Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

O?pItimiKsm@us


Es lassen sich auch Männer mitreissen... :=o

K&uhliho


Brotherhood

Den von dir beschriebenen Fall kenne ich. Tipp: Investiere keine Zeit in das Hin-und Herschreiben bei VZ. Das ist total sinnlos. Wenn wieder eine Party ist, dann schreib ihr kurz, dass es schön wäre, sie dort wieder zu sehen, denn du wirst da sein.

Du kannst nämlich davon ausgehen, dass du erst wieder diese positiven Gefühle bzw. die positive Stimmung von jenem Abend in ihr erwecken musst und das ist beim Schreiben quasi nicht möglich. Meine Meinung.

hrs-le

Auf jeden Fall hast du auf ihre offensichtliche Ausrede gut gekontert, denn es ist ja wohl klar, dass am Wochenende mal ein Stündchen drin ist, um Freunde oder zukünftige Lover zu treffen.

Das sehe ich genauso. Es war übrigens nicht meine Intention, zu kontern. Ich habe nur die Aussage gemacht, dass ich auch lernen muss, und trotzdem manchmal eine kurze Pause brauche. Das war nicht offensiv gesagt, sondern als Feststellung formuliert. Ich wollte sie ja schließlich nicht unter Druck setzen.

Es ist besser, einen solchen Satz zu sagen, als hundert Mal nachzufragen, warum sie nicht will, warum es nicht geht und bla bli blup.

Das habe ich früher, vor 2 oder 3 Jahren noch gemacht. "Warum geht es nicht? Geht es dann und dann? Oder vielleicht dann?" Mittlerweile versuche ich, dem Mädel das Gefühl zu vermitteln, dass ich der Preis bin und sie ihre Chancen lieber nutzen sollte, wenn sie interessiert ist, mich zu gewinnen. Das bezieht sich auf die Phase vom Kennenlernen bis zum ersten Date. Wenn sie ihre Chancen verstreichen lässt, dann ist es mir egal, denn in dieser Anfangsphase sind Frauen austauschbar. Weil nämlich nur das Aussehen zählt und ob die 08/15 Umgangsformen vorhanden sind. Das soll nicht frauenfeindlich klingen, aber es ist meine Sichtweise.

Frag nicht, ob sie dein Angebot annimmt. Sschreib einfach: "Sehen und gesehen werden, Sonntag dann und dann, Kulio und das Englisch-Mädel, ich freu mich." Oder sowas ähnliches.

Alles klar, das probiere ich aus. Ich muss mir noch den Wortlaut überlegen. Deinen Vorschlag sehe ich einmal mehr nur als Beispiel (für das ich dankbar bin, es gibt eine grobe Richtung vor!), denn ich muss so klingen, wie es zu mir passt, sonst fehlt die Authenzität.

Wenn sie dir dann schreibt, dass sie nicht kommen will, oder sonst irgendwie absagt, dann ignoriere diese Nachricht einfach und wenn du sie nächste Woche siehst, tust du so, als sei nix gewesen. Sei gut gelaunt und frech, wie immer. Wichtig ist aber, dass du nicht nur so tust, sondern dass du gefühlsmäßig dieser Absage keine Bedeutung beimisst.

S.o. Ich steigere mich in der Anfangsphase gefühlsmäßig in nichts mehr hinein.

Beachte, dass du nicht zu lange auf einer Stufe "verharrst."

Sehr interessant, was du hierzu geschrieben hast!

Das

Das ist dann eine Freundschaft mit etwas "lockereren" Umgangsformen, und womöglich werden alle Umstehenden fragen, warum da nicht mehr läuft.

könnte schon der Fall sein. Ob ich es verschlafen habe, voranzuschreiten, wird sich zeigen.

Ich pflege bereits eine Freundschaft mit diesen -wie von dir bezeichneten- 'etwas lockereren Umgangsformen' und den Satz "Zwischen euch läuft doch was." habe ich in der Hinsicht schon öfter gehört. Ich gestehe, dass ich mich nicht beklagen würde, wenn dem so wäre, aber andererseits ist der status quo auch in Ordnung. Diese Freundin verleiht mir auf diese Weise Ansehen unter Männern und Frauen. Was genau sie aus unserer 'Beziehung' gewinnt, habe ich noch nicht herausgefunden, aber das ich auch für sie ein Gewinn bin, das steht außer Frage, sonst hätten wir wohl nicht diese Art von Freundschaft ;-)

Bei allem Spaß und Necken (und ich bin immer dafür) ist es wichtig, dass du ihr auch hin und wieder etwas persönliches von dir preisgibst.

Und nochmals interessant, was du hierzu schreibst.

Am besten, aus dem Spaß heraus einfach abrupt umschalten.

Ja, wenn ich zurückdenke, dann habe ich die persönliche Ebene bisher ausgeblendet. Mal sehen, ob ich Gelegenheit bekomme, das nachzuholen.

Die Idee des abrupten Wechsels von Spaß auf Ernsthaftigkeit (und zurück) gefällt mir übrigens :)z

.

.

Nun noch zu meinem [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/13389549/ 65%-Partymädel]]

Sie war gestern Abend dort. Da so viel los war, entdeckte ich sie erst gar nicht. Auf einmal steht sie vor mir, "Hi, Kuhlio." mit einem Lächeln auf dem Gesicht, genau in dem Moment, als ein anderes Mädel mich gerade an der Hand quer über die Tanzfläche an ihr vorbei zog :=o

Ich war gestern Abend richtig gut drauf. Natürlich hatte ich schon was getrunken, aber in Hinblick auf die mögliche Begegnung mit dem Tennis-Mädel natürlich sehr in Maßen. Ich ließ mir auch von einer guten Freundin vorhin bestätigen, dass ich mich den ganzen Abend über "ganz normal, wie immer" verhalten habe.

Jedenfalls freute ich mich total, als sie mich angesprochen hatte. Ich ließ das andere Mädel allein weiterziehen und Tennis-Mädel und ich unterhalten uns kurz, wenn man bei der Musiklautstärke überhaupt von einer Unterhaltung sprechen kann. Da ich erkannte, dass es keinen großen Sinn machte, wenn man alles 10x wiederholen musste, nahm ich sie bei der Hand und begann mit ihr zu tanzen. Der Vibe zwischen uns war der Hammer und wir tanzten enger und enger miteinander ;-)

Normalerweise ist mir klar, dass ein Freeze Out seitens des Mädels in solchen Situationen nur eine Frage der Zeit ist, aber diese Tatsache hatte ich in dem Moment einfach vergessen, sonst hätte ich sie wohl zuerst "gefreezt" ... Wie es also kommen musste, sagt sie mir irgendwann ins Ohr, dass sie mit einer Freundin kurz weggeht und gleich wieder kommt. Sie ist so nah an mir, dass sich unsere Wangen berühren. Ich antworte "Okay", drehe meinen Kopf ein wenig und wir küssen uns für den Bruchteil einer Sekunde. Man konnte das eigentlich keinen Kuss nennen, aber diese Lippenberührung war wirklich wunderschön, denn ein kleiner Teil der Spannung zwischen uns entlud sich, aber der größere Teil blieb.

Eine andere flüchtige Bekannte taucht wenig später auf und meint, sich an mich ranschmeißen zu müssen. Das kam mir nach dem Freeze Out auch sehr gelegen dachte ich, schließlich muss auch Tennis-Mädel lernen, dass sie mich lieber nicht einfach so stehen lässt. Also ließ ich mich auf Albereien mit dieser flüchtigen Bekannten ein und sie schleppte mich an der Hand durch die Gegend. Das sie mich an die Hand nimmt, hat den Vorteil, dass ich nur als "Mitschuldiger" aber nicht als "Schuldiger" daran dastehe :=o Also zieht sie mich durch die Gegend und natürlich genau an wem vorbei?? Genau, Tennis-Mädel. ;-D

Ich schenkte ihr natürlich gleich meine Aufmerksamkeit, schließlich wollte ich das Spiel ja nicht zu weit treiben. Das ich das aber vielleicht schon getan hatte, merkte ich an ihrer Frage, "Wer war denn das schon wieder?". Um ihr Vertrauen nicht zu verspielen, erzählte ich, das sei eine Bekannte, die aber schon viel zu viel getrunken hatte und obendrein soweiso einen Freund hätte. Puh, die Situation war einigermaßen gerettet, denke ich.

Also wollten wir zurück auf die Tanzfläche, aber auf dem Weg dorthin funkt mir ein Kumpel dazwischen. Tennis-Mädel ist daraufhin weg zu einem Bekannten von ihr und ich bin sauer auf meinen Kumpel. Er entschuldigt sich, und sagt, ich solle einfach hingehen und sie auf die Tanzfläche ziehen. Machte ich aber nicht, da sie sich ja so 'angeregt' mit ihrem Bekannten unterhielt. Ob diese 'Angeregtheit' echt war, oder sie sich an mir rächen wollte, weiß ich nicht. Es war mir aber auch egal.

Da ich wusste, dass sie um xy Uhr geht, ging ich raus zum Ausgang, wo ich glücklicherweise eine Bekannte traf mit der ich mich unterhalten konnte, während ich darauf wartete, dass Tennis-Mädel auftauchte. Es dauerte einige Zeit, aber sie kam dann endlich und hat gesehen, dass ich mich unterhielt. Ich bin natürlich gleich zu Tennis-Mädel hingegangen und habe mir ihre Nummer geben lassen und mich von ihr verabschiedet.

Eine halbe Stunde später schrieb ich ihr noch eine sms, sagte, dass wir uns hoffentlich ganz bald wieder sehen würden und wünschte ihr eine gute Nacht. Sie antwortete "natürlich" und wünschte mir auch eine gute Nacht.

Heute habe ich noch nichts unternommen, was das Tennis-Mädel betrifft :)D

.

.

Das Flirten macht mir in letzter Zeit wirklich Spaß und ich glaube das merkt man.

Wie Optimisus gesagt hat:

Ich finde das auch nicht weiter schlimm, wenn man sieht, dass ich gute Laune habe. Vielleicht lässt sich ja damit jemand anstecken?

Ja, ich glaube man kann mit guter Laune andere Leute anstecken bzw. die gute Laune überträgt während der Interaktion auf andere. Das ist echt cool 8-)

Wtel]ten|architxekt


Ich antworte "Okay", drehe meinen Kopf ein wenig und wir küssen uns für den Bruchteil einer Sekunde. Man konnte das eigentlich keinen Kuss nennen, aber diese Lippenberührung war wirklich wunderschön, denn ein kleiner Teil der Spannung zwischen uns entlud sich, aber der größere Teil blieb.

Oh wow, man kann das Knistern förmlich spüren beim Lesen. Schön gemacht!

schließlich wollte ich das Spiel ja nicht zu weit treiben. Das ich das aber vielleicht schon getan hatte, merkte ich an ihrer Frage

Nein, in dieser Hinsicht kannst du es kaum zu weit treiben. Erinnere dich mal an die Geschichten von Outgoing, wie er mit A vor B rumknutschte und dann einfach irgendwann angefangen hat auch mit B rumzuknutschen. Bei dir ist das halt so, dass dich Frauen durch die Gegend ziehen, dafür brauchst du dich nicht vor ihr rechtfertigen. "Eine Bekannte" hätte gereicht und dann die Aufmerksamkeit auf das zwischen dir und ihr lenken, z. B. weiter tanzen oder sie nochmal berühren und Eskalieren.

Um ihr Vertrauen nicht zu verspielen

Falsche Schlussfolgerung. Das hat wenig mit Vertrauen zu tun. Viel wichtiger ist nach wie vor, was du mit ihr machst und nicht so sehr, was du mit anderen machst. DAS schafft Vertrauen.

Also wollten wir zurück auf die Tanzfläche, aber auf dem Weg dorthin funkt mir ein Kumpel dazwischen.

Du hättest ihm sagen sollen:"Wir reden später", das hätte er dann schon kapiert. Du hättest hier verhindern sollen, dass sie dir abhaut, im Zweifelsfall, indem du sie einfach festhältst. Erzeuge ein "wir"-Gefühl, auch wenn ihr euch noch gar nicht kennt.

Machte ich aber nicht, da sie sich ja so 'angeregt' mit ihrem Bekannten unterhielt. Ob diese 'Angeregtheit' echt war, oder sie sich an mir rächen wollte, weiß ich nicht. Es war mir aber auch egal.

Dein Kumpel hat gar nicht so Unrecht, denke ich. Rache oder nicht, ist doch völlig scheißegal. Ist doch gut, wenn das Mädel auch ein wenig "Game" hat. Ich finde an dieser Stelle hast du dein Ziel aus den Augen verloren. Durch dieses Hickhack und Hinundher mit den anderen, lief an dem Abend nichts weiter, dabei wäre 'ne Menge drin gewesen. Du hättest z. B. hingehen können und ihr von hinten sanft auf den Hals pusten können. Ihr wart sowieso schonmal so dicht. Dann zu dem Typen:"Die muss ich dir mal kurz entführen" und ab mit ihr.

Du machst das alles sehr gut, aber man merkt, dass deine Einstellung zum Thema "Interesse zeigen" noch ein wenig fehlkalibriert ist. Du hast Angst davor "zu viel Interesse" zu zeigen, dabei ist das völliger Quatsch. Die grundsätzliche Idee ist lediglich, dass du nicht deine gesamte Aufmerksamkeit auf sie verlagerst wenn sie dich schlecht behandelt. Stell dir einen Typen von, der mit einer Frau ins Gespräch kommt und sie lässt ihn irgendwann links liegen, dreht sich halb weg und er steht belämmert weiter dort herum und weiß nicht so Recht, was er mit sich anfangen soll. DAS gilt es zu vermeiden. DAS wäre "zu viel Interesse". Alles andere ist völlig im Rahmen. Wenn sie also dort mit irgendeinem Bekannten rumsteht und redet und du sie trotzdem willst, dann geh hin und schnapp sie dir. Das zeugt von Selbstbewusstsein und du vertrittst deine Interessen. Wenn sie dann pampig wird, stehen lassen. Sonst ist das aber völlig in Ordnung.

hrs-le hat vor einigen Wochen mal gepostet, dass den guten Verführer auszeichnet, dass er sehr schnell auf eine emotionale Ebene kommt. Dieser eine Satz von ihm hat bei mir Klick gemacht. Seitdem habe ich für mich das Gefühl kapier zu haben, worum es wirklich geht. Die Sache ist nämlich, dass ich das in der Regel ganz gut hinkriege. Es fühlt sich für mich so an, als würde ich um mich und um die Frau meines Begehrens eine Art Seifenblase erzeugen. Dadurch kommt sehr schnell ein wir-Gefühl auf und damit verbunden auch Vertrauen und sexuelle Spannung.

Ohptimi_smus


Boah - ich glaube, ich werde wirklich alt. Kann einer von Euch Jungs mir alten Schachtel mal bitte erklären, was ein "Freeze Out" bei einer Frau ist? Sonst verpasse ich womöglich noch mein eigenes "Outfreezing".

Und diese Spielereien - Knutschen mit A vor B, etc. - gab es wohl zu "meiner Zeit" auch nicht in diesem "Ausmass". Und überhaupt habe ich mir nie so einen Kopf über das alles gemacht. Ist das wirklich soooo schwer in der heutigen Zeit ein junger Mann zu sein? Da muss ich meinen Sohn ja vorwarnen. Der ist zwar noch in der "Mädchen-sind-doof-Phase", aber das könnte sich ja irgendwann mal schlagartig ändern....

OMptimi[smxus


Kuhlio - Du scheinst ja ein richtiger Womanizer zu sein ;-)

Keuhlxio


WA

Nein, in dieser Hinsicht kannst du es kaum zu weit treiben. Erinnere dich mal an die Geschichten von Outgoing, wie er mit A vor B rumknutschte und dann einfach irgendwann angefangen hat auch mit B rumzuknutschen.

Ähnlich wie Optimismus finde ich das schon etwas zu heftig. Ich glaube nämlich schon, dass man es zu weit treiben kann - im Nachhinein habe ich für mich aber festgestellt, dass ich an dem Abend noch Luft nach oben hatte, insofern hattest du Recht.

So wie bei outgoing funktioniert es bestimmt nur in den wenigsten Fällen, denke ich. Erstens wird wohl Frau B auch einen gewissen Stolz haben - könnte ich mir vorstellen. Zweitens gibt es wahrscheinlich nicht gerade wenige Frauen, die das eher abturnend finden. Aber am Wichtigsten ist vielleicht der Ruf, den Frau B sich aneignet, wenn sie nach A mit dem Typen knutscht. Nur ein paar Gedanken, vielleicht mag sich eine Frau dazu äußern?! *:)

Bei dir ist das halt so, dass dich Frauen durch die Gegend ziehen, dafür brauchst du dich nicht vor ihr rechtfertigen. "Eine Bekannte" hätte gereicht und dann die Aufmerksamkeit auf das zwischen dir und ihr lenken

Seh ich im Nachhinein genauso. Was zählt, ist das was zwischen mir und ihr ist. Das habe ich nicht gut gemacht.

Dein Kumpel hat gar nicht so Unrecht, denke ich. Rache oder nicht, ist doch völlig scheißegal. Ist doch gut, wenn das Mädel auch ein wenig "Game" hat. Ich finde an dieser Stelle hast du dein Ziel aus den Augen verloren.

Jap, du hast Recht, glaube ich.

Du machst das alles sehr gut, aber man merkt, dass deine Einstellung zum Thema "Interesse zeigen" noch ein wenig fehlkalibriert ist. Du hast Angst davor "zu viel Interesse" zu zeigen,

So ist es. Ich bin total verunsichert, was das richtige Maß ist, wenn es um "Interesse zeigen" geht.

Ich habe mir noch einmal meine ersten Beiträge in dem Faden durchgelesen. Damals habe ich aus heutiger Sicht viel zu viel Interesse gezeigt und das war ein Faktor, der mich immer wieder "scheitern" ließ. Deshalb bin ich jetzt so zurückhaltend und unsicher, was das anbelangt.

Aber du hilfst mir, eine Vorstellung vom richtigen Maß zu finden, danke :)z

hrs-le hat vor einigen Wochen mal gepostet, dass den guten Verführer auszeichnet, dass er sehr schnell auf eine emotionale Ebene kommt.

Das schaffe ich noch gar nicht. Diese "Seifenblase" zu erzeugen wie du es nennst.

Optimismus

Boah - ich glaube, ich werde wirklich alt. Kann einer von Euch Jungs mir alten Schachtel mal bitte erklären, was ein "Freeze Out" bei einer Frau ist?

Oh tut mir Leid, ich wollte dir nicht das Gefühl des Alt-Werdens geben, als ich mit "Fachausdrücken" der PUA-Szene (Erklärung nötig? ;-D) um mich warf ;-D

Unter Freeze Out versteht man die Steigerung der Anziehungskraft des Verführers durch Entzug seiner Person. So lautet zumindest die Erklärung in 'Lob des Sexismus'.

Ich beschäftige mich nicht mit PU und das einzige Buch dazu, das ich gelesen habe ist eben Lob des Sexismus. WA hat einmal gesagt, es sei wichtig, sich das Brauchbare herauszusuchen. Die Idee, einem Mädel die Aufmerksamkeit zu entziehen, um die eigene Attraktivität zu erhöhen, habe ich nach einigen Realität-Tests als 'durchaus brauchbar und wirkungsvoll' empfunden ;-)

Und überhaupt habe ich mir nie so einen Kopf über das alles gemacht. Ist das wirklich soooo schwer in der heutigen Zeit ein junger Mann zu sein?

Das kommt ganz darauf an, was man erreichen will *:)

Ich glaube, du hast nicht verstanden, dass das was wir hier betreiben, auch zu einem großen Teil ein Hobby ist. Mir macht es Spaß, bestimmte Muster oder Mechanismen in der zwischenmenschlichen Interaktion zu begreifen und deren 'Anwendung' zu erlernen - und manchmal auch festzustellen, dass das Model doch seine Grenzen hat :)D

.

.

Bzgl. meines Englisch-Mädels habe ich übrigens gar nichts unternommen. Ich habe es versäumt, ihr gestern zu schreiben und jetzt ist es auch zu kurzfristig... mal abgesehen davon, dass mein Tag heute eh verplant ist. Nächste Woche auf ein Neues *:)

Kguh"lio


Kuhlio - Du scheinst ja ein richtiger Womanizer zu sein ;-)

Hm, nein. [[http://www.monstersandcritics.de/downloads/downloads/articles2/100408/article_images/image4_1220699589.jpg Meister Yoda]] würde sagen: "Viel zu lernen du noch hast, junger Padawan." ;-D

Ouptimixsmus


Kuhlio

Daaaaaaaankeeeee :-x

Oh tut mir Leid, ich wollte dir nicht das Gefühl des Alt-Werdens geben, als ich mit "Fachausdrücken" der PUA-Szene (Erklärung nötig? ) um mich warf

Soweit hab ich mich schon schlau gemacht. ;-) Ja, ja. Die liebe Fachsprache.... Manchmal frag ich mich, wie weit sie wirklich nötig ist. Nun ja. Das ist ein anderes Thema.

Unter Freeze Out versteht man die Steigerung der Anziehungskraft des Verführers durch Entzug seiner Person. So lautet zumindest die Erklärung in 'Lob des Sexismus'.

Aha - "früher" nannten wir das einfach rar-machen. Wer immer verfügbar ist, kann schnell zum Gewohnheitsgegenstand werden. Darum bin ich ja so froh, um die Beziehung, die ich jetzt lebe. Wir sind für einander da - aber nicht permanent am anderen dran. In der Kennenlernphase kann das durchaus auch seinen Reiz haben. Dann muss auch frau sich etwas "anstrengen", das ist nicht verkehrt.

Ich glaube, du hast nicht verstanden, dass das was wir hier betreiben, auch zu einem großen Teil ein Hobby ist.

Doch, ich denke, das habe ich schon geschnallt. Aber es ist ja eben nicht nur ein Hobby.

Selbstreflexion erachte ich persönlich als sehr wichtig - aber nicht bis zur Selbstzerfleischung wo dann wirklich JEDER Zuck analysiert wird.

Meister Yoda "kenne" ich hingegen - so alt bin ich doch noch nicht ;-) Aber er hat dennoch recht - man hat niemals ausgelernt. Je älter ich werde und je mehr ich gelernt habe, umso mehr stelle ich fest, was ich alles noch nicht weiss. Und mein Leben wird wohl nicht ausreichen, mir all das noch anzueignen. Aber diesen Anspruch habe ich auch nicht. Ich weiss, dass ich jeden Tag etwas lerne, dass ich mir nicht zu schade bin, nachzufragen, wenn ich etwas nicht weiss oder nicht verstehe. Es ist keine Schande, nicht alles zu wissen oder zu können.

Nun zu Deinem Anliegen nach weiblicher Sicht - wobei ich auch hier natürlich lediglich von mir ausgehen kann.

Erstens wird wohl Frau B auch einen gewissen Stolz haben - könnte ich mir vorstellen. Zweitens gibt es wahrscheinlich nicht gerade wenige Frauen, die das eher abturnend finden. Aber am Wichtigsten ist vielleicht der Ruf, den Frau B sich aneignet, wenn sie nach A mit dem Typen knutscht. Nur ein paar Gedanken, vielleicht mag sich eine Frau dazu äußern?!

Wenn ich B wäre, hätte sich das alles in genau DEM Augenblick geklärt. Für mich wäre der Fall gegessen, da es für mich dann so aussieht, dass "er" sich entschieden hat. Sollte es der Fall sein, dass mein Herz schon an ihm "gehangen" hat, würde er das bestimmt nie erfahren und es wäre somit erledigt. Ich steh nicht auf solche Spielereien. Ich muss nicht gegamed werden. Ich finde das doof. Wenn jemand Interesse an mir haben sollte, kann man das ohne Umwege kund tun. Ich mag kein Breigeschleiche. Vor allem kann man etwaige Missverständnisse gleich aus dem Weg räumen. Ich meine damit überhaupt nicht, dass man mit der Tür ins Haus fallen muss. Das habe ich ja hier schon oft genug geschrieben. Aber solche "Games" mit dem Geknutsche durchs Alphabet brauche ich bestimmt nicht. Vielleicht bin ich in dieser Hinsicht einfach zu unromantisch - obwohl ich das sonst eigentlich gar nicht bin. Ist Dir das Antwort genug?

aq.f ish


Wenn ich B wäre, hätte sich das alles in genau DEM Augenblick geklärt. Für mich wäre der Fall gegessen, da es für mich dann so aussieht, dass "er" sich entschieden hat. Sollte es der Fall sein, dass mein Herz schon an ihm "gehangen" hat, würde er das bestimmt nie erfahren und es wäre somit erledigt.

Dito.

Übersetzung "Freeze out": Willst was gelten, mach Dich selten. Klingt aber nicht so kuul.

O-ptihmismus


a.fish - eben, es muss ja nach was klingen. ;-)

FprikaXdeljlenscMhnitxte


ich find das klasse ;-D

OkptimRismxus


Was findest Du klasse?

_MT&hesmrodc_


Freeze Out

Übersetzung "Freeze out": Willst was gelten, mach Dich selten.

Falsch. Der Freeze Out ist eine aktive Maßnahme, ähnlich wie ansprechen, tanzen, rummachen, nur mit umgedrehtem Vorzeichen. Beim Freeze Out geht es nicht um Tage oder Wochen, sondern Minuten.

Der Freeze Out ist immer eine (verbale) Aktion des Mannes und wird in Situationen angewendet, in denen die Frau versucht, das Gleichgewicht zu ihren Gunsten zu verschieben. Dieser Versuch äußert sich zum Beispiel in ersten Betaisierungs-Versuchen ihrerseits ("Hol mal, halt mal, kauf mal, ...") oder der unvermittelten Hinwendung an Mitbewerber oder Hergelaufene, um den Wert des Mannes zu relativieren und ihn in eine Bewerberrolle (unter vielen) zu bringen.

Der Freeze Out als Gegengift ist aber nur sinnvoll und gerechtfertigt, wenn dies offensichtlich aus Kalkül oder Programmierung bei der Frau geschieht, also ein Spielchen ist. Das muss klar sein. Der Freeze Out ist ebenso ein Spiel, gekonnt gesetzt aber mächtiger.

Der Freeze Out selber ist meistens eine Kombination aus dem verbalen und dem körperlichen Herstellen von Distanz. Es ist der deutliche Entzug der Aufmerksamkeit des Mannes für diese Frau. "Oh Gott, dein Umgang ist ja wirklich unterirdisch.", "Seh' ich so aus, als würde ich Leuten den Alk finanzieren?". Umdrehen, weggehen.

Der Freeze Out ist kein passives Entziehen, sondern Action.

Quelle: [[http://www.PuaPedia.org/Freeze_Out PuaPedia]]

Klingt aber nicht so kuul

Cool schreibt sich hier "Kuhl" ;-)

OwptSi#miszmuxs


Danke sehr _Themroc_. Jetzt weiss ich es ganz genau. Also, soooo viele Gedanken habe ich mir noch nie gemacht, wenn ich unter Menschen gegangen bin. Allmählich frage ich mich ja, ob ich dann zu oberflächlich bin oder einfach nur nicht so verkrampft... Hmmm. Und desweiteren frage ich mich, wenn ich mich einfach so verhalte, wie ich mich immer verhalte, ob ich da nicht dauernd irgendwelche "Regeln" breche, an die man sich irgendwie halten sollte. Ich denke über sowas schlicht nicht nach. Und ich wende auch keine bewussten Strategien an. Ist das nicht schlicht und einfach Manipulation des Gegenübers? Oder eine Art aufzeigen, dass sie/er eine Grenze überschritten hat?

DXeDeuZs$SaKntos


Danke sehr _Themroc_. Jetzt weiss ich es ganz genau. Also, soooo viele Gedanken habe ich mir noch nie gemacht, wenn ich unter Menschen gegangen bin. Allmählich frage ich mich ja, ob ich dann zu oberflächlich bin oder einfach nur nicht so verkrampft... Hmmm. Und desweiteren frage ich mich, wenn ich mich einfach so verhalte, wie ich mich immer verhalte, ob ich da nicht dauernd irgendwelche "Regeln" breche, an die man sich irgendwie halten sollte. Ich denke über sowas schlicht nicht nach. Und ich wende auch keine bewussten Strategien an. Ist das nicht schlicht und einfach Manipulation des Gegenübers? Oder eine Art aufzeigen, dass sie/er eine Grenze überschritten hat?

Das Problem mit dem Verkrampfen kenn ich - man liest viel zu viel PU-Kram und ist dann wenn man abends rausgeht viel zu sehr damit beschäftigt die ganzen Reglen zu beachten, als wirklich Spaß zu haben. Deswegen funktioniert PickUp meines Erachtens auch erst, wenn man die Regeln soweit internalisiert hat, dass man nicht mehr darüber nachdenkt, sondern sie instinktiv anwendet. In der "Nachbetrachtung" eines Abends kann man dann immer noch überlegen, was man im PU-Sinn "falsch" gemacht hat und daraus seine Lehren ziehen. Wenn ich einfach so bin wie ich bin, komme ich deutlich besser an als wenn ich die ganze Zeit an PU-Regeln denke - wobei ich viel davon sowieso mehr oder weniger unbewusst anwende. Hier und da kommt mal ein Moment an dem ich wirklich denke "Jetzt musst du das und das machen/lassen", aber das ist eher selten. Etwas, was ich mir bewusst durch PU angeeignet habe ist, dass ich keine Getränke mehr spendiere um Frauen kennenzulernen. Und siehe da, es fubktiobniert genau so gut, wenn nicht besser. Auf die Art kann man die Mädels, die sich in der Disco jedem Kerl an den Hals werfen nur um ein Getränk abzustauben direkt aussortieren.

Und ja, das was Themroc beschreibt ist in gewissem Sinne Manipulation. Aber weit gefasst ist es auch Manipulation, wenn ich meiner Freundin nen Adventskalender bastele.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH