Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

SWtimpyx67


@ Chance007

Glaubt ihr ernsthaft, daß es nötig ist, das eigene Ich zu leugnen und sich derart zu verbiegen?

Das eigene Ich leugnen nicht. Aber anscheinenend gibt es Spielregeln und einige Dinge, die man dringendst vermeiden sollte.

*Ironie an* Uaaah, wie grauselig, ein Mann, der lieb, nett und zuvorkommend ist. Schüttel. SO einen möchte natürlich keine Frau haben. *Ironie aus*

Deine Ironie in allen Ehren, aber lies Dir mal einige Postings von Frauen hier durch, die genau das beschreiben: Der Mann ist zu nett und zu berechenbar: langweilig! In meiner Vergangenheit hab ich genau das immer wieder erlebt. "Du bist total lieb, ich versteh gar nicht, dass Du keine Frau findest..." Tja...ich fange langsam an, es zu verstehen. Was jetzt nicht heisst, dass ich vorhabe zum Arschloch zu mutieren. ;-)

Stimpy, jetzt im ernst. Ich glaube, die Ungeduld ist Dein größter Feind.

Also ich glaube, wenn man den grössten Teil seines Lebens Single war, ist eine gewisse Ungeduld nachvollziehbar oder? Für jemanden, der diese Situation nicht kennt, ist es leicht zu sagen "entspann Dich und lass es einfach auf Dich zukommen!". Mag sein, dass ich ungeduldig bin....aber zumndest ändere ich jetzt was und werde aktiv. :-)

Selbst, WENN sich ergibt, daß sie kein Interesse an einer Beziehung hat, ist dann der schöne verbrachte Tag nichts mehr wert?

Das habe ich nirgends geschrieben. Ich habe den Abend mit ihr wirklich genossen und bin froh darüber. :-) Ich bin nur immer noch etwas irritiert, wie Frauen auf ehrlich gezeigtes Interesse reagieren, lerne aber wie gesagt gerade dazu. :-)

CUhancve007


@ Stimpy

lies Dir mal einige Postings von Frauen hier durch, die genau das beschreiben: Der Mann ist zu nett und zu berechenbar: langweilig!

Ja, die lese ich hin und wieder. :)z Ich nehme aber ebenso die Postings der Frauen wahr, die diese Art und Weise mögen. :-)

Im Übrigen, wenn 'lieb', 'nett', 'zuvorkommend' mit 'langweilig' einhergehen, DANN ist es wirklich tödlich. Diese Eigenschaften gehören für mich nur nicht unbedingt zwingend zusammen. Hättest Du Dich also selbst als langweilig bezeichnet, könnte ich gut verstehen, wenn Du etwas ändern möchtest. Aber dann bitte doch nur an dem 'langweilig'. ;-)

Was jetzt nicht heisst, dass ich vorhabe zum Arschloch zu mutieren.

:)^ Beruhigend!

Für jemanden, der diese Situation nicht kennt, ist es leicht zu sagen "entspann Dich und lass es einfach auf Dich zukommen!

Aktiv werden finde ich total in Ordnung. Wenn ich jedoch lese, daß irgendwie innerhalb von ein paar Tagen entschieden sein "muß", Beziehung möglich - ja oder nein - finde ich es schon ein wenig sehr überstürzt. Aber gut, nur meine Meinung, ich halte mich nicht für den Nabel der Welt. ;-)

Ich bin nur immer noch etwas irritiert, wie Frauen auf ehrlich gezeigtes Interesse reagieren

Es geht doch Frauen mit Männern üüüberhaupt nicht viel anders. Seufz. Ich würde mir wünschen, daß Dich dies nicht so irritiert, daß Du an Dir selbst zweifelst. :)*

mHalgMuckn3x1


@ chance007

Glaubt ihr ernsthaft, daß es nötig ist, das eigene Ich zu leugnen und sich derart zu verbiegen? Mich stößt es eher ab, wenn jemand nicht in der Lage ist, er selbst zu sein und nach außen zu zeigen, daß er sich exakt so total o.k. findet.

´

Das höre ich jedesmal von den Frauen. Frauen wollen Authenzität, allerdings ist die Frage was ist das?

Als Beispiel du triffst einen attraktiven Mann, es funkt zwischen euch und nun trefft ihr eine Bekannte von ihm. Er erzählt dir dann, dass er mit ihr Sex hatte und keine Einzelheit auslässt. Wird dir doch bestimmt nichts ausmachen, oder? ;-)

Letztlich ist es nicht immer geschickt sofort sich bis zum Anschlag zu öffnen. Zum Beispiel im Sinne von Stimpy, wenn er zu früh mit "ich liebe dich" kommt, was durchaus authentisch wäre, dann findet sie das bestimmt nicht so toll. Am Anfang steht nunmal dieses Spiel, flirten, etwas unnahbar sein usw. Das kann man nicht weglassen, weil dies in uns Menschen so verankert ist und genau solche Dinge Gefühle auslösen. Es nützt auch nichts, sich darüber aufzuregen oder versuchen, die Dinge ändern zu wollen. Das Spiel ist 3 Millionen Jahre alt, sowas lässt sich nicht von heute auf morgen ändern.

Es ist doch auch oft so, dass viele Männer gerne schneller zum Zuge kommen würden in Sachen Sex. Es gab mal einen Mann, der hat 100 Frauen direkt angesprochen. Da haben gerade mal 5 Frauen "ja" gesagt, obwohl er doch authentisch war. 10 weitere Frauen wollte sich zuerst mit dem Mann auf ein Date treffen.

Du weisst warum das so ist, doch hier sind unterschiedliche Interessen am Werke (meistens).

Mich würde interessieren, ab welchem Punkt einer möglichen Beziehung ihr dann das Spielchen spielen wieder aufgeben wollt? Wollt ihr es dann überhaupt wieder aufgeben oder riskiert ihr dann nicht eher, daß die potentielle Partnerin schnell das Weite sucht, weil sie bemerkt, daß sie eigentlich etwas anderes gesucht hat?

Im Endeffekt darf das Feuer der Gefühle nie ausgehen sonst ist die Beziehung zu Ende. Insofern sind solche Spielchen auch in der Beziehung notwendig sofern einem etwas an dem Partner liegt.

Wer eine Frau erobern will kann das nur über die Gefühle schaffen und diese müssen angeregt werden. Deswegen ist es gut die Frau auf eine Achterbahn der Gefühle zu schicken. Auf der einen Seite wird das die Frau toll finden, auf der anderen Seite wird es sie fast verrückt machen, weil sie sich unsicher ist.

Wenn du als Mann aber klar berechenbar bist, wird sie irgendwann das Interesse verlieren und den Mann als "Langweiler" abstempeln. Die Gefühle verschwinden.

Letztlich sind wir die "Netten" die aber nicht mehr die zweite Wahl sein wollen, während die erste Wahl mit der Frau Sex oder eine Beziehung hat. Und die Wahrheit ist, ich könnt die Anzahl noch steigern, wenn ich es so wie andere Männer machen würde, die der Frau das erzählen, was sie hören will.

Aber das will ich nicht, obwohl ich mir dadurch es oft vermassele.

Hnol}abie+nxe


malgucken

Es gibt Dinge, die wollen Frauen gar nicht so genau wissen. ;-) Ist sicherlich umgekehrt genauso.

Ich bin eigentlich ein sehr offener und direkter Mensch. Leider ist das nicht immer gut (meine Erfahrung). Nicht jeder kann mit den wahren Geschichten gut umgehen. Mittlerweile überlege ich mir 3mal ob ich das jetzt erzählen soll oder lieber nicht. Oft ist nicht erzählen besser. ;-)

m1alg8ucxkn31


Es gibt Dinge, die wollen Frauen gar nicht so genau wissen. ;-) Ist sicherlich umgekehrt genauso.

Ich bin eigentlich ein sehr offener und direkter Mensch. Leider ist das nicht immer gut (meine Erfahrung). Nicht jeder kann mit den wahren Geschichten gut umgehen. Mittlerweile überlege ich mir 3mal ob ich das jetzt erzählen soll oder lieber nicht. Oft ist nicht erzählen besser.

:)^

Ganz genau! Also ist Ehrlichkeit und Offenheit nicht immer gut. Ist auch meine Erfahrung!

H/ola8biexne


Ansonsten hab ich beschloss ich lass die Dinge einfach laufen (bezüglich Männer). Ich bin wie ich bin und alles andere wird die Zeit zeigen. Notfalls kann ich mich ja wehren. ]:D

mMalguEckn3d1


Ansonsten hab ich beschloss ich lass die Dinge einfach laufen (bezüglich Männer). Ich bin wie ich bin und alles andere wird die Zeit zeigen. Notfalls kann ich mich ja wehren.

Sehe ich genauso, ich muss mich nur noch gegen Leute wehren, die mich unter Druck setzen wollen.

Zudem finde ich diese Entwicklung spannend, ich will noch ein paar Dinge ausprobieren im Bezug auf das Kennenlernen.

H}otlabiYeVne


Dann berichte aber von deinen Erfahrungen. :)z

m#algu ckn3x1


Dann berichte aber von deinen Erfahrungen. :)z

Das tue ich bereits. Es ist eine Art Selbstreflektionl, die mir hilft mich zu entwicklen. Gerade bin ich dabei die drei Sekunden-Regel umzusetzen.

H)ol!abixene


:-o aha -> 3 Sekunden Regel.......

maaxlguckjn3)1


@ Holabiene

Ja, die 3-Sekunden-Regel. ;-D

Drei Sekunden vom ersten Blickkontakt zum Ansprechen.

HQolabMiene


Achso, ich dachte schon um sie "niederzustrecken". ;-) Nein, kleiner Spass.

3 Sekunden ist nicht lang. ;-)

CwhanceX007


@ Malguckn

Frauen wollen Authenzität, allerdings ist die Frage was ist das?

Das bedeutet (für mich) ganz einfach, daß ich den Mann mit all seinen Facetten kennenlernen möchte, um dann überhaupt in der Lage zu sein, eine Entscheidung pro oder contra treffen zu können. Ein Mann, der Spielchen nötig hat, ist NICHT authentisch und beraubt mich dieser Wahl.

Und ein Mann, der dies hier verkörpert:

Als Beispiel du triffst einen attraktiven Mann, es funkt zwischen euch und nun trefft ihr eine Bekannte von ihm. Er erzählt dir dann, dass er mit ihr Sex hatte und keine Einzelheit auslässt. Wird dir doch bestimmt nichts ausmachen, oder?

ist allenfalls dummdreist und noch dazu respekt- und niveaulos. Ich würde mich lediglich fragen, warum er mich unbedingt loswerden will. ;-D Wäre dann aber spätestens zu diesem Zeitpunkt nicht bös drum. ;-)

Falls dies für Dich ein Beispiel für Authentizität darstellt, reden wir gepflegt aneinander vorbei. ;-)

Letztlich ist es nicht immer geschickt sofort sich bis zum Anschlag zu öffnen.

Da stimme ich Dir definitiv zu. Genau deshalb braucht ein Kennenlernen auch Zeit. Es besteht jedoch ein Unterschied zwischen "sich nicht sofort total öffnen" und "jemand sein, der ich eigentlich nicht bin".

Am Anfang steht nunmal dieses Spiel, flirten, etwas unnahbar sein usw. Das kann man nicht weglassen, weil dies in uns Menschen so verankert ist und genau solche Dinge Gefühle auslösen.

Flirten ist was Tolles. Absichtlich unnahbar sein, obwohl man den anderen prima findet, halte ich für komplette Zeitverschwendung. ;-) Wenn ich jemanden mag, tu ich doch nicht so, als wenn das nicht so ist. :|N

Es nützt auch nichts, sich darüber aufzuregen oder versuchen, die Dinge ändern zu wollen.

Och, aufregen tun mich andere Dinge, dies doch nicht. ;-D Andere ändern kann ich ebenso wenig. Muß ja jeder für sich selbst entscheiden, was er letztlich für richtig hält. Mir stieß nur dieses Übertheorisieren auf. Ja, wenn man möchte, kann man aus allem eine Wissenschaft machen. In der Zeit, wo der eine theoretisch ausfeilt, ist der andere schon mehrmals zum Zuge gekommen. 8-)

Das Spiel ist 3 Millionen Jahre alt

Ich bin fest davon überzeugt, daß damals die Mädels keine Gelegenheit hatten, unnahbar zu tun und die Männer die Theorie brutal vernachlässigt haben. ]:D

Im Endeffekt darf das Feuer der Gefühle nie ausgehen sonst ist die Beziehung zu Ende. Insofern sind solche Spielchen auch in der Beziehung notwendig sofern einem etwas an dem Partner liegt.

Erster Teil: komplette Zustimmung. Aber die Spielchen, die ich in meinem Beitrag ansprach, möchte ich niemals in einer Beziehung spielen müssen. :|N

St. wa}ll^iEsii


Chanche007 :)^ ... ein Lichtblick im Faden, erstaunlich ;-D ich les hier immer rein wenn mir nach Kopfschütteln ist und jetzt sowas :-o unerhört! ;-D

mpaleguckn-3x1


@ Chance007

ist allenfalls dummdreist und noch dazu respekt- und niveaulos. Ich würde mich lediglich fragen, warum er mich unbedingt loswerden will. ;-D Wäre dann aber spätestens zu diesem Zeitpunkt nicht bös drum. ;-)

Falls dies für Dich ein Beispiel für Authentizität darstellt, reden wir gepflegt aneinander vorbei.

Deine Antwort war vorhersehbar. Aus dem Grund hält Mann seinen Mund und sagt, es ist eine ehemalige Arbeitskollegin. Jetzt hat er gelogen, so ein Schuft. ]:D

Flirten ist was Tolles. Absichtlich unnahbar sein, obwohl man den anderen prima findet, halte ich für komplette Zeitverschwendung. ;-) Wenn ich jemanden mag, tu ich doch nicht so, als wenn das nicht so ist. :|N

Wenn du jemand gleich nach dem ersten Treffen jeden Tag anrufst, rückst du ihm auf die Pelle. Irgendwann ist selbst der verliebteste Mann genervt. Das meinte ich mich mit etwas unnahbar sein. Eben nicht jeden Tag 10 SMS schreiben und 5 mal anrufen sondern gerade am Anfang etwas zurückhaltender sein. Lieber ein Telefonat indem man sich Zeit nimmt als 20 Nachrichten Belangloses.

Ich bin fest davon überzeugt, daß damals die Mädels keine Gelegenheit hatten, unnahbar zu tun und die Männer die Theorie brutal vernachlässigt haben.

Du bist doch selbst unnahbar. Warum schreibst du hier rein? Wo ist deine Flirtgeschichte?

Erster Teil: komplette Zustimmung. Aber die Spielchen, die ich in meinem Beitrag ansprach, möchte ich niemals in einer Beziehung spielen müssen.

Ja ja, ihr Frauen mögt keine Spielchen. Klar mögt ihr das nicht, wenn IHR euch verliebt habt. Das mag ich in dieser Situation auch nicht, ändert aber nichts daran, dass es nicht ohne geht.

Glaub mir chance007 ohne geht nicht, alles schon ausprobiert. Ergebnis: Frau meldet sich nicht mehr. Umgekehrt, ich bin nicht leicht zu haben, Frau bemüht sich plötzlich. Seltsam wo ich nach deiner Theorie nur mein Herz ausschütten müsste um Erfolg zu haben, schließlich sage ich doch nur ehrlich, was ich für sie empfinde.

Im übrigen geht das vielen Männern so, also kein vereinzeltes Phänomen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH