Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

_iTheVmrocx_


Verknallte

Pass auf, dass deine platonische Anbahnung (Gedichte schicken) nicht zur Sackgasse wird. Wenn du etwas erreichen willst, kommst du am Flirten und etwas body talk nicht vorbei. Und das

Mit dem Rantasten ist das so eine Sache, weil ich leider sehr schüchtern bin, was den Eins zu Eins Kontakt angeht.

ist kein Schicksal. Du musst die Schüchternheit eindämmen. Da heißt es halt Arsch zusammen kneifen und loslegen. Außerdem, das hier

so würde ich nie mit einem Lehrer reden

klingt für mich seltsam. Stellst du ihn auf ein Podest? Solche Vorschusslorbeeren hat niemand verdient, am wenigsten ein Pauker ;-). Lern ihn persönlich kennen, dann weißt du, was an ihm dran ist. Zuvor ist falscher Respekt unangebracht und kontraproduktiv, Wobei, die Mädchen in meinem Jahrgang hatten auch immer so eine Schwärmerei für Deutsch/Philosophie ;-D . Aber du bist ja eine erwachsene Frau, die im Leben steht - darf ich mal vermuten ...?

Falscher Respekt ist deshalb kontraproduktiv, weil er deine Ambitionen torpediert. Du kannst dich zwar erobern lassen, aber ganz ohne dein Zutun wird das vielleicht nicht klappen. Generell musst du den Mann/Frau Aspekt ins Spiel bringen, weil beim Rezitieren soll's ja wohl nicht bleiben, oder? Wie begrüßt du den, Handschlag? Nein?, dann ab jetzt. Auch mal woanders (Oberarm) berühren, wie es halt passt. Betone deine Weiblichkeit und schau, ob er im Gegenzug das Entsprechende tut. Eins zu Eins Kontakt ist enorm wichtig, stell dich drauf ein und sorge dafür.

Übrigens, blätter hier mal etwas zurück, hier teilt jemand deine literarische Leidenschaft. Nenn uns den Nick ;-)

v]erknTalltxeSie


_Themroc_

Der Wunsch nach Gedichten kam von ihm. Ich habe nur passende rausgesucht und ihm zur Verfügung gestellt.

Ganz attraktiv fand ihn ich schon immer, aber nachdem mein Sohn mir erzählte, wie er sich über mich und mein literarisches Interesse vor der Klasse geäußtert hatte, war es wohl um mich geschehen. Ich weiß nicht genau, warum, aber das war der Zeitpunkt, wo ich mehr über ihn erfahren wollte.

Übrigens, blätter hier mal etwas zurück, hier teilt jemand deine literarische Leidenschaft. Nenn uns den Nick ;-)

Das kann ich gern tun. :-)

vWerkneallte;Sie


_Themroc_

_>Them8roxc_


würde ich mir an deiner Stelle den Befehlston beim Erstkontakt verkneifen.

;-)

Einen platonischen Anlass sich zu vergucken, kann ich mir gut vorstellen, kenne ich. Nix dagegen, das zu vertiefen. aber:

Ganz attraktiv fand ihn ich schon immer,

Siehst Du, erst war die Anziehung und dann hast du einen passenden Weg beschritten (passend zu seiner - vermuteten - Persönlichkeit und deinem eigenen Hobby/Leidenschaft). Aber versuche nochmal klar zu machen, was du erst attraktiv fandest und wie dieser Affekt bei dir aussah. Vielleicht malst du dir auch schon etwas aus? Damit das nicht dabei bleibt, solltest du dir Ziele stecken, was den Mann angeht und dir überlegen, wie du dahin gelangst. Körperliche Annäherung ist dabei ein Thema, dass nicht zu vernachlässigen ist.

vNevrknalIlteSxie


Aber versuche nochmal klar zu machen, was du erst attraktiv fandest und wie dieser Affekt bei dir aussah.

darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht. Ich fand ihn nur immer schon irgendwie süß. Er hat so etwas Spitzbübisches an sich. :-D

Vielleicht liegt es schlicht und ergreifend nur daran, dass er es besonders findet, dass ich selbst schreibe? Vielleicht steckt bei ihm gar nicht mehr dahinter? Vielleicht ist er in einer glücklichen Beziehung? Viele Vielleichts, aber keine Antworten.

Körperliche Annäherung ist dabei ein Thema, dass nicht zu vernachlässigen ist.

und wie soll das aussehen? Dass ich ihn nach einem Elterngespräch (bspw. Elternsprechtag) ganz spontan in die Arme schliesse und ihm ein Danke ins Ohr hauche? ;-D Ich möchte gar nicht abstreiten, dass mich dieses Unterfangen ungeheuer reizen würde. :-x

Aber ganz so einfach gestaltet es sich mit der körperlichen Annäherung dann doch nicht. Immerhin haben wir uns bei einer Sitzung in der Schule in die Augen geschaut und er hat mich ein paar Mal angelächelt. :)z

v3er?knalltxeSie


PS:

Eines dieser Gedichte, die gerade bei ihm zuhause lagern, habe ich übrigens unserer Maschinenkanone zu verdanken. Das habe ich nämlich geschrieben, als ich ihn näher kennen gelernt hatte damals. Ich war vor ein paar Jahren schon mal hier unterwegs und ein völlig anderer Mensch als heute. Falls du ab und an mal hier reinschaust, MK: danke. @:)

Cghryhsa#nthemxe


@ verknallte Sie

Du kennst MK? Persönlich? :)^

Ich "kenne" ihn nur aus diesem Forum, soll heißen seine Beiträge...dieser Faden hier begeistert mich ja bis heute, bin durch diesen Faden überhaupt erst auf dieses Forum gestoßen. :)^

_.Thedmroxc_


Vielleicht liegt es schlicht und ergreifend nur daran, dass er es besonders findet, dass ich selbst schreibe?

Ich kann eure Gemeinsamkeiten als Anlass sehr gut nachvollziehen, sowas hat viel Gewicht. Aber Reich-Ranicki hätte diese Gefühle wohl nicht bei dir ausgelöst. Also: bei der Motiv-Forschung geht noch was ;-)

Ich fand ihn nur immer schon irgendwie süß.

Was unterscheidet ihn von anderen Literaten?

und wie soll das aussehen? Dass ich ihn nach einem Elterngespräch (bspw. Elternsprechtag) ganz spontan in die Arme schliesse und ihm ein Danke ins Ohr hauche? ;-D Ich möchte gar nicht abstreiten, dass mich dieses Unterfangen ungeheuer reizen würde.

Siehst du, da kommen wir der Sache schon näher. Vielleicht würde so ein Überfall sogar glücken, käme auf die Umstände an. Aber generell geht man stufenweise vor. Und wartet auch nicht auf einen Elternabend. Einzelgespräch, Ein Vorwand ist hier doch kein Problem.

Immerhin haben wir uns bei einer Sitzung in der Schule in die Augen geschaut und er hat mich ein paar Mal angelächelt

Mittelfristig Viel zu schwach. Rangehen!

ein paar Jahren [ ... ] hier unterwegs und [war] ein völlig anderer Mensch als heute

Ich auch ;-)

v+erknEallteiSime


Du kennst MK? Persönlich?

sagen wir mal so, unsere Korrespondenz war schon sehr persönlich.

Und ein bisschen mehr. x:)

_Themroc_

Was unterscheidet ihn von anderen Literaten?

Darüber habe ich mir nie nähere Gedanken gemacht, weil es erst bei mir gefunkt hat, nachdem mein Sohn von ihm erzählte. Natürlich hatte ich damals zur Kenntnis genommen, wie seine Augen leuchteten, als ich ihm von meinen kleinen Poesien |-o erzählte. Aber selbst dabei habe ich mir nichts gedacht. Und auch, als er vorschlug, dass mein Sohn eine meiner geschriebenen Geschichten in der Schule vortragen könne, dachte ich mir nichts dabei. Aber als er mir dann auch noch so süß zugewunken hatte, als ich im Auto an ihm und seiner Klasse vorbeifuhr, war das schon aufregend. ;-D

Rangehen ist aber sehr schwierig, wenn man nicht mal weiß, ob jemand vergeben ist. :-|

v0erkn$allte{Sie


Ich auch ;-)

da haben wir ja etwas gemeinsam. Schön. :-D

W}eltenarecvhitekxt


sagen wir mal so, unsere Korrespondenz war schon sehr persönlich.

Das ist ja interessant, da hast du ja nochmal eine ganz andere Sicht auf diesen Faden und auf MKs Erbe, das wir hier versuchen auf irgendeine Weise weiterzuführen ;-)

vWerEknal(lteSixe


und auf MKs Erbe, das wir hier versuchen auf irgendeine Weise weiterzuführen

was euch auch sehr gut gelingt, wie ich finde. :)^

Wuelt]enarchPitekt


Fast vergessen: Ist irgendwer von den Regelwerkern an diesem Wochenende auf dem Oktoberfest bzw. allgemein in München?

_MThemryoc_


Ist irgendwer von den Regelwerkern an diesem Wochenende auf dem Oktoberfest

Nope

Toi, toi, toi

;-D

_AThemrxoc_


Verknallte

Rangehen ist aber sehr schwierig, wenn man nicht mal weiß, ob jemand vergeben ist.

BS, reine Ausrede. Der Herr weiß sich im Falle eines Falles doch wohl zu wehren, oder? Hat er eine Beziehung, dann ist das seine Sache.

Außerdem gibt es ein paar Annäherungen die durchaus unkritisch sind, auch wenn die Freundin daneben stünde. Aber anfangen muss man mal. Du schwärmst zu viel und vertröstest dich selbst. Organisiere ein 1:1-Treffen und da langst du ihn an. Beiläufig oder forsch, je nach Lage und Mumm.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH