» »

Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

h(km


falls das eine Anspielung war

Nein war es nicht, aber gut, dass du ihn verstanden hast, jetzt brauchst du ihn nur noch zu leben :)z

RsevengQehaitexr


und wer noch? *:)

hekxm


und wer noch?

Am besten die restlichen 6-7 Mrd. Leute ;-)

R|evenbg5ehatxer


:)^ .. und du

hekm


:)^ .. und du

Man kann von anderen Menschen nur das erwarten was man auch selber macht.

RievenLgehkater


das klingt gut.. möchte eine beispielgeschichte von dir :)D

mzalguWcknx31


@ Revengehater

aber ich hab auch noch ein hartes Stück Arbeit vor mir :=o .. um das niemandem mehr anzutun..

Erzeuge keinen Schmerz mehr, weder bei dir noch bei anderen. So probiere ich das!

Ich weiss inzwischen, dass die Menschheit eine gefährlich geisteskranke Spezies ist, die ihre Lebensgrundlage mit aller Gewalt kaputthaut, Millionen Mitmenschen umbringt, sich Schmerz in emotionaler Form zufügt und weitere Krankheiten.

Tiere sind eigentlich nur dann wirklich krank, wenn sie mit dem geisteskranken Verstand der Menschen in Kontakt kommen.

Was Beziehungen anbetrifft, du musst wissen, es gibt auch viele schlechte Dinge, die Frauen Männern antun. Da wird ebenso betrogen, gelogen, Gewalt angewandt, gemordet usw.

Doch ich habe sie auch gesehen bei einigen Menschen. Echte wirkliche Liebe zwischen zwei Menschen, ohne solche negativen Auswüchse, doch beide Menschen haben an sich gearbeitet und beide waren zufrieden mit ihrem Leben noch bevor sie die Partnerschaft eingingen.

Vertrau mir, es gibt sie, sie wird dann erscheinen, wenn du dazu bereit bist...

R1evIengeshatexr


... wie lang denn noch.. ?? Soo lang schon weiß ich, dass man sich erst selbst lieben muss.. Aber es ist für mich echt ein Rätsel wie das funktionieren soll... Also was mich betrifft.. Urvertrauen ohne jemanden, der einem zeigt, dass Liebe und Vertrauen nicht gleichbedeutend mit Schmerz sind. Aus sich allein heraus.. Wie soll das funktionieren? Ich versteh das einfach nicht.. Also theoretisch... ja.. aber emotional..? .. nein.. wie macht man das? Sie sind fast alle geisteskrank, du hast recht.. aber meist auch nur weil sie selbst sehr gelitten haben, das aber nicht reflektieren.. sonst könnten sie nicht so sein. wer hat nur damit angefangen? egal..

Viele Frauen finde ich persönlich noch sehr viel bedrohlicher als Männer. Viele Männer lassen sich unterdrücken .. emotional.. subtil.. das ist erschreckend.. Dann wiederum muss der Schmerz von denen auch irgendwie katalysiert werden. Wofür die Frauen dann einen offensichtlicheren Grund haben den Mann mit seiner Gegenwehr zum Täter zu machen.. Und das äussert sich in so vielen Geschichten/der Geschichte.. immer wieder. Never ending.. das macht schon ein bisschen mutlos und leider auch misstrauisch. Und dann kommt wieder der blöde Kreislauf.

Irgendwie werden hier die falschen Fächer unterrichtet.. lieben lernen und Kommunikation.. Respekt vor anderen .. das sollen Hauptfächer sein! .. das Schulsystem ist eh mist.

Manchmal fühlt man sich so ausgehungert.. so erbärmlich es klingt.. weiß auch, dass das äusserst ungünstig ist um eine beziehung einzugehen.. aber ich weiß nicht, wie man sich selbst liebt. Ich liebe mich eigentlich mehr, wenn ich was geben kann + die Liebe sozus. reflektiert wird. :)-

Und Vertrauen kann ich doch nur über andere Menschen lernen, oder nicht?

Und wenn nicht, wie dann?

Also gibt es bei mir keine Erscheinung.. mimimi

*:)

danke malguckn @:)

_^Themdrocx_


RajMerchant

und stößt bis hart an den Bandscheibenvorfall

;-D

und wenn sie dann am nächsten Morgen das Bett verläßt, ist sie plötzlich "ausgenutzt"?

Solch widersprüchliches Empfinden kommt nicht nur zwischen den Laken vor. War mal ein Hype in der Psychologie und hat deswegen einen unverständlichen Namen: [[http://www.google.de/search?source=ig&hl=de&rlz=&q=Kognitive+Dissonanz&btnG=Google-Suche&aq=&oq= kognitive Dissonanz]]. Ganz normales menschliches Verhalten, Neuwagenkäufer leiden auch darunter. Nicht verrückt machen lassen.

Revangehater

freut mich für ein weiteres indiz eurer negativen theorien gesorgt zu haben!

In deinen Beiträgen steckt der Vorwurf, die hier schreibenden Männer seien frustrierte Frauenhasser die nach perfiden Möglichkeiten suchen, es "denen mal zu zeigen". Das ist ein fatales Missverständnis und gilt ganz sicher vor allem nicht für die, die hier öfter schreiben. Der Eingangspost war vor allem ein Akt – ich benutz das jetzt – männlicher Solidarität; war es ein Freund oder Cousin von MK, der den Anlass gab? Mit dem oder im Sinne des Regelwerks zu agieren macht den Frauen beides leichter: ja zu sagen oder auch abzulehnen.

Ob dein Prinz so drauf ist, kann ich nicht wissen, aber wenn du deine Position zur Diskussion stellst, musst du wissen, dass hier Klartext geredet wird. Jeder Faden-Novize (bist du nicht, noch erstaunlicher), der z.B. hier über die bösen, ignoranten Frauen plärt, bekommt den Kopf gewaschen und den Spiegel vorgehalten. So machen wir das hier, auch bei vertauschten Rollen. Echte Interessenten bleiben, Dampfablasser verduften.

denn mich nervt euer selbstmitleid

Ja, es gibt hier auch – vor allem jüngere – Männer, die darunter leiden, dass sie ihre Ambitionen nicht verwirklichen können, die es nicht schaffen, die ihnen zugedachte Rolle zu spielen. Noch größer ist allerdings der Anteil der Männer hier, die über mangelnden Erfolg bei Frauen gar nicht klagen können. Ein paar davon kenn ich, ist aber gar nicht nötig: glaubst du, dass MK damit Probleme hat(-te)? Dieser argumentative Kurzschluss, Regelwerk-Autoren seien RL-Loser, ist einfach zum Gähnen – lies einfach nach.

Noch was: manche bekamen schon wegen schlunziger Ausdrucksweise, fahrlässiger Rechtschreibung oder unleserlichem Satz den Hintern versohlt. Bei einem Beitrag komplett in Versalien fackelt das Standgericht erst recht nicht lange. Irgendwas zur Verteidigung vorzubringen?

Zur Sache

dass frauen oftmals (ernstzunehmende-bitte:::) schwierigkeiten damit haben; sich am ende benutzt zu fühlen

Nein, Revangehater, man kann es nicht wissen. Weder, ob sie sich benutzt fühlen (lies Chrysantheme), noch, ob sie es dann hassen. Zum Mitschreiben: das sog. Benutzen ist auch eine weibliche Domäne (es gibt hämische Ausbeuterinnen, dass man den Kerlen am liebsten die Kavalerie schicken würde, die merken aber längst nichts mehr). Auf der anderern Seite: "benutzt werden" ist eine populäre Variante in Weiberkreisen. Genommen werden wird gern genommen.

Wie du nun speziell drauf bist kann der newcomer nicht ahnen. Das ist die letzte Aufgabe die dir bleibt: das klar und deutlich zu zeigen/sagen.

Andereseits, wenn du öfter oder regelmäßig das Gefühl hattest, benutzt worden zu sein, dann hat das System – dein System. Gesteh dir ein, dass es ein Muster ist, dass in dir begründet liegt.

wie denn lebensplanung und tänzchen bitte erklärs mir:: das könnte mir vielleicht helfen einiges besser zu deuten:

Nein, ich helf dir nicht, aber [[http://de.wikipedia.org/wiki/Und_t%C3%A4glich_gr%C3%BC%C3%9Ft_das_Murmeltier#Handlung das Wort heißt]]: "Projektion". Nicht der Mann oder die Frau ist die Enttäuschung, sondern die Erwartungen haben die eingebaut. Man darf Erwartungen haben, speziell wenn drüber gesprochen wurde, letztlich fallen die aber auf einen selber zurück. Und sei es auch nur, dass die Welt sich dreht, eine neue Jahreszeit anbricht, Unvorhersehbares geschieht. Ein verläßliches Modell zur Durchsetzung von Erwartungen existiert nicht.

Ich les grad was, wo die Frage/das Phänomen "Gegenwart" von allen Seiten beleuchtet wird. Überhaupt "die Zeit" in den Abschnitten Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft als gedankliche Krücke, das eigene Leben zu strukturieren oder zu verstehen. Allgemein wird stark auf die Zukunft abgehoben, und ich glaube, dass es eine Stärke von Frauen ist, diese klar im Visier zu haben. Meine Schwäche dagegen ist, vor allem im Augenblick stark zu sein. Liegt aber an den Augen ;-)

RGeveJngehastexr


hey Du.. ich kenn mich aus mit Projektionen.. verzeih.. auch ich verarbeite hier Konflikte die nichts mit unserer Beziehung hier zu tun haben. Natürlich.. wie könnte das anders sein? Gar nicht.. Projektion.. und schlimmer ist ja noch die projektive Identifikation..

*:)

Nun.. was soll der Wirbel? dein Buch klingt sehr spannend.. ist das wirklich eine Stärke von Frauen :=o ? Oh.. irgendwas stimmt mit meiner Weiblichkeit nicht.. aber vielleicht liegts auch am Sternzeichen :)-

Eigentlich sind Ziele und genaue Visionen der Grundstein eines zufriedenen Lebens.. wenn man sie zumindest glücklich zaubert.. das können wir alle.. aber das Vertrauen.. und die Angst vor dem vermeintlich "Mystischen".. hält uns ab.. na ja.. nicht zu vergessen die Schuldgefühle und der andere Müll..

Ich mag Euch Männer.. Hatte erstmalig ein wunderbares Gespräch am Wochenende.. in einer Gruppe von Männern, die aufgrund von einer Karnevalsparty.. mich quasi als a-sexuell empfanden ( so als goofy.. ) und in ihren gedankenaustausch untereinander integrierten! DAs war wundervoll.. dieser kleine Einblick gewährte.. authentisch.. betrunken.. soviel unterscheiden wir uns gar nicht voneinander.. das Einzige was die Streitigkeiten verursacht.. immer und immer wieder.. ist der Unterschied, wie wir glauben sein zu müssen.. Als Mann oder als Frau.. Ich glaube wirklich das hier das Hauptproblem liegt..

hier nur diese kurze Antwort.. da ich es nicht so mit Planung.. bzw. Zeitplanung habe..

dürfte ich kurz ein Statement bekommen, was den Heiratsantrag von Monika Lierhaus betrifft? Eure Meinung würd mich da interessieren.. Bzw.. das Gefühl, was ihr an "seiner" Stelle gehabt hättet. . Fernab von allen Prägungen.. einfach nur Euer erstes Gefühl dazu..

L4igh/tf}ront


Hallo zusammen, ich komm gerade ausm Club, und mal wieder die Enttäuschung riesengroß,

nicht das ich mich nicht getraut hätte, eine anzusprechen, ein paar haben mir wohl auch Blicke zugeworfen, das Problem ist einfach die Gelegenheit :=o

War mit meinem Kumpel dort, er hat direkt gemerkt das ihn eine die ganze Zeit anschaut, als sie dann abseits ihrer Freundin saß, ist er hin und hat sich danebengesetzt und sie angesprochen...man,

ich freu mich für ihn.

Und gleichzeitig bin ich voll down das ich nie mal so ne Gelegenheit kriege, von den Frauen die mich intererssieren könnten, laufen die entweder gerade an mir vorbei und man denkt nur..tja, chanche vertan, oder sie tanzen oder sind tief im Gespräch mit ihrer Freundin....

das nervt irgendwie ":/

Wie soll man da die Frau ansprechen, ohne jeglichen Blickkontakt direkt durch die Bräsche, am besten noch in ein Gespräch was sie gerade mit Freundin XY führt fallen und sagen: "hallo, ich bin der Horst" ? ;-D

Jetzt kann ich wieder 1-2 Wochen warten bis sich eine Gelegenheit bietet, und ich hab mich heute optisch so in form gefühlt %-|

h]k-m


Jetzt kann ich wieder 1-2 Wochen warten bis sich eine Gelegenheit bietet, und ich hab mich heute optisch so in form gefühlt

Es gibt auch Frauen außerhalb eines Clubs :=o

LJightf~ronxt


Es gibt auch Frauen außerhalb eines Clubs

es gibt zwar immer mal totale Zufälle, das man zB in der Bank aneinanderstößt oder so, aber nein,... ich habe noch nie im Leben eine auf der Straße kennengelernt ;-D

...schön wärs.

dafür bin ich auch einfach viel zu schüchtern um eine direkt in der Stadt anzusprechen, zumal man ja vorher in irgendeiner Form Augenkontakt herstellen sollte.

Was ich so blöd finde, das mein Kumpel immer sofort eine entdeckt die ihn ständig anschaut, ich achte da gar nicht groß drauf, oder deute Blicke von Frauen als "flüchtig".

Oder mich schaut wirklich nie eine an :°( ;-D

und dann kann ich eben auch nicht zu einer für mich attraktiven Frau hingehen und "hey, da bin ich"

wenn die mich noch nichtmal gesehen hat fühlt sie sich wohl mehr als überrumpelt

_vTsu:namxi_


Lightfront, ist doch alles super, du hast Erfahrungen gesammelt, außer vielleicht der, ein paar mehr Frauen anzusprechen.

hekxm


ich habe noch nie im Leben eine auf der Straße kennengelernt

Was nicht ist kann ja noch werden.

dafür bin ich auch einfach viel zu schüchtern

Ausrede! ;-D :)_

und dann kann ich eben auch nicht zu einer für mich attraktiven Frau hingehen und "hey, da bin ich"

Sondern du gehst lieber gar nicht hin?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH