Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

_0Them"rocx_


Optimismus

Du bist wieder hier.

Ja, ich wunder mich selbst. Aber alte Liebe rostet halt nicht – meine Erfahrung der letzten Monate.

Da muss ich ja wohl wieder regelmässiger mitlesen. ;-) Dann können wir uns wieder ein bisschen "zerpflücken"

Ich kann da nichts versprechen ;-)

malguckn

Ärgern ist keine gute Idee. Ich habe das früher auch gemacht, aber mittlerweile sehe ich die Angst als Begleiter, die dazugehört.

Es geht auch nicht darum, die Angst zu verdrängen, sondern sie zu zähmen. Sie bleibt, aber hat nicht mehr das Ruder in der Hand und lähmt dich nicht mehr. Diesen Schritt muss man üben, das war gemeint.

Es war ein Flirt, sie verstehen?

Du gamest im Faden ??? :-o Okay, aber Recht hat sie trotzdem ;-)

Stimpy

super Geschichte :)^ besten Dank für den ausführlichen Bericht. Ihr seid an dem Abend ja schon recht weit gekommen, weiterer Kontakt muss natürlich persönlich (hüstel) fortgeführt werden. Ich schreib mal ein paar Gedanken auf:

Als du den Club betreten hast (und danach), warst du in einer sehr guten Verfassung. Innerlich gelassen

Nach etwa einer Stunde war ich angenehm entspannt, und hab mir keine großen Gedanken mehr gemacht, wer da alles rumläuft und ob sich wohl die Gelegenheit zu einem Flirt ergibt.

Infrastruktur in Ordnung

Bevor ich heute abend weggegangen bin habe ich mich frisch rasiert, geduscht, Rasierwasser und Eau de Toilette benutzt. Nicht weil ich eine Frau anbaggern wollte, sondern weil ICH mich damit besser fühle.

Dein Wuschelkopf hatte dich aber wohl auch auf dem Kieker

Sie hätte mich schonmal hier gesehen und ob ich denn öfter hier wäre

Nur, dass sie diesmal so Gas gegeben hat, das war kein Zufall und hängt sicher auch mit deiner Ausstrahlung an dem Abend zusammen. Gas gegeben hat sie ohne Ende. Nach deinem Gefühl bist du nach dem zweiten Anlächeln rüber gegangen. Vielleicht war's aber auch das fünfte.

Sie hat sofort den Arm um meine Hüfte gelegt und mich die ganze Zeit angestrahlt. ... Dabei hatte eigentlich Sie mich eher im Arm als umgekehrt.

Also, sie hat ordentlich eskaliert, aber damit muss man auch umgehen können und darf da auch nichts schuldig bleiben. Also keine ambivalenten Signale zurückschicken. Den Part hast du 1a klargemacht und selber verbal und körperlich Dampf auf den Kessel gegeben. Ihr habt euch hoch geschaukelt und sie hat ordentlich was dazu beigetragen. Schönes Ding, auch wenn sie hackedicht war. Das ist nun wirklich nicht deine Schuld.

Leider konnte Sie fast nicht mehr laufen weil Sie wirklich getankt hatte. Zeitweise hatte ich die Befürchtung, dass Sie mir vor die Füsse kotzt.

;-D Also, den Erfolg musst du wohl nochmal nüchtern gegenchecken. Das sollte jetzt aber einfach sein, falls sie sich an eure Nacht noch erinnern kann ;-) Egal, auch besoffen schmeißt sie sich nicht einem Typen an den Hals, den sie öde findet. Interesse muss schon da sein.

Dann hab ich Sie mit einem Klaps auf den Hintern ins Haus geschickt und bin heimgefahren.

]:D

anders als früher

strahle ich mehr Ruhe aus, bewege mich langsamer

Wichtige Sache. Zu schnelle Bewegungen erinnern an Flucht und Unsicherheit. Jedenfalls nicht an Souveränität. Dass du so im Laden herumgestrolcht bist, hat sie bestimmt die ganze Zeit registriert. damit hast du deine Sicherheit auf ihre Abenteuerlust übertragen, das passt.

senke nicht mehr scheu den Blick

Und hast wahrscheinlich gelächelt, stimmt's?

selbstbewusst und ohne Angst auf die Frau zugegangen

Genau, es herrschte nämlich Bedarf an einem Mann ;-) Sie hat sich bestimmt gefreut, dass ihre Intuition sie nicht getäuscht hat.

Und vor allem: Ohne irgendwelche Erwartungen

Die Erwartung stellt du an dich selbst. Nämlich es zu tun. Damit ist der Zweck der Aktion auch schon erreicht – erstmal. Das ist der Erfolg. Was dann weitergeht, sieht man dann.

TearOfHappiness

Vermeidet unbedingt dumme Sprüche

Canned opener sind hier sowieso kein Thema. Weiß hier jeder.

Redet nicht über Männer-Themen, nur weil euch nichts mehr einfällt

Nö. Wenn das Gespräch stockt, kann man je nach Situation die Pause einfach ertragen oder man macht sich erstmal wieder vom Acker. Krampf macht beiden Seiten keinen Spaß, dann lieber später nochmal vorbei schauen.

S3tcimpxy67


Sie hat vorhin angerufen und wir haben ein bisschen gequatscht. War sehr entspannt und locker, obwohl ihr offensichtlich ein klein wenig peinlich war, dass ich Sie nach Hause bringen musste. ;-)

Jaja, die kleinen Mädchen...wenn man nicht ständig auf Sie aufpasst, stellen Sie nur irgendwelche Sachen an... ;-D

Wir wollen uns die nächsten Tage mal auf einen Kaffee oder ein Eis treffen. Morgen geht bei mir leider nicht, weil ich da ein loses Date mit meiner anderen Discobekanntschaft ausgemacht habe. Optimismus, ja das ist die, mit der ich etwas Stress hatte. Das hat sich etwas beruhigt...und vor allem hab ICH mich jetzt erstmal beruhigt. Ich bin jetzt nicht mehr so auf Sie fixiert. :-)

@ _Themroc_

Danke für Deinen Kommentar. Du hast mir mit Deinen Posts auch sehr viel weitergeholfen und mir auch mal den Kopf gewaschen. Sowas finde ich immer super. :)^

Ich mache gerade die Erfahrung, dass man Grenzen, die man früher für feststehend hielt durch konsequente Arbeit an sich überwinden oder zumindest weiter nach aussen schieben kann. Meine Ansprechangst habe ich innerhalb der letzten Monate so gut wie vollständig verloren.

Gestern abend war ich so aufgedreht, dass ich im vorbeigehen einem Mädel fast auf den Hintern geklapst hätte. ;-D

It´s all in your mind!

Ich glaube, das ist die wichtigste Lektion die ich in den letzten Monaten gelernt habe.

So, und jetzt setze ich mich nochmal in die Sonne und gönne mir ein Eis und schaue mal, was da so für freche Frauen rumlaufen. *:)

_(Th_emgrocf_


Stimpy,

mir auch mal den Kopf gewaschen.

So ist das wirklich nicht gemeint, schreib ich wirklich so komisch?

Ich bin doch nicht der Oberschlaumeier, weit entfernt. Aber hier hat noch niemand durch Schulterklopfen was dazu gelernt, am wenigsten ich. Da ich zur Zeit keine Manöverberichte liefern kann, will ich mich auch möglichst gegenüber den Aktiven zurückhalten. Rausgehen und tun ist nämlich das Wichtigste und da hab ich zur Zeit im engeren Sinn nichts zu bieten. Vielleicht sowas (weil hier grad Flaute ist):

Themroc bei den Goldgräbern

Heute gegen 9:00 SMS von der [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/151714/12947123/ Schokofrau]]. Sie ist nun Teil meines Projekts "Ich will auch mal der beste Freund sein". Tommi und WA hatten mich schon gefragt "Was willst du eigentlich (noch) von der?", "Bekanntschaft pflegen" ist nun meine Antwort.

"Lust auf einen Kaffee am Wasser?". "Na klar, nur nicht zum Frühstück, wir treffen uns um drei". Umgedreht, weitergepennt.

Nachmittags da hin. Sie räkelt mit einer mir nicht bekannten Freundin auf Liegen, daneben nix mehr frei. Ich schnapp mir einen Stuhl und reih mich ein, Schoko und Freundin rechts von mir. Auf der anderen Seite (links) neben mir eine ungeheuerlich blondierte ~ 65-jährige.

Schoko: "Ich würd ja gern noch was trinken, weiß aber nicht, ob ich genug Geld dabei habe." Freundin:"Ja, wir hätten besser gleich ne Flasche bestellt." Mich anguck. Themroc: "Schoko, hör auf zu betteln, ich kauf dir keinen Drink." Freundin :-o, Schoko: "Jaja, ich weiß"

Bla bla, hin und her. Beschnüffeln mit Freundin. Themroc freundlich interessiert, lässt Freundin erzählen (1x1), läuft alles recht entspannt. Sie hat 2 Pferde und 3 unwesentlich kleinere Hunde. Kauft sich also den großen, starken Begleiter, den ihr das Leben so nicht bietet.

An irgendeiner Stelle verliere ich den Überblick (vor allem nach links), denn die blondierte Oma schießt den ersten Pfeil ab: "Wie sind sie denn hier reingekommen?". Worauf sich ihre Bemerkung bezog, hab ich vergessen, aber ich muss sie vorher "beleidigt" haben. Es kann gut sein, dass sie irgendwie zwischen die Fronten meines CF-Geplänkels mit Schoko geraten ist. Vielleicht irgend eine Respektlosigkeit aus ihrer Sicht.

Themroc: "Ich bin Arzt, ich komme überall rein. Sieht man doch."

Ich sehe klamottenmäßig nämlich aus, wie eine billige Sascha-Hehn-Parodie (falls sich wer erinnert). Auswahl ist zur Zeit beschränkt und helle Hose/weißes Hemd waren noch sauber.

"Nein, sie sind kein Arzt.". "Ach, wieso?". "Wenn sie einer wären, hätten sie gerade ihre Stimme nicht angehoben, ich könnte nämlich morgen bei ihnen in der Praxis sitzen." Boing, Treffer. Nicht wg Praxis, sondern wegen Stimme. DAS DARF NICHT PASSIEREN.

Themroc: "Ach wissen sie, das ist bei mir nicht so schlimm, ich arbeite in der Pathologie." Alle drei lachen lauthals, Situation geklärt.

Ich wende mich ihr nochmal zu (das hätte ich besser sein lassen): "Es tut mir Leid, falls ich mich im Ton vergriffen habe. War etwas abgelenkt". Sie "Kein Problem, stellen sie eine Flasche Sekt hierher."

Ich hab mir aber geschworen, dass ich nicht aus jedem kleinen Treffen mit einem 30€-Ticket raus will. Auch heute. Und so lasse ich das unkommentiert und bestell nichts. Zusammen mit der Drink-Bemerkung vom Anfang haben die drei Frauen nun also den Billigheimer identifiziert. Die Stimmung stürzt auf den Nullpunkt. Erstaunlicher Effekt.

Im Nachhinein habe ich überlegt, dass die Frage der Seniorin nach der Flasche eine hingehaltene Friedenspfeife war und dass eine Frau, die mir an Erfahrung weit überlegen ist, etwas mehr Kavalier durchaus verdient gehabt hätte. Aber irgendwie kotzt es mich auch an, dass ihnen nichts einfällt, außer an meine Gesäßtasche zu greifen. Alter hin oder her.

Die Freundin mit den Großsäugern ist dann auch ernüchtert ;-D abgezogen, mit Schoko war's noch okay.

S-timppy%67


Hi Themroc,

kein Problem, ich hab Deinen Beitrag auch nicht als Schelte aufgefasst, sondern als Ermunterung. Ausserdem bin ich nicht so zartbesaitet und kann mit ehrlich gemeinter Kritik, selbst WENN Sie mal etwas direkter und schroffer ausfällt gt umgehen. ;-)

Ich mach es jetzt kurz: Gerade eben hat Discobekanntschaft 1 angerufen (Die, die mir den SMS-Stress beschert hab und der ich die Erkenntnis zu verdanken habe, dass ich SMS inzwischen als das sehe, was es ist: nur sehr begrenzt flirttauglich. ;-) )

Ich treffe mich nachher mit ihr in der Stadt und wir werden Am Fluss spazieren gehen. Gelegenheit um zu plauschen, in der Sonne zu liegen oder irgendwas zu essen...Alternativen gibt es ausreichend. Hmmm...ein Museumsbesuch kommt mir in den Sinn, aber dafür ist das Wetter zu schön.

Mit Discobekanntschaft 2 (die wilde Aufreisserin) werde ich mich die nächsten Tage mal treffen. Auf die bin ich neugierig...ob die nüchtern handzahm ist oder genauso forsch. ;-) Wenn die so weitermacht, muss ich ihr erstmal die Leviten lesen, WER von uns beiden hier für das anbaggern zuständig ist! Ich kann so nicht arbeiten! ;-D

Ich wünsche euch allen einen schönen sonnigen Sonntag und viele tolle Flirts. Ich meld mich später nochmal. *:)

sHtakkatVissima


@ stimpy

Hallo Stimpy, ich dachte, es gefällt einem Mann auch mal, wenn ne Frau selbstbewußt die Führung übernimmt ?! Jetzt ists dann auch nicht recht ;-)

Mir gehts immer so, dass ich nur unbeschwert drauflos flirten kann, wenn es sich wirklich um einen harmlosen! Flirt handelt. Sobald ich echtes Interesse habe, oder am Ende gar verliebt bin, geht gar nix mehr. Aber ich bin grad am Üben :-)

O3ptifmisxmus


Stimpy67

Wenn die so weitermacht, muss ich ihr erstmal die Leviten lesen, WER von uns beiden hier für das anbaggern zuständig ist! Ich kann so nicht arbeiten!

Maaaaaann – immer diese Machtkämpfe! Ich lass Dir mal ein Traubenzückerchen da, nur so für den Fall der Fälle, nicht dass Du vor lauter Arbeit noch zusammenbrichst ;-)

OqptimiMsmxus


_Themroc_

Da wäre ich ja gerne Mäuschen gewesen. Die billige Sascha-Hehn-Parodie (Schwarzwaldklinik?) hätte ich doch gerne mal gesehen. Aber ich lese gerade etwas anderes aus Deinen Zeilen. Es muss mitunter ziemlich schwer sein, sich als Mann "richtig" zu verhalten, ohne die ureigenste Menschenwürde aufzugeben. Und es klingt auch fast so, als würden viele Frauen die Männer einfach "ausnehmen" wollen. Dem ist aber sicher nicht so. Also bei mir zumindest nicht. Was ich konsumiere, das bezahle ich auch.

TSom+mix83


Es muss mitunter ziemlich schwer sein, sich als Mann "richtig" zu verhalten, ohne die ureigenste Menschenwürde aufzugeben.

Manchmal gerät man in solche Zwickmühlen :-) . Ich will nett sein, aber wenn ich es dann wäre, dann würde das als unterwürfig interpretiert werden. Und das hat man im Moment der Entscheidung im Kopf, was einen unsicher auftreten lässt.

Themroc: "Ich bin Arzt, ich komme überall rein. Sieht man doch."

Ich sehe klamottenmäßig nämlich aus, wie eine billige Sascha-Hehn-Parodie (falls sich wer erinnert). Auswahl ist zur Zeit beschränkt und helle Hose/weißes Hemd waren noch sauber.

"Nein, sie sind kein Arzt.". "Ach, wieso?". "Wenn sie einer wären, hätten sie gerade ihre Stimme nicht angehoben, ich könnte nämlich morgen bei ihnen in der Praxis sitzen." Boing, Treffer. Nicht wg Praxis, sondern wegen Stimme. DAS DARF NICHT PASSIEREN.

Eigentlich hammer schlagfertig reagiert, aber wie die reife Frau ( ]:D ) erkannt hat: die Stimme. Sie hat Themroc auf die Probe gestellt, er hat pariert, aber doch gegrübelt und das hat sie wahrgenommen.

Und es klingt auch fast so, als würden viele Frauen die Männer einfach "ausnehmen" wollen. Dem ist aber sicher nicht so. Also bei mir zumindest nicht. Was ich konsumiere, das bezahle ich auch.

Ich denke nicht, dass es um das Ausnehmen geht. In der oben geschilderten Situation wollte Schoko ihrer Freundin demonstrieren, was sie für ein begehrenswertes Mädel ist und welche Wirkung sie auf Themroc hat. Vielleicht lief auch vorher eine Art Wette. Vielleicht wollten sie Themroc auch einfach nur auf Schlagfertigkeit testen. Oder auf sein Ego.

Ich saß mal mit meiner Mitbewohnerin und ihrer Freundin in der Mensa. Es war Ostern und es gab an der Essensausgabe gratis Osterhasen. Meine MB hatte es allerdings verpeilt sich einen zu holen. Dann lief ein Kommilitone von den beiden vor unserem Tisch herum.

MB: Sieh mal, da ist dieser Kai-Typ.

Freundin: Ja, komischer Kerl.

MB: Wetten, der läuft nochmal für mich los ]:D ?!

Die beiden winken ihn ran, lächeln usw. usf. bis dann doch sehr holprig von meiner MB kommt: "Läufst du nochmal los und bringst mir nen Hasen @:) ?"

Oupttim$ismuxs


Tommi83

Ja, ich weiss. Sowas kommt öfters vor. Ich kann mich trotzdem nicht damit identifizieren. Hat der K. es gemacht?

mBalgu*ckn3x1


@ Optimismus

Das ist auch gut so. Ich habe das auch schon öfters erlebt, vorallem wenn sie Getränke gezahlt haben wollen. Sobald eine Frau sowas probiert, ist sie bei mir unten durch. Auch gegenüber schwächeren würde ich das nicht dulden, aber es gibt manche Männer, die finden das toll und springen bereitwillig. Natürlich schießen sie sich damit ins Aus.

TqearO`fHapwpinexss


Was die Annahme angeht, es wäre "totaler Quatsch" das Frauen wegen ihrer Regel bewusstlos werden können, würde ich nur sagen: schau mal bitte bei Wikipedia, bevor du irgendetwas behauptest. Da steht extra erwähnt, dass in einigen Fällen diese Schmerzen so stark sein können, das Frauen einmal pro Monat von ihrem Hausarzt krank geschrieben werden müssen, weil sie in diesem Zustand unfähig sind, arbeiten zu können. Und bei so einem Fall ist es wahrscheinlich, das man als Frau dann ziemlich schnell den Job verliert, weil der Chef das bestimmt nicht gerne sieht, wenn man einmal pro Monat fehlt. Und das für ne ganze Woche.

Zitat aus Wikipedia unter den Begriff "Menstruationsbeschwerden": "Etwa ein Zehntel aller Frauen in gebärfähigem Alter sind von Menstruationsbeschwerden so stark betroffen, dass sie während einer gewissen Zeit arbeitsunfähig sind."

Und zusätzlich finde ich selbst schon, das Frauen in einigen Bereichen ein schwereres Leben haben als Männer.

Und ihr könnt mich jetzt gerne als blöde Ziege abstempeln, die doch bloß aus "ihrer ollen Schuldenfalle" rauskommen soll, das ist mir piep-egal. Ich halte an meiner Meinung fest, egal wie sehr ihr mich beleidigt. :)

m~algu$ckn3x1


@ TearOfHappiness

Und zusätzlich finde ich selbst schon, das Frauen in einigen Bereichen ein schwereres Leben haben als Männer.

Das ist auch so, allerdings haben sie es dann dafür in einigen Bereichen leichter als Männer. ;-)

Und ihr könnt mich jetzt gerne als blöde Ziege abstempeln, die doch bloß aus "ihrer ollen Schuldenfalle" rauskommen soll, das ist mir piep-egal.

Keine Ahnung wie du auf so eine Idee kommst. Wir wollen hier ein anderes Diskussionsniveau, insofern will dich auch keiner beleidigen. Warum auch?

Ich halte an meiner Meinung fest, egal wie sehr ihr mich beleidigt.

Naja, also gerade den ersten Satz, dass Frauen es schwerer haben als Manner, halte ich für bedenkenswert. Du willst mir nicht ernsthaft sagen wollen, dass eine Millionärsgattin im Gegensatz zum männlichen Hartz-IV Empfänger es schwerer im Leben hat, oder?

L4en'itxy


Also mich würdest du mit deinem Regelwerk bestimmt nicht aufreißen =D

Aber schlecht ist es nicht ;-)

Oeptimi.smxus


TearOfHappiness

Ich habe hier niemanden angegriffen oder als Simulantin hingestellt. Zu Wikipedia kann ich nur sagen, dort können alle möglichen Menschen reinschreiben. Es ist nicht zwingend und sacro-sankt alles richtig, was dort steht. Dazu kommt, dass ich sagte, dass Menstruationsbeschwerden in den Griff zu bekommen sind. Einerseits auf mentaler Ebene und andererseits mit entsprechender Ernährung, bzw. Nahrungsergänzung. So starke Krämpfe, dass eine Frau regelmässig total ausfällt, sind weitaus weniger "nötig", als allgemein angenommen. Man kann sehr viel tun – wenn man will. Falls Du darunter leiden solltest, lass Dir mal von einem guten Therapeuten kontrollieren, ob Dein Kreuz gerade im Rücken ist. Auch das kann Monatsbeschwerden hervorrufen oder verstärken. Die Menstruation zu haben ist keine Krankheit, keine Strafe Gottes und auch keine Katastrophe. Frau müsste die Sache vielleicht nur aus einem etwas anderen Blickwinkel betrachten. By the way – ein Orgasmus genau während dieser Zeit, kann Krämpfe tatsächlich lösen. Kaum zu glauben aber wahr.

Zum Thema Bevorzugung oder Benachteiligung der Geschlechter kann ich nur beifügen, dass es immer Unterschiede in einzelnen Bereichen geben wird, dass wir aber grundsätzlich doch in etwa gleich oder ähnlich belastet werden – zumindest in unserem Kulturkreis. Und wenn das nicht so ist, haben wir – auch in unserem Kulturkreis – doch einige Möglichkeiten, da regulierend einzugreifen. Man muss es einfach wagen und tun.

malguckn31

Du willst mir nicht ernsthaft sagen wollen, dass eine Millionärsgattin im Gegensatz zum männlichen Hartz-IV Empfänger es schwerer im Leben hat, oder?

Na ja – hier ist das Thema aber eher die soziale Schichtung, nicht die Geschlechtszugehörigkeit. Die Frage wäre interessant, wenn man die Millionärsgattin mit ihrem Gemahl vergleichen würde. Wenn sie nur Kaffee trinkt und einkauft, während er die Millionen im Schweisse seines Angesichtes verdient und vermehrt, würde das wohl anders aussehen. Etc.

Aber beides ist hier nicht das Grundthema, obwohl es mitunter auch eine Rolle spielen kann.

m*algyucrknx31


Aber beides ist hier nicht das Grundthema, obwohl es mitunter auch eine Rolle spielen kann.

Das Grundthema in diesem Fall ist die Opferrolle. Wer sich als Opfer sieht, übernimmt keine Verantwortung für seine Handlungen und sein Verhalten.

Das ist aber wichtig, wenn es um das Kennenlernen betrifft. Neulich hat mir ein Kumpel von einer Frau erzählt, die unbedingt ein Date mit ihm haben will. Wenn er dann eines ausmacht mit ihr, dann sagt sie es kurz vorher ab. Aber sie regt sich auf, dass sie noch Single ist ("Ich bin das Opfer"). ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH