» »

Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

bKlade rumnner (vmZddmxc)


mhh interessant eure meinungen.

stimmt endlich geht hier mal wieder was 8-)

ich denke wenn es jemanden gibt der einfach die sachen ausstrahlt die eine frau (oder hb) sucht dann ist das aussehen nicht unbedingt soooo wichtig...

schwieriger sachverhalt. hier müsste man erstmal klären was ist die vielzitierte "Ausstrahlung" überhaupt.

und in wie weit weicht sie vom begriff "Attraktivität" ab ?

wenn man Attraktivität als entweder "Ästhetik" und/oder Interessanz bezeichnet.

also ich würde sagen das der guide mit einem defizit an Attraktivität

nicht funktioniert auch wenn man noch soviel selbstbewusstsein oder was auch immer, wie auch immer "ausstrahlt"

wenn doch wären frauen verschiedener als ich gedacht habe.

warte noch auf eine stellungnahme von einer frau, vlt sogar einem hb ;-)

vielleicht kann sie uns erleuchten ;-D

RkahjasB Gnabde


Interessanz

Lass dir das Wort schnell patentieren, bevor's jemand anderes tut, das gab's nämlich vorher noch nicht. ;-) :-p

N7egati(vSc}hwinzgung


hier geht was!

Jungs,

(und Mädels) wer hat denn bei mir zwischen den Zeilen erkannt das es mit den HB's nicht passt ??? ;-D

Das hab ich mit meinem Post nicht gemeint...Um Missverständnissen in Zukunft aus dem Weg zu gehen

->

Aber ich hab eines weitgehend beendet, nämlich die Misere, die MK auch als eigentlich wichtigsten Erfolg nannte: Ich reg mich nur noch selten auf, eine nicht angesprochen zu haben. Ich machs jetzt einfach. Und trotz Korb herrscht hinterhher zwar etwas Enttäuschung aber ein herrliches Gefühl überwiegt!

Da hab ich hinterher das Gefühl nicht mehr, es läge an mir. Liegt dann nämlich ganz einfach bei beiden, s hat nämlich nicht gepasst.

genauso bin ich unterwegs...grossartig vormuliert im Übrigen! (hätte jetzt fast im Uerigen geschrieben [das Uerige ist eine Kneipe in Düsseldorf] weil ich mich gerade mit einem Kölner duelliere)...

Das ist genau der Punkt. Wenn ich hingegangen BIN, brav meinen Text aufgesagt hab (klingt nett, oder?) und krieg nen Korb dann ist das okay...manchmal muss man sich aber auch das zweite ENDGÜLTIGE "Nein" abholen (, denn Vertrieb beginnt nun mal beim Nein ;] ).

Dann dauert dieses Verarbeiten im Kopf auch nicht mehr so lange, sondern die Sache ist schnell abgehakt. Wenn ich allerdings NICHT hingehe, dann kann es sein dass man sich noch Tagelang ärgert und das brauche ich nicht...

Reality Check:

Kürzlich war ich mit nem Kumpel in der Matrix in Bochum, mal wieder mit einem bisschen korrektem Gitarrengeschrabbel abmoschen, [<- geile Grammatik, oder?] und hab mich auch nett mit ein paar Latex und Leder Damen unterhalten...

Und dieser Kumpel ist sowieso eher schüchtern und jammerfreudig. Mit Genugtuung sah ich dass er die ganze Zeit um ein Mädel rumtigerte und dachte mir "prima homeboy, gib kette"!

Irgendwann war es dann 03:30 und ich dachte mir das ich vor meiner Verabredung zum Frühstück um 09:30 doch noch a bisserl schlafen sollte...

Und im Auto ging es dann los: "ach war die süss" "wär ich doch mal hingegangen" "ich glaub die hat mich angelächelt"

Das hat mich so genervt das ich gewendet habe und zum Club zurück bin. Türsteher hat uns auch wieder reingelassen ohne das wir zahlen mussten. Und dann musste ich den Kontakt herstellen und den auch noch schubsen damit er sich 3 Minuten unterhält und eine Telefonnummer kriegt...

Aber als Freund tut man sowas...

;-D

Mein erster Post hat sich aber auf diese amerikanische Aufreissmethode bezogen. Ich wollte darüber meinen Unmut bekunden und gleichzeitig jedoch die schizophrene Äusserung treffen das man den Umgang mit den (deutschen) Ladies trotzdem üben muss...eine "Verhaltensänderung" ist notwendig um dieses mulmige Gefühl dabei in eine positive Motivation zu verwandeln.

Danke nochmal an Gullideggl für den genialen Kommentar dazu!

Solange man selber aktiv ist baut man eine "selbsterfüllende Prophezeiung" auf die zumeist positive Auswirkungen auf meine Aussenwirkung sowie meinen Gemütszustand hat...

Wenn man jetzt strategisch an die Sache rangehen kann und will, dann hat es sich für mich immer gut verhalten wenn ich das Objekt der Begierde beim ersten (geplanten oder nicht geplanten) Treffen wie die nervige kleine Schwester (bratty young sister) von meinem besten Freund behandele...was nicht heisst das ich die "disse" oder mit Absicht schlecht behandele; sondern das ich eher auch mal mit Absicht nen netten Spruch drücke oder einen "Neg" (Negative Comment -> soll helfen um bei den ganzen Verehrern um die Dame herum einen Unterschied zu machen weil man ihr mal nicht erzählt wie toll sie ist, sondern einen Kommentar über ihre Nägel macht [sind die echt? sehen so unecht aus...] der zum einen zeigt das man sich mit Frauen(themen) auskennt aber gleichzeitig auch "nicht wirklich" an ihr direkt interessiert ist) rauslasse der mich dann noch ein bisschen interessanter machen soll...

aber genau dieses "Schachspielen" finde ich soooo nervig. Wenn ich jemanden sympathisch finde, dann gehe ich hin und unterhalte mich. Wenn es passt, dann passt es, wenn nicht, dann nicht... das einzige was man sich dann sparen sollte ist das Rumgejammer wenn es nicht klappt.

Ob man es glaubt oder nicht, man(n) selbst ist schon ziemlich eingefahren und unflexibel was Kommunikationsmuster angeht...und daher fällt es einem oft schwer (oder man man fühlt sich nicht wohl dabei) wenn man jetzt plötzlich diese Lady anspricht (oder ansprechen muss)!

Aber:

Buddha sagt: Bedenke, Glück bedeutet manchmal nicht das zu kriegen was man will...!

In diesem Sinne!

Schöne Zeit an Euch

;-D

Rxahjas0 Gnadxe


aber genau dieses "Schachspielen" finde ich soooo nervig.

Sehr richtig. Und es geht auch total in die Hose, wenn man's nicht blickt. Einer der Hauptschwachpunkte des Player Guide. Man kann allerdings ein paar Elemente so im Hinterkopf behalten, z.B. um zu verstehen, warum Negs oft besser funktionieren als einfallslose Komplimente. Das muss man auch erstmal lernen.

Ahlexcx8x2


vermisse hier den weiblichen teile...genauso wie in meinem leben

:-/

BjorQbaraxd


"der weibliche Teil?" Der ist da, du kannst ihn nur nicht immer sehen!

;-)

mba^rcx_anxton


Ich merke das immer wieder im AndreaH1 Faden der schönen Fra

Da lesen mehr Leute mit, als ich denke. Aber über PN unterhalten Andrea und ich uns ganz anders. :-) Da sind wir Menschen.

gQrumhpxf


>

Ich merke das immer wieder im AndreaH1 Faden der schönen Fra

Da lesen mehr Leute mit, als ich denke. Aber über PN unterhalten Andrea und ich uns ganz anders. Da sind wir Menschen. <<

???

mrarc_axnton


grumpf

Damit meinte ich, daß wir uns ganz normal unterhalten. In dem Faden albern wir ja nur rum und noch einige andere auch.

M2ascThinenkYanone


Hier is ja wieder Leben in der Kist!! :-o

Jo män, homiez and babez, da komm ich auch mal wieder krass reingerockt...

.

.

.

@ Gulli

Na Säckel? Lebst du auch noch? ;-)

hab grad auch Stochastik und der Schund is WIRKLICHER Hardcore-Schwachsinn

Deine Hand, Alter! Am Donnerstag hab ich einen Test in "Operationsforschung". Voll die Seuche sag ich dir! Voll die Seuche!

Ich hoffe, das ist das letzte Mal in meinem Leben, dass ich mich mit solchem Schwachsinn rumschlagen muss!

.

.

.

@ Vibe [von mir ge-homiezte Wörschn von "NegativSchwingung"]

aber genau dieses "Schachspielen" finde ich soooo nervig

Du sagst es old mofucker! ;-D Am Anfang macht es Spaß. Man kann es zur "Wissenschaft der Manipulation" perfektionieren. aber irgendwann merkt man "ich bin gut" und es funktioniert und dann macht der ganze Mist keinen Spaß mehr. Da will man am liebsten hingehen:

"Tach.

Ich weiß, wir müssten jetzt ne halbe Stunde labern.

Ich würde mir Mühe geben, mich für dich interessant zu machen. Würde mir sicher auch wieder gelingen. Ist mir bisher immer gelungen.

Aber wollmer uns das nicht schenken?"

Ja, hast Recht. Das kann nerven. Weil man von vornherein weiß, wo es hingeht und was rauskommt. Verdammt noch mal, es ist langweilig, wenn man merkt, dass die Frau genau macht was man will! Wenn sie reagiert, wie man es berechnet, wenn der eigene Plan voll aufgeht. Ich will LEBÄÄÄÄÄN und kein Rollenspiel steuern! :-o Man man man. Wenn ich so zurückdenke, war unter denen, die ich "aufgerissen" habe, keine einzige, die mir geistreich Konter gegeben hat. Nicht Eine, die mein Spiel "durchschaut" und mich aus dem Konzept gebracht hat! Alle spielten mit, in der Preislage: "Los unterhalte mich!"

Ich würde was drum geben, mal eine kennenzulernen, die den Spieß umdreht. Die ihrerseits mich an der Nase herumführt. Nicht im Sinne einer Verarschung, sondern im Sinne der Spielführung. Eine, die selbst entscheidet. Die mich durchschaut und zu reagieren weiß.

Aber das normale Kennenlernen ist eben kein Schachspiel. Es ist viel anspruchsloser. Es ist Monopoly. Wenig Denken, ein bisschen Bluff, viel Erfahrung, einfache Ziele.

"Komm, sei nett zu mir!" ... das ist es, was die Damen fordern und erfüllt haben wollen. Sie wollen bewundert und umworben werden.

Ich würde gern mal eine kennenlernen, die mir die schlagkräftige Dame meines Charmes gleich mal aus der Hand nimmt und mir ihren Turm vor meinen König setzt. So, dass ich überrascht bin und erstmal überlegen muss.

Frauen spielen entweder mit oder verteilen Körbe. Aber das Spiel selber bestimmen tun sie nie. Das ist erstaunlich...

So, ich geh erstmal eene roochen. 8-)

.

.

.

.

.

.

.

So, bin wieder da.

Im Bett ist es übrigens dasselbe.

Wieviele hübsche Mädchen habe ich gesehen, deren Gesicht mir den Atem stocken ließ.

Dann habe ich sie angesprochen und gemrkt 'es läuft wie eh und je'. Und in der Kiste haben sie brav mitgemacht, alles mitgemacht, alles mit ausprobiert und alles genossen, aber selber die Initiative ergriffen, mich mal richtig angepackt, mich mal für ihre Lust benutzt (wer wünscht sich das nicht? ;-D ) haben mich vielleicht zwei. :-(

Da kann man echt die Lust verlieren, weil man merkt 'es ist jedes Mal dasselbe'.

Nun gut...

Ach übrigens, Vibe:

Buddha sagt: Bedenke, Glück bedeutet manchmal nicht, das zu kriegen was man will...!

Hut ab! Das passt! Denn oftmals ist das, was man will gar nicht das, was man braucht.

.

.

.

So, nun aber mal zu surface.

Sag mir doch erstmal, in welchen Singlebörsen du dich herumtreibst, oder wie man sowas findet. Meinetwegen per PN. Würde mich auch mal interessieren.

Deine Erfahrungen mit alleinerziehenden Frauen kann ich übrigens nicht teilen. Im Gegenteil. Alle die ich von dieser "Sorte" kennengelernt habe - und das sind *nachdenk* fünf an der Zahl (also zu denen ich heute noch Kontakt habe) -

Moment! Ich hol mir erstmal ein Eis aus dem Kühlschrank! Fette Idee! ;-D Erdbeer-Eis. In der Waffeltüte. :-p "RIOS-Eiskrem", ausm PENNY! Geiles Zeuch!

Weiter...

...also alle diese Frauen waren verheiratet oder in langen Beziehungen, haben daraus ein oder zwei Kinder und leben jetzt allein und sehr selbständig, da muss ich dir Recht geben. Und alle sind in der Weise desillusioniert, dass sie sagen 'Nie wieder heiraten!' "Beziehung" hingegen käme schon in Frage. Aber einen "Knacks" haben sie nicht.

[Man! Das Eis ist lecker!!]

Interessant ist auch, dass sich mit allen fünfen aus der anfängliochen Liebschaft eine echte Freundschaft entwickelt hat, die über die Jahre bis heute kontinuierlich besteht. Liegt vielleicht auch daran, dass sie sich alle mit mir über ihre späteren Lover unterhalten, wenn sie mit denen Sorgen haben. Ich bin ja ein großer Frauenverstehen. ;-)

Aber ich muss sagenb, gerade die Selbständigkeit und zwangsläufige Reife junger Mütter gefällt mir sehr! Allerdings sind alle hier zitierten Frauen Mitte oder Ende Zwanzig. Wie das Klientel "alleinerziehede Mutter" mit Ende Dreißig aussieht, kann ich nicht sagen.

So. Mit dem Rest deines Textes kann ich offengesagt nicht allzuviel anfangen. Also was du damit sagen willst. Vor allem was du mit dem "Test" meinst, verstehe ich nicht:

deshalb ist mir mks noch offenstehender test den ich für mich machen will...

.

.

.

So, dann mal den Editor die Wörter zählen lassen ... ok, passt.

Mein Eis ist alle, es ist Mitternacht.

Ich geh jetzt Zähneputzen, schreib meiner Prinzessin noch ne SMS und dann zzz.

Machts gut Alle!!

Ach so! Kann mich mal einer aufklären, was es mit diesem "Player Guide" auf sich hat? Wat dat? :-|

AclYexPxx82


@MK [[http://www.fastseduction.de/playerguide.php]]

M%elancoxly


@Maschinenkanone

Hallo,

ich habe mir gerade dein Regelwerk durchgelesen aus reiner Neugierde was Mann fuer eine gute Ansprechtaktik haelt. Ein guter "Guide" finde ich im grossen und ganzen,

allerdings etwas aufgepuscht. Ich meine mit aufgepuscht dass es sich anhoert als waere es eine verfluchte, nur den Maennern von Gott auferlegte Last immer den ersten Schritt zu machen und das "Spiel zu fuehren".

Dem ist meiner Meinung nach nicht so. Mann ( und Frau ) sollte das nicht so engstirning sehen und meinen sich an bestimmte Regeln halte zu muessen. Wo bleibt denn da die Natuerlichkeit, die aufregenden Gefuehle die Spontanitaet mit sich bringt?

Du schreibst dass es fuer dich schon langweilig wird weil es immer wieder gleich ablaeuft und Dein Plan genauso aufgeht wie Du Dir es vorstellst. Du gibst den Frauen dafuer die Schuld dass sie Deinen Plan nicht durchschaut haben. Warum loesst Du dich nicht mal selbst von Deinem Regelwerk? Es gibt bestimmt viele (interssante) Frauen die auch sehr gerne die Initiative ergreifen und eine "Fuhrungsrolle" beim "Spielen" uebernehem (ich bin da nicht alleine) , nur kann ich mir vorstellen, da Du direkt drauflos schiesst ( Regel 6 /7 ) nimmst Du deiner *Kirsche die Moeglichkeit vorweg SELBST die Initiative zu uebernehem.

Es ist immer leicht die Schuld bei den anderen zu suchen, manchmal sollte man aber sein eigenes Verhalten fraglich pruefen um auszuschliessen dass man nicht selbst die Ursache fuer des Anderen Handeln ist. Es koennte ja sein dass Du in der Hinsicht auf viele Frauen etwaszu dominant wirkst, und somit lassen sie sich eben leiten. Du bist doch nicht der Massstab der Dinge. Wir sind ja ALLE Gott sei Dank verschieden *:)

*Finde ich schoen gesagt von Dir :-D

Gruesse,

Mmelaan'coxly


@NegativSchwingung

Buddha sagt: Bedenke, Glück bedeutet manchmal nicht das zu kriegen was man will...!

:)^ :)^ :)^

M7asgchyiSnenkajnone


Hm, alles schön gesagt und theoretisch auch richtig aber leider muss ich da die kalte Dusche der Realität reinhalten. ;-)

Ich meine mit aufgepuscht dass es sich anhoert als waere es eine verfluchte, nur den Maennern von Gott auferlegte Last immer den ersten Schritt zu machen und das "Spiel zu fuehren".

Das hab ich nicht erfunden. Aber unzählige Male beobachtet.

Dem ist meiner Meinung nach nicht so.

Es geht ja nicht um Meinung, sondern um Erfahrung. Und meiner Erfahrung nach ist es so, wie ich es schildere. Meiner Meinung nach sollten Frauen auch ... und so weiter und so fort.

Warum sie es aber dennoch nicht machen, weiß ich nicht.

Mann (und Frau) sollte das nicht so engstirning sehen und meinen sich an bestimmte Regeln halte zu muessen. Wo bleibt denn da die Natuerlichkeit, die aufregenden Gefuehle die Spontanitaet mit sich bringt?

Völlig richtig. Doch das ist unrealisitscher Konjunktiv. "...sollte das nicht so engstirning sehen..." Stimmt. Sollte nicht. Mich hätte das sehr gefreut. Ist aber eben leider so.

Du schreibst dass es fuer dich schon langweilig wird weil es immer wieder gleich ablaeuft und Dein Plan genauso aufgeht wie Du Dir es vorstellst. Du gibst den Frauen dafuer die Schuld dass sie Deinen Plan nicht durchschaut haben.

Nein. Von "Schuld" ist nirgends die Rede. Und dieser Begriff hat auf diesem Gebiet auch keinerlei Gültigkeit. Es sind Feststellungen, die ich aufgeschrieben habe.

Warum loesst Du dich nicht mal selbst von Deinem Regelwerk?

Weil dann nichts passiert. Guck dir den "Jungmann-Thread" hier an. So viele junge Männer gucken "freundlich in die Welt". Was haben sie davon? Wer wartet, bis ihn eine Frau anspricht, der wird eher schwarz, als dass das passiert. Frag mich nicht warum das so ist, aber es ist so.

Es gibt bestimmt viele (interssante) Frauen die auch sehr gerne die Initiative ergreifen und eine "Fuhrungsrolle" beim "Spielen" uebernehem

Irrtum. Möglicherweise gibt es die, aber das erste Eis tauen sie nicht auf. Ich kann das "statistisch" belegen. ;-) Ich habe mal überschlagen. Im Laufe habe ich ungefähr 60 Frauen angesprochen. Ich selber bin von drei Frauen angesprochen worden. Noch Fragen?

Dein Idealismus in allen Ehren ... von der Idee her teile ich den auch. Nur ist er (leider) völlig unrealistisch.

Es ist immer leicht die Schuld bei den anderen zu suchen, manchmal sollte man aber ...

Ich wiederhole: Es geht nirgends um "Schuld".

Wir sind ja ALLE Gott sei Dank verschieden

Hm. Das ist auch eine edle Aussage. Und damit kann man in jeder Kritik bestehen. Doch erstmal ist das eine weiche Aussage. Denn wenn man mit solch global-profanen Aussagen ins Feld rückt, muss man erstmal den Wertebereich derselben einkreisen.

Auf der Ebene physischer Bedürfnisse sind alle Menschen gleich. Essen, Ausscheiden, Schlafen, Bumsen. Grundbedürfnisse.

Auf der psychischen Ebene herrscht auch weitestgehende Kongruenz. Jeder wird gern gelobt. Jeder fühlt sich von Beleidigungen beleidigt. ...Enttäuschung, Wut, Liebe, Stolz, Eifersucht, bla bla. Emotionale Funktionalismen, oder besser noch Algorithmen, die durch einfache Ursachen ausgelöst werden und bei Allen mehr oder weniger gleich ablaufen.

Auf der Ebene der Persönlichkeit gibt es erste tatsächliche Unterschiede. Auf der Ebene der Selbstreflexion wird es dann wirklich vielfältig.

Also so generalisierte aussagen wie "Wir sind alle verschieden" kann ich nicht recht ernstnehmen. Das ist ungefähr so wahr oder weise wie der Spruch "Jeder hat sein Bündel zu tragen."

Doch davon abgesehen, was hilft uns die Erkenntnis, der allgemeinen Verschiedenheit weiter?

Frage: Wie viele Männer hast du angesprochen? Wie oft wurdest du abgelehnt?

Dass alle Menschen verschieden sind mag schön sein. Und meinetwegen auch richtig. Aber es hilft keinen Zentimeter weiter in der ebenso trivialen wie realen Problematik, dass Frauen angesprochen werden wollen und das in 95% der Fälle selber nicht tun.

Es koennte ja sein dass Du in der Hinsicht auf viele Frauen etwaszu dominant wirkst, und somit lassen sie sich eben leiten. Du bist doch nicht der Massstab der Dinge.

Selbstverständlich nicht. Wie kommst du darauf?

Was "Dominanz" angeht, das bin ich sicher nicht. Im Gegenteil. Mir sind einige entfleucht, weil ich sie nicht an die kurze Leine gelegt habe. Weil ich keine Lust habe, einen auf Pascha zu machen. Ich will, dass eine Frau selbst entscheidet, was sie will und wünscht. Und dass sie sich traut, auch etwas alleine oder mit Anderen zu unternehmen, ohne sich verpflichtet zu fühlen, mich vorher um "Erlaubnis" fragen zu müssen.

Es ist aber leider so, dass ein Großteil der Frauen von Männern nur eines will, nämlich Sicherheit. Sie wollen wissen "wo sie hingehören". Die meisten Frauen können mit "persönlichem Entscheidungsfreiraum" nichts anfangen. Da fühlen sie sich verloren. Ich bin kein Chauvinist, überhaupt nicht, nur ist das, was ich gerade schrieb, leider eine beobachtbare Tatsache. Die meisten Frauen wollen, dass Männer für sie bestimmte Fragen klären, ihre Welt klar umreißen und ihnen somit Halt geben. Wie ein Geländer. Und das fängt schon beim Kennenlernen an. Der Mann "muss den ersten Schritt" machen. Ob das gut oder schlecht, richtig oder falsch, schön oder mißerabel ist spielt keine Rolle. Es geht nicht um Bewertung. Es ist eine Tatsache.

Gott sei Dank sind nicht alle so. Ich komme gerade von einem Treffen mit drei früheren Freundinnen. Wir haben uns über ein Jahr nicht gesehen. Mit denen war ich vor 10 Jahren am Wochenende immer in den Diskos unterwegs. Die sind heute noch wie früher und machen nur was sie wollen. Die sind echt köstlich. Da ist nichts mit "Mann, mach mal!" Die packen selber zu. ;-D Und das war schon immer so.

Und was mein Auftreten anbelangt ... also mir wird immer wieder mal bestätigt, dass ich recht "präsent" wäre. Oder manche Frauen haben es so formuliert: Ob man mich kennt oder nicht, meine Anwesenheit wäre "spürbar". Ob das so ist, weiß ich nicht. Ich stehe ja nicht außer mir. Aber vielleicht ist es diese "Präsenz", die Frauen davor zurückschrecken lässt, auf mich zuzukommen. Fakt ist jedenfalls, dass mich zwar etliche freundlich oder auch offen interessiert angucken, aber ankommen tut keine Einzige.

M;asc%hine2nkaxnone


Ach, Alexx...

...danke für die Aufklärung!

Werd ich mir mal reinziehen, die Kulturbombe. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH