Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

K uhlxio


ninova

Danke für deine Antwort :-D

Dein Bericht liest sich letztlich so, als hättest du das Gefühl, es verpatzt zu haben.

Jaa, genau das Gefühl hatte (habe) ich auch. Wobei verpatzt ja ein dehnbarer Begriff ist.

Das mit dem Küssen hat nicht geklappt, weil ihr euch miteinander an dem Abend unwohl gefühlt habt ...und du mit dir schon wieder so kritisch warst: eine Eigenschaft, die ich persönlich gut an dir finde - mit der du dir aber auch oft selbst im Weg stehst. Aber Schwamm drüber!

Hier hast du es schon herausgelesen, ich bin wirklich sehr kritsch mit mir. Sobald es anders läuft, als ich es mir vorgestellt habe, fange ich an mich selber zu tadeln. Diesen Hang zum Perfektionismus sollte ich wirklich mal loswerden!*:)

An dem Abend hat die Chemie zwischen uns einfach nicht richtig gestimmt. Deswegen haben sich meine Bemühungen 'nicht richtig' angefühlt, glaube ich.

Die Mädels waren vielmehr als loyal erwiesene gute Freundinnen, die DICH abchecken sollten.

Achsoo, das erklärt natürlich einiges. Ich erinnere mich nicht wirklich, aber ich glaub ich war ganz nett zu den Damen ;-D

Wie gesagt, ich denke, dass du nicht aus dem Rennen bist, sonst hätte sie nach dem Kuss-Versuch den Kontakt abgeblockt. Aber nach den ganzen Spielchen, Tests und Live-Vorführungen der Mitbewerber würde ich Madame als etwas anstrengend einstufen. Halt dein Herz fest, bis sie sich auch mal ein wenig öffnet. Sonnst rennst du leere Kilometer - und sie poliert sich auf deine Kosten ihr schwaches Ego. Dafür bist du zu schade.

Das habe ich gemerkt, dass sie anstrengend ist. Da sie zwar ganz süß ist, aber von 'umwerfend' doch noch ein ganzes Stück entfernt ist, werde ich meine Bemühungen mal herunterschrauben.

Ich habe aber eine Frage: Was verstehst du unter "bis sie sich auch mal ein wenig öffnet"? Woran zeigt sich das?

Manchmal nervt mich das Getue der Geschlechtsgenossinnen echt ein bisschen: Damit züchten sie sich die taktierenden, Spielchen spielenden Armleuchter selber, über die sie dann später in den Foren jammern...

Manchmal geht mir das Spielchen spielen auch auf den Senkel :)D Aber andererseits spiele ich auch selber gerne Spielchen. Ein bisschen mehr dazu jetzt:

.

.

Am Sylvester Abend war ich in der Fußgängerzone, wo ordentlich was los war, inklusive Live Musik. Viele meiner Kollegen aus der Schule waren dort, unter anderem auch [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/12493453/ Lisa]], mit der ich mich im Sommer einige Male getroffen hatte. Weiter als Händchenhalten sind wir aber nie gekommen. Irgendwie hatte sich der Kontakt im Sand verlaufen. Jedenfalls sieht sie mich zuerst, umarmt mich und wünscht mir ein schönes neues Jahr. Überraschenderweise klammert sie für bestimmt zehn Minuten richtig an mir, bevor sie verschwindet und ich sie den ganzen Abend nicht mehr sehe. Später wurde ich von einer Bekannten gefragt, ob Lisa und ich ein Paar wären ;-D

Wenig später traf ich [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/12641464/ Sarah]]. Haha, klein ist die Welt. Wir haben getanzt und waren uns für einige Momente wieder ziemlich nah. Jedoch haben wir uns wenig später wieder aus den Augen verloren und nur kurz wiedergesehen, als ich zufälligerweise eine andere Freundin bei mir hatte. Sofort fragte sie, ob das meine Freundin sei, woraufhin ich antwortete, dass es eine Freundin sei. Ideenlos, ich weiß. Ironische Antworten à la "Ja wir heiraten bald, sagte ich das nicht?!" oder "Nein wo denkst du hin, du bist die einzige Frau für mich" fallen mir leider immer erst im Nachhinein ein.

Ich muss wieder "spielerischer" werden. Im Moment bin ich zu ernst, zu verkrampft, zu ehrlich, zu durschaubar, daraus folgend zu langweilig. Ich möchte wieder den Gleichgewichtszustand zwischen Ernst auf der einen Seite und Spaß/spielerische Art auf der anderen Seite erreichen. Das werde ich in Zukunft üben. Gleich Montag. Da werde ich ein zweites Date mit Linda haben. Sie bemüht sich wirklich um mich und auch wenn ich bis jetzt noch nicht die große Anziehung verspühre, gebe ich ihr am Montag nochmal eine Chance :)D

npinov+a


@ Kuhlio

Lisa, Sarah, Linda - passt schon!

]:D

Freut mich für dich!

Was verstehst du unter "bis sie sich auch mal ein wenig öffnet"? Woran zeigt sich das?

Dass für einen Moment die Fassade fällt.

Dass sie aufhört, zu taktieren, so zu tun, als sei es ihr egal, wo du wann mit wem redest, tanzt, Händchen hältst bzw. für jeden "move" deinerseits mit einer Aktion ihrerseits zu revanchieren.

Dass du klar SEHEN kannst (oder sie es sogar sagt), dass es sie interessiert wie DU als Mensch/Mann zu ihr stehst. (Und nicht nur in Bezug darauf, dass du ein Bewerber mehr oder weniger bist, der ihr Ego stützt)

Dass sie aktiv wird, Mut zeigt, die "Beziehung" (in welcher Form auch immer) vorantreibt, sei es mit Kontakten, Anrufen oder expliziten Aussagen wie: "Du gefällst mir".

Dass sie sich verletztlich macht und etwas riskiert - und das nicht ständig nur von dir erwartet. (Dann ist natürlich für dich der Moment gekommen, sie sanft aufzufangen und sie warm und feundlich dafür zu belohnen, dass sie sich traut: Du musst in diesem Moment deine Spielchen ebenso stoppen. Das Timing ist hier sehr wichtig!)

Und wenn sie sich mal öffnet und du das deinerseits tust, sollte sie dich ebenfalls nicht gleich wieder fallen lassen, sondern dazu stehen.

.

War das jetzt nachvollziehbar? Beziehungs-Anbahnungs-Theorie.

Ist ein bisschen wirr, als wollte man "Walzer tanzen" mit Worten lehren... Sorry.

Offtopic: Muss morgen wieder zur Arbeit. GRMPF!:(v

nEinovxa


Nachtrag: Das Ermutigen zum "Öffnen" und das "Auffangen", sofort im perfekten Moment, wenn frau sich was traut, war mMn auch eins der Talente von Maschinenkanone, das dazu verholfen hat, dass frau (also ich zumindest) sich im Kontakt mit ihm schnell sehr wohl gefühlt hat. Gutes Timing = vermehrte Offenheit/Vertrauen.

Dann geht dann einiges - ähm, also jetzt nicht bei MK und mir ;-) - aber generell auf jeden Fall.

Kuuhlixo


War das jetzt nachvollziehbar? Beziehungs-Anbahnungs-Theorie.

Danke ninova, das war sehr aufschlussreich. Ich denke ich habe es schon einigermaßen verstanden und werde auf Zeichen solcher Art achten :-D Morgen habe ich mein Date mit Linda. Zu ihr passt dieser Punkt hier ziemlich gut

sie aktiv wird, Mut zeigt, die "Beziehung" (in welcher Form auch immer) vorantreibt, sei es mit Kontakten, Anrufen

Mal schauen, wie das wird. Ich freue mich, sie einfach kennenzulernen.

Das mit MK, du kennst ihn in echt? Wusste ich gar nicht ;-)

.

.

Was ich letztes Mal noch vergessen hatte: Wünsch euch allen noch ein gutes neues Jahr *:)

Tiommix83


@ ninova

Dass für einen Moment die Fassade fällt.

Dass sie aufhört, zu taktieren, so zu tun, als sei es ihr egal, wo du wann mit wem redest, tanzt, Händchen hältst bzw. für jeden "move" deinerseits mit einer Aktion ihrerseits zu revanchieren.

Dass du klar SEHEN kannst (oder sie es sogar sagt), dass es sie interessiert wie DU als Mensch/Mann zu ihr stehst. (Und nicht nur in Bezug darauf, dass du ein Bewerber mehr oder weniger bist, der ihr Ego stützt)

Dass sie aktiv wird, Mut zeigt, die "Beziehung" (in welcher Form auch immer) vorantreibt, sei es mit Kontakten, Anrufen oder expliziten Aussagen wie: "Du gefällst mir".

Dass sie sich verletztlich macht und etwas riskiert - und das nicht ständig nur von dir erwartet. (Dann ist natürlich für dich der Moment gekommen, sie sanft aufzufangen und sie warm und feundlich dafür zu belohnen, dass sie sich traut: Du musst in diesem Moment deine Spielchen ebenso stoppen. Das Timing ist hier sehr wichtig!)

Und wenn sie sich mal öffnet und du das deinerseits tust, sollte sie dich ebenfalls nicht gleich wieder fallen lassen, sondern dazu stehen.

Wunderschön! Sowas wünsche ich mir von den Frauen, mehr Mut. Das machen (vielleicht besser "schaffen") nur wenige.

Aber wie gern würde ich das öfter spüren. Das kann natürlich auch großteils an mir liegen. Gerade, wenn ich so deinen Nachtrag lese:

Das Ermutigen zum "Öffnen" und das "Auffangen", sofort im perfekten Moment, wenn frau sich was traut, war mMn auch eins der Talente von Maschinenkanone, das dazu verholfen hat, dass frau (also ich zumindest) sich im Kontakt mit ihm schnell sehr wohl gefühlt hat. Gutes Timing = vermehrte Offenheit/Vertrauen.

Das ist wahre Kunst und erfordert viel Feingefühl, Aufmerksamkeit, Selbstreflektion. Da muss ich noch an mir arbeiten.

So hatte ich das mit MK vorher übrigens noch nicht gesehen, seine Beiträge hatten was besonderes, aber nun werd ich einige nochmal mit gerichtetem Scheinwerfer durchlesen. Oder war das jetzt mehr auf deine persönlichen Erfahrungen mit ihm gemeint und nicht so sehr auf seine Berichte?

weiteres Carla Update:

Ich habe sie nochmal angerufen und wir haben uns nun für einen Abend verabredet. Irgendwie klang sie am Telefon nicht so sonderlich begeistert. In dem Moment kam ich mir auf einmal wieder needy und lästig vor. Das hat mich verwirrt, allerdings kann ihr Verhalten auch andere Gründe haben, also wieder alles nur Spekulation... Dennoch: Wenn ich nicht so gut drauf bin und ein Mädel anruft, die ich näher kennen lernen will, schaffe ich das, freundlich und gut gelaunt zu wirken (vielleicht sogar dann zu sein). Aber andere Menschen sind anders. Eigentlich sollte mich das nicht weiter beschäftigen, denn was zählt ist das abgemachte Date.

Beim ersten mal waren wir Schlitten-Fahren und haben danach etwas gequatscht. Ich überlege, ob ich jetzt wieder was mit Action und dann Quatschen mach oder gleich Cocktailbar.

WQehlAtenarfchitxekt


In dem Moment kam ich mir auf einmal wieder needy und lästig vor.

Das brauchst und sollst du nicht. Ihre Laune ist das eine und natürlich beeinflusst dich ihre Laune auch, keine Frage, aber im Idealfall beziehst du diese nicht auf dich. Wenn du wirklich needy und lästig bist, wird sie dir das schon zu verstehen geben, aber nicht jede Stimmungsschwankung hat irgendeinen Grund - zumindest keinen, den man kennen oder nachvollziehen können müsste. Das müssen wir Männer endlich mal kapieren ;-)

Vielleicht hat sie dein Telefonat auch aufgeheitert, ohne dass sie es dir gezeigt hat.

Ich überlege, ob ich jetzt wieder was mit Action und dann Quatschen mach oder gleich Cocktailbar.

Action ist gut, muss ja nicht gleich Sport sein. Ein Spaziergang reicht auch. Ich mache mit der Sportlerin im Moment einige Schlossführungen, das ist 'ne coole Sache.

nRinzovxa


@ WA/Tommi

Teile die Einschätzung, dass man(n) sich über Carlas Laune wenig Gedanken machen sollte: Ihr Problem, wenn sie einen schlechten Tag hat. Das Date zählt!

Das "needy/lästig"-Gefühl kenne ich übrigens auch. Zu Abi-Zeiten (...ist jetzt auch schon 20 Jahre her... |-o )war ich ein dickes, unglückliches Mädchen, das sich furchtbar gekleidet und ultra-dämlich angestellt hat. Und sobald ich einen Typen näher kennen lernen wollte, hagelte es Körbe.

Mein damaliger Traummann (...wir waren sogar mal FRÜHSTÜCKEN!) hat nach einigen Treffen sogar aufgehört, mich zu grüßen. >:(

Anbaggern? Gar Anfassen? Alles Fehlanzeige bei meinen "Objekten der Begierde"!

.

Vielleicht bin ich deshalb hier im Strang unterwegs - und immer schnell genervt von den süßen kleinen Hasen, die die Herren nach Belieben springen lassen...

.

Das Gute an der Geschichte: Ich musste lernen, wie man Männer anders als mit Popowackeln beeindruckt. Das hat jetzt wieder den Vorteil, dass bei mir seitdem nur "gute" Männer im Leben waren, die Hirn hatten und (meist ;-) ) Charakter und mich als Person respektiert haben.

Außerdem hat es geholfen, zehn Kilo abzunehmen und ein bisschen was über Stil und Kommunikation zu lernen...

Das aktuelle "Modell" musste ich mir vor einem Jahr regelrecht "angeln": Er hatte mich schon länger im Auge, dachte aber, ich sei vergeben - und ist dazu noch sehr schüchtern.

Da war es ein Riesenglück, dass ich das "Mann-Frau-Ding" auf die harte Tour lernen musste (s.o.) und reichlich Tricks aus diesem Forum mitnehmen konnte.

Vielen Dank allen, die hier ihre Männerseelen geöffnet hatten: SEHR lehrreich!

;-)

.

MK habe ich nicht getroffen, aber ein paar Mal gemailt, kurz telefoniert und ein Bild gesehen. Wenn das kein Fake war, sieht er auch noch nett aus. ;-D

Irgendwer ne Ahnung, wie es ihm geht? Themroc vielleicht?

_:Them$romc_


"Was ... Wie ... Wo? Habe ich da meinen Namen gehört?"

(Krawatte zurecht rückend, Loge verlassend, zum Mikro schlendernd)

"Meine mehr verehrten Damen als Herren,

selbst wenn ich über MKs Befinden spekulieren könnte, würde ich das sicher nicht in aller Öffentlichkeit tun. Kann ich aber nicht. Dankesehr."

(Kurzes Mustern der Anwesenden, zurück in die Loge, Jackett aufknöpfen, wieder hinsetzen.)

Wbeltcenarzchi.tekxt


ninova

Irgendwer ne Ahnung, wie es ihm geht

Dem geht's gut soweit :-)

Das "needy/lästig"-Gefühl kenne ich übrigens auch. Zu Abi-Zeiten (...ist jetzt auch schon 20 Jahre her... )war ich ein dickes, unglückliches Mädchen, das sich furchtbar gekleidet und ultra-dämlich angestellt hat. Und sobald ich einen Typen näher kennen lernen wollte, hagelte es Körbe.

Ich habe festgestellt, dass auch Frauen ziemlich leicht auf der Freundesschiene landen können. Ich kenne da zwei Frauen, die von der Art her sogar recht ähnlich sind. Beide haben einen relativ neckischen Humor und sind definitiv nicht auf den Mund gefallen, allerdings neigen die dazu es irgendwie zu verpatzen. Beide sehen "okay" aus, keineswegs hässlich, aber ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen. Irgendwas strahlen die aber aus, was mich als Mann eher abturnt. Vielleicht ist es eine subtile Needyness, jedenfalls sind sie nach meiner Empfindung nicht ganz im Reinen mit ihrer eigenen Sexualität. Es fehlt an weiblicher Ausstrahlung, kann es aber nicht richtig greifen.

Kannst du mal erläutern, was sich bei dir geändert hat bzw. was du als die relevanteste Veränderung erachtest?

_!Thefmroxc_


ninova

unglückliches Mädchen, das sich [...] ultra-dämlich angestellt hat

Interessant. Was meinst du denn heute, was damals so dämlich (von dir) war?

hat nach einigen Treffen sogar aufgehört, mich zu grüßen

Wie sind die Treffen denn abgelaufen? Ging wahrscheinlich nicht voran, oder?

Das hat jetzt wieder den Vorteil, dass bei mir seitdem nur "gute" Männer im Leben waren, die Hirn hatten und (meist ) Charakter und mich als Person respektiert haben.

zzz ;-D 8-)

Außerdem hat es geholfen, zehn Kilo abzunehmen und ein bisschen was über Stil und Kommunikation zu lernen...

Und, wie sind die letzten Klassentreffen abgelaufen? Es gibt nämlich Parallelen :=o und bei meinem Klassentreffen hat mich keine Sau erkannt ...

Vielen Dank allen, die hier ihre Männerseelen geöffnet hatten

Mich kannst du damit ja nicht meinen ;-)

WA

Beide haben einen relativ neckischen Humor und sind definitiv nicht auf den Mund gefallen, allerdings neigen die dazu es irgendwie zu verpatzen.

Kenn ich, obwohl ich ein leicht burschikose Art ganz gut leiden mag (meine erste große Liebe, 9 J. alt wir zwei, war so). Aber zu viel Druck auf der Lunge ist immer etwas verdächtig, bei Mann und Frau. Das Gehör ist eben das "Alarm-Organ".

Es fehlt an weiblicher Ausstrahlung, kann es aber nicht richtig greifen.

... liegt zum großen Teil im Auge das Betrachters, oder?

W0eltenma0rchitexkt


Es fehlt an weiblicher Ausstrahlung, kann es aber nicht richtig greifen.

... liegt zum großen Teil im Auge das Betrachters, oder?

Das habe ich immer noch nicht rausgefunden. Ich denke, dass manche Frauen von einem Großteil der Männer als anziehend wahrgenommen werden. Vielleicht wegen physischer Attraktivität, vielleicht aber auch wegen dieser "weiblichen Ausstrahlung". So wie eben manche Männer von vielen Frauen als attraktiv wahrgenommen werden. Dass das primär mit der Ausstrahlung zu tun hat, sollten wir hier ja alle wissen. Insofern kann ich nicht richtig greifen, was diese Ausstrahlung ausmacht. Aber liegt es wirklich größtenteils im Auge des Betrachters?

_+TsuFnamix_


WA

(mal wieder ein schlauer Kommentar von mir, *kicher*)

Schau in das Herz einer Frau! Alles andere ist nur Fassade - oder Ficken.

Ohne Wertung. ;-)

_IThaemr'oxc_


Ich denke, dass manche Frauen von einem Großteil der Männer als anziehend wahrgenommen werden. Vielleicht wegen physischer Attraktivität, vielleicht aber auch wegen dieser "weiblichen Ausstrahlung".

Naja, du schreibst ja von der weiblichen Ausstrahlung. Das Andere (physische Attraktivität): eine schöne Frau ist eine schöne Frau, mit der Feststellung ist man sicher nie ganz allein, aber der Punkt der weiblichen Ausstrahlung ist doch ganz wesentlich an den Empfänger oder [[http://de.wikipedia.org/wiki/Resonator "Resonator"]] gebunden.

Ich bin mir sogar nicht ganz sicher, ob wir eine schöne Frau noch erkennen können. Die Deutungshoheit darüber besitzt längst die Entertainment-Industrie, die mit "Naturprodukten" schon lange nicht mehr auskommt. Alles aus diesen Labors ist visuell gedopt, gehört aber zu unserem Alltag, bombardiert uns. Frauen scheinen auch noch nach diesen (Rollen-)Modellen zu lechzen, zahlen am Kiosk dafür. Fassungslos.

So wie eben manche Männer von vielen Frauen als attraktiv wahrgenommen werden.

Das stimmt, man sollte es aber nicht zu wichtig nehmen. Frauen sind, was das betrifft, viel einfacher gestrickt als Männer. Neulich habe ich so eine Mädchen-Hollywood-Schnulze mitgeschaut. Hinterher wurde mir erklärt, dass da drei Männer um die Gunst der Frau geworben hätten. Ich war platt. Ich hatte gedacht, es ist einer, der oft die Klamotten wechselt, die sahen aus wie eineiige Drillinge. Naja, ich war auch nicht bei der Sache ;-)

Zurück zur Ausstrahlung. Da glaube ich schon, dass es eine große Bandbreite gibt, was ein bestimmter Mann denn nun als "weiblich" empfindet. Der eine das "Kindchen", der andere die Matrone. Mendes? Knightley? Es soll sogar einige wenige Ferres-Fans geben ;-D

_;T5sunaxmi_


Ferres? Wer kann [[http://www.promi.at/fotos/veronica-ferres-1.jpg da]] schon "Nein" sagen?

Knightley? [[http://www.topnews.in/light/files/Keira-Knightley.jpg Das]] seh' ich sofort, die hat einen üblen Charakter.

Mendez? [[http://nicolasramospintado.files.wordpress.com/2007/04/eva_mendes_dot_com842.jpg Da]] sollte man vorsichtig sein.

WOeYltenaXrch;itxekt


Tsunami

Schau in das Herz einer Frau! Alles andere ist nur Fassade - oder Ficken.

Ich geb mir Mühe genau das zu tun und trotzdem gibt es Frauen, die mich mehr anziehen als andere, da kann ich noch so viel in ihr Herz gucken, zumal das ein schwieriges Unterfangen ist, wenn sie es hinter ihrer Fassade versteckt ;-)

Themroc

Zurück zur Ausstrahlung. Da glaube ich schon, dass es eine große Bandbreite gibt, was ein bestimmter Mann denn nun als "weiblich" empfindet.

Mit Sicherheit gibt es eine große Bandbreite und dennoch werden bestimmte Eigenschaften als attraktiver wahrgenommen als andere. Interessant ist doch auch, dass mir ein und dieselbe Frau unterschiedlich attraktiv erscheinen kann, je nachdem wie ihre Ausstrahlung gerade ist (diese ist ja relativ dynamisch).

Irgendwie hab ich bei diesem Thema immer das Gefühl von etwas zu sprechen, was existent ist, sich aber nicht richtig beschreiben lässt, so dass ich letztendlich das Gefühl habe über heiße Luft zu reden.

Knightley hat was, die anderen sind nicht mein Fall.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH