Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

Sqhxak


Niemand? wann ich am besten anrufen sollte? noch etwas warten, oder egal?

skc|omoZtRtun>exr


Am besten um 0:30 ]:D

Nee, Spaß beiseite. Du machst dir ja echt nen verdammten Kopf. Dann ruf an! Einfach dann, wenn du glaubst, dass er erreichbar ist. Hast jetzt genug gewartet. Mit der Gewissheit (wenn es denn so ist), dass er kein Interesse mehr an dir hat, kannst du vielleicht auch besser abschließen. Ob es nun das beste ist oder nicht würd ich sagen ist ausnahmsweise nicht sooo wichtig, da die Erfolgschancen eh recht gering sind und du dir viel zu sehr nen Kopf machst und es gilt genau DAS zu bekämpfen.

Sqhaxk


keine ahnung, ich ueberlege immer hin und her, ob es vielleicht besser so ist, weil ich sowieso mangelndes interesse spuerte, weil er nie anrief wenn er meinte er wuerde usw..

andererseits bin ich in der ungewissheit, moechte am liebsten einfach hoeren, dass er kein interesse mehr hat und fertig..

wenn er aber doch noch interesse zeigt? beginnt vielleicht das ganze spiel von vorne? und wenn er nicht abnimmt, bin ich noch unsicherer, und stehe auch als stalker-idiot da??

:-/

TKommmi8x3


Guten Morgen,

Semesterferien sind so ne Sache (Tagesrythmus bye bye) :=o

Shak

Ich würde da nicht groß hinterher. Mir wäre es zu blöd 5 mal versetzt zu werden und wenn er sagt, er meldet sich nach der Reise und tut es dann nicht, spricht das für sich.

wenn er aber doch noch interesse zeigt? beginnt vielleicht das ganze spiel von vorne? und wenn er nicht abnimmt, bin ich noch unsicherer, und stehe auch als stalker-idiot da??

Eben, darauf würde ich mich nicht einlassen.

Du wirst sehen, wie schnell die Gefühle verschwinden, wenn du dich mit neuen Männern triffst. Setz dich mit deinen Freundinnen in ein Cafe und schenk einem Mann deiner Wahl dein Lächeln :-)

PS: Ich Brummbär will ja net mosern, aber die Shift-Taste würde uns das Lesen etwas erleichtern :)^

Mr. Lover

Will sagen: Frauen sind mittlerweile sehr selbstbewusst, wenn sie Interesse an einem Mann haben, sind sie es die einen Mann ansprechen - und nur dann wird die Sache interessant – alles andere ist Zeitverschwendung.

Versteh mich nicht falsch, Frauen wie du sie schilderst finde ich toll. Allerdings möchte ich nicht nur ausgewählt werden, sondern auch selber auswählen. Außerdem macht es mir Spaß und es gibt mir ein gutes Gefühl, eine Frau anzusprechen. Dazu braucht man(n) natürlich Eier ]:D

SShak


Tommi,

ich habe schlussendlich nicht angerufen heute.. bin statdessen auf ein date.. aber wisst ihr, irgendwie hilft das nicht.. ich ging in letzter zeit so auf einige dates, aber ich entwickle nicht ein fuenkchen interesse, und muss schlussendlich nur handgreiflichkeiten und schleimige sprueche abwehren, da hier wo ich wohne, maenner ziemlich schnell, auf ziemlich aggressive weise an die sache rangehen.. schade gibts kein fuer sie verstaendliches regelwerk, koennte helfen... ;-D an dates fehlts mir nicht, aber es hilft mir nicht wirklich weiter merke ich, ich denke einfach zu oft an ihn..

ich muss wohl hartnaeckig bleiben, vielleicht ist einestages doch wieder mal was dabei bei einem date, und lasse etwas zeit vergehen nach der versetzer-story.. was sollte ich sonst auch tun..

ich moechte nebenbei auch lernen, selber mal leute anzusprechen, auch einfach gespraeche mit fremden leuten fuehren zu koennen, obs jetzt die nachbarin, oder der kassierer ist, einfach so, ohne absicht auf ein date oder aehnliches. in dem bereich bin ich schon sehr schuechtern und unsicher, koennte ne menge dazulernen.. (und spionier deswegen ein bisschen diesen faden :=o)

ach ja, freundinnen habe ich hier gar keine, keine einzige, und mit anlaecheln tu ich mich momentan auch noch schwer, da ich eine spange trage.. schreckt etwas ab.. :-o

jetzt wo ich etwas hochscrolle, sehe ich, dass ich tatsaechlich praktisch die einzige bin, die alles klein schreibt..

keine ahnung, ich bin eben allgemein gegen gross/kleinschreibung in der mitte der saetze, habe noch nie verstanden, warum das im deutschen so gehandhabt wird... alle anderen sprachen die ich spreche, benutzen nur kleinschreibung.. (ausser eben satzanfaenge, wo mir tatsaechlich mal auf die hand hauen darfst... ;-D)

h3rs-l*e


Mr. Lover Lover 64

Ich halte die Anmache von Frauen durch Männer für reichlichen Quatsch und meistens für vollkommen erfolglos.

Erfolglos ist die Anmache, wenn Du als Aufreißer nichts drauf hast (---> in der Disko "Bist Du öfters hier" ;-D ). Darüber hinaus ist es die natürlichste Anmache der Welt, wenn ein Mann zu einer Frau geht und sie anspricht.

Es ist stattdessen der beste Weg sich selbst zum Idioten zu machen.

Wie soll man sich zum Idioten machen? Wenn man etwas witziges sagt, oder etwas relativ warmherzig-neutrales und eine Frau darauf absolut bösartig reagieren sollte, dann gibt es in dieser Konstellation exakt einen Idioten. Sonst ergibt sich ein kleines Gespräch, oder auch mehr. Ein Idiot ist dabei niemand.

Meine Erfahrung ist folgende: Wenn eine Frau Interesse hat, dann bemerkt man das am Blick einer Frau. Schaut eine Frau nur flüchtig, das heißt sie registriert lediglich deine Gegenwart und schaut dann nach wenigen Sekunden wieder weg, ist sie definitiv nicht interessiert.

Den Blick zu beobachten, ist ja richtig. Dein Schluss ist jedoch falsch. Schaut die Frau weg, so kann das sehr viele Gründe haben. Sie mag schüchtern sein und/oder Dich so toll finden, dass sie beschämt zum Boden schaut. Dies ist natürlich auch eine Einladung, sie anzusprechen. Sie mag neutral wegschauen, weil sie vielleicht Dir gegenüber eine neutrale Meinung hat. Neutral heißt, sie kennt Dich nicht und hat keine Erwartungen. Wenn Du sie ansprichst, kann sie trotzdem anfangen zu lächeln und Dich plötzlich nett oder gar attraktiv finden.

Schaut sie jedoch länger und öfters interessiert herüber, dann hat sie Interesse.

Gewiss.

Dann gilt es nur noch interessiert und freundlich zu der Dame herüber zulächeln und NICHTS zu tun.

In 99% der Fälle wird die Frau dann auch nichts tun. Sie wird nach Hause gehen und denken: "Der Typ sah ganz nett aus, den hätte ich gern kennen gelernt." Sie wird ihrer Freundin vielleicht erzählen: "Ich habe heute einen absoluten Traumtypen gesehen. Warum sprechen mich nur immer die Idioten in der Disko an und nie solche Traummänner"........

Man(n) lässt sich heutzutage anbaggern. Man(n) baggert selbst nicht mehr!

Widerspricht meinen Erfahrungen. Klar wird man angebaggert, die Frage ist allerdings, ob einem die Frau gefällt. Wenn man Erfolge hat mit der Ansprechmethode, warum soll man nicht versuchen, die Frauen zu verführen, die einem gut gefallen. Genau die Frauen, von denen man früher dachte: "Die ist nicht Deine Kragenweite, da verbrennst Du Dir die Finger....." Ich war etwas erschrocken, als ich die Erfahrung machen musste: es funktioniert!

Mich würde interessieren, mit Frauen welchen Alters Du Deine Erfahrungen gemacht hast. Meine Einschätzung ist, dass (gut aussehende) Frauen zwischen 20 und 30 generell so umworben werden, dass sie höchst selten aktiv Männer ansprechen. Passiv-aktiv (Blickkontakt initiieren, auf sich aufmerksam machen) anmachen, ja, aber wirklich hingehen und ansprechen, nein.

M;r. vLov-er Losvexr 64


@ hrs-le

Mich würde interessieren, mit Frauen welchen Alters Du Deine Erfahrungen gemacht hast. Meine Einschätzung ist, dass (gut aussehende) Frauen zwischen 20 und 30 generell so umworben werden, dass sie höchst selten aktiv Männer ansprechen. Passiv-aktiv (Blickkontakt initiieren, auf sich aufmerksam machen) anmachen, ja, aber wirklich hingehen und ansprechen, nein.

Na ja auf Grund meines Alters habe ich mittlerweile auch Erfahrungen mit Frauen zwischen 35 bis 56 Jahren. :-q

Ich meine es ist natürlich eine Frage ob man ein schüchterner Mensch ist (bin ich) oder ob man eher, so wie du die "Ansprechmethode" bevorzugt. Entscheidend ist der Schuppen in den man geht. Dort wo sich die "liebeshungrigen" Damen - meist zum Wochenende hin - sich üblicherweise treffen sind die Chancen natürlich größer.

Ich habe immer die Erfahrung gemacht, wenn ich mit dem Vorsatz irgendwohin gehe um eine Frau "abzuschleppen" geht es schief. Mein Prinzip lautet: "steter Tropfen höhlt den Stein". Mehrere Wochen immer in denselben Laden und es lassen sich Trends feststellen. Jetzt wo Rauchen in den Gaststätten verboten ist, war Rauchen und dabei das beliebte Spiel des "Feuer Gebens" immer ein guter Aufhänger für die Kontaktaufnahme. Ich bin eigentlich Nichtraucher! ;-D

Der Blick den man von der Frau erhielt, hat die Sache eigentlich klar gemacht. Ansonsten verraten nur die Augen und das Lächeln ob Interesse besteht.

Meine Erfahrung ist auch: Frauen die zu schüchtern sind, sind dann auch meist sexuell gehemmt. Aufgeschlossene Frauen sind demgegenüber auch in anderer Hinsicht reizvoll. |-o

Ich muss allerdings gestehen, dass ich schon lange nicht mehr ausgehe um eine Frau kennenzulernen. Irgendwann reicht es. Sie kommen von alleine.

Mjr. L[overM Lover< N64


@ Tommi83

Versteh mich nicht falsch, Frauen wie du sie schilderst finde ich toll. Allerdings möchte ich nicht nur ausgewählt werden, sondern auch selber auswählen.

Wieso? Tust du doch? Der Sommelier in einem noblen Restaurant kommt doch auch mit der Weinkarte an deinen Tisch. Du läufst ja auch nicht in den Weinkeller um dir dort die Weinflasche auszusuchen. ;-D

Außerdem macht es mir Spaß und es gibt mir ein gutes Gefühl, eine Frau anzusprechen. Dazu braucht man(n) natürlich Eier ]:D

Ja das mag sein. Aber es ist einfach nicht mein Ding!

h}rs-lxe


weaver

Auf der einen Seite mach ich grad riesen Fortschritte und komm mit fast allen Leuten locker ins Gespraech auf der anderen Seite gelingt es mir kaum deutlich zu machen, das mehr Interesse besteht, oder auch dieses Interesse zu erkennen.

Meinst Du mit Interesse: Interesse an einer Frau zum Ausdruck bringen, oder generell, Interesse an einem Menschen (also auch Mann)?

Erkennen, dass vom Gegenüber Interesse besteht, kannst Du an vielen Dingen. Z.B.: Hört Dein Gesprächspartner Dir zu? Unterbricht er vielleicht eine Tätigkeit? Wendet er seinen Körper zu Dir hin? Hält er Augenkontakt. Stellt er auch Fragen? Antwortet er Dir auf Deine Fragen? Am Anfang wirst Du etwas dafür tun, dass das Gespräch anfängt, Du bist quasi der "Feueranzünder" für das Gespräch. Aber später soll das Gespräch selbst "brennen", d.h. im Idealfall sagen beide Gesprächspartner gleich viel.

Ein Beispiel: Am Freitag habe ich einen Mann im Park angesprochen, der einen absolut knuffigen, kleinen Welpen dabei hatte, mit dem er die erste größere Autofahrt absolviert hatte. Der Welpe bot einen einfachen Gesprächseinstieg und so sind wir ins Gespräch gekommen. Nach einer Weile hat der Mann angefangen, mehr zu erzählen, warum er den Hund gekauft hat, welche Schwierigkeiten auftraten, dass er sich darüber informiert hatte usw. Durchaus auch persönliche Dinge, z.B. dass seine Frau jetzt in Rente geht und eine neue Aufgabe braucht und die Kinder sind alle aus dem Haus usw. Das ist jetzt kein super-intimes Gesprächsniveau, aber man kann sagen, dass er nach kurzer Zeit Interesse am Gespräch gezeigt hat, indem er Dinge preisgab und von sich aus weiter gesprochen hat, ohne dass ich ihm jede Information aus der Nase ziehen musste.

Wie gehst du denn dann in dem Moment vor? Du musst ja quasi blitzschnell entscheiden.

Bei Frauen: Augen zu (nicht wirklich, nur sinnbildlich) und durch. Bloß nicht warten, das steigert die Angst und am Abend ärgerst Du Dich, dass Du die Chance vertan hast. Die Entscheidung ist bereits getroffen, wenn ich aus der Haustür gehe. Ich treffe die Entscheidung, dass ich entweder jede Frau anspreche, sobald sich die Gelegenheit bietet und mir die Frau gefällt, oder dass es ein Scheißtag ist und ich mir von meinem Hobby frei nehme, bzw. lediglich ad libitum Leute anspreche, um etwas warm zu bleiben oder nach Möglichkeit von einem niedrigem Energieniveau auf ein höheres Niveau zu kommen. So kann es durchaus passieren, dass ein Tag schlecht anfängt und dann doch noch Fahrt ins Spiel kommt. Der umgekehrte Fall ist auch möglich, wenn es zäh läuft.

Spruch bereit legen, Ansprechen und Ran an die Mutti. Kannst du vielleicht mal ein Beispiel nennen? Wuerd mich interessieren.

Zumeist spreche ich situativ an. Leute die warten, kann man mit dem "Ampelanmachspruch" (siehe weiter oben) gut ansprechen. Das funktioniert nicht nur an der Ampel. Z.B. habe ich (ebenso am Freitag) in der Mensa auch zwei Mädels angesprochen, die dort auf dem Fußboden an die Glasscheiben gelehnt saßen, dass "man es uns allen einfacher machen könnte, wenn hier Liegestühle aufgestellt würden". Das ist so ein Standardspruch, der gut geht, wenn Leute warten oder irgendwo rumsitzen. Sonst, je nach Situation. Wenn Du Schwierigkeiten hast, gute Sprüche zu finden, überwinde diese Schwierigkeit erstmal damit, indem Du Dir nicht so Gedanken über die Sprüche machst. Mach es einfach. Einfach loslabern. Deine Fähigkeiten verbessern sich durch Übung. In Bibliotheken kann man z.B. sagen: "Ich sehe, Du liest viele Bücher. Sicher möchtest Du später mal Bundeskanzlerin werden?". In mindestens vier von zehn Fällen bekommst Du darauf ein Lächeln, und dann musst Du auf dieser Schiene (humorig) weiter machen. Wenn Du den tatsächlichen Berufswunsch genannt bekommst, so ist dies eine Bekundung von Interesse, das Gespräch fortzusetzen. Dann fragst Du über den zukünftigen Beruf, wie sie darauf kommt und was sie damit verbindet (Gefühlsebene). So kann sich ein Gespräch entwickeln. Wenn Du Pech hast, wirst Du ignoriert. Dann kannst Du es einfach bleiben lassen, oder das Mädel noch ein bischen aufziehen ("Hat man Dir nicht beigebracht, auf Fragen zu antworten"). Nicht zu schnell aufgeben. Das A und O ist es, sich keinesfalls aus dem Konzept bringen zu lassen, egal was man an den Kopf geworfen bekommt.

Bekomm hier eigentlich staendig Blickkontakt. Manchmal auch ein Laecheln. Wie kalkuliert sind die Maedels denn damit?

Ich würde nicht zu viel Zeit damit verbringen, darüber nachzudenken, was mit einem Lächeln verbunden ist. Entscheide Dich einfach, ob heute "Dein" Tag ist und rede los, oder lass es bleiben. Mach' Dein Verhalten mehr und mehr unabhängig davon, was die Frauen Dir anbieten.

Denen muesste ja eigentlich klar sein, das der naechste Schritt meiner ist? Nicht das das jetzt eingebildet klingt, ich seh hier nicht gerade aus wie alle anderen Bewohner dieses Landes.

Im Ausland musst Du natürlich die Verhaltensweisen der Menschen auch immer im kulturellen Kontext sehen. Hier hilft Beobachtung oder fragen, was üblich ist, oder nicht. Das setzt ein großes Feingefühl voraus, da deutsche Erfahrungen nicht unbedingt übertragbar sein müssen. Schreib doch mal, in welchem Land Du bist.

Angenommen du machst den ersten Schritt, ihr trefft euch oder ihr unterhaltet euch meinetwegen auch an Ort und Stelle. Woran erkennst du denn das mehr Interesse da ist? Oder waere das dann in einer solchen Situation schon mehr als deutlich?

Dazu habe ich oben schon was geschrieben. Am Freitag war es so, dass eines der beiden Mädels (in der Mensa auf dem Fußboden sitzend) total desinteressiert war (hat weiter mit ihrem MP3-Spieler gespielt), das andere Mädel hingegen hat im Gespräch voll mitgemacht. Sie hat mit mir gesprochen. Sie hat sich auch auf mein Niveau begeben (ich war auf der Humorebene), auch dies ist Interesse. Sie hätte auch auf ihrem "neutralen" Niveau bleiben können. Sie hat den Augenkontakt gehalten und schließlich mir Fragen gestellt. Außerdem habe ich jetzt ihre Telefonnummer. ;-D

Wie schon geschrieben, ich habe dort die Geschichte mit den Liegestühlen erzählt, womit ich das Mädel zum Lachen gebracht habe (ihre Freundin hatte nur mit dem MP3-Spieler zu tun). Über den Liegestuhl bin ich dann schnell zum Thema Urlaub gekommen. Nachdem sie ein bischen angebissen hatte, habe ich dann ein bischen zeitlichen Druck aufgebaut ("ich muss leider gleich weiter, aber ich setze mich kurz hin" ---> das ist übrigens auch Push/Pull). Dann das Gespräch vertieft, indem ich über meinen letzten Auslandsurlaub erzählt habe (hier sind natürlich ein paar Geschichten mit gutem soical proof eingeflossen). Ich habe dann ein Thema nur kurz angerissen und dann auf die Uhr geschaut und gesagt: "Du.... (Pause, sie dabei kurz am Unterarm berührt)... meine Freunde warten schon" (war gelogen). Dann: "Du scheinst nett zu sein, aber ich weiß es noch nicht genau (erst gelächelt, dann ernst geguckt, sie hat auch erst gelächelt, und dann ernst geguckt!!! ---> Push/Pull und die sichtbare Wirkung). "Lass und die Telefonnummern tauschen und dann können wir bei Gelegenheit mal weiter quatschen." Da habe ich ihr dann schon das Telefon hingehalten, was ich, während ich den Satz sprach, ganz langsam aus meiner Tasche geholt habe. Nummern tauschen ist immer besser als "gib mir Deine Nummer", oder sie schreibt sich meine Nummer auf (kommt sowieso zu 80% kein Anruf).

Ihre Freundin hat ein bischen böse geguckt, als ich die Nummer bekam, aber das war mir dann egal, die hat mich ja sowieso von Anfang an ignoriert. Scheint eine Spaßbremse zu sein. Hat sie eben Pech gehabt. ]:D

Oh Mann. Wo bleibt das Licht am Ende des Tunnels

Alles Theoretisieren nützt nichts. Gute Fähigkeiten kann man nur im Gespräch erlernen. Weiterhin ist es nützlich, wenn man sich Aufzeichnungen macht, über die Gespräche. Was war gut, was war schlecht? Welche Form von Interesse konnte man beobachten? Achte auf die Körpersprache. Welche Situation hat man richtig eingeschätzt, wo sind Fehler unterlaufen? Wenn man alles aufschreibt, lernt man, in der Situation genauer zu beobachten und weniger Fehler zu machen.

Ich nenn jetzt mal ein Beispiel von mir. Ich sitz hier in nem Kurs fuer Auslaender die Sprachunterricht benoetigen. Da ist die nette Assistentin des Profs die mich sehr oft anschaut wenn ich grad irgendwas anderes mach. Dann haben wir uns auch schon einige Male unterhalten. Immer ganz nett aber nur ueber belangloses Zeug. Was waere dein naechster Schritt?

Ihr seid auf dem Grundniveau. Ihr habt einen Kontakt hergestellt und könnt jetzt aufgrund des Umstandes, dass ihr euch kennt, immer wieder miteinander reden. Es ist jetzt schwierig, zu beurteilen, warum ihr nicht von der Belanglosigkeits-Ebene weggekommen seid. Frag' sie doch mal, wie sie auf die Assistenten-Stelle gekommen ist, was sie studiert hat, was sie daran begeistert, was sie in zehn Jahren machen möchte usw. Ein Gespräch über Belanglosigkeiten schafft keine Verbindung zwischen zwei Menschen. Wenn Du eine Verbindung möchtest, dann musst Du diese initiieren. Das geht, indem Du ihr eine Frage stellst, die bedingt, dass sie sich öffnet und etwas von sich preisgibt. Dann solltest Du ebenfalls etwas von Dir preisgeben. So beginnt ihr euch, von oberflächlichen Dingen abzuheben. Entweder merkst Du nun, dass ihr euch wirklich viel zu sagen habt, dann musst Du das Gespräch gar nicht mehr so stark lenken (ist der Idealfall, irgendwann merkt man dann, dass man sich mag), oder Du merkst, dass das Gespräch zäh läuft, dann kannst Du natürlich mit jeder Menge Tricks nachhelfen, wenn Du die Frau z.B. verführen willst. Eine tiefe Verbindung zwischen euch führt Dich allerdings auf die Freundschaftsschiene und nicht ins Bett, wenn Du nicht auch andere Aspekte der Verführung beachtest. Dennoch ist eine Verbindung eine wichtige Voraussetzung, damit eine Frau mit Dir ins Bett geht (dabei ist es erstmal egal, ob diese Verbindung "natürlich" entstanden ist, oder durch Dein Geschick). ]:D

hBrs-2lxe


weaver / Teil II

Auf der anderen Seite kommen dann auch wieder Zweifel. Nee. Die ist einfach nett und unterhaelt sich nur mit mir. Mir fehlt da echt der Mut um durchzustarten und ich hab Schiss zu weit zu gehen und alles zu verbocken.

Es ist völlig egal, was sie will. Entscheidend ist einzig: was willst Du?! Ihr Kopf ist ihr Kopf und Du kannst da nicht hinein schauen. Unternimm nicht den sinnlosen Versuch, sie komplett zu verstehen und Dir auszumalen, ob sie was wollen könnte oder nicht. Im Endeffekt weiß sie auch nicht, was sie von Dir will, denn sie kennt Dich nicht. In dem Moment, in dem sie mit Dir schläft, wird es sich gut für Dich anfühlen und Du wirst dafür Sorge tragen, dass es ihr auch so geht. Dann wird sie denken: "Der weaver ist ein echt toller Typ, oh man, endlich mal wieder ein toller Typ." Dies kann ich Dir mit Gewissheit sagen, alles andere ist vage.

Und verbocken kannst Du sowieso gar nichts. Wenn sie Dich total doof und unattraktiv findet, dann wird sie sowieso nie mit Dir schlafen. Unter keinen Umständen. Außer - vielleicht - sturzbesoffen (aber das willst Du sowieso nicht). Oder Du machst einen Fehler, dann fliegst Du irgendwann raus und bekommst das Angebot, "lass uns Freunde sein". Dann kannst Du für Dich die Entscheidung treffen, "will ich", oder "will ich nicht".

Oder Du merkst, dass Du sie blöd findest und sie doch nicht so toll ist.

"Ich könnte zu weit gehen", oder "es verbocken", das sind die zwei häufigsten Denkblockaden, die dafür sorgen, dass man nicht den Spaß im Leben hat, den man haben könnte. Geh auf's Ganze! Wenn sie Dich ablehnt, na und? Hat sie Pech gehabt.

Mir gelingt selten der Umbruch von Uni, Arbeit usw.. zu persoenlicheren Themen.

Sowohl Uni als auch Arbeit können sehr persönliche Themen sein, wenn man darüber spricht, was man damit verbindet. Mit beiden Dingen verbinden sich z.B. Träume und Ziele. Leidenschaften. Hobbies. Erkenntnisse. Das Wort "Umbruch" zeigt, dass Du eigentlich ein falsches Verständnis hast. Man kann jedes Thema oberflächlich diskutieren, oder in die Tiefe. Fällt es Dir schwer, Dich zu öffnen? Hast Du oft das Gefühl, dass Du mit Menschen nur oberflächlich zu tun hast? Würdest Du Dich als herzlich bezeichnen?

MFr. |Lo=ver LJoverx 64


@ hrs-le

Respekt. Jetzt mal unabhängig von dem Inhalt. Du hast das Zeug zum "Lifecoaching".

Ojutgoxing


@ hrs-le:

(Wie kommst Du eigentlich auf so nen Namen? Muß immer erst mal hochscrollen um mich nicht zu vertippen... :-D)

Der NC mit der Bodensitzerin ist perfekt wie aus dem Lehrbuch!!! Sowohl das Ansprechen, wie auch der Körperkontakt und der eigentliche close!

Erzähl mal weiter, wenn sich bei der Dame noch was tut (und auch wenn sich nix tut!)

Szhak


Es wird nix mehr aus der sache mit dem erwaehnten typen..

Wie geht ihr mit so einer situation um? Wie gesagt, ich mochte ihn wirklich, und war noch nie in einer situation, in der ich nach anfaenglichem interesse so abrupt abgewiesen worden bin. Ich habe es mir wahrscheinlich selber versaut, andererseits missfiel mir aber auch, dass er staendig viel zu spaet anrief, und es haette mir auf dauer sowieso nicht gepasst..

Dennoch, ich habe sowieso probleme mit meinem selbstwertgefuehl, und moechte diese situation nutzen, um daran zu wachsen, und nicht um daran zu zerbrechen. Momentan stehe ich aber genau zwischen diesen zwei moeglichkeiten.. Und weiss nicht welchen gedanken ich fassen sollte, um es in etwas halbwegs positives zu kehren...

Wie wuerdet ihr denken, um damit klarzukommen?

tdhe avoy(axges


Das

und es haette mir auf dauer sowieso nicht gepasst..

und das

ich habe sowieso probleme mit meinem selbstwertgefuehl

sind zwei grundsätzlich verschiedene Dinge.

Also, auf der einen Seite, ob du mit jemandem zusammenpasst oder nicht, und auf der anderen Seite, dein Selbstwertgefühl. Wenn du das eine von dem anderen abhängig machst bzw. vermischst, dann ist das nicht besonders förderlich für deine Entwicklung. Es wird dich früher oder später zerreißen.

SOhak


Hmm, da scheint offensichtlich das problem zu liegen.

Ich denke mir, nicht genug schoen oder interessant gewesen zu sein. Nicht interesse- und liebenswuerdig genug.

Irgendwas muss es ja sein, sonst haette ich bisher im leben nicht nur ausschliesslich reinfaelle erlebt.

Andererseits denke ich mir, der kontakt verfiel, als ich mir nicht gefallen liess, dass er staendig stunden spaeter als abgemacht anrief. Wahrscheinlich sucht er jemanden, der es aehnlich locker sieht mit dem melden wie er, und es waere ihm zu viel aufwand gewesen, sich auch zu melden, wenn er sagt er wuerde.

Wo wir aber wieder beim ersten punkt sind, es war ihm zu viel aufwand, rechtzeitig anzurufen, also war ich ihm von anfang an nicht viel wert. Und ich frage mich dann wieder, wieso, was ist so schlimm an mir, dass ich den menschen, die mir wichtig sind, jedes mal scheissegal bin?

Waere es das erste mal, wuerde ich noch damit klarkommen.

Aber es ist einfach jedes mal so, maenner an denen ich kein interesse habe, haben interesse an mir, doch die, an denen ich interessiert bin, sind nicht wirklich an mir interessiert.

Anfangs war das interesse seinerseits ja noch vorhanden, irgendwas scheine ich maechtig versaut zu haben, oder die art, wie ich mit seinen zu spaeten anrufen umging, war kreuzfalsch.. keine ahnung.. Aber ich habe das gefuehl ich habe es eigenhaendig masterhaft versaut..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH