» »

Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

HWolabEiexne


Ich hab noch keine größere Frau geküsst. :-/

Pick-up-Szene ??? ?? :-o Was es nicht alles gibt im Leben...... Aber mir ist sowas eh zu blöd. Wenn man in einer Szene (egal welche jetzt) ist, legt man sich ja irgendwo auch schon wieder Zwänge auf, damit man dazugehört. :=o

Was nun die offenen Beziehungen betrifft. Ein paar Bekannte von mir hatten offene Beziehungen. Letztendlich waren sie aber nicht wirklich glücklich. Aber jeder muss das für sich selbst entscheiden, solange man mich damit in Ruhe lässt ist mir das alles egal, da bin ich sehr tolerant.

Ich für mich selbst könnte mir sowas auch nicht vorstellen. Wenn ich schon das Gefühl habe unbedingt mit mehreren Menschen Sex haben zu müssen, dann brauche ich keine Beziehung.

So, das war nun das Wort zum Sonntag. o:) o:)

mHalgouhckn31


So, das war nun das Wort zum Sonntag.

Amen!

_GThemsrocx_


Tommi

so ein Niveau-Unterschied kann ja mal vorkommen. Von Natur aus, oder wegen der Möbel. Wenn man küssen will, sollte man halt irgendwie dafür sorgen, dass die Lippen sich treffen können, sonst löst der Versuch natürlich vor allem Heiterkeit aus. Positionier dich anders, oder rück sie dir zurecht.

Was aber Scheiße ist, ist ein Zögern oder P-Ausdruck im Gesicht. Das verunsichert sie dann und es wird nichts. Wenn du kleiner bist als sie, dann ist das zu dem Zeitpunkt bereits eine bekannte Tatsache. Wäre es ein grundsätzliches Problem, würdest du nicht mit ihr auf dem Sofa sitzen. Das Thema ist also schon durch.

RR

Der ganze Alpha-Kram ist zu kurz gegriffen. Manches stimmt, es reicht aber nicht. Tausende Jahre kultureller Entwicklung hat erheblich die Art der Partnerwahl unter Menschen verändert. Das steht heute im Vordergrund, ohne die archaischen Muster völlig entkräftet zu haben. Kurz: die Frau sucht nicht den "Besten", sondern den Passenden aus. Sonst hätten 90% der Männer keine Chance, haben sie aber, wie sich überall zeigt.

Lesebefehl: Precht: Liebe, ein unordentliches Gefühl. Hier wird auch der ganze biologistische Kram durchleuchtet. Wer sich darauf beschränkt (archaische Muster), ist einfach zu faul und kommt auch nicht weit.

Ich würde es mal so zusammenfassen. Der Alpha musst du nicht sein, aber ein richtiger Kerl schon. Das Leben im Griff, unerschrocken, und vor allem emotional stabil. Deine innere Stabilität und deinen Mut kannst du auf das Kennenlernen und auch auf eine Beziehung übertragen. Eine Frau möchte deine maskuline Seite erleben, feminin ist sie selber. Sex? Sex ist sehr wichtig. Eine Frau, die keinen Sex mit dir will, wirst du nicht kennenlernen oder später halten können. Fehlender oder unbefriedigender Sex ist ein Alarmsignal, dass deine maskuline Seite verblasst. Das ändert man nicht durch Reden, sondern durch Selbstkritik (oder Abgleich mit männlichen Freunden) und anschließender Veränderung des eigenen Verhaltens.

Damit wollte ich lediglich einige skeptische Blicke auf Pick Up äußern.

Sehr gute Idee.

S. wallisii

einige haben es in der "Branche" bestimmt geschafft von gar keinem Selbstbewusstsein zu einem zu gelangen dass auf dem Erfolg bei Frauen aufbaut und abhängig ist. Das will ja auch weiter genährt werden.

Richtig. Natürlich ist es ein hammer Gefühl, das Begehren einer Frau zu spüren. Aber um wieviel süßer ist es dann, wenn auch die 30-ste Wiederholung noch innigst erwünscht (gefordert ;-D ) ist. Bei den Frauen (Anzahl) oder beim Sex einzuhaken, trifft nicht die Essenz der männlichen Existenz. Beides ergibt sich, wenn die maskuline Seite entwickelt und wahrnehmbar ist. Sie ist der Grund für weibliches Begehren, und daraus ergibt sich Sex.

Sxtiwmpy6x7


Hallo Themroc,

wieder mal ein sehr schöner Beitrag von Dir. :)=

Ich finde es gut, den ganzen Pickup-Zirkus auch mal kritisch zu betrachten. Sicher gibt es da einige vrauchbare Ansätze und ich bin dadurch überhaupt erst zu einem Umdenken gekommen und habe dadurch letztendlich meine Angst, Frauen anzusprechen, überwunden.

Wenn man aber einige Beiträge in diesen Foren da liest, muss man fast schon lachen: "Hilfe, ich habe meinen Frame verloren!", "Sie hat mich betaisiert...was jetzt?" etc., etc, ... ;-D

Ich denke, es geht nicht darum, irgendeine Rolle zu spielen, und den coolen "Alpha" zu spielen. Vielmehr sollte man irgendwann anfangen an sich zu arbeiten und vor allem FÜR SICH SELBER seine Stärken und Schwächen erkennen. Und vor allen Dingen lernen, sich mit all seinen Schwächen zu akzeptieren, weil die jeder Mensch hat.

Gestern war ich wieder mit meiner Discobekanntschaft unterwegs. Wir wollten dann später noch telefonisch klären, ob wir Abends was zusammen unternehmen. Später rief Sie dann an und meinte, dass Sie heute keine Lust mehr habe.

Früher hätte ich mir riesige Gedanken gemacht, ob Sie mich mag, ob das jetzt eine Abfuhr war, ob Sie mich testet etc... Mittlerweile sehe ich das entspannter. Es gibt tausend Gründe, weshalb Sie an dem Abend keine Lust hatte. Vielleicht ging es ihr nicht gut, vielleicht hat Sie Bauchweh, vielleicht hat Sie wirklich kein allzu grosses Interesse. Who cares? Warum soll ich mich deswegen verrückt machen? Wenn Sie wirklich Interesse an mir hat, werde ich das irgendwann merken, und wenn nicht, taucht irgendwann eine andere Frau auf. :-)

Sich über Dinge den Kopf zu zerbrechen, die man nur geringfügig beeinflussen kann, ist ziemlich sinnlos und vergeudete Lebenszeit. ;-)

Ouptinmilsxmus


roadrunnerII

Wieso kann man nicht einfach mal seine Triebe unter Kontrolle bringen und akzeptieren, dass die Frau keine Lust hat und gemeinsam mit ihr im Arm einschlafen.

Daaaaaanke – der Glaube an die Männer kehrt zurück. ;-)

Vielleicht muss man mal der Tatsache ins Auge sehen, dass Frauen einen nicht so großen Sexualtrieb haben wie wir Männer, meistens jedenfalls.

Meistens? Nein – meistens sind diese Frauen in einer Art "Schlafzustand" und viele der sogenannten Alpha-Typen sind so auf Alpha fixiert, dass sie übersehen, wie die Frau aufzuwecken ist. Und dann beklagen sie sich. Dazu kommt die gesamte Orgasmussteuerung. Das ist Stress pur und nicht Entspannung. Wenn ich weiss, dass ich gefälligst zu kommen habe, sonst geht er, dann mag ich nicht mal mehr erscheinen. Wenn ich weiss, dass "nur-kuscheln" auch okay ist, kann das ganz andere Seiten wecken. Und wenn man dann liebevoll miteinander umgeht – ohne bestimmte Absicht – ist so viel möglich, wie vielleicht beide nie für möglich gehalten haben. Klingt paradox, funktioniert aber bestens. Leider gibt es nicht viele Männer, die eine Frau wirklich wecken können. Sie sind zu sehr auf das Bild des perfekten, starken, alleskönnenden Alphatiers fixiert. Ich habe festgestellt, dass diese Männer auf den ersten Blick wohl interessant sein können, aber meist im Alltag nicht den Erwartungen stand halten. Männer auf den zweiten Blick mit innerer sensibler Stärke können einem hammermässige Erfahrungen liefern. Ich habe solche Männer kennen lernen dürfen – ich würde NIE wieder einen typischen Alpha-Menschen wählen. Die wahren Alpha-Männer sind eben oft nicht die, auf den ersten Blick. Aber der zweite Blick hält dann auch sein Versprechen. Und was dann zusammen möglich ist, kann das alpha-mässige weit in den Schatten stellen. Das kann soweit gehen, dass frau mehr als geweckt ist – hellwach und dass man(n) weit weniger Bedürfnisse nach anderen hat, weil mit der "eigenen" so viel möglich ist.

Verliere es nicht aus den Augen, auch mal nur zu Kuscheln und zu streicheln. Das ist völlig okay – aber lass die Frau an Deiner Seite auch nicht innerlich einschlafen. Wenn Du das schaffst, bekommst Du vermutlich was ganz Tolles.

malguckn31

Mag schon sein, allerdings ist Sex ein wichtiger Bestandteil einer Partnerschaft. Sobald nämlich einer von beiden nicht mehr so oft Sex haben will, dann fängt es zu kriseln. Für mich ist Sex die Basis der Beziehung, wackelt es an der Basis, kann es zum Einsturz kommen.

Richtig – aber vor dem Sex sollte noch etwas in der Beziehung sein, dass die Lust darauf überhaupt aufkommt, bezw. aufrecht bleibt. Das hat mir Respekt, Achtung und der Liebe zum Menschen an sich (und zum Gegenüber) zu tun. Wenn das fehlt, sinkt die Qualität und auch die Quantität des Sex sehr schnell ab und kann zum Anfang vom Ende werden.

Wolfgang

Ja, zum Mund kam ich nicht, aber auf die Muschi war auch schwer in Ordnung...

Ich wiederhole – Schlimmling! ;-D Verbreite das mal ein bisschen unter Deiner Spezies. Könnte es ruhig öfter geben.... 8-)

_Themroc_

P-Ausdruck im Gesicht.

Was ist das denn?

Fehlender oder unbefriedigender Sex ist ein Alarmsignal, dass deine maskuline Seite verblasst.

Nicht zwingend. Es kann auch sein, dass die Frau sich nicht als Frau und im Moment einizig wichtige Person zu sein, fühlt. Geschätzt, geachtet und begehrt zu sein – das ist wichtig! Das heisst nicht, dass man der Frau jeden Wunsch von den Augen ablesen und umgehend erfüllen muss – mitnichten. Aber das Grundgefühl muss da sein. Der letzte Mann in meinem Leben konnte das gut und ich konnte kaum die Finger von ihm lassen |-o

Stimpy67

Vielmehr sollte man irgendwann anfangen an sich zu arbeiten und vor allem FÜR SICH SELBER seine Stärken und Schwächen erkennen. Und vor allen Dingen lernen, sich mit all seinen Schwächen zu akzeptieren, weil die jeder Mensch hat.

Genau SO ist es – man kann übrigens auch wegen Schwächen liebenswert sein ;-) Ausserdem – wenn man aufhört, etwas sein zu wollen, was man nicht ist, hat man auch eher die Chance, der Person zu begegnen, die einen wirklich tief im Inneren berührt – auch ohne viele Worte.


So – Ihr Lieben -ich schick Euch etwas von meiner Energie, die ich am Wochenende getankt habe. Das Wochenende klang [[http://www.youtube.com/watch?v=cQG7dZUnNLs&feature=related damit]] aus – und das trifft es wirklich – Hallelujah. Mein Leben geht wohl wieder aufwärts. :)^

W,olfxgang


Der Link geht nicht. :°(

O:ptilmisXmus


Wolfgang – gib mal Jeff Buckley und Hallelujah beim Suchbegriff ein. Die Urversion ist von Leonard Cohen – aber mir gefällt die von Jeff Buckley besser.

s]tNakkatiUssxima


Weibliche Sexlust

Wenn in der Beziehung Sex über längere Zeit nicht mehr gewünscht wird und vorher häufig statgefunden hat, würd ich auch versuchen raus zu finden was denn anders geworden ist.

Ich selber hatte solche Zeiten der Lustlosigkeit auch, weil mir

a) alles zuviel war (Baby, Kinder, Haushalt....) und ich mich gleichzeitig von meinem Mann nicht sehr unterstützt sah. Wenn ich abends bis zehn die Bude aufräume währen Mann Tatort schaut, muss er sich dann wundern, wenn mir nach dem Tatort nicht grad zum sexen zumute ist ???

b) wir es lang in unserer Beziehung nicht auf die Reihe bekommen haben, den gemeinsamen Takt beim Sex zu finden. Und der ist für mich sehr wichtig. Der gemeinsame Takt kann ja je nach Stimmung zwischen wildem Gevögel und tantrischer Verschmelzung liegen. Gemeinsam auf einer Welle ist mir wichtig. Wenn das nicht klappt fällt mir der Spruch eines Kumpels ein: "Naja, beim Ficken ists eh nie so schön, wie ma sichs beim Wichsen vorstellt"

Ich habe schon öfter Männer kennengelernt, die so von den Rahmenbedingungen gut als Partner geeignet wären. Hobbies, Musik,.. aber keinerlei sexuelles Verlangen bei mir aufgekommen ist.

Andererseits hab ich auch schon Männer kennen gelernt, bei denen vor allem der Punkt "Verfügbarkeit" mit "nein" belegt war, die mir komplett das Gestell verbogen haben, auch wenn sie mir vielleicht optisch gar nicht so gefallen haben. Irgendwann hab ich gemerkt, wow, was geht jetzt ab, wenn der mir zu nahe kommt kribbelts überall in mir und ich tät am liebsten über ihn herfallen.

Wär schön, wenn ich mir das aussuchen könnte, wen ich anziehend finde und mich dann in "geeignete" Männer verlieben würde, anstatt mich in irgendwelche Hirngespinste zu verrennen.

Oxpvt3imism%uxs


stakkatissima – das ist alles möglich – es liegt an Dir ;-)

Olptinmismxus


Wolfgang – ich glaube [[http://www.myvideo.ch/watch/7109437 das]] geht

SYtimp7yx67


stakkatissima – das ist alles möglich – es liegt an Dir ;-)

Es liegt auch am anderen. Man kann noch so sehr wollen....wenn beim anderen nichts rüberkommt läuft eben nix. ;-)

OGpti mismuxs


Es liegt an jedem selbst, wen man wählt. Ich bin heute der Überzeugung, dass das möglich ist. Wenn der andere partout nicht will, muss man seine Wahl überdenken. Und dann schauen, wo jemand ist, der diese Eckeigenschaften hat. Natürlich gibt es keinen Mr. Perfekt. Aber Mr. Very-Good ist doch auch schon was ;-) und solche existieren. DAS weiss ich zufälligerweise ziemlich genau.... 8-)

sUtaklka}tissima


@ Optimismus:

stakkatissima – das ist alles möglich – es liegt an Dir ;-)

nee nee, das ist jetzt wieder die "die Frau braucht ne Therapie -Schiene ;-)

ich glaub echt nicht, dass ich mich, selbst bei bestem Willen, absichtlich verlieben kann.

Ich kann mir ne Beziehung schönreden, ok, das funktioniert. Ich kann mir auch einreden, dass es besser ist mit diesem oder jenem Mann Sex zu haben als gar keinen Sex zu haben. (Was manchmal zutraf und manchmal wäre keinSex besser gewesen)

Ich konnte aber noch nie dieses ach so wunderbare Verliebtheitsgefühl provozieren. Auch wenn der Mann seinerseits in mich verliebt war.

@ stimpy67:

...Man kann noch so sehr wollen....wenn beim anderen nichts rüberkommt läuft eben nix. ;-)

jepp

Genauso schwer fällts mir andererseis auch dieses ach so wunderbare Verliebtheitsgefühl wieder tot zu trampeln, wenns nicht gelebt werden kann.

sztakkahtissimxa


aha, kuddelmuddel zusammenkopiert. Der aufmerksame Leser wird bemerken, dass der letzte Satz weiter rauf gehört. :-)

W3olyfgaSng


Ja, dieser Link geht. (Aber den traurigen Text habe ich ausgeblendet...)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH