» »

Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

Bporb(araxd


grumpf

*rofl* rolling on floor laughing

*roflmao* dasselbe mit der erweiterung.......my ass off

;-D

GVul0lidexggl


@EV

Ich glaub du hast bisher definitiv die falschen Frauen kennengelernt. Solche, die nur auf die äußere Fassade achten, denen du immer was rocken musst, die "fickt” man hald. Vielleicht ists ja schlichtweg dein Geschmack, der dich dazu bringt, immer nur diese Frauen kennenzulernen und dadurch natürlich auch nur deren schlechte Eigenschaften. Aber dadurch kannst du NIEMALS auch nur annähernd auf alle Frauen schließen. Nämlich, dass diese sich charakterlos verhalten, sich das nach 30 aber aufgrund mangelnder Attraktivität nimmer leisten können usw. Klar bei Frauen, deren Attraktivität lediglich in der Optik liegt. Schönheit kommt von innnen.

Vielleicht bist auch einfach nicht empathisch genug, Frauen in Bezug auf Charakter halbwegs zu erkennen und danach Auswahlkriterien zu finden.

Meine Erfahrung mit einer Frau über 30 (sogar über 40) ging aber nicht in diese Richtung der Torschlusspanik-geplagten Mittdreißigerinnen, die du beschrieben hast. Im Gegensatz zu den meisten Jüngeren war sie 100% ausgeglichen, seeeehr körperbewusst (und sichtlich stolz auf ihren alternden aber wunderbaren, schönen Körper!) aber nicht darauf fixiert, überaus tiefgründig und doch so anspruchlos! Hätte sie nach 'nem Typen gesucht, der sie "fickt”, hätt sie dafür weit bessere als mich Jungspund finden und auch bekommen können. Ich möcht einfach mal die Behauptung aufstellen, du hättest ihr nicht einmal ansatzweise das Wasser reichen können. Stell ich jetzt einfach so hin, meine Überzeugung.

Und sie hat in mir auch nicht den Mann fürs Leben gesucht. Sie wollt einfach ne schöne Zeit genießen, ne schöne Liebelei starten. Ohne feste Beziehungsansprüche aber auch ohne mich verarschen zu müssen. Jedenfalls hat sie mich NICHT versetzt und ich fühl mich auch ned so.

Dass du ständig an diese rein konsumorientierte Art von Frauen hältst, scheint mir lediglich an der Grundeinstellung gegenüber denselben zu liegen. Genauso wie du sie nur benutzen willst, wirst du auch nur konsumiert. Im Grunde vergleichbar mit dem Verhalten niveauvoller Frauen, die suchen eben anderen, nützlichen "Konsum”.

Ist eben n Unterschied, ob ich dauernd nur Handy-Klingeltöne runterlad oder ob ich für das Geld lieber für nen unvergesslichen Urlaub oder ähnliches ausgeb. Das eine befriedigt dein (relativ primitives) Bedürfnis im Moment, näxte Woche ists veraltet und uninteressant. Das andre geht dir ein Leben lang nach. Gemeinsam hat alles nur, dasses zeitlich begrenz ist.

Genauso hält eine Erfahrung mit einer Frau, die dir nahe geht, länger als nur eine oberflächliche Sache. Kann zwar genauso unvergesslich sein, davon kannst du aber sicher nicht lange Zeit runterleben.

Naja. Jedem das Seine. Vielleicht willst ja auch mal in DICH investieren, bevor das bis in alle Ewigkeit nur in den Erhalt eines überaus tollen Sexlebens tust. Vielleicht erkennst dann, dass ersteres das zweitere nicht im Geringsten ausschließt. Umgekehrt leider schon.

gVrau}mpf


@gullideggl

warscheinlich vergebliche liebesmüh...und eine trotzreaktion provozierend..., trotzdem muss ich dir vollends zustimmen. :-)

m[arc_tanto,n


EV

Würde ich nicht zwischen Frau und Mensch nicht unterscheiden, dann wäre ich nicht authentisch. Es ist richtig, daß mir nur sehr wenige Frauen zusagen. Im Laufe der Zeit habe ich gelernt, mir Enttäuschungen entweder zu ersparen oder damit umzugehen. Ich hatte es mal mir einer zu tun, mit der ich nur billig erlebte. Ich bin der Meinung, daß es schöneres auf der Welt gibt und ich sowas nicht brauche.

mearc%_atntotn


Oh, da ist ein nicht zuviel. |-o

GoulliIdegxgl


@ grumpf

Vergebliche Liebesmüh is Quark, wenn das auf mich bezogen meinst. Trotz der ganzen Senferei mit Gesülze seh ich das Ganze überaus locker ;-)

Schließlich kann ich mich auch nicht vollständig von eher oberflächlichen Frauen distanzieren. Viele üben auch wahnsinnige Reize aus, denen einfach KEINER so richtig widerstehen kann :-D Aber im Grunde such ich absolut vorzugsweise die gediegeneren Frauen aus. Auch mit Erfolg 8-)

Wobei ich sagen muss, dass in letzter Zeit doch furchtbare Ebbe herrscht... Naja ögal, lasst nur s Frühjahr kommen!

Was ich nicht versteh ist, dass direkt alle oder ein bedeutender Teil aller Frauen direkt als oberflächlich, rational usw. abgestempelt werden, ohne die Bereitschaft zu einer innigeren Beziehung auch nur anzudeuten.

Ich kann für mich auch nicht alle oberflächlichen, "billigen”, meist extrovertierten Frauen über einen Kamm scheren. Ich hab zu denen lediglich keinen so guten Draht wie zu Gediegenen und interessier mich auch im Wesentlichen nicht für diese.

@ marc_anton

Da hast recht, gibt nix Schöneres. Schade wenn mans nicht erlebt *find*

Authentisch bleiben ist eigentlich das Wichtigste, um eine Sache mit 'ner Frau geniessen zu können. Sprich man sollte schon seinen Wünschen und Vorstellungen nachgehen. Jedoch hab ich gemerkt, dass sich diese auch etwas ändern können bzw. ganz neue geweckt werden. Dazu brauchts aber neue Erfahrungen, deshalb bin ich einer weniger ernstzunehmenden Frau gegenüber auch nicht abgeneigt. (prinzipiell ist jede Frau ernst zu nehmen, nur oft fällt das schwer, wenn sie nicht auf derselben Wellenlänge funkt und andere, lächerlich erscheinende Ansichten hat. Sry, sowas gibts oft.) Schließlich kann man dabei nur dazulernen.

Eyinsatz6verd>opplexr


Gullideggl

Gulli gulli gulli zu dir fällt mir langsam auch nichts mehr ein. Einfach mal wieder nur verheerend. Ich pick einfach nur mal das haarsträubendste raus!

Ich glaub du hast bisher definitiv die falschen Frauen kennengelernt.

[Beleidigung durch die Moderation gelöscht]

Ich hatte sicher Gelegenheit mehr Frauen in ganz Deutschland kennenzulernen als du.

Schönheit kommt von innnen.

Opium für die Hässlichen. Hast du das wirklich nötig?

Vielleicht bist auch einfach nicht empathisch genug

Ich habe schon etliche Womaniser kennengelern, doch kaum einer hatte positives vom weiblichen Geschlecht zu berichten. Aber vermutlich können die Looser die Frauen einfach viel besser einschätzen als die erfolgreichen Aufreißer. [... ]

Hätte sie nach 'nem Typen gesucht, der sie "fickt”, hätt sie dafür weit bessere als mich Jungspund finden und auch bekommen können.

Die muss dir ja schöne Märchen erzählt haben.

Eine Frau wird im Leben 3 mal rot. 1. Bei ihrem erstenmal 2. Wenn sie das erstemal dafür bezahlt wird. 3. Wenn sie das erstemal selbst dafür bezahlen muss.

Ich möcht einfach mal die Behauptung aufstellen, du hättest ihr nicht einmal ansatzweise das Wasser reichen können. Stell ich jetzt einfach so hin, meine Überzeugung.

So blöööd das ich schon wieder darüber lachen muss! Warum sollte ich einer reifen Frau wohl das Wasser reichen sollen; irgendetwas stimmt mit dir net! Selten so ne verdrehte männlichen Emanzen erlebt!

Und sie hat in mir auch nicht den Mann fürs Leben gesucht.

Weil sie genau wusste das sie keine Chance hatte dich länger zu halten, hat sie jede Sekunde mit dir so genossen. Ist ja auch nichts dagegen einzuwenden, da es ja net dein Schaden war; aber bitte leg die rosarote Brille weg!

Genauso hält eine Erfahrung mit einer Frau, die dir nahe geht, länger als nur eine oberflächliche Sache.

Es geht beim Aufreißen nicht um die Länge von Erfahrungen. Du bist im falschen Treat! Guck mal unter ewiger Liebe oder romantische Gefühle!

Vielleicht willst ja auch mal in DICH investieren, bevor das bis in alle Ewigkeit nur in den Erhalt eines überaus tollen Sexlebens tust.

In dich investieren = eitle, unreflektierte Floskel

Meine Eitelkeit habe ich soweit zurecht gestutzt, dass sie mir beim verwirklichen meiner Wünsche nicht mehr im Wege steht.

Vielleicht erkennst dann, dass ersteres das zweitere nicht im Geringsten ausschließt. Umgekehrt leider schon.

Das hat dir wohl deine Mama erzählt, während du versucht hast dein 1.Karl-May-Buch zu entziffern.

[Fortgesetzter hilfloser Rundumschlag durch die Moderation gelöscht]

BYorbxarad


grumpf

warscheinlich vergebliche liebesmüh... und eine trotzreaktion provozierend...

Der Kandidat hat 100 Punkte! ;-D

E_inQsat]zvUerdoxppler


An die Hetro-Frauen

Ich möchte die Hetro-Frauen nocheinmal eindringlich auffordern diesen Treat net mit unqualifizierten Kommentaren zu verunreinigen.

Zum Thema Frauenaufreißen haben nur Männer und Lesben Erfahrungen gesammelt; über die es sich lohnt hier im Treat zu diskutieren.

Alle anderen haben keine Ahnung wovon sie überhaupt sprechen!

Geht doch lieber [...]

S:hadxed


@Einsatzverdoppler

Was ist deine Absicht hier so auf Biegen und Brechen deine Überzeugung durchzuboxen? Du erreichst in diesem Ton sowieso eher das Gegenteil.

Es mag sein dass du nur an solche Frauen geraten bist, aber weil du vielleicht 100 "Schlampen" kennst, ziehst du daraus ein Fazit "alle außer deiner Mutter" sind so. Das ist nur die halbe Wahrheit, die andere halbe Wahrheit ist, es gibt genauso (die Mehrheit der Frauen garantiert) nette und anständige Frauen.

MYasch=inenvkanonxe


So. Meine Aufklärer sind vom wochenlangen Auftrag zurück

Ich habe entschieden, doch eine Batterie Artillerie in Stellung zu bringen

Feuer frei!

. . .

@ marc

Zuerst einmal:

Ich könnte den Button links drücken, dann auf beleidigend und schon bist du in Quarantäne. Aber, das mach ich nicht.

Das ist auch gut. Ich schlage vor, so etwas lassen wir hier mal generell. Wer einen Über-Vater um Schutz anruft, macht sich selbst zum Kind. Hier geht es darum, "erwachsen" zu werden. Und zwar nicht nur in Bezug auf Frauen, sondern auch in Bezug auf verbale Selbstverteidigung.

So, nun zur Sache:

Er [Einsatzverdoppler] ufert zwar ein wenig aus, im Kern hat er Recht.

Das ist ein Irrtum.

Jedoch ist auch er für diesen Faden wichtig, denn er rüttelt die Männer meiner Meinung nach wach.

Marc. Sofern mein Wort für dich Gewicht hat, sage ich dir klipp und klar, was der Einsatzverdoppler ethisch über Frauen schreibt, ist falsch. Es ist "falsch", weil es stark polarisiert ist, so wie die Aussage, dass alle Männer "nur das Eine wollen", dass "alle Frauen Schlampen" oder "alle Deutschen Nazis" sind.

Und wie ich schon gestern geschrieben habe, im Kern hat er Recht.

Es war gestern falsch, es ist heute falsch und morgen auch.

Wenn du eine "Muschi zum ficken" suchst, dann inhaliere seine Beiträge. Wenn aber gilt, was du gerade geschrieben hast:

Ich persönlich möchte mir trotzallerdem nicht nehmen lassen, auch den Menschen hinter einer Frau zu sehen.

... dann bist du mit ihm überdurchschnittlich schlecht beraten.

. . .

Einsatzverdoppler

Nur mal nebenbei:

Ich möchte die Hetro-Frauen nocheinmal eindringlich auffordern diesen Treat net mit unqualifizierten Kommentaren zu verunreinigen.

Es heißt HetEro. Den "Inhalt" des Zitates übersehe ich jetzt mal.

über die es sich lohnt hier im Treat zu diskutieren.

Es heißt "tHread".

Ich habe schon etliche Womaniser kennengelern

Es heißt "WomaniZer". .

Du hast einen geschulten Verstand. Du weißt dich auszudrücken, bist rhetorisch gewand. Ich gehe davon aus, dass dir der Unterschied zwischen Wissen und Bildung geläufig ist. Falls nicht, oder falls es einem Anderen nicht bekannt ist: "Bildung" bedeutet die Einbettung von erworbenem Wissen und gemachten Erfahrungen in einen globalen ethischen Kontext. Beispiel: Ein Fritz Haber, der Giftgas entwickelte, war ein großer Forscher und sehr kluger Chemiker. Aber ein maximal ungebildeter Mensch.

"Bildung" hat nicht den Vorteil des Individuums zum Ziel, sondern folgt einem Gewissen und einem höheren Zweck. Mindestens einem sozialen. Jeder Elternteil oder Lebenspartner bspw. besitzt solche "soziale Bildung". Was du über Frauen schreibst ist das Gegenteil: asozial. Du degradierst Frauen eindeutig als "unter den Männern stehend".

Ich fasse zusammen, was ich sehe. Dein Verstand - geschult. Deine Seele - zu klein für diesen Verstand. Überfordert. Und offenbar leer. "Erfüllt geliebt" hast du nie, sonst würde aus deinen Worten wenigstens ansatzweise ein Hauch von Herzenswärme sprechen - so, wie bei allen Anderen hier. Nein, du sprichst voller Aversion und Niedertracht. Dein Schwanz scheint glühend heiß zu sein, doch dein Herz ist kalt.

Du hast Fähigkeiten und gute Ansätze. Doch du hast entschieden, diese nicht zu schulen, sondern sie um deines Egos Willen zu dessen Sklaven zu machen und somit verrotten zu lassen. Deine Einbringung in die soziale Welt besteht nur aus Aufmerksamkeits- und Bestätigungshunger. Dabei lehnst du Frauen als Menschen generell ab und von Männern willst du für deine Kaltblütigkeit bewundert werden. Geschieht das nicht, wirst du ausfallend oder zynisch.

Beispiel vonnöten?

Trotzallem bleibt positiv festzuhalten: Tiefer kannst du jedenfalls net mehr abrutschen. Am Besten du versuchst dich erstmal auf niedrigstem Niveau zu stabilisieren!

Warum erniedrigst du dich selber? Du musst auffallen um jeden Preis. "Unterordnung" ist dir widerlich. Wenn ich nun einflechte, was ich oben über "Bildung" schrieb, dann muss ich dir sagen, dass du genau das bist, was ich mir unter einem "halbgebildeten" Menschen vorstelle.

Fast als Allegorie dafür scheint mir deine Orthografie zu stehen. Von einem geschulten Rhetoriker erwarte ich auch "ordentliche" Schrift. Denn wie jeder Redner (oder Schreiber) weiß, wird er nur mit einer korrekten Sprache ernstgenommen und kann auch nur so überzeugen. "Sprache" entfaltet überhaupt erst ihre volle Wirkung, wenn sie korrekt ist. Deine Orthografie vernachlässigst du ebenso selbstgefällig, wie dein menschliches Fühlen. Beides ist "halb" und irgendwie "verschlampt". Es ist nicht "ausgereift".

Tatsache scheint mir auch, dass deine eigenen Liebesgefühle von Frauen bisher nur enttäuscht und mißachtet wurden. Doch wie Weidenkätzchen schon schrieb... einem Menschen, der das was du permanent zu entwerten versuchst und dessen Existenz zu generell nihilierst, also wer das selbst erlebt hat - und zwar in positiver, erfüllender Form - dem können deine Äußerungen nur lächerlich erscheinen. Und so ist es auch. Du siehst bei aller intellektueller Intelligenz nicht, wie du dich zum Witz machst. . . . Ich hoffe, dass dir die Liebe noch von irgendeiner Frau nahegebracht wird. Und dass du den Mut findest, dich auf diese Verletzlichkeit einzulassen. Dass es dir gelingt, deinen Kopf höher als "in Muschi-Höhe" zu heben. Dieser Mut fehlt dir nämlich völlig. Und damit hast du weniger auf der Haben-Seite, als jeder "ungefickte" (was für eine widerliche Wortkreation) Mann hier. Denn alle Jungmänner würden sich gern in die Liebe stürzen. Sie würden das Wagnis antreten.

Zuletzt:

Die meisten Frauen die ich kennengelernt habe waren alles andere als nett, lieb oder auch nur vertrauenswürdig.

Wie heißt es so schön

"You get what you are!"

Du musst anfangen.

Bis dahin distanziere mich ganz klar von dir und stelle den Dialog ein.

. . .

@ Gulli

Wie zu erwarten: :)^

m8aJr+c_antoxn


Maschinenkanone

Du würdest einen guten leitenden Angestellten abgeben. Du verstehst es, deinen Laden zusammenzuhalten, hast ein erfolgreiches Konzept, verstehst es Konkurrenten, die kein zusammenhängendes Konzept haben, auszuspielen. Du bist kein Tyran. Das alles bringt alle Beteiligten weiter. ;-D

A&l`ex$xx82


Dieser Mut fehlt dir nämlich völlig. Und damit hast du weniger auf der Haben-Seite, als jeder "ungefickte" (was für eine widerliche Wortkreation) Mann hier. Denn alle Jungmänner würden sich gern in die Liebe stürzen. Sie würden das Wagnis antreten.

:)^

E5insatKzverdoppxler


Maschinenkanone

Meine sich häufenden Rechtschreibfehler sind meinem begrenzten Zeitbudget für diesen Thread und dem Umstand geschuldet, daß ich eben nicht mehr von einem solchen Maß an Eitelkeit verfolgt werde, die mich meine Post noch ein zweites mal korrekturlesen läßt.

Soviel Einsatz ist mir mein Fingerzeig hier nun auch wieder nicht wert!

Mein allgemeiner Schriftverkehr ist sicher den Umständen entsprechend besser angepasst und sorfältiger komponiert!:-)

Und zum Thema Frauen:

Die Mehrheit der Frauen unter 30 ist überemanzipiert bzw. verdorben, die Minderheit anständig.

Bei den Männern unter 30 ist es eher umgekehrt; obwohl ich mich hier natürlich nicht auf eigene Erfahrungen stützen kann.

Ansonsten wünsche ich dir noch eine gute Nacht!

M&aschi3nenLk(anonEe


Hallo Leute!

Ich bin gerade von ner Geburtstagsparty heimgekommen und wollte noch was ganz anderes berichten. Und zwar drei aktuelle Sachen.

Ich fang von hinten an. So kommt als erstes eine ganz praktische Geschichte. Die wiedermal jeder nachmachen kann. ;-)

Am 29. Dezember letzten Jahres kam mein Vater auf unserem Hauptbahnhof an. Ich wollte ihn abholen, doch der Zug hatte 20 Minuten Verspätung. Ich schlenderte also durch die EWinkaufs- und Fress-Passage des Bahnhofs. Dort standen - wie auf großen Bahnhöfen üblich - eine Menge Leute herum. Unter anderem zwei Frauen, sehr gepflegt, schätzungsweise Mitte dreißig. Die eine blond, die andere brünett. Als ich vorbeiging und sie mir anguckte, bemerkte eine von den beiden meinen Scanner-Blick und lachte mich an. Ich tat dasselbe und ging vorbei. Mir kam natürlich sofort der Gedanke, ob ich da "was machen" könnte. Ich verwarf diesen Gedanken, weil ich keinen Bock hatte und gar nicht in der Stimmung war. Außerdem wiedermal völlig aus der Übung. Doch, wie es in solchen Situationen immer der Fall ist, meldete sich sogleich die andere Stimme in mir zu Wort und fragte: "Wieso denn eigentlich nicht?" Ich wog Möglichkeiten, Chancen und Gegebenheiten ab und spazierte noch zweimal an ihnen vorüber wobei die beiden mich natürlich wieder bemerkten. Doch ich konnte mich wiedermal nicht entschließen. Diese Zauderei ging ne ganze Weile und ich wusste, 'Bald kommt der zug und dann hast du keine Zeit mehr!' Also war "Handeln" angesagt.

Ich machs kurz.

Ich ging noch einmal diesen Gang entlang und die beiden saßen jetzt auf ihren Reisetaschen und aßen irgendwas. Ich ging vorüber, die Blonde lachte mich wieder an und so hielt ich an, dreht um und hockte mich neben sie. Was meint ihr, was passiert ist? Noch ehe ich ein Wort sagen konnte, hielt sie mir gleich ihre Wurschtbemme hin, ob ich mal abbeißen wolle! Na gut, das war mehr Spaß, aber wir kamen sofort und ganz leger ins Gespräch. Die beiden kamen aus Duisburg, glaub ich, jedenfalls irgendwo aus NRW, und die Blonde hieß Moni. Die rückte dann auch ein Stück auf ihrer Tasche beseite, damit ich mich mit draufsetzen konnte. Die Frauen waren auf dem Weg nach Prag, wo sie Silvester feiern wollten.

wir plapperten über irgendwas und am Ende drückte ich der Moni noch einen Comic von mir in die Hand, den ich noch im Rucksack hatte, damit sie auf der langen Fahrt was zu lesen hatten. Das Ding ist so in der Art gezeichnet, wie der "Liebesbrief", den ich mal auf GMX gehostet und hier verlinkt hatte und den die meisten von euch kennen dürften. Nur eben ein Stück umfangreicher ... ein richtiges Heft eben.

Dann war die Zeit auch schon weg und wir verabschiedeten uns.

Einfache Sache, gut zum üben, nette Kurzbekanntschaft.

Genau das empfehle ich Jedem hier: Im Alltag, irgendwo und ohne Zielabsichten kurze Smalltalks führen.

So. Jetzt bin ich so müde *gähn*, dass ich die anderen Sachen auf morgen verschiebe.

Gute Nahaaacht! zzz

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH