Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

_nTh3e1mroxc_


Shak

Anfangs war das interesse seinerseits ja noch vorhanden, irgendwas scheine ich maechtig versaut zu haben, oder die art, wie ich mit seinen zu spaeten anrufen umging, war kreuzfalsch.. keine ahnung.. Aber ich habe das gefuehl ich habe es eigenhaendig masterhaft versaut..

Das muss nicht zwangsläufig so sein, es kann auch an ihm liegen. Aber um Spekulation zu vermeiden, musst du wirklich der Frage nachgehen, ob du irgendwo die falschen Zeichen gesetzt hast. Gehe nochmal die entscheidenden Situationen durch und prüfe, ob du an einer Stelle Dissonanz oder Missverständnisse erzeugt hast. Da reicht es nicht, mit den Schultern zu zucken, sondern du musst das Geschehen zu analysieren. Das Ergebnis kann durchaus sein, dass du im Prinzip authentisch und deinen Ambitionen entsprechend gehandelt hast. Dann liegt der Ball zwar in seinem Feld, das heißt aber immer noch nicht, dass du nicht weiter vorgehen kannst. Aber erstmal deinen Part zu prüfen ist der richtige Ansatz.

Beispiel: warum gehst du nicht dem Hinweis von Outgoing nach?

Ich finde Deine letzte SMS hört sich halt aber auch total nach Abschliessender SMS an!

Bezieht sich auf:

dennoch wuensche ich dir, dass du noch die richtige person fuer dich findest.. bye..

Das ist ein Rausschmiss. Je nachdem wie hoch deine Anziehung bis zu dem Zeitpunkt war, lässt er es dabei und hakt dich ab. Es sei denn, du kannst den Eindruck revidieren. Nichts spricht dagegen, ihn anzurufen und diese flapsige SMS richtig zu stellen.

Du konzentrierst dich zu sehr darauf, wie er sich verhält und ob du das dann als angemessen einstufst:

Wo wir aber wieder beim ersten punkt sind, es war ihm zu viel aufwand, rechtzeitig anzurufen, also war ich ihm von anfang an nicht viel wert. Und ich frage mich dann wieder, wieso, was ist so schlimm an mir, dass ich den menschen, die mir wichtig sind, jedes mal scheissegal bin?

Alles Spekulation im stillen Kämmerlein mit anschließender Selbstabwertung. Auch solche Vermutungen solltest du versuchen zu überprüfen. Also anrufen, treffen.


naja ich hoffe ihr koennt mir ein bisschen weiterhelfen, obwohl ich hier womoeglich die maennerrunde etwas stoere..

Wenn du hier dein Problem zur Diskussion stellst, kriegst du auch sicher Antworten. Nicht zuletzt, weil die weibliche Sicht auf's Geschehen immer interessant ist. Aber wenn du nicht stören willst, warum stellst du dich nicht etwas auf den Stil hier ein. Wir achten hier seit jeher auf gute Lesbarkeit. Sieh dir bitte mal die Beiträge hier an, vor allem Weltenarchitekt und hrs-le. Sagt ja keiner, dass jeder diesen Standard halten muss. Aber das Auffinden der Shift-Taste ist kein Kunststück. Also investiere ein bisschen was, hier beim Schreiben und bei dem Kerl.

dyerCro


Hallöchen, ich bräuchte mal wieder nen Tip von euch *:)

Also: ich hab zufällig vor 2 Wochen meine Nachbarin kennengelernt, und sie schien wirklich nicht abgeneigt zu sein. Jedenfalls war ich dann gestern Abend bei ihr, haben auf dem Balkon Wein getrunken und geredet usw.

Zeitweise waren auch 2 Freundinnen von ihr und ne Mitbewohnerin da, aber die meiste Zeit waren wir allein.

Naja jedenfalls hab ich sie irgenwann gefragt, ob sie denn gerne kocht und wir haben dann ausgemacht dass wir irgendwann mal zusammen kochen sollten. Da meint sie so "Ja, meine Mitbewohnerinnen sind ab Mittwoch beide wieder da, da können wir ja dann zu dir zum Kochen kommen". D.h. aus dem von mir angestrebten candle light dinner wird wohl doch nix :-/ Habt ihr irgendwelche Tips für mich?

Ich bin mir auch nichtmehr so sicher über das Interesse von ihrer Seite her, als ich sie das erste mal mit ihr gesprochen habe, hat sie fast schon auf ein Treffen bestanden, und jetzt hab ich das Gefühl dass das etwas abgeflaut ist. Vllt. hat sie auch den falschen Eindruck von mir, weil ich an besagtem Abend wirklich extrem müde war und somit vielleicht etwas "langweilig" rübergekommen bin.

sorry für den langen text übrigens ;-)

_2ThNemxroc_


Da meint sie so "Ja, meine Mitbewohnerinnen sind ab Mittwoch beide wieder da, da können wir ja dann zu dir zum Kochen kommen".

Perfekt! Die eine putzt Gemüse, die andere deckt den Tisch. ;-)

Nicht nur, dass sie sich "sicherer" und "freier" fühlt mit ihren Kumpelinnen, auch für dich ist die Situation zunächst besser als 1:1. Du hast viel mehr Möglichkeiten zu variieren, was Gespräch und Interaktion angeht. Wichtig ist, dass du die Begleitung nicht als Anhängsel behandelst, sondern denen echte Aufmerksamkeit schenkst. Die Freundinnen sind sehr wichtig für eine Frau. Ruhig auch mal über ein paar Minuten dein Interesse auf eine von denen fokussieren. Spiel ein bisschen.

Ach ja, dass sie die mitbringen will, sagt gar nichts über mehr oder weniger Interesse ihrerseits. candle light dinner kann noch kommen.

Überlege dir für den Abend, ob das eine Variante ist: Sag ihnen irgendwann am Anfang: "Um 12 gehe noch in Club Bla zum Tanzen / Treffe ich noch Person Bla da-und-da. Bis dann müssen wir das Essen durch den Hals haben." Damit steckst du einen Rahmen und ordnest die Sache in dein Leben ein und nicht umgekehrt.

h<rs-xle


Jedenfalls war ich dann gestern Abend bei ihr, haben auf dem Balkon Wein getrunken und geredet usw.

"Usw." ist jetzt schlecht zu interpretieren. Also was genau ist über das Reden hinaus gelaufen?

Lies Dir mal meine Kommentare zu weavers Fragen durch, da dürften ein paar Hinweise für Dich enthalten sein.

In Abwandlung eines bekannten Spruches: "Reden ist Silber, Berühren ist Gold". Berühren ist hier durchaus zweideutig zu verstehen. Einmal ist damit die rein körperliche Berührung gemeint, und darüber hinaus, dass Du die Frau verbal "berührst", mit dem was Du sagst. Wie schon an anderer Stelle geschrieben heißt das, dass sich dieses Niveau des Sich-Verstehens von allein ergibt, falls man sich zufällig wirklich viel zu sagen hat, oder man muss eben heraus finden, worauf jemand anspringt und dieses Thema dann ausführen. Möglich ist auch, das Gespräch auf generell (häufig) positiv besetzte Themen (Urlaub, Zukunftspläne, Träume, Kindheit, Freundschaft/Liebe) zu leiten.

Unternimmst Du nichts im Hinblick auf eine körperliche Annäherung, landest Du auf der Freunde-Schiene.

Ja, meine Mitbewohnerinnen sind ab Mittwoch beide wieder da, da können wir ja dann zu dir zum Kochen kommen". D.h. aus dem von mir angestrebten candle light dinner wird wohl doch nix :-/ Habt ihr irgendwelche Tips für mich?

Da gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder bringst Du (am besten mit Humor) zum Ausdruck, dass Du nur sie zum kochen einladen willst (aber: vielleicht riecht sie dann den Braten (haha) und Du wirkst needy), oder Du lädst ihre Freundinnen eben mit ein. Hat beides für und wider. Die Einladung nur für sie hätte ich gebracht, wenn schon ein paar eindeutigere Sachen gelaufen wären, beispielsweise Berührungen, auf die sie positiv reagiert hat.

Wenn die Freundinnen mitkommen, so ist das doch außerdem nicht schlimm. Lass Dich davon nicht abschrecken. Necke Deine Nachbarin und setze den oben zitierten Spruch in die Tat um. Handele dabei so, dass Du den Freundinnen normale Beachtung schenkst, aber ignoriere sie, wenn es um Dein Verhalten bei der Verführung geht. Mit anderen Worten: lass Dich durch ihre Anwesenheit nicht stören. Ich weiß: das ist schwierig. Aber wenn Du es Dir vornimmst, dann gelingt es Dir vielleicht zumindest teilweise.

Ihre Antwort auf Deine Einladung kannst Du gewiss auch als Shit-Test auffassen: Sie hat genau verstanden, dass Du nur sie einladen wolltest. Zumindest musste sie das sehr stark in Betracht ziehen. Lerne daraus zwei Dinge: Formuliere die Einladung in Zukunft ganz direkt: "Du und ich, wir sollten mal zusammen kochen, wie es scheint sind wir ein gutes Team, (kurze Pause, Kopf zur Seite legen, in die Luft starren und "Nachdenken") obwohl ich da jetzt nicht mehr so sicher bin". (Direkte Einladung, es ist klar, dass Du nicht ihre Mitbewohnerinnen mit dabei haben willst, zudem im letzten Teil des Satzes die Möglichkeit, Push/Pull zu verwenden). Mit diesem Satz gibst Du ihr keine Möglichkeit zu entweichen. Sie kann ablehnen oder mitmachen. Und dann: akzeptiere nicht, dass die Frau Deinen Plan ändert, indem sie einfach eigenmächtig ihre Mitbewohnerinnen einlädt. Sie reißt die Führung an sich, Du ziehst den Schwanz ein! Kommuniziere Deine Vorstellungen!

"Leider habe ich nur zwei Teller und zwei Stühle. Meine Wohnung hat zudem nur 5 einhalb Quadratmeter, ich fürchte, es ist nur Platz für zwei."

Auch wenn das humormäßig nicht Güteklasse A ist (kannst es ja noch verbessern), so vermeidest Du mit solch einem Spruch doch peinliche Ansagen wie "Ähm, eigentlich wollte ich nur Dich einladen" und verleihst trotzdem Deinem Wunsch Ausdruck! Eine Verführung ist ein Tanz auf einer Klinge. Bekundest Du zu viel Interesse, wird es nichts (die Frau sagt sich: "so billig bin ich nicht"). Bekundest Du zu wenig Interesse, landest Du auf der Freund-Schiene (sie sagt sich: "Er ist ja ganz nett, aber wo ist sein Schwanz").

Ich bin mir auch nichtmehr so sicher über das Interesse von ihrer Seite her, als ich sie das erste mal mit ihr gesprochen habe, hat sie fast schon auf ein Treffen bestanden, und jetzt hab ich das Gefühl dass das etwas abgeflaut ist. Vllt. hat sie auch den falschen Eindruck von mir, weil ich an besagtem Abend wirklich extrem müde war und somit vielleicht etwas "langweilig" rübergekommen bin.

Auch dazu habe ich in meiner Antwort an weaver was geschrieben: es ist egal, was sie denkt und was ihr Interesse an Dir ist. Hast Du diesen Gedanken im Kopf, hemmt er Dich. Also: raus damit. Wenn Du den Eindruck hast, dass sie am Anfang mehr Interesse hatte, dann kann es durchaus sein, dass das Interesse nun wieder abflaut, weil Du zu zögerlich rüber kommst. Aber mach' Dir nichts daraus, mach' es das nächste Mal einfach besser.

sorry für den langen text übrigens

War doch ganz kurz. Entschuldige Dich nicht für Dinge, die vollkommen normal sind.

@ outgoing:

(Wie kommst Du eigentlich auf so nen Namen? Muß immer erst mal hochscrollen um mich nicht zu vertippen...

Ist ein Buchstabenspiel, in dem mein realer Name und mein Wohnort vorkommt. Bitte aber jetzt keine Spekulationen! ;-D

Erzähl mal weiter, wenn sich bei der Dame noch was tut (und auch wenn sich nix tut!)

Habe inzwischen mit ihr telefoniert, leider ist sie nun für ein paar Wochen nicht in der Stadt. Blöd. Ich befürchte nun, dass sie deutlich abgekühlt ist, bis sie wieder kommt. Wäre schade, die ist echt süß. Aber ich werde es auf alle Fälle im September versuchen. In Frage kommt nur eine farbenfrohe Geschichte am Telefon, wofür ich in den nächsten Wochen reichlich Material sammeln werde. ]:D Außerdem habe ich beschlossen, dass ich mir eine kleine, aber hübsche Telefonnummernsammlung anlegen möchte.

_AThem~rKocx_


hrs-le / derro

Ja, meine Mitbewohnerinnen sind ab Mittwoch beide wieder da, da können wir ja dann zu dir zum Kochen kommen". D.h. aus dem von mir angestrebten candle light dinner wird wohl doch nix :-/ Habt ihr irgendwelche Tips für mich?

Da gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder bringst Du (am besten mit Humor) zum Ausdruck, dass Du nur sie zum kochen einladen willst (aber: vielleicht riecht sie dann den Braten (haha) und Du wirkst needy), oder Du lädst ihre Freundinnen eben mit ein.

Der Zug ist abgefahren. Derro hat die Verabredung nicht auf sie eingeschränkt, sie ist in die Lücke gestoßen und hat ihren Rahmen gesteckt. Jetzt noch in die andere Richtung zu rudern ist Kokolores. Am besten jetzt so durchziehen (aber sich keinen Kumpel dazu zu holen, selbst ist der Mann). Zweisamkeiten auf das nächste Mal verschieben. Oder du nimmst sie noch mit in den Club.

Formuliere die Einladung in Zukunft ganz direkt: "Du und ich, wir sollten mal zusammen kochen, wie es scheint sind wir ein gutes Team, ...

:)^

Handele dabei so, dass Du den Freundinnen normale Beachtung schenkst, aber ignoriere sie, wenn es um Dein Verhalten bei der Verführung geht. Mit anderen Worten: lass Dich durch ihre Anwesenheit nicht stören.

Halte das für BS. Natürlich soll derro sich nicht verstecken, aber ein Standardfehler ist zu sehr auf das Ziel zu starren und die Bagage auf dem Abstellgleis verhungern zu lassen. Je mehr Derro die Mitbewohnerinnen in sein Spiel einbezieht, desto besser steht er beim Ziel da: komfortabel in Weiberclubs, guter Gastgeber, nicht needy, souverän. Naja, ich gebe zu, Brechstange liegt nicht so auf meiner Linie. Aber derro wird sie an dem Abend wahrscheinlich sowieso nicht "isolieren" können.

Such's dir aus, derro, und dann schildere mal deine Erfahrungen. ;-)

deerrxo


Danke für die Tips, ich werd schauen dass ich die Sache irgendwie hinkrieg :)z

Zum Thema shit-test: das dachte ich mir auch schon, vielleicht wollte sie ausloten, ob ich wirklich interesse an ihr hab.

Wie hätte ich denn da reagieren sollen?

dxer|ro


Oder andersrum: was wollte sie denn genau testen?

h]rsd-le


Oder andersrum: was wollte sie denn genau testen?

Weichei oder nicht, das ist die Frage. Lässt Du Dich einfach manipulieren, oder hältst Du stand. Schaffst Du es, die Führung zu übernehmen, auch wenn sie versucht, das Ruder an sich zu reißen. Hast Du Ziele, für die Du eintrittst, und von denen Du Dich nicht abbringen lässt.

Wie hätte ich denn da reagieren sollen?

Habe ich Dir weiter oben geschrieben. Am besten: Die Einladung so formulieren, dass unmissverständlich klar wird, dass Du nur sie einladen möchtest und nicht ihre Freundinnen auch mit. Wenn es bereits zum Missverständnis (gewollt oder ungewollt) gekommen ist, mit Humor die Situation kontern, so dass auf eine lässige Weise übermittelt wird, dass Du nur sie einladen möchtest. Zu viel Interesse darfst Du dabei aber nicht bekunden, das wirkt needy.

@ _Themroc_:

Ich habe mich wohl missverständlich ausgedrückt. Ich bin nicht für's Brecheisen (noch ist dies mein Stil). Allerdings dürfen die Freundinnen auch nicht als Entschuldigung herhalten, wenn man mit der Nachbarin nicht weiter kommt. Wenn man weiter kommen will, so hat man immer eine Möglichkeit dazu, auch wenn die Freundinnen zuschauen. Entweder kommt man weiter, oder man wird abgewiesen. Stillstand heißt, dass man in Wahrheit nicht still steht, sondern langsam in den "Freunde-Bereich" abwandert (wenn man dort nicht bereits ist ;-D ). Daher ist es wichtig, weiter zu kommen. Ich habe hier früher viele Fehler gemacht und war zu zögerlich (auch immer wieder in solchen Situationen, wo Freundinnen dabei waren und jene dann als Entschuldigung herhalten mussten ---> "es ging nicht, ihre Freundin war dabei".....) und bin sehr oft im Freunde-Land gelandet. Daher mein Hinweis, keinen Stillstand zuzulassen. Ignorieren heißt, dass man seine Entscheidung nicht davon abhängig macht, ob Freundinnen vorhanden sind, oder nicht. Es heißt nicht, dass man die Freundinnen als Menschen ignoriert und sich nur um die Nachbarin kümmert, das wird nicht funktionieren. Klar wird man die Nachbarin unter solchen Umständen kaum isolieren können, aber wenn man sich nicht vornimmt, wirklich etwas zu erreichen, dann gibt man am Ende nichtmal 30% Energie, obwohl dies möglich gewesen wäre, oder sogar mehr.

szcootFtuxner


Boah ey, bei mir geht im Moment gar nix {:( Treffe im normalen Leben auf keine hübschen Frauen. Ich glaub ich muss die Situationen suchen, d.h. "sargen" gehen. Vielleicht morgen oder übermorgen mal in die Stadt.

Zum Fitnessmädel: 10 Tage und nichts ... wir sehen uns sogar beide bei ICQ online. So ne Nachricht ist doch nicht schwer. Was nun? Abhaken? Weiter warten? Oder soll ich mich doch melden?

O`utgxoing


Ich würde mich weiterhin in Geduld üben! Andere Möglichkeit ist abhaken.. Denn wenn Du jetzt schreibst, dann geht es Dir mindestens genauso wieder auf den Sack, oder?

s7coxottuxner


Naja, was mir auf den Sack geht ist, dass ich Ferien hab und nicht eine Perle zum daten (ausgenommen Sandy, aber das ist ja eher ein freundschaftlicher Bums, der relativ langweilig ist). Klar das Fitnessmädel ist toll, aber ich wär auch zufrieden, wenn ich jemand anderen treffen würde.

Abhaken ist nur schwer, wenn die Geschichte nicht wirklich abgeschlossen ist. Und du meinst echt "weiter warten"? Hat sich bei dir denn schonmal eine Dame nach längerer Zeit noch gemeldet? Oder bei einem anderen, stillen Mitleser hier?

Svhak


Themroc,

wusste nicht, dass euch Gross/kleinschreibung wirklich so wichtig ist.. Ich selber bemerke es gar nicht erst, ob jemand beim Schreiben die Shifttaste benuetzt oder nicht. Liest sich fuer mich gleich.

Also ich versuchs mal, aber kann nix garantieren, da ich seit Jahren nur noch im Forum meine Deutschkenntnisse benutze, und wie sichtbar, nie Shiftete.

Zum Thema:

Ich glaube, es ist besser, wenn ich mich nicht gleich wieder ins Geschehen stuerze.. Erstens ist mir richtig aufgefallen, wie umheimlich unreif ich in Sachen Beziehungen wirklich bin. Daher moechte ich nicht einfach ohne zu ueberlegen reseten und alles beiseite schieben, sondern erstmal darueber nachdenken, reflektieren, daraus lernen und daran wachsen.

Zweitens koennte ich auch wenn ich wollte, nicht wirklich jemanden an mich ranlassen im Moment, ob koerperlich oder sonst wie.

Heute Abend wollte ich "kurz" an den Strand, verdachte dann aber ohne es zu merken gleich mal zwei Stunden, ohne die Zeit zu bemerken.

Ich habe einerseits praktisch Alles falsch gehandhabt, voellig unangemessen und kindisch reagiert.. Andererseits glaube ich nicht, dass er mit der Zeit viel puenktlicher und verlaesslicher geworden waere, was fuer mich mit Vertrauen nicht vereinbar waere.

Ich lasse nun erstmal etwas Zeit vergehen, und sollte ich ihn in ein bis zwei Monaten noch immer nicht vergessen koennen, denke ich ueber eine Mail nach, in der ich ihm ungefaehr sagen wuerde, dass ich wirklich oft falsch reagiert habe, wir aber nie die Chance gehabt haetten, darueber zu reden. Falls er meine Anwesenheit ein kleines bisschen vermisst haette, und zu einem Gespraech bereit waere, koennten wir uns ja nochmal treffen... Wenn er das dann nicht moechte, ist es einfach klar: Er hatte schlicht nicht dieselben Gefuehle fuer mich, wie ich fuer ihn und es haette sich so oder so nicht gelohnt..

Im allgemeinen verlasse ich mich auch einfach mal darauf, dass uns das Schicksal, die Welt, der Zufall, unsere Gefuehle, an was zum Teufel man auch immer glauben moechte, wieder zusammenfuehren wuerde, wenn es wirklich stimmen wuerde zwischen uns.

Zufaellig werden sich unsere Wege sowieso ab und zu kreuzen, da er ins Gym und danach an den Strand geht, wo ich oefters mal jogge oder bade...

Ausserdem denke ich, muss ich eindeutig erst an meinem Wertgefuehl mir selbst gegenueber und meinem Leben arbeiten, bevor ich eine gesunde Beziehung fuehren koennte..

Ich moechte mein Lebensgefuehl und mein Glueck auch nicht so abhaengig von einer Person machen, wie ich es momentan tue, ich moechte auch alleine gluecklich und zufrieden sein, und eine Beziehung nur als ergaenzend sehen.

Gruesse

g<ernem}alneOfrgagxe


Ich bin versetzt worden und habe auf S. 757/758 von euch den Tipp bekommen, höchstens noch einmal anzurufen.

Wenn ich das tue und sie geht nicht ran, d.h. die Mailbox kommt, was mache ich dann?

Ich stelle mir meinen Mailbox-Text ca. so vor:

Ich beschwere mich etwas spaßig, dass sie mich versetzt hat, bedauere das. Ich sage noch, dass ich sie eigentlich auch noch was ganz anderes fragen wollte, was aber nicht so wichtig ist, weil ich das auch jemand anderen fragen kann.

Soweit finde ich das nicht schlecht. Aber wie ende ich? Wenn sie mag, soll sie mich mal anrufen? Oder bestimmter? Oder gar nichts dergleichen?

hprs-lxe


gernemalnefrage:

Wenn ihr verabredet wart und sie Dich versetzt hat, dann ist sie in der Schuld, dafür eine Erklärung zu liefern und um Entschuldingung zu bitten. Ihre Motivation, Dich zu versetzen, kann aus zwei Richtungen kommen: Entweder sie hat wirklich einen ernsten Grund (Krankheit, höhere Gewalt....), oder die Sache ist ihr nicht wichtig. Wenn ihr die Sache wichtig ist, dann wird sie anrufen, nachdem sie Dich versetzt hat. Falls sie nicht anruft, ist sie unter aller Kanone (gelinde gesagt). Eine SMS kann jeder schreiben, "Du, ich kann leider doch nicht kommen", und sie ist auf billige Weise raus aus der Nummer.

Ich würde ihr nichts auf die Mailbox sprechen und würde sie auch nicht nochmal anrufen.

Shak

wusste nicht, dass euch Gross/kleinschreibung wirklich so wichtig ist.. Ich selber bemerke es gar nicht erst, ob jemand beim Schreiben die Shifttaste benuetzt oder nicht. Liest sich fuer mich gleich.

Ich finde, es liest sich besser, wenn der Text über normale Groß-/Kleinschreibung verfügt und halbwegs gut strukturiert ist.

Also ich versuchs mal, aber kann nix garantieren, da ich seit Jahren nur noch im Forum meine Deutschkenntnisse benutze, und wie sichtbar, nie Shiftete.

Zeit, umzudenken. Was Du geschrieben hast, liest sich sehr gut.

Doch nun zum Thema:

Ich glaube, es ist besser, wenn ich mich nicht gleich wieder ins Geschehen stuerze.. Erstens ist mir richtig aufgefallen, wie umheimlich unreif ich in Sachen Beziehungen wirklich bin. Daher moechte ich nicht einfach ohne zu ueberlegen reseten und alles beiseite schieben, sondern erstmal darueber nachdenken, reflektieren, daraus lernen und daran wachsen.

Über das Erlebte nachdenken, reflektieren, daraus lernen und daran wachsen, muss man immer. Dabei ist es egal, ob man eine Beziehung hat, oder nicht. Unreife in Beziehungsfragen kann man nicht allein im stillen Kämmerlein überwinden, sondern in erster Linie im Umgang mit anderen Menschen.

Ich habe einerseits praktisch Alles falsch gehandhabt, voellig unangemessen und kindisch reagiert.. Andererseits glaube ich nicht, dass er mit der Zeit viel puenktlicher und verlaesslicher geworden waere, was fuer mich mit Vertrauen nicht vereinbar waere.

Ich finde es gut, dass Du Dein eigenes Verhalten kritisch beleuchtest. Das gibt Dir die Möglichkeit, in Zukunft anders zu handeln. Es ist reine Spekulation, ob er sein Verhalten geändert hätte. Ich würde mir da am Anfang nicht so viele Gedanken machen, sondern es auf einen Versuch ankommen lassen und dann schauen, was wird. Unpünktlichkeit ist eine Sache, an der man arbeiten kann, wenn Einsicht gegeben ist. Aber im Prozess des Kennenlernens jemandem fix einen solchen Stempel aufzudrücken, ist ein Problem, weil man sich damit viel verbauen kann.

Ich lasse nun erstmal etwas Zeit vergehen, und sollte ich ihn in ein bis zwei Monaten noch immer nicht vergessen koennen, denke ich ueber eine Mail nach, in der ich ihm ungefaehr sagen wuerde, dass ich wirklich oft falsch reagiert habe, wir aber nie die Chance gehabt haetten, darueber zu reden.

Ich würde die Mail nicht so formulieren. Ich würde ihn vielleicht einfach fragen, ob er Lust hat, einen Kaffee oder Tee mit Dir zu trinken. Dann trefft ihr euch. Zwischenmenschliche Probleme lassen sich nur schwer schriftlich lösen. Das hat etwas damit zu tun, dass Kommunikation nicht nur über Worte erfolgt, sondern im Umgang miteinander z.B. auch die Körpersprache eine Rolle spielt. Selbst wenn man das nicht bewusst wahrnimmt, so beeinflusst es doch unbewusst die Gefühle. Das ist gut, weil man aus dem warmem Sessel heraus nicht dieselbe Gefühlsebene erreichen kann und somit Gefahr läuft, nicht auf den Punkt zu kommen. Miteinander zu reden ist immer am besten. So kann man seine Gedanken erklären und es kommt nicht zu Missverständnissen.

Im allgemeinen verlasse ich mich auch einfach mal darauf, dass uns das Schicksal, die Welt, der Zufall, unsere Gefuehle, an was zum Teufel man auch immer glauben moechte, wieder zusammenfuehren wuerde, wenn es wirklich stimmen wuerde zwischen uns.

Das ist ein schöner Gedanke. Nur sind Gefühle manchmal wie die Druckschwärze auf Thermopaier: nach einer Weile verblasst alles. Zufälle gibt es allerdings. Ich bin immer dafür: wenn man etwas will, muss man es in Angriff nehmen.

Zufaellig werden sich unsere Wege sowieso ab und zu kreuzen, da er ins Gym und danach an den Strand geht, wo ich oefters mal jogge oder bade...

Ist doch perfekt, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Ich moechte mein Lebensgefuehl und mein Glueck auch nicht so abhaengig von einer Person machen, wie ich es momentan tue, ich moechte auch alleine gluecklich und zufrieden sein, und eine Beziehung nur als ergaenzend sehen.

Das ist eine sehr gute Einstellung. Wenn zwei Menschen mit dieser Einstellung aufeinander treffen und es auch im Alltag schaffen, danach zu leben, so bin ich der Überzeugung, dass auf diese Weise viel Lebensglück zu erreichen ist.

scoottuner:

Abhaken ist nur schwer, wenn die Geschichte nicht wirklich abgeschlossen ist. Und du meinst echt "weiter warten"? Hat sich bei dir denn schonmal eine Dame nach längerer Zeit noch gemeldet? Oder bei einem anderen, stillen Mitleser hier?

Verdränge mal den Gedanken der "Endgültigkeit" aus Deinem Kopf. Auch vom Warten hast Du eine falsche Vorstellung.

Man könnte es so sehen: Sie lässt sich immer wieder auf Verabredungen mit Dir ein, genießt den Spaß, investiert aber selbst nicht viel. Mit ein paar vermeintlichen Privilegien ("Ich treffe nur Dich") füttert sie Dich an. Mit ganz geringem Energieaufwand durch sie bleibst Du also bei der Stange. Warten im Sinne von: Du sitzt neben dem Telefon und wartest auf ihren Anruf, heißt: Du hast verloren, denn sie geistert Dir durch den Kopf und Du kannst Deine Zeit nicht anderweitig nutzen. Wenn Du aber Deine Zeit sinnvoll nutzt, dann wartest Du nicht. Du lebst einfach Dein Leben und hast Deinen Spaß. Abgehakt ist die Sache damit nicht, denn sie könnte sich ja jederzeit melden. Du darfst eben nur keine (oder kaum) Energie in die Sache investieren, denn diese Energie fehlt Dir dann für andere Dinge und ist fehlinvestiert, wenn von ihr nichts kommt. Dass sie sich nicht selbst mal meldet, ist kein sehr gutes Zeichen. Sie weist Dir damit einen Platz bei den Schwanzwedlern zu, denn sie erwartet, dass Du sie anrufst. Mit etwas Gnade gibt sie Dir dann einen Termin. Lass Dich da nicht reinziehen. Auf dieser Ebene kommst Du bei ihr vermutlich nicht weiter.

Ein konkretes Erlebnis, dass ich mit dem Abhaken oder "Nicht-Wartendem-Warten" ( ;-D ) Erfolg hatte, kann ich nicht beitragen. Ich bitte Dich aber, eines zu bedenken: Hinterherlaufen hat auch keine Erfolgsaussicht (und da könnte ich viele Beispiele aus früheren Zeiten anführen). Abgesehen davon sind alle Theorien im Einzelfall auch mal verkehrt. Gewiss hatten auch Menschen schon mit großen Blumensträußen und selbst geschriebenen Gedichten Erfolg in der Verführung. Nur noch viel öfter hat es eben mit solchen Methoden auch nicht funktioniert.

Ich möchte damit sagen: Eine Erfolgsgarantie kann es nicht geben, egal was Du tust. Deshalb: versuche Deine Fixierung auf dieses Mädel loszuwerden.

gCernemgalnSefrage


Nicht beim Date versetzt, sie hatte mich zu ihrem Geb. eingeladen und dann "vergessen", mir die genaue Adresse mitzuteilen. Denke, das war ein Test. Ich hatte evtl. zu wenig Interesse gezeigt, als wir uns das letzte mal gesehen hatten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH