Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

HnolaCbixene


Naja, immerhin hat er das hier "losgetreten". :)^

M&arRkxyz


Hab ich nur das Gefühl oder bestehen Matze seine Beiträge aus Phrasen?

Naja in wirklich JEDEM von Matze seinen Beiträgen geht es darum was er fürn toller Kerl ist, vermutlich hört er sich einfach nur selbst gerne reden....

_^TheYmgroc_


Malguckn

Sie haben sich ihren Ängsten gestellt und sie haben ihre Persönlichkeit entfaltet.

Sehr wichtig. Das ist ein zentraler Punkt für einen Mann. Kein Wunder, das [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/1700880/ Regel 1 und Regel 2]] dies als erstes zum Thema haben. Aber man liest und hört diesen Punkt auch immer wieder von verschiedenen Seiten. Was ist an dem Spruch "Hat Eier!" eigentlich missverständlich, deutlicher geht's doch nicht. Mangelnder Mut, kein Arsch in der Hose, ist einer der schlimmsten Abtörner und wird genauestens von den anderen registriert.

Jeder hat Ängste und Furcht vor der Blamage. Mutig ist der, der die Angst überwindet. Am besten als default-modus. Immer wenn der Alte Affe Angst seine Fratze zeigt, Stinkefinger raus und gegenhalten. Unvermeidlich erlebt man dann auch die Blamage, aber sie wird zweitrangig und von zunehmender Stärkung der Persönlichkeit aufgehoben.

Sie geht nach dem Kino auf's Klo. Ich warte 5 Min, 10 Min. Dann rein da in die Puder-Hölle. Ich schrei rum: "Ich weiß genau, dass du hier drin bist. Komm sofort hier raus oder es gibt den Arsch voll!" Augenzwinkern in Richtung der anderen Damen. Big smiles.

Kleine Gelegenheiten, den Schweinehund zu besiegen, bieten sich dauernd. Ich ärgere mich jedes mal, wenn ich sie verstreichen lasse, was ich natürlich auch tue.

Und dafür braucht man kein Rockstar sein oder ein Aussehen wie ein Topmodel oder das Geld eines Milliardärs.

Du sprichst es aus. Es ist aber ein Knackpunkt für ungeheuer viele Männer. Hier steckt auch wieder Vermeidungsverhalten dahinter, denn wen wir ein paar Gründe finden können, die wir nicht beeinflussen können, denen wir aber die Schuld für unser Scheitern in die Schuhe schieben können, dann verharren wir in der Komfort-Zone und nichts ändert sich. Ich kann alle, die glauben es läge an Äußerlichkeiten, nur empfehlen mit offenen Augen Paare, oder bei Frauen erfolgreiche Männer zu beobachten. Die "Naturtalente" sind da auch drunter, aber auch ganz andere, vielleicht äußerlich unauffällige Typen. Ein Mann wird immer an den Taten und seiner Ausstrahlung gemessen. Mit gutem Aussehen oder Mitteln kann man die ersten 5 Minuten einen Vorteil haben, dann geht's weiter wie bei jedem anderen auch.

Ein Mann kann noch so gute Gene haben und so gut aussehen, wenn er eine Ausstrahlung hat die Frauen nicht fasziniert, weil er langweilig wirkt oder uninteressant, arrogant oder was auch immer, dann wird das nix.

schreibt wonderful, also bitte.

matze

malgucken31, klingt ganz vernünftig was du schreibst, aber ich sehe das trotzdem anders irgendwie.

Was hältst du denn davon einmal auszuführen, wie genau du das anders siehst. Ich finde hier und da eine Anekdote auch ganz instruktiv, aber wenn es dabei bleibt, hat niemand was davon. Irgendwie reicht dir das doch selber nicht, deswegen bist du hier.

Und nochwas: das Regelwerk unterscheidet sich ganz erheblich von anderen Fäden auch durch die Form der Beiträge. Ich mache selber viele Fehler, aber man merkt schon, ob jemand sich etwas Mühe gibt. MK kannte bei schluderig verfassten Beiträgen auch kein Pardon. Hier steckt so viel Arbeit drin, ein bisschen Respekt in Form von korrekter Rechtschreibung könntest du schon aufbringen. Dein Editor fügt Zeilenenden ein, die beim posten den Text durcheinander bringen. Kümmer sich mal da drum.

Holabiene

Manche Dinge muss man einfach auf sich zukommen lassen, dann wird nämlich geklingelt und man selbst macht gar nix.

Siehst du, das meinte ich zu Stimpy, als ich die "roten" Posts relativiert habe. So eine Einstellung (kommt mit schöner Regelmäßigkeit wieder) ist für einen Mann außerhalb jeder Diskussion und weil das für Männer nicht funktioniert, gibt es das Regelwerk. Ich will gar nicht bezweifeln, dass es Männer gibt, die das erfolgreich so handhaben können, diese 5% sind aber nicht hier.

Da kann man sich sonst welche blöden Strategien etc. überlegen, letztendlich funktioniert ein Kennenlernen manchmal viel einfacher oder durch Zufall und vorallem meist dann, wenn man nicht dran denkt oder verbissen darauf hofft.

Oder man eröffnet nach Jahren des Wartens auf den Zufall [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/240492/4115207/ so einen Faden]]. Nein, Passivität, follower-Verhalten, sind keine Option. Dabei geht es um weit mehr, als das Kennenlernen von Frauen. Es ist eine Einstellung, die verhindert die männliche Seite zu entwickeln.

Es geht hier letztlich doch darum, Menschen öffnen zu können (vor allem, indem man sich selber öffnet). Mit anderen Männern gut klar zu kommen, gehört selbstverständlich genauso dazu. Man muss sich klar machen, das alle gern drauf warten, dass jemand den ersten Schritt tut (wagt). Am besten ist man das selber. Ja, ein Mann mit Ausstrahlung ist sicher auch kontaktfreudig. Es gibt auch solche Frauen, herrlich!

Tommi

Aye, aye ;-)


Das gehört gelegentlich unbedingt hier rein. Der Hinweis auf das exzellente

[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/10088129/ Inhaltsverzeichnis von Alexx82]]

S*tkimp8y67


Ich war heute abend kurzentschlossen doch nochmal weg. Hatte gearbeitet und war danach beim Sport und war eigentlich ziemlich platt...

Bin grad heimgekommen...sowas ist mir noch nie passiert...

Ich bin grad von einer Frau aufgerissen worden! ;-D

Jetzt geh ich erstmal pennen...ich bin todmüde. Morgen erzähl ich mehr Details...

Gute Nacht

O)pti.mismuxs


Stimpy67 – Bist halt ein feiner Hase ;-) – Hab ich Dir das nicht schon mal gesagt?

Ich hab nicht nachgelesen, weiss also nicht, was hier grad gelaufen ist oder nicht. Ich wünsche einen sonnigen Sonntag allerseits.

Ooptim!ismuxs


_Themroc_ – sogar Du bist wieder hier. Da muss ich ja wohl wieder regelmässiger mitlesen. ;-) Dann können wir uns wieder ein bisschen "zerpflücken" @:)

mvalgucekn3x1


@ holabiene

Manche Dinge muss man einfach auf sich zukommen lassen, dann wird nämlich geklingelt und man selbst macht gar nix.

Die Dinge aus sich zukommen zu lassen, ist nicht verkehrt auch als Mann. Aber Passivität ist für einen Mann keine Option, denn dann lässt er die Chance verstreichen. Denn in den meisten Fällen wird die Frau die Passive sein und wenn beide passiv sind passiert gar nichts.

Da kann man sich sonst welche blöden Strategien etc. überlegen, letztendlich funktioniert ein Kennenlernen manchmal viel einfacher oder durch Zufall und vorallem meist dann, wenn man nicht dran denkt oder verbissen darauf hofft.

Ja und nein. Meiner Erfahrung nach ist für Frauen der Zufall wichtig. "Plötzlich sah ich ihn und war wie vom Blitz getroffen. Seine Augen fazinierten mich sofort und ich fühlte mich zu ihm hingezogen usw."

Wenn wir jetzt diese Situation nehmen und der Mann findet die Frau auch anziehend, was sollte dann deiner Meinung nach passieren? Einer muss doch auf den anderen zugehen, oder nicht? Wenn jetzt beide sich denken "och es wird sich schon irgendwie ergeben", dann passiert es doch nicht.

Die Frau sagt sich beim heimgehen, er war doch nicht der richtige, schade. Der Mann sagt sich beim heimgehen, warum bin ich Depp nicht zu ihr hingegangen und habe sie angesprochen? ;-)

Und was die Strategien anbetrifft, das ist eben das Werkzeug einer guten Verführung. Denn in dem Moment will es doch keiner vermasseln. Ich rede jetzt nicht davon, sich jeden Sekunde Gedanken zu machen, was jetzt? Aber ein paar Grundelemente sind von uns Männer zu beachten.

@ _Themroc_

Kleine Gelegenheiten, den Schweinehund zu besiegen, bieten sich dauernd. Ich ärgere mich jedes mal, wenn ich sie verstreichen lasse, was ich natürlich auch tue.

Ärgern ist keine gute Idee. Ich habe das früher auch gemacht, aber mittlerweile sehe ich die Angst als Begleiter, die dazugehört. Das Bauchgefühl kann einen auch vor mancher Situation bewahren. Dass es mit manchen Frauen nicht geklappt hat, ist auch ok, im nachhinein sind diese Frauen auch nicht so interessant, wie sie am Anfang schienen.

Also ärgere dich nicht, sehe es als einen ständigen Lernprozeß an. Wäre auch schlimm, wenn wir vor gar nichts Angst hätten.

schreibt wonderful, also bitte.

Es war ein Flirt, sie verstehen? Ich habe wonderful etwas veräppelt. ;-)

Sktimxpyx67


So, ich hab meinen ersten Kaffee hinter mir und bin inzwischen halbwegs aus dem Koma erwacht. ;-)

Gestern abend bin ich also wie gesagt, kurzentschlossen nochmal weggegangen. Ich war zwar etwas geschafft, weil ich heute gearbeitet habe und danach noch beim Sport war, wollte aber nicht einfach so ins Bett gehen sondern einfach noch ein bisschen unter Leute und laut Musik hören. Also ab ind die Disco...

Dort angekommen war es zwar ziemlich voll, die Musik war aber nicht unbedingt meine Wellenlänge und ich habe auch erstmal kaum jemanden gesehen, den ich auf Anhieb interessant fand. (Sowohl Männer als auch Frauen).

Aber ich wollte mir sowieso nur etwas die Zeit vertreiben und einfach ein bisschen Spass haben um den Tag abzuschliessen. Also sagte ich mir: Egal was für Leute hier sind und egal was für Musik läuft, Du bist hier um Spass zu haben und den wirst Du jetzt auch haben. Schliesslich liegt es ganz allein bei Dir, was Du draus machst. ;-)

Ich hab dann getanzt und bin ein bisschen umhergelaufen...Leute anschauen und beobachten, wie Sie sich verhalten, wie Sie miteinander umgehen finde ich immer sehr spannend. Nach etwa einer Stunde war ich angenehm entspannt, und hab mir keine grossen Gedanken mehr gemacht, wer da alles rumläuft und ob sich wohl die Gelegenheit zu einem Flirt ergibt. Und dann sah ich SIE...

Oder vielmehr sah Sie MICH...Sie stand an einem Nachbartisch, mit einem anderen Mann und sah mich an. Schwarze lockige Haare, eine richtige Mähne, dunkle ausdrucksstarke Augen und irgendwie einen südländischen Einschlag...jedenfalls wirkte Sie sehr temperamentvoll. Ich schaute ebenfalls kurz herüber, fing aber nichts weiter an, obwohl ich gemerkt hatte, dass Sie mich ansah. Ich war in dem Moment nicht gefrustet oder sonstwie negativ eingestellt...eher neutral..."Aha, Du bist also auch hier. Ein sympathisches Lachen hast Du...Schön..." So in etwa.

Dann hat Sie wohl gemerkt, dass ich nicht direkt anspringe und Sie schaut mich direkt an...kein Irrtum mehr möglich. Sie meint MICH! Dabei hat Sie ein freches Grinsen im Gesicht und dieses Funkeln in den Augen. o:)

"Aha...die sieht wirklich sympathisch aus...und ist sehr offensichtlich interessiert." Also bin ich zu Ihr und hab ihr gesagt, dass mir ihr Lächeln gefällt und mit ihr angestossen. Sie schaute mir die ganze Zeit drekt in die Augen und ich schaute offen und direkt zurück, Sie war mir auf Anhieb sympathisch und ihr ging es offensichtlich genauso. Dann meinte Sie, Sie hätte mich schonmal hier gesehen und ob ich denn öfter hier wäre, ich antwortete, dass ich gelegentlich hier reinschaue, heute Abend aber ganz spontan vorbeigekommen bin.

Dann sind wir an die Theke, weil ich mir noch was zu trinken holen wollte und ich hab Sie mitgenommen. Sie hat sofort den Arm um meine Hüfte gelegt und mich die ganze Zeit angestrahlt. Wir haben dann zwei Tequilla bestellt und haben an der Theke geflirtet, dabei kam Sie mir schon sehr nahe, das fühlte sich alles aber total natürlich an. Dann schnappte ich Sie mir und wir sind auf die Tanzfläche. Dabei hatte eigentlich Sie mich eher im Arm als umgekehrt. o:) Beim tanzen kamen wir uns sehr schnell noch näher und nach spätestens 5 Minuten (können auch 3 gewesen sein ;-) ) haben wir rumgeknutscht...engumschlungen...mitten unter all den Leuten. Irgendwann habe ich Sie dann ein bisschen von mir weggehalten und gemeint: "Der nächste Kuss kostet Dich aber noch einen Tequilla" ;-)

Dann wollte ich an die frische Luft und hab Sie einfach mitgeschleppt. Schliesslich wollte ich mir doch mal genauer ansehen, was für eine Frau da so schamlos über mich herfällt. ;-D Draussen vor der Disco haben wir uns dann unterhalten, wieder viel Körperkontakt. Dann habe ich Sie erstmal darüber aufgeklärt, dass ich als Mann ja den Jagdtrieb habe und ICH dafür zuständig bin, Sie anzubaggern. ;-D Wir haben dann viel herumgealbert und uns ein bisschen geneckt, dabei immer wieder Körperkontakt, ab und zu auch mal ein spielerisches "wegstossen" von beiden Seiten und immer mal wieder küssen.

Irgendwann hab ich dann ihr Gesicht in meine Hände genommen und ihr gesagt, dass ich keine One-Night-Stands mag, wenn Sie also auf so etwas aus sei, sollte Sie sich jetzt vielleicht lieber nach einem Anderen umsehen. Sie antwortete darauf nur, dass Sie so etwas nicht suche. :)^ Mir fiel ein kleines Steinchen vom Herzen...

Als wir wieder rein sind, habe ich mir dann erstmal einen Kaffee bestellt und wir sind zusammen in eine ruhigere Ecke, mit Sofas und Sesseln. Dort haben wir dann gesessen, geknutscht und ich hab versucht ab und an etwas von meinem Kaffee abzukriegen, während ich Ihren Kopf gekrault habe. (Sie hat soooo tolle Haare!)

Dabei hat Sie auch ein bisschen was über sich erzählt. Sie ist 45 und hat einen 22jährigen Sohn, der bei ihr wohnt. Auf einmal hat Sie angefangen sehr schnell abzubauen und wurde sehr müde...ob das jetzt nur ein bisschen Theater war, wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht. Dann fragte Sie mich, ob ich IHr meine Nummer gebe. Also bin ich los und hab einen Stift und zwei Zettel organisiert. Ich hab Ihr meine Nummer aufgeschrieben und Ihr gesagt, Sie solle mir auch Ihre geben. Meine Nummer habe ich dann auch gleich in ihr Handy eingegeben und von Ihrem Handy aus gleich bei mir angerufen. "Hier sprich mal was auf meinen Anrufbeantworter und sag 'Hallo Benny' " (Mein Kater). Hat Sie auch brav gemacht. ;-)

Wo Sie in etwa wohnt, wusste ich zu dem Zeitpunkt bereits, ich fragte also, ob wir jetzt zu Ihr oder zu mir fahren. Darufhin mussten wir beide lachen, ich hab ihr aber angeboten Sie nach Hause zu bringen. Sie hat das Angebot angenommen. ;-)

Als Sie gefragt hat, ob ich denn mit dem Auto da bin, meinte ich "Klar, das steht sogar vor der Tür." "Was fährst Du denn für ein Auto?" "Mercedes...manchmal auch Opel" ;-)

Dann sind wir gegangen und ich hab ein freies Taxi organisiert und ihr beim einsteigen geholfen. Inzwischen war Sie wirklich fertig und fast schon am schlafen. Während der Fahrt hatte Sie Ihren Kopf auf meinem Schoss und ich hab dabei Ihr Haar und Ihren Rücken gestreichelt. Wir konnten wegen Einbahnstrassen nicht direkt bis vor Ihre Tür fahren sondern mussten noch etwas zu Fuss gehen. Leider konnte Sie fast nicht mehr laufen weil Sie wirklich getankt hatte. Zeitweise hatte ich die Befürchtung, dass Sie mir vor die Füsse kotzt. :-(

Also hab ich Ihren arm um meine Schulter gelegt und Sie aufrecht gehalten. Irgendwie sind wir dann auch bei Ihr vor der Tür gelandet. Wir haben noch ein bisschen geredet und ich hab mich für den schönen Abend bedankt und versprochen, mich morgen bei Ihr zu melden. Dann hab ich Sie mit einem Klaps auf den Hintern ins Haus geschickt und bin heimgefahren.

S:tcimVpyx67


Was war an dem Abend anders als früher, wenn ich weggegangen bin?

Ich denke zum Einen meine Einstellung. Ich wollte hauptsächlich unter Leute....meinen Spass haben. Einem Flirt wäre ich nicht abgeneigt gewesen, habe mich aber nicht zwanghaft darauf fixiert. Ich denke, das allein macht schon einen entscheidenden Unterschied.

Ich bin heute auch wesentlich entspannter, wenn ich weggehe, selbst dann wenn ich allein unterwegs bin. Früher war ich da oft verkrampft und habe nervös herumgeschaut und war mir unsicher, was meine Wirkung auf Frauen angeht. Heute strahle ich mehr Ruhe aus, bewege mich langsamer, nicht so hektisch. Und ich schaue Menschen offen an und senke nicht mehr scheu den Blick, wenn eine Frau mich ansieht, wie das früher immer der Fall war.

Heute bin ich mir wesentlich bewusster, dass ich durchaus attraktiv auf Frauen wirke. Und nach diesem Abend sind auch die letzten Zweifel, was meine Attraktivität angeht, vollends verschwunden. ;-) Rückblickend fällt mir jetzt auch auf, dass ich schon Frauen hatte, die wirklich sehr attraktiv waren und wo ich oft dachte "Wow....Du sitzt grade mit DIESER Frau hier im Cafe und die Kerle an den Nachbartischen bekommen Stielaugen..." Seltsam, dass ich das oft so wegggedrückt habe.

Rein äusserlich wirke ich wohl eher harmlos und etwas brav, aber anscheinend habe ich auch irgendwas freches im Blick, der anscheinend etwas auslöst. Dass ich an diesem Abend selbstbewusst und ohne Angst auf die Frau zugegangen bin, nachdem Sie so offensichtlich Blickkontakt hergestellt hat, hat wahrschenlich mit dazu beigetragen, dass es so gut gelaufen ist. Früher hätte ich minuten lang unschlüssig herumgestanden und ewig hin und her überlegt "Soll ich hingehen? Was soll ich denn sagen? Vielleicht will Sie mich nur verarschen!? Ich seh doch total furchtbar aus!" etc. Heute überleg ich nicht, sondern gehe einfach auf die Frau zu, ohne mir gross was dabei zu denken. Und vor allem: Ohne irgendwelche Erwartungen zu haben.

Man sagt ja, dass Frauen Emotionen und den Gefühlszustand anderer Menschen wesentlich besser einschätzen können als Männer. Inzwischen glaube ich auch, dass das stimmt. Vielleicht ist es ja gerade diese Mischung bei mir aus ein bisschen harmlos wirken und dennoch selbstbewusstem Auftreten (zumindest klappt das jetzt wesentlich öfter als noch früher. Damals war an so etwas nicht mal ansatzweise bei mir zu denken).

Was auch nicht ganz unwichtig ist: Bevor ich heute abend weggegangen bin habe ich mich frisch rasiert, geduscht, Rasierwasser und Eau de Toilette benutzt. Nicht weil ich eine Frau anbaggern wollte, sondern weil ICH mich damit besser fühle. Das ist vielleicht so, wie bei Frauen, die sexy Unterwäsche tragen: Man sieht es nicht unbedingt, aber man nimmt es wahr, weil man es ausstrahlt, dass man sich gut fühlt und gern auch etwas Gutes für sich selber tut.

SBtiImpyx67


So! Vorhin habe ich bei ihr angerufen und ihr eine kurze Nachricht auf dem AB hinterlassen. Jetzt werde ich einen Freund anrufen und fragen, ob er mit mir zusammen frühstücken geht.

Die Kleine lag anscheinend noch in den Federn, also muss Sie jetzt eben auf meine Gesellschaft verzichten. ;-)

T6earOzfHappxiness


Allgemein muss ich auch sagen, dass deine Regeln zum Frauenaufreißen ziemlich gut sind und ein Mann, wenn er mit diesen Regeln versuchen würde mich anzusprechen, er damit auch Erfolg hätte.

Allerdings gibt es da ein paar Dinge, die mir beim durchlesen deiner Regeln so eingefallen sind.

Zum einen würde ich noch zwei Regeln hinzufügen, die aber schon so asbach-uralt und bekannt sind, dass sie gleichzeitig selbstverständlich sein müssten:

1.) Vermeidet unbedingt dumme Sprüche, wenn ihr ein Mädchen ansprechen wollt. Wie zum Beispiel: "Hat es weh getan, als du vom Himmel gefallen bist? Du siehst nämlich aus wie ein Engel!". Wir Frauen hassen solche Sätze und das aus zwei ganz einfachen Gründen. Erstens: jede Frau hat diesen, oder einen ähnlichen Satz, bestimmt schon dreißigtausend Mal gehört und es geht uns einfach nur noch tierisch auf die Nerven und Zweitens: Wir glauben dann, dass ihr uns so uninteressant findet, dass ihr euch nicht mal die Zeit nehmt uns freundlich anzusprechen, sondern einfach einen billigen Satz nehmt, um uns möglichst schnell ins Bett zu kriegen.

Wir wollen garnicht, das ihr euch ein Bein ausreißt und euch einen möglichst komplizierten Satz ausdenkt, um uns damit auf höchst individuelle und besondere Weise anzusprechen. Das was wir wirklich WOLLEN, ist das ihr so natürlich wie möglich auftretet. Sagt einfach sowas wie "Hi, darf ich nach deinem Namen fragen?" oder wie in diesen Regeln schon erwähnt: "Hallo, ich heiße so-und-so." Das reicht schon vollkommen!

2.) Redet nicht über Männer-Themen, nur weil euch nichts mehr einfällt! Wurde zwar in den oberen Regeln schon beschrieben, aber ich möchte noch etwas deutlich machen: wenn ein Mädchen plötzlich nichts mehr sagt, tut sie es entweder deshalb, weil ihr selbst kein Thema zum reden mehr einfällt oder weil Du ihr langsam auf die Nerven gehst. Viele Männer machen dann den Fehler und fangen an, über Männer-Themen zu sprechen, weil ihnen sonst nichts mehr einfällt. Durch diese Themen sind wir Frauen dann aber nur noch mehr genervt, weil ihr über etwas redet, wo wir (meistens) nicht mitreden können. Solche Themen sind: Autos, Fußball, Waffen, Boxen usw. Das beste ist dann, wie in diesen Regeln schon erwähnt, einfach zu fragen "Entschuldigung, nerve ich dich?", dann können wir Frauen das Gespräch mit einem "Ja." beenden, wenn wir wirklich genervt sind.

Und zu dem was du zuletzt erwähnt hast, Maschinenkanone, dass ja immer DU die Frauen ansprechen müsstest und dich das nervt, weil sie später dann Kontrolle über dich haben wollen wenn ihr erstmal eine Beziehung habt, sag ich hier folgendes:

Müssen Frauen im Gegensatz zu Männern nicht schon genug im Leben machen? Wie den Haushalt, Kinder zur Welt bringen, die Menstruation bekommen (die zum Teil so heftige Schmerzen verursachen kann das man in Ohnmacht fällt), zum Teil starke Schmerzen aushalten ohne ein Wort zu sagen, weil wir sonst als Heulsuse abgestempelt werden oder vielleicht sogar unseren Job verlieren und weitere Dinge.

Und was macht ihr Männer? Arbeiten gehen, vielleicht noch Rasen mähen und ansonsten vor der Glotze rumhängen und Bier saufen. Ihr könnt euch sogar davor drücken zum Bund zu gehen und sobald ihr auch nur erkältet seid, glaubt ihr, ihr sterbt in der nächsten Sekunde.

Ist es da nicht gerecht, zumindest solche Dinge wie "das erste Ansprechen" und Heiratsanträge dem Mann zu überlassen? Wo ihr doch sowieso im Vergleich viel weniger tun müsst?

Das soll jetzt keine Beleidigung sein, sondern nur eine Feststellung.

Und zu der Sache, das Frauen gerne in einer Beziehung die Macht übernehmen wollen, so würde ich sagen liegt das daran, das ihr Männer... meistens nicht dazu in der Lage seid, um es nett auszudrücken. Meistens wenn ihr irgendetwas plant (weiß ich aus eigener Erfahrung, aber natürlich sind nicht alle Männer gleich), eine Party oder ähnliches, geht diese Planung meist daneben, weil ihr entweder was vergesst (Getränke...), oder weil ihr falsch kalkuliert (wieviel Geld ausgegeben werden muss und kann). Wenn wir Frauen hingegen etwas planen, planen wir möglicherweise Monate im Voraus schon, allerdings machen wir dann alles richtig und kalkulieren alles richtig ein, weil wir uns ZEIT dabei lassen.

Vielleicht war das mit der Party jetzt ein blödes Beispiel, aber so geht es in vielen Dingen einer Beziehung oft zu. Deswegen wollen wir Frauen das meiste planen, weil wir durch Erfahrung gelernt haben, das wenn wir diese Planung euch Männern überlassen, immer irgendetwas schief geht.

Und das muss doch nicht sein, oder? ;-)

SrpaNiSh<Ro-axD


stimpy

siehst du, geht doch, freut mich echt für dich!!! Ist super gelaufen und jetzt einfach und locker auf ihre Reaktion warten! :)^

O4ptiSmism<uxs


Mich mal einmische... OT

die Menstruation bekommen (die zum Teil so heftige Schmerzen verursachen kann das man in Ohnmacht fällt),

Sorry – aber DAS ist Quatsch. Nicht dass diese Schmerzen kommen und da sind, das glaub ich wohl. Allerdings ist das in den allermeisten Fällen eine Folge einer Mangelernährung. Drei Monate lang täglich genügend Magnesium und Calcium, dann wird das massiv besser oder verschwindet ganz – dann natürlich nicht aufhören damit. Somit muss frau dann nicht mehr "leidend ausfallen" und sich gute Gelegenheiten durch die Lappen gehen lassen. Damit würden auch automatische einige, der "typisch" weiblichen "Tage-Zickereien" wegfallen.

Fertig – back to topic...

O3ptiqmismus


Klasse Stimpy67. :)^

mJalMguc4kn31


Sehr gut Stimpy67 weiter so. :)^

@ TearofHappiness

Deswegen wollen wir Frauen das meiste planen, weil wir durch Erfahrung gelernt haben, das wenn wir diese Planung euch Männern überlassen, immer irgendetwas schief geht.

Also das halte ich persönlich für unwahr, als ob jede Frau gut organisieren und planen kann und jeder Mann ein Trottel ist. Klar gibt es genug unfähige Männer, aber ebenso gibt es auch Frauen die nichts gebacken bekommen. Das ist wohl geschlechtsunabhängig.

Müssen Frauen im Gegensatz zu Männern nicht schon genug im Leben machen?

Komm mal aus deiner Opferrolle raus. Frauen haben es genauso schwer/leicht wie wir Männer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH