ich die Situation bewertet, wäre bspweise meine Geldbörse kaputt und mir wäre beim Bezahlen deshalb mein ganzes Kleingeld auf den Boden gefallen. Hätte er da daneben gestanden und nichts getan, wäre das schon sehr unhöflich. Weil ich unverschuldet in eine peinliche Situation gekommen wäre und da ist es stark, mir aus dieser herauszuhelfen und mich zu unterstützen (ein bisschen zu große Worte für so eine banale Situation, aber es geht ja ums Prinip).

s,cooUtt2unxer


Außerdem musst du beachten, dass die beiden schon 8 Jahre zusammen sind. Einfach frech in den Arsch kneifen tut man kaum mit ner Frau, die man grad das erste oder zweite mal datet ;-) Aber man kann eben auch anders sich nicht bücken und die Situation trotzdem entschärfen!

a].fixsh


Ach ja, stimmt, das wollte ich noch erwähnen. ;-D Der Dame gleich an den Hintern packen ist keine Allgemeinlösung! ;-D

H'ermPinxa


Es wäre bequemer gewesen, wenn er mir mit der Geldbörse geholfen hätte - aber es hätte mich irritiert, weil es nicht zu seinem sonstigen Verhalten passt und es gefällt mir auch, wenn er mich foppt und einfach sagt "Pff, selber Schuld, hebs selber auf", weil er damit demonstriert, dass er sich nicht einschnmeicheln muss, seine Meinung hat und selbstbewusst genug ist, auch mal anzuecken und mir vor den Kopf zu stoßen. Da er dabei aber nie den Bogen überspannt und zwischen wichtigen Situationen und harmlosen Geplänkel unterscheiden kann, fühle ich mich nie ernstlich beleidigt, sondern im Gegenteil: sehr sicher. Er kennt seinen Weg und er geht ihn und ich kann mich darauf verlassen, dass er mir auch in schwierigen Situationen beisteht und den richtigen Weg weiß. Was nicht heißt, dass er mich dahin trägt - manchmal bekomm ich nur einen Tritt in die richtige Richtung :-p Aber auch das ist gut, sonst würde ich ja völlig von ihm abhängig sein.

super a.fish.. outgoing hat recht.. du hast es total gut beschrieben.. das wollen wir! Aber da braucht man(n) schon sehr viel Feingefühl .. um diese Situationen unterscheiden zu können..

Und mist.. ich steh auch voll drauf.. !|-o

W/elte%narTchi,texkt


Mein Freund und ich stehen an der Supermarktkasse. Ich hibbele mit meiner Geldbörse rum, bis sie mir runterfällt. Ich schaue erwartungsvoll meinen Freund an, er stiert stur zurück.

Interessant aber auch, dass solche Situationen auch noch nach 8 Jahren aufkommen. Das Testen hört nie auf, aber ich find es eigentlich ganz gut. Jeden Tag eine neue Herausforderung für deinen Freund, um seine Integrität zu wahren. Ehrlich gesagt denke ich, dass das sogar ein wichtiger Teil in der Anziehungskraft zwischen Männlein und Weiblein ist. Schön, dass dein Freund es offenbar gecheckt hat und du auch nicht davor abschreckst solche Dinge immer wieder zu bringen ;-)

Ich kenne ein Pärchen, da bringt SIE auch immer wieder mal solche Aktionen, meist aber eher verbaler Natur. ER reagiert oftmals etwas unbeholfen, gibt nach und so weiter. Es ist jetzt schon öfter passiert, dass ICH in seiner Stelle antworte, bevor er es tun kann, einfach um ihm mal zu demonstrieren, wie man mit solchen Situationen AUCH umgehen kann. ER scheint es aber noch nicht ganz geblickt zu haben, ich gebe die Hoffnung nicht auf ;-)

Beispiel:

Sie:"Oh, der Typ da sieht gut aus."

Ich zu ihm:"Was hältst du von der da drüben? Wir sollten mal zusammen ein paar Frauen anquatschen gehen."

Sie:"Das würde ER nie tun" *abschätzender Blick zu ihm*

Ich:"Ich wette, ER könnte einige rumkriegen, wenn er wollte."

Er bemerkt ihren Blick und springt nicht so recht auf diesen Zug auf, obwohl die Vorlage wirklich gut gewesen ist, um ein wenig Spannung zwischen den beiden zu erzeugen.

Und so ist es oft. Es kommt zu irgendeinem Dialog, bei dem sie sich in meinen Augen seiner ZU sicher fühlt, bringt das auch zum Ausdruck, er macht kurz mit, um dann doch relativ schnell wieder einzuknicken. Man spürt förmlich, wie sich Spannung zwischen den beiden aufbaut und dann in seinem Nachgeben wieder verpufft.

r)oad6runqnerII


Irgendwie scheinst du mehr ein wenig fehladjustiert zu sein. Nicht bloss der Dame nicht helfen sondern sie auch noch patzig anpflaumen haeltst du fuer erfolgversprechend? :|N

Ich bleibe in diesem Fall bei meiner Aussage.

Ich werde der Frau nicht ihr doofes Täschchen halten. Wie sieht das denn aus, wenn da ein Mann mit Tasche und Jacke herumsteht. Ich bin kein Kleiderhaken.

Und ich bin fest davon überzeugt, dass ich den Satz "Ich bin doch kein Kleiderhaken, leg den Sch*** doch irgendwo hin" so rüberbringen kann, dass sie es mir nicht übel nimmt.

HNer:mxina


** Ich will auch so gute Ratschläge in meinem Faden!!!!

W^elte7narqchitekkt


Wisst ihr was ich auch festgestellt habe? Unwahrscheinlich viele Männer lassen sich von Frauen unterbrechen. Ich unterhalte mich mit einem Mann. Irgendeine Frau labert dazwischen und unterbricht meinen Gesprächspartner. Anstatt zu Ende zu sprechen und sie erstmal auflaufen zu lassen, verlagert er seine gesamte Aufmerksamkeit auf sie. Ich wollte schon mehrmals was sagen, aber irgendwie kam ich mir dann dumm vor, weil es dem Mann nicht einmal aufgefallen ist und ich nicht wie ein Idiot dastehen wollte. Ich war schließlich nicht direkt betroffen, weil er von ihr unterbrochen wurde, nicht ich. Nächstes Mal werde ich es aber probieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH