» »

Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

Spt8impyx67


Danke für den Zuspruch....aber mit dem "Aufreissen" klappt es bei mir trotzdem nicht wirklich... ;-D

SQtimp'y67


In einem anderen Faden gefunden:

ch habe eine Menge gegrübelt und auch mit verschiedenen Leuten mich (vorsichtig) über meine Situation unterhalten. Mittlerweile glaube ich, dass diese Tipps der PickUp-Literatur (Lob des Sexismus etc.) völliger Schrott sind. Kein Mensch, der Selbstbewusstsein hat, braucht so eine dämliche Flirtanleitung, und kein Mensch, dem es an Selbstbewusstsein mangelt, wird durch diese Anleitung schlauer. Selbstbewusstseins-Entwicklung ist scheinbar völlig losgelöst von Frauen, diese sind nur ein Nebeneffekt.

Ich würde Pickup-Literatur prinzipiell nicht als "Schrott" bezeichnen, ansonsten kann ich dem Geschriebenen aber grösstenteils zustimmen.

Ich sehe sogar eine nicht geringe Gefahr in diesen "Selbsthilfe-Anleitungen". Ähnlich wie bei den "Postitiv Denken" Programmen wird ein eventuelles Versagen auf den Anwender abgewälzt. Sehr schön kann man das auch in Pickup-Foren beobachten.

Männer, die trotz monatelangen Übens immer ab und an noch Probleme mit dem ansprechen von Frauen haben oder die nach einer gewissen Zeit immer noch nicht rudelweise Frauen ins Bett zerren, werden abgewtascht und niedergemacht. Da heisst es dann sinngemäss: "Du bist ein Schlappschwanz weil Du Dich nicht traust", "Du musst Dir noch viel mehr Abfuhren einfangen um Dich abzuhärten", "Kein Wunder, dass es bei Dir nicht klappt! Frauen spüren Deine Unsicherheit und lassen Dich zu Recht abblitzen!"

Den Grundgedanken von Pickup, Männern auf die Sprünge zu helfen und Ihnen bei der persönlichen Weiterentwicklung zu helfen in allen Ehren. Ich finde das auch sehr hilfreich. Aber was da zum Teil an extremen Aussagen gemacht wird (unter anderem auch von Frauen, die sich an solchen Diskussionen beteiliegn!) kann einem Mann, der sowieso schon Probleme mit seiner Selbstsicherheit hat, dauerhaften psychischen Schaden zufügen.

In diesem Faden hier war auch mal von "Loser-Mentalität" die Rede. Ist ja bewundernswert, wenn einige Männer den Dreh raus haben. Den Männern, die sich da schwertun, ist damit nicht geholfen.

Ganz abgesehen davon, dass ich bei dem Verfasser dieses Kommentars mangelndes Empathievermögen und fehlende soziale Intelligenz vermuten würde.

_OTsunYamxi_


Frauen, diese sind nur ein Nebeneffekt

;-D

E6s3sigeessenxz


Ich hab mal ne zwischenfrage und hoffe irgendwer kann sich daran erinnern =)

Ich meine mich zu erinnern in diesem Faden irgendwann mal einen Link gefunden zu haben, der auf eine Seite führt wo der "Blickkontakt" geschult wird. Ich habe das damals "geübt" und es hat mir sehr weiter geholfen, nicht nur was frauen angeht, auch wie sich mein ganzes Auftreten verändert hatte.

Allerdings finde ich diesen Link, auch via suche nicht mehr :/ Wenn ich mich recht erinnere hatte es den titel "eyecatcher" oder irgendwas mit "eye" auf jedenfall.

Ich hoffe jemand kann sich evt daran erinnern oder hat sogar diesen link parat =) – > PN

DANKE =)

SOtim:pyx67


Ich krame den Faden mal wieder hervor weil ich mal ein paar Tipps bräuchte.

Ich will mal wieder am Wochenende weggehen. Bisher bin ich meistens auf Ü30 Parties gegangen. Mittlerweile denke ich mir aber, dass das vielleicht zu einseitig oder nicht der richtige Ort ist, um mit Frauen zu flirten.

Wo kann man denn noch hingehen? Bars scheiden eher aus, denke ich mal, weil ich dann meistens allein unterwegs bin (In meinem Bekanntenkreis haben viele keine Lust mehr, Abends wegzugehen und meine männlichen Bekannten sind eher weniger daran interessiert, Frauen aktiv anzusprechen.)

In einer Bar wüsste ich daher gar nicht was ich machen soll, ausser blöd rumsitzen. Auf einer Ü30-Party kann man immer irgendwas machen: tanzen, sich was zu trinken holen, quatschen, Leute angucken etc...

Wie sind eure Erfahrungen mit Ü30-Parties? Habt ihr da schon "Erfolge" verbuchen können oder würdet ihr eher sagen "lohnt sich nicht"?

lLuzziY9x4


Hallo med1 ;-)

ich habe mich eigentloch nur für diese diskussion hier, und vor allem mit hoffnung auf eine antwort von maschinenkanone hier angemeldet, leider ist maschinenkanone seit 2008 hier nicht mehr aktiv :(

vielleicht könnt ihr mir trotzdem helfen:

mein problem ist, dass ich, wenn ich mich doch mal dazu durchgerungen habe, ein mädl anzusprechen, mir partout nichts einfällt, was ich sagen könnte. manchmal (seltenst) ergibt sich durch zufall ein gespräch, zu 95% ist es allerdings so, dass sie nach kurzer schweigenspause mit worten wie "naja, ich geh dann mal wieder zu (...)" abzieht. interessant wäre mal ein gesprächsverlauf, von einem, ich sag jetzt mal "player", hier...zB. ich stehe am bahnhof, mich sieht ein mädl an, ich geh zur ihr rüber: Hallo, ich bin der Klaus...

ich wär echt total begeistert wenn das jemand machen würde ;-)

naja, das andere problem ist dann, dass ich mich meistens in mädels verguck, mit denen ich zwar jetzt nicht so kontakt habe, die ich aber doch schon ne gewisse zeit kenn, weil sie entweder mit freunden von mir über ein paar ecken befreundet sind, oder auf irgendeine art verwandt sind mit jemandem, den ich kenne. das problem ist dann meistens, dass wenn man sich dann besser kennenlernt, die gefühle von IHR nach einer gewissen zeit immer in "Freundschaft" umschwenken. mitlerweile bin ich das echt leid, wenn man von ihr jedesmal "ach, ich will unsere tolle freundschaft doch nicht aufs spiel setzen" zu hören bekommt. ich würde echt mal gerne wissen, woran das liegt...vielleciht kennt ja jemand das problem und hat es schon "behoben", ich bin auf jedenfall dankbar für antworten!

PS: ich fänds acuh super, wenn mir jemand die mailadresse oder etwas ähnliches von maschinenkanone zukommen lassen könnte ;-)

_@Tsuanamxi_


Keine coolen oder angehend coolen Frauenaufreißer mehr hier?

_3TsmunaImi_


Vermutlich war die letzte Frau ganz toll, und vielleicht noch viel toller, wenn man sie ansprochen gehätte.

Warum denn nicht?

_+Ts`unamix_


angesprochen

N&a/r*ras


interessant wäre mal ein gesprächsverlauf, von einem, ich sag jetzt mal "player", hier...zB. ich stehe am bahnhof, mich sieht ein mädl an, ich geh zur ihr rüber: Hallo, ich bin der Klaus...

Witzig, genau DAS habe ich in Teilen einem anderen User vor ein paar Stunden als PN geschickt ;-D

Also mein Prinzip, wie ich im Alltag vorgehe, mit meiner "Roadmap" sozusagen.

Here u are:

"Entschuldigung... (Pause) Ich habe dich gerade eben hier lang laufen sehen und konnte einfach nicht an dir vorbeigehen, ich finde dich wahnsinnig attraktiv und muss dich einfach ansprechen! Ich bin Narras. (Hand geben). Mir ist an dir aufgefallen dass XY (ehrliches Kompliment, der Grund warum ich sie anspreche), machst du / bist du XY (Sport, Tanzen, etwas künstlerisches, also Statement wie ich sie einschätze, was mir an ihr aufgefallen ist)?"

Damit hätten wir das Eis gebrochen...

Kann man natürlich auch Abwandeln:

"Entschuldigung... (Pause) Du hast mich gerade eben so süß angelächelt. Ich will dich einfach kennenlernen! Ich bin Narras. (Hand geben). Was machst du an so einem regnerischen Donnerstagabend hier in New York / London / Bangkock / Berlin / Wuppertal / Altötting? (je nachdem wie viel Glück man im Leben hatte, Altötting steht für sehr wenig Glück... Reihenfolge also von links nach rechts)"

Es gibt zigtauen Möglichkeiten nett ein Gespräch zu starten.

Danach bewege ich mich durch mehrere Themen, die einfach zu mir passen.

Erstes Thema ist selbstverständlich was wir hier gerade machen (wo gehst du hin, wo komme ich her).

Thema 2 ist mein Sport

Thema 3 ist mein Studium

Thema 4 ist reisen und fremde Länder

Natürlich laufen diese Themen nicht geplant nacheinander ab, aber sie kommen im Gespräch immer auf. Diese Themen kommen ja meist ganz von alleine auf die Agenda! (Sie fragt: "Was machst du beruflich / was sind deine Hobbies / was interessiert dich / wo gehst du heute noch hin / machst du Sport?")

Dabei subkommuniziere ich ganz gezielt verschiedene Dinge: Im Thema Sport erzähle ich, dass ich Trainer bin und Turniere kämpfe seit vielen Jahren (subkommunikation: Ehrgeizig und "Leaderfigur" im Verein)

Und ich achte darauf, was sie mir zurückgibt an Subtext über ihren Charakter. Wenn sie bspw beim Thema reisen erzählt, dass sie nicht gerne verreist und am liebsten zu Hause bleibt und in Ruhe lebt, weiß ich direkt, dass ich sie nicht weiter kennenlernen will. Denn mir sind Weltoffenheit, Abenteuerlust, Interesse an der Welt usw wichtig bei einer Frau, ein langweiliges Hausmütterchen brauche ich nicht.

Deshalb:

Es ist nicht sinnvoll, ein Gespräch zu planen und sich zu überlegen, was man konkret sagen will. Sondern es ist besser, sich mal hinzusetzen und sich 2 Dinge zu fragen: Was ist mir wichtig an mir selber, was sind meine Werte, was soll jemand Fremdes in 10 Minuten Gespräch unbedingt über mich erfahren? Und zweitens, was ist mir wichtig an einer Frau, wie soll eine tolle Frau sein, welche EIgenschaften soll sie haben und wie finde ich das heraus?

Und dementsprechend stellt man sich dann seine Themen auf und überlegt sich grob, was man zu einem einzelnen Thema sagen kann. Nicht mehr als 5 Themen! Das ist genug. Wenn man diese Themen so im Hinterkopf hat, hat man garkein Problem, ein Gespräch 10 – 20 Minuten am Laufen zu halten, ohne in Schwierigkeiten zu kommen weil man nicht weiß was man sagen soll.

Bjrothe,rhxood


Here u are:

"Entschuldigung... (Pause) Ich habe dich gerade eben hier lang laufen sehen und konnte einfach nicht an dir vorbeigehen, ich finde dich wahnsinnig attraktiv und muss dich einfach ansprechen! Ich bin Narras. (Hand geben). Mir ist an dir aufgefallen dass XY (ehrliches Kompliment, der Grund warum ich sie anspreche), machst du / bist du XY (Sport, Tanzen, etwas künstlerisches, also Statement wie ich sie einschätze, was mir an ihr aufgefallen ist)?"

Offen und ehrlich, was will Frau mehr? :)=

Obwohl es hier mal einen Faden gab, wo viele Frauen angegeben haben, dass sie es hassen in der Öffentlichkeit von einem total fremden Mann angesprochen zu werden. Und dabei wurde sich nicht nur auf die Anmache "Alte du bist vielleicht geil" beschränkt, sondern dabei ging es um eine Prinzipsache, was ich da schon bedenklich finde ":/

Dabei subkommuniziere ich ganz gezielt verschiedene Dinge: Im Thema Sport erzähle ich, dass ich Trainer bin und Turniere kämpfe seit vielen Jahren (subkommunikation: Ehrgeizig und "Leaderfigur" im Verein)

Und ich achte darauf, was sie mir zurückgibt an Subtext über ihren Charakter. Wenn sie bspw beim Thema reisen erzählt, dass sie nicht gerne verreist und am liebsten zu Hause bleibt und in Ruhe lebt, weiß ich direkt, dass ich sie nicht weiter kennenlernen will. Denn mir sind Weltoffenheit, Abenteuerlust, Interesse an der Welt usw wichtig bei einer Frau, ein langweiliges Hausmütterchen brauche ich nich

Dieser Ansicht stehe ich gemischt gegenüber. Für manche mag es sinnvoll sein, sich über subkommunikation zu verständigen und so über den Partner etwas herauszubekommen, aber nehmen wir einmal das Beispiel mit dem Trainer beim Sport. Ich bin persönlich auch Trainer im Fitnessstudio, aber nur deshalb, weil sich damit die Kosten für mich erledigt haben und ich einen kleinen Nebenverdienst habe mit gewissen Vorzügen. Ich will dabei auf keinen Fall den Leader spielen oder ehrgeizig sein. Das bin ich an anderen Stellen (z.B. mein Studium). Aber wer es so machen will, der macht auch nichts falsch. Für mich persönlich wäre es nur nichts, in jeder Aussage eine versteckte Botschaft zu suchen.

Es ist nicht sinnvoll, ein Gespräch zu planen und sich zu überlegen, was man konkret sagen will. Sondern es ist besser, sich mal hinzusetzen und sich 2 Dinge zu fragen: Was ist mir wichtig an mir selber, was sind meine Werte, was soll jemand Fremdes in 10 Minuten Gespräch unbedingt über mich erfahren? Und zweitens, was ist mir wichtig an einer Frau, wie soll eine tolle Frau sein, welche Eigenschaften soll sie haben und wie finde ich das heraus?

Und dementsprechend stellt man sich dann seine Themen auf und überlegt sich grob, was man zu einem einzelnen Thema sagen kann. Nicht mehr als 5 Themen! Das ist genug. Wenn man diese Themen so im Hinterkopf hat, hat man garkein Problem, ein Gespräch 10 – 20 Minuten am Laufen zu halten, ohne in Schwierigkeiten zu kommen weil man nicht weiß was man sagen soll.

Stimmt. Obwohl ich mich auch daran erinnern kann, dass Maschinenkanone da ein sehr gutes Beispiel genannt hatte, dass er bei Flirts immer von total belanglosen Dingen redet (ich glaube es waren Waffen oder ein sehr spezielles technisches Thema) und sich größtenteils nur auf das eine Thema beschränkt.

Diese Taktik kommt unter Umständen auch nicht schlecht. Wenn ich z.B. über mein präferiertes Thema rede, dann muss ich mir keine 20 back-pu Themen vorbereiten, weil ich auch so 2 Stunden am Stück darüber reden könnte.

Und letztendlich hören sich Männer zwar gerne selbst reden, aber Frauen noch viel lieber. In diesem Sinne kann man zu manchen Gesprächspartnern auch nur 1 Wort sagen und den Rest des Gesprächs übernimmt der Gegenpart.

_1TsunUam/ix_


Kennen lernen. :)^

DPeDeu=sSanxtos


Und letztendlich hören sich Männer zwar gerne selbst reden, aber Frauen noch viel lieber. In diesem Sinne kann man zu manchen Gesprächspartnern auch nur 1 Wort sagen und den Rest des Gesprächs übernimmt der Gegenpart.

Aber hast du dann Spaß an einem solchen Gespräch? Was willst du mit einer Frau die dich kaum zu Wort kommen lässt?

Und andersherum: Wie soll dich die Frau so kennenlernen? Zulabern kann sie jeden x-beliebigen Typen, aber wenn du interssant bist will sie auch etwas von dir wissen. Dann funktioniert dieses "lass die Frau reden" nicht. Was nicht heißt, dass ich das aus Bequemlichkeit nicht auch manchmal so mache ;-D aber zielführend ist das eigentlich eher nicht meiner Meinung nach.

_)TEsuXnamix_


Mut.

_lTsuna`mi_


Tapferkeit und Stärke.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH