Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

S}chwa8rzer4Tee


Damit wäre ich vorsichtig ]:D

Also bevor ich heirate... hm.. hab ich eigentlich ga nicht darüber nachgedacht, was die Frau so alles haben muss, damit ich sie heirate .... :)D

t_akxii


Abwarten und Tee trinken :-)

Oxpti%misxmus


Heiraten? :-o Oh - überlegt Euch das gut. Ich würde es nicht noch einmal tun. Ich bin heute der Auffassung, dass Liebe keinen Trauschein braucht. Früher hab ich das anders gesehen - leider mit fatalen Folgen. Nun ja. Ich habe viel daraus gelernt. Und ich habe zwei wundervolle "Andenken", die ich nicht missen möchte. Aber die hätte ich auch ohne das Papier haben können und manch anderes wäre heute leichter. Egal - es ist wie es ist. Nicht wahr?

Wünsche einen tollen Tag allerseits. *:)

t6akxii


@ optimismus:

mal im Ernst - ich bezweifle, dass ich überhaupt mal heirate, da ich es so wie Du sehe.

Wahre Liebe braucht keinen Trauschein... und eine gewisse Freiheit kann der Beziehung auch gut tun.

Ich glaube, Ehe macht einen "beziehungsfaul", weil man sich des Anderen zu sicher ist.

c&ar8o sxcar


Ich liebe deine Regeln und deinen Ausdruck- endlich mal jemand, der aufsteigt und sich keines minderen Niveaus bedient! Gut so, ich stimme dir zu. :)^

mralgucakn3x1


@ takii

Manche werden schon vor der Ehe beziehungsfaul. Ich kenne nicht wenige Frauen, die sich genau aus diesem Grund von ihrem Freund getrennt haben.

Er hat sich nicht weiterentwickelt, deswegen kann ich es nur empfehlen an sich zu arbeiten und seine Wünsche auszuleben. Schöner Nebeneffekt ist auch, das gesteigerte Interesse des anderen Geschlechts. ;-D

OdptimiOsmKus


takii

Ehe heisst ja nicht, dass man keine Freiheiten mehr hat. Jedenfalls nicht im Idealfall. Der eine wird ja dadurch nicht automatisch Eigentum des anderen.

Beziehungsfaulheit kommt überall vor. Ein Trauschein hält einen wahrscheinlich ein bisschen länger von einer Trennung ab, das ist wohl wahr. DAS ist mir nicht anders gegangen. Ich hatte ein Versprechen gegeben - in guten wie in schlechten Zeiten. Wir hatten natürlich auch gute Zeiten, sehr gute sogar. Aber die schlechten waren unterm Strich weit mehr und weit schlechter. Mein Versprechen hätte mich beinahe das Leben gekostet. Versprechen sind mir sehr heilig. Es gibt für mich nur extrem wenig Gründe eines zu brechen. Wem ich etwas verspreche, der kann sich dessen ziemlich gewiss sein.

In einer Beziehung gibt es immer eine Art von Beziehungsarbeit. Das ist aber kein Knochenjob, wie das oft missverstanden ist. Für mich ist das einfach, dem anderen Aufmerksamkeit, Respekt, Zuwendung und Zärtlichkeit zu schenken. Ich denke nur so kann man sich auch gemeinsam weiter entwickeln. Geht eines von diesen vier verloren, kann es ganz schnell kritisch werden. Das heisst nicht, dass ich mich nonstop dem anderen zuwende und ihn damit erdrücke oder ersticke - das bedeutet für mich auch, den anderen eben mal mit Freunden ziehen zu lassen. DAS braucht es. Wer nonstop aufeinander klebt (gut, in der Anfangsphase ist das bestimmt sehr normal), kann schnell Gefahr laufen den Freiraum des anderen zu beschränken und auch seinen eigenen abzugeben. Schlechte Kombination.

malguckn31

Mich würde da mal interessieren, wie Du an Dir arbeitest und damit das Interesse an Dir in der Damenwelt steigerst. Magst Du erzählen?

Kvuhl3io


Mein Englisch Mädel ist süß. Heute haben wir auf ein Stück Pappe immer kurze Nachrichten geschrieben und dann dem anderen zum Lesen gegeben. U.a. schrieb sie, es ginge ihr grad nicht gut, weder in Familie, noch in der Schule, noch in der Liebe. Ich habe ironisch geantwortet Too bad oder sowas, um mir ihre Problemchen nicht anhören zu müssen.

Etwas später schrieb ich um ihre Reaktion zu testen "You are great, I like you! :)" und sie "Ooh how sweet :)"

Am Ende der Stunde war der Pappedeckel vollgeschrieben und ich wollte ihn wegschmeißen, aber sie steckt ihn in ihre Tasche und meint sie hängt ihn an ihre Pinwand und würde dann immer an mich denken ;-D

Sie trinkt auch sonst manchmal aus meiner Flasche und beißt von meinem Mittagessen ab (eigentlich bin ich futterneidisch, aber weil sie ja "sooo hungrig" war, habe ich es ihr erlaubt ;-D), was ich auf jeden Fall so deute, dass zwischen uns keine allzu große Barriere ist.

Trotzdem flirtet sie immer recht heftig mit einem anderen Typen, von dem aber eigentlich jeder weiß, dass er vergeben ist. Und genau das ist es, was mir das Gefühl von geringen Chancen bei ihr gibt.

Mein 'Problem' ist auch, dass die Frage nach Kaffeetrinken etc. recht eindeutig suggeriert "Kuhlio will was von Englisch-Mädel". Aber mehr als süß finde ich sie ja im Moment nicht. Also soll ich überhaupt fragen? Und wenn ja, wie bringe ich es rüber, damit o.g. Problem nicht auftritt?

.

.

Neue Baustelle:

Vor mehr als einem Monat lernte ich ein Mädel beim Tennis kennen. Ich sah sie zum ersten Mal und da ich befürchtete, ich könnte nie mehr Kontakt zu ihr haben, gab ich ihr VZ von mir und sagte, dass sie sich ja melden könnte, wenn sie wolle. Machte sie auch am selben Abend.

Wir wollten eigentlich mal zusammen Tennis spielen, aber dann ist sie krank geworden. Wir schrieben uns noch einige Male, wo ich mich immer erkundigt habe, wie es ihr geht. Sie hat sich jedesmal drüber gefreut, denke ich. Danach trotzdem Kontaktabbruch, etwas später schrieb ich ihr eine ganz nette Nachricht zum Geburtstag, die sie wohl sehr 'süß' fand, dann Kontaktabbruch. Heute meldet sie sich wieder und fragt ob ich auf die Party da und dort gehe. Erstmal kategorisch verneint ;-D Aber ich hab ihr eine andere Party gesagt, wo ich bin und wo sie gerne kommen kann. Sie sagte Ja und hat sich wohl gefreut. Nun bin ich gespannt ob sie auftaucht :-D

a!.Bfisxh


Trotzdem flirtet sie immer recht heftig mit einem anderen Typen, von dem aber eigentlich jeder weiß, dass er vergeben ist. Und genau das ist es, was mir das Gefühl von geringen Chancen bei ihr gibt.

Da hat sie wohl zu viele PU-Bücher gelesen.

Mein 'Problem' ist auch, dass die Frage nach Kaffeetrinken etc. recht eindeutig suggeriert "Kuhlio will was von Englisch-Mädel". Aber mehr als süß finde ich sie ja im Moment nicht. Also soll ich überhaupt fragen? Und wenn ja, wie bringe ich es rüber, damit o.g. Problem nicht auftritt?

Das Mädchen scheint sich nicht auf Dich zu fixieren und kein Problem mit unverbindlichem Flirten zu haben. Wenn ihr schon aus demselben Trog futtert ;-) ist ein gemeinsames Kaffeetrinken kein wirklicher Schritt in eine neue Dimension.

hQrs-lxe


Kuhlio

Trotzdem flirtet sie immer recht heftig mit einem anderen Typen, von dem aber eigentlich jeder weiß, dass er vergeben ist. Und genau das ist es, was mir das Gefühl von geringen Chancen bei ihr gibt.

Du tust ja auch nicht unbedingt viel, um Interesse an ihr zu zeigen. Dieses unverbindliche "Herumalbern" ist ausgesprochen süß, aber du musst schon dein Interesse bekunden, wenn du was willst. Subtil, aber wahrnehmbar. In dem Augenblick, wo sie sich mit dir auf die spielerische Ebene begibt, macht sie dir ein Angebot. Lässt du das Wochen so laufen, dann landest du in der Freunde-Schublade. Das kann dann immer so weiter gehen, denn richtig gefährlich ist es ja nicht, was ihr da betreibt.

Am Ende der Stunde war der Pappedeckel vollgeschrieben und ich wollte ihn wegschmeißen, aber sie steckt ihn in ihre Tasche und meint sie hängt ihn an ihre Pinwand und würde dann immer an mich denken

Wieviele Einladungen brauchst du noch. Sie mag dich. Echt jetzt.

Mein 'Problem' ist auch, dass die Frage nach Kaffeetrinken etc. recht eindeutig suggeriert "Kuhlio will was von Englisch-Mädel". Aber mehr als süß finde ich sie ja im Moment nicht. Also soll ich überhaupt fragen? Und wenn ja, wie bringe ich es rüber, damit o.g. Problem nicht auftritt?

Na klar sollst du sie fragen. Im Grunde willst du das ja auch, sonst würdest du hier nicht immer wieder davon schreiben. Und wenn du nicht super verknallt in sie bist, ist es umso besser, weil du dann ganz entspannt bist. Es geht darum, sie kennen zu lernen. Der Trick ist nun: warum soll sie nicht denken, dass du was von ihr wollen könntest? Lass sie doch genau das denken.

Sag einfach: "Since it is really obvious that you like me, I suggest we'll have a cup of coffee after school." Sag das mit einem Lächeln und schau ihr in die Augen.... Falls sie "umschaltet" und plötzlich einen auf doof macht (was ich nicht glaube), fragst du, was sie sich denkt, du wolltest nur Vokabeln mit ihr üben. Oder, wenn ihr wieder so eine Kritzelei macht, sagst du einfach, dass die Konversation heute langweilig war und du den Vorschlag machst, dass ihr die Konversation nach der Schule fortsetzt.

Behalte immer im Hinterkopf, dass überhaupt nichts dabei ist, den Wunsch zu haben, jemanden kennen zu lernen. Wenn du deinem Wunsch Ausdruck verleihst, so strahlt das Selbstbewusstsein aus und die Chancen stehen nicht schlecht, dass du keine Absage bekommst. Indem du ihr unterstellst, dass sie dich sowieso mag bringst du auch Selbstvertrauen zum Ausdruck. Auch wenn du das so nicht sagen möchtest, nimm zumindest diese Sichtweise an: Sie mag mich sowieso. In diesem konkreten Fall ist es mehr als begründet, und sonst hilft es, Frauen nicht auf einen Sockel zu stellen und mit einer gewissen Kamikaze-Mentalität eine Verabredung zu bekommen. Es gibt keine Ablehnung, weil du die Möglichkeit hast, jede Ablehnung in eine missverständliche Interpretation seitens des Mädels umzudrehen. Probiere das ein paar Mal aus, und du wirst merken, dass es funktioniert. Bei dem Englisch Mädel kannst du auch im Falle einer Zurückweisung sagen, dass alles nur ein Übersetzungsfehler ist und dass du eigentlich sagen wolltest, dass sie leider zu langweilig ist, um einen Kaffee mit dir trinken zu gehen.

Eine Zurückweisung heißt: "Du genügst mir (im Moment) nicht". Klar fühlt es sich schlecht an, aber nur, wenn du keine Waffen mehr im Arsenal hast. Sei einfach ein bischen flapsig und frech und dreh den Spieß um: "Nee, eigentlich genügst du mir nicht. Du bist irgendwie langweilig....." Das ist ein Bumerang!

Ich habe ironisch geantwortet Too bad oder sowas, um mir ihre Problemchen nicht anhören zu müssen.

Besser: [Hand greifen] Oh honey, that's too bad. [Hand loslassen]. Wenn dir das Greifen der Hand zu krass ist, dann berühre sie wenigstens am Arm, während du sowas sagst. Aber besser ist die andere Variante.

Machte sie auch am selben Abend.

Ein sehr positives Signal. Sie mag dich auch.

Nun bin ich gespannt ob sie auftaucht

Habe gerade mit einer geheimen, von mir erfundenen Formel berechnet, dass die Wahrscheinlichkeit ihres Erscheinens bei 65% liegt.

Im Fall des Erscheinens hat sie großes Interesse daran, heraus zu finden, wer der coole Typ ist, den sie vor über einem Monat auf dem Tennisplatz kennen gelernt hat und den sie seitdem irgendwie immer wieder vor ihrem geistigen Auge hat.

Blinker setzen, vom 6. in den 3. Gang runter schalten und bei 4500 U/min. in die Überholspur ziehen. Dabei lässig gucken. Herrlich. ;-D

O{pt3imiIsmus


Habe gerade mit einer geheimen, von mir erfundenen Formel berechnet, dass die Wahrscheinlichkeit ihres Erscheinens bei 65% liegt.

Geheime Formeln? Ist das hier erlaubt? Ich denke, hier geht es um Transparenz um die Erfolgschancen zu erhöhen... :=o :-D Oder bist Du am Ende gar ein Breischleicher? :-o Hatte ich bis jetzt nicht das Gefühl.

Deinem Beitrag stimme ich übrigens voll und ganz zu.

K=uhlxio


a.fish

Das Mädchen scheint sich nicht auf Dich zu fixieren und kein Problem mit unverbindlichem Flirten zu haben. Wenn ihr schon aus demselben Trog futtert ;-) ist ein gemeinsames Kaffeetrinken kein wirklicher Schritt in eine neue Dimension.

So sehe ich das auch. Sie scheint sich genauso wenig auf mich zu fixieren wie ich mich auf sie.

Trotzdem ist der Schritt für mich von Bedeutung.

hrs-le

Danke für den Beitrag, der hat mir wirklich die Augen geöffnet! Außerdem ist er nicht nur für mich, sondern allgemein hilfreich, der noch was lernen will!

Im Grunde willst du das ja auch, sonst würdest du hier nicht immer wieder davon schreiben.

Du hast Recht, ich will es und suche nur Ausreden, sie nicht zu fragen... Schluss jetzt damit!!

Der Trick ist nun: warum soll sie nicht denken, dass du was von ihr wollen könntest? Lass sie doch genau das denken.

Weil ich eigentlich nicht möchte, dass Gerüchte darüber entstehen. Dabei weiß ich ehrlich gesagt gar nicht warum nicht... bzw. doch ich weiß es. Ich mache mir unglaublich viele Gedanken, was andere Leute über mich denken.

Bei dem Englisch Mädel kannst du auch im Falle einer Zurückweisung sagen, dass alles nur ein Übersetzungsfehler ist

Hehe genial ;-D Da werde ich mir noch was passendes überlegen, du hast mir ja schon ordentlich Starthilfe gegeben, danke dafür!

Eine Zurückweisung heißt: "Du genügst mir (im Moment) nicht". Klar fühlt es sich schlecht an, aber nur, wenn du keine Waffen mehr im Arsenal hast.

Seeeehr gut. Das hat mir noch gefehlt. Im Falle einer Zurückweisung locker bleiben und mit einem guten Spruch aus der Affäre ziehen. Ich brauch unbedingt Praxis. Was nicht heißt, dass ich unüberlegt und wahllos drauflos stürzen werde... aber ich habe da noch ein, zwei Kandidatinnen, die ich hier noch nicht erwähnt habe, und die vielleicht das Potenzial zu mehr als einer flüchtigen Bekanntschaft haben.

Mit dem Englisch Mädel halte ich euch auf jeden Fall auf dem Laufenden!

Habe gerade mit einer geheimen, von mir erfundenen Formel berechnet, dass die Wahrscheinlichkeit ihres Erscheinens bei 65% liegt.

Knapp über die Hälfte, das ist vollkommen ausreichend *:)

Blinker setzen, vom 6. in den 3. Gang runter schalten und bei 4500 U/min. in die Überholspur ziehen. Dabei lässig gucken. Herrlich. ;-D

Mein Auto hat nur 5 Gänge, soll ich dann den 2. versuchen reinzubekommen? ]:D

So, jetzt brenne ich gerade richtig darauf, endlich loszulegen. Dein Beitrag war wirklich eine Art Initialzündung *:)

h]rs-xle


Kuhlio

Schluss jetzt damit!!

Wenn du so schnell in der Lage bist, zu einer Erkenntnis zu gelangen und Entscheidungen zu treffen, dann hast du alles, was du brauchst!

Weil ich eigentlich nicht möchte, dass Gerüchte darüber entstehen. Dabei weiß ich ehrlich gesagt gar nicht warum nicht... bzw. doch ich weiß es. Ich mache mir unglaublich viele Gedanken, was andere Leute über mich denken.

Es ist wichtig, mit sich selbst irgendwie klar zu kommen. Wer bin ich, was will ich, wo will ich hin....., auch: wer bin ich nicht, was will ich nicht, wo will ich nicht hin. Das ist ein sehr komplexes Thema. Im Endeffekt ist es aber wichtig, dass du nicht von der Einschätzung durch andere abhängst! Du und dein Handeln müssen dir selbst gefallen. Das soll nicht heißen, das jeder Bockmist gerechtfertigt ist, den man verzapft. Ganz und gar nicht! Selbstkritik ist wichtig. Aber eine Kritik beinhaltet immer gute und schlechte Aspekte. Insofern brauchst du niemanden, um dich auf irgendein Fehlverhalten hinzuweisen, wenn du selbstkritisch genug bist, bzw. an dieser Eigenschaft arbeitest, aber du brauchst auch niemanden, um dein Verhalten zu bestätigen, gutzuheißen oder zu loben, weil du eine Entscheidung nach reiflichem Nachdenken getroffen hast und überzeugt bist, dass sie richtig ist. Es ist normal, dass dabei auch mal Fehler passieren und nicht immer alles "objektiv richtig" ist, falls es sowas überhaupt geben kann.

Männer wollen Frauen und Frauen wollen Männer (mal ganz vereinfacht gesagt, auch wenn die Art, dieses Wollen auszudrücken bei den Geschlechtern etwas unterschiedlich ausgeprägt ist). Es ist also die normalste Sache der Welt, zuzugreifen, sobald sich die Möglichkeit ergibt, und irgendwo eine Regung im Körper ist (egal auf welcher Ebene), die sagt: Tu es! Rechtfertigen muss man sich dafür nicht.

So, jetzt brenne ich gerade richtig darauf, endlich loszulegen.

Großartig! Zieh es durch!

Optimismus

Oder bist Du am Ende gar ein Breischleicher? :-o Hatte ich bis jetzt nicht das Gefühl.

Du schreibst mir jetzt bereits das zweite Mal, ich sei (womöglich) ein Breichschleicher. Ich kann damit wenig anfangen. Kannst du bitte etwas genauer ausführen, warum du zu dieser Einschätzung kommst, bzw. was du damit verbindest?

S!chwuarzexrTee


Letztendlich kommt es doch immer auf das gleiche hinaus. Wann lasse ich meine Prinzessin wissen, dass ich Gefühle für sie habe. Alles andere ist nur Breischleicherei, wie Optimismus so schön sagt :-)

Den man kommt ohnenhin nicht drum herum, es zu tun, also warum nicht früher als später?

Und aus meiner persönlichen Erfahrung, ist es sowieso egal ob sie im Moment nein oder ja sagt, denn Gefühle sind keine statische sondern dynamische Prozesse. Gestern hatte sie noch keine Gefühle für dich, heute hat sie schon wieder welche ;-D

Alles was im Leben zählt ist der Augenblick, wenn man seine Zeit damit verbringt über die Zukunft zu zweifeln, dann entgeht einem jede Sekunde eine potentielle Möglichkeit glücklich zu sein :-)

O~ptCimisxmus


hrs-le

Du schreibst mir jetzt bereits das zweite Mal, ich sei (womöglich) ein Breichschleicher. Ich kann damit wenig anfangen. Kannst du bitte etwas genauer ausführen, warum du zu dieser Einschätzung kommst, bzw. was du damit verbindest?

Ich habe nicht eingeschätzt - ich habe gefragt. Ein Breischleicher ist jemand, der um den heissen Brei schleicht. Und ich sagte doch, dass ich bis jetzt nicht den Eindruck hatte. Diese Bemerkung bezog sich auf Deine "geheime Formel" auf deren Hintergrund ich brenne Alles klar? @:)

SchwarzerTee

wenn man seine Zeit damit verbringt über die Zukunft zu zweifeln, dann entgeht einem jede Sekunde eine potentielle Möglichkeit glücklich zu sein

Das sehe ich grundsätzlich auch so. Und dennoch muss man auch in gewissen Dingen einen Blick auf die Zukunft gerichtet haben. Ich hab mal einen guten Spruch gelesen, leider weiss ich nicht mehr, von wem der stammt:

Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorbei, in der man kann.

Aber ich denke, wir Menschen neigen oft dazu, Dinge vor uns her zu schieben, aus welchen Gründen letztendlich auch immer. Und ja, manche verschieben sogar das Glücklichsein und können dadurch den Sonnenstrahl des Augenblicks gar nicht sehen. Beispiel: Ich kenne einen jungen Mann, der so gerne eine liebe Freundin hätte. Er ist in sich ziemlich verkrampft, obwohl er das gar nicht "nötig" hätte. Er versucht auf 1001 Art noch attraktiver, intelligenter, interessanter zu werden. Neulich sagte er mir, was wir für einen traurigen Sommer gehabt hätten. Wetter mies, nie jemand unterwegs, schon gar keine Mädels, etc. pp. Natürlich hatten wir auch ein paar Regentage, das ist wohl wahr. ABER für mein Empfinden hatten wir einen bombastischen Sommer. Wir waren so oft am und im See zum Schwimmen, Grillen, Spielen, Lachen, Spass haben. Ich habe dort immer junge Damen in seiner Altersklasse gesehen. Er war so auf eine Beziehung fixiert, dass er "vergessen" hatte, raus zu gehen. Und im Herbst war es das Gleiche. Unsere Wahrnehmung klafft meilenweit auseinander. Tja...

Ich wünsche allen einen schönen Tag und Dir Kuhlio noch ein bisschen mehr Mut, die Mädels konkret anzusprechen. Denn offensichtlich scheinst Du ja ein ansprechender Typ zu sein, wenn Du solche Reaktionen beim anderen Geschlecht auslöst. Was hast Du zu verlieren? Und was kannst Du gewinnen? :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH