» »

Mein Regelwerk zum Frauenaufreißen

_zTsdunamix_


Keine Liebe? ;-)

BLlac7k JSand


braucht es nicht für sex.

_@Ts$unamxi_


Eine Frage der Technik?

m0aldguck,n31


@ Tsunami

It's a question of lust. Aber Lust und Liebe sind nicht weit voneinander entfernt.

_XThemVroxc_


Stubenappell

Wollte nur mal wieder nach dem Rechten sehen, das Schmuckstück bewundern. Oh-ha.

Es gibt eine eiserne Regel, die dem Regelwerk hinzuzufügen wäre: Hast du Schwierigkeiten mit den Frauen, dann erwarte keine Hilfe aus der Richtung. Damen wie SamMax oder flatwhite sind hier immer mal vorbeigeflattert, und lieben es eine Duftmarke zu hinterlassen. Das war es dann auch. Die eine tut empört, die andere abgeklärt, die dritte hat alles falsch verstanden. Diese Kanditatinnen sind leicht an der Frequenz der Beiträge zu orten. Einmal reinkacken und tschüss.

Jungs, redet mit anderen Männern über das Problem. Ohne Kumpels kein Leben. Manche Frauen lassen sich im Dorfkrug anglotzen und meinen, nun erobern sie Hollywood.

Man kann sehr wohl Nutzen aus Frauen-Statements ziehen, aber nur indem man sie interpretiert, keineswegs einszueins. Hier siehst du nämlich zwei Seiten der Medaille (das Feld der Weiblichkeit ist fragmentiert): Beim offiziellen Teil will jede etwas anderes und sagt etwas anderes. Der vorhersagbaren Ambition des Mannes steht auf der Frauenseite nichts entgegen. So ist es beim Kennenlernen und beim Posten.

Das Regelwerk ist ein Ergebnis von Beobachtung, nicht von Mutwillen. PU mehr, das Regelwerk leider weniger, ist nun Folklore. Aber die Mechanismen der Annäherung ändern sich nicht dadurch, dass sie publik werden. Niemand ist vor einem Schnupfen gefeit, nur weil er weiß, dass es ihn gibt.

Ich habe wirklich noch nie eine Frau getroffen, die wusste was sie will, wenn es um Männer geht. Das stellt sich anhand der Alumni heraus, oder einfach indem das 'eiserne' Beuteschema durchbrochen wird. Muss dir auch egal sein, es geht um deine Ziele. Also: nur Hosenscheißer weichen zurück.

_4T+suTn+axmi_


Mit Leidenschaft sind wir im Geschäft.

S/amMgax


themroc deshalb musst du ja nicht gleich unhöflich werden. ich wollte dich nicht angreifen ;-)

D'ark|hawk


Immer wenn ich solche Threads lese weiß ich wieder warum ich lieber mit Männer als mit Frauen eine Beziehung eingehe :p>

ist meines Erachtens falsch. Alle Menschen wollen Sex. Nur besteht ein großer Unterschied, wie stark jemand diesen Wunsch dem "sozialen Druck" unterordnet und dafür dann Rationalisierungen findet. Andere Menschen lassen sich in dieser Hinsicht stärker von den Emotionen leiten.

Assexuelle wollen keinen Sex

fOla>twhixte


@ themroc

Hahaha :-D Also ich weiss auch nicht immer bei Männern was ich will, aber ich FÜHLE wenn ich etwas nicht will und dampfe wieder ab wenn ich nicht verliebt bin.

Wenn eine Frau nicht weiss was sie möchte, dann ist sie wahrscheinlich schon verliebt oder eben einfach auch ein Typ die sich gerne umgarnen lässt.

Da ich an mir selbst und von etlichen Freundinnen weiss, dass egal wie supertoll jemand einen 'anbaggert' und man auch gerne mitflirtet,man am Ende aber eben halt doch nicht den letzten Schritt geht, weil es dafür mehr braucht als einen 'schnuckeligen,lieben, attraktiven, interessanten etc Typen.

Manche Frauen und Männer haben daran einfach kein Interesse am puren Sex ohne tiefere Verbundenheid, oder manche machen einmal die Erfahrung und finden nichts daran.

Habe den Eindruck als wäre dir diese Perspektive nicht 'genehm'. Es tickt nun mal nicht jeder gleich,das weisst du selbst auch.

Ach ja, hab ich jetzt wieder reingekackt? :-D

KLonQgo-O|tto


Habe den Eindruck als wäre dir diese Perspektive nicht 'genehm'. Es tickt nun mal nicht jeder gleich,das weisst du selbst auch.

Ihn stört wahrscheinlich eher, dass selbst die "standhaftesten" Frauen diese Perspektive über Bord werfen, wenn plötzlich ein Mann auf der Bühne steht, bei dem "es einfach passt". Natürlich ist das ihr gutes Recht, aber dann ist es selbstgerecht, sich auf "kein Interesse am puren Sex ohne tiefere Verbundenheit" zu berufen. Warum sagen wir alle nicht einfach öfter "Nein, es passt nicht – und zwar im Moment nur zwischen Dir und mir!", anstatt die obskursten Ausreden zu erfinden (das gilt für Männer wie Frauen gleichermaßen)? Ja, so eine Wahrheit tut manchmal weh – aber mindestens genau so schmerzhaft ist es, wenn jemand anders das Objekt der Begierde einige Zeit später dann ganz plötzlich rumkriegt.

_oT1sun)amix_


Angst überwinden und authentisch sein.

N arcraxs


Hier nochmal der Beitrag von flatwhite:

Ich finde diesen Beitrag witzig, geht er doch davon aus, dass Frauen alleine dem Charme und dem Bemuhen des Mannes unterliegen, und ihr selbst keinerlei Aktivitaet zu geschrieben wird

Es gibt doch auch einfach Frauen,die eben nicht auf eine schnelle Nummer stehen, egal wie toll, lieb, interessant derjenige ist, der sie umwirbt.

Ich habs probiert, und alle drei Male, noch bevor etwas wirklich passiert ist, bin ich doch wieder abgezogen, weil es sich einfach nicht richtig angefuehlt hat. Ich muss den Typen halt schon wirklich sehr toll und attraktiv finden, so sehr, dass ich ihm laengerfristig verfallen bin, also verliebt. Da geht anders nix

Logische Konsequenz: Die Frauen, die von Maennern aufgerissen werden, sind auch diejenigen, die sich aufreissen lassen wollen und dafuer offen sind. Es braucht also weniger Bemuehen des Mannes, als den Willen der Frau sich auf jemanden einzulassen.

Dieses Regelwerk muesste also nicht heissen 'Aufreissen' sondern 'Wie finde ich die Frauen die sich aufreissen lassen' , oder 'Wie finde ich heraus, ob eine Frau bereit ist fuer eine Affaire?'

Dennoch: Finde diesen Thread sicher nicht verkehrt, denn soweit ich einiges gelesen habe, kommen dabei beide Parteien auf ihre Kosten.

Viel Spass weiterhin

Den hat ja _Themroc_ so böse kritisiert. Aber: Die gute hat recht. Sowas von. Das was sie schildert, ist ja auch einer der Gründe, warum man eben meist mehrere Frauen kennenlernen muss, bis es klappt. Nicht jede Frau ist offen für schnellen Sex aber auch nicht jede will gerade eine Beziehung und sehr viele sind auch vergeben und damit für garnichts offen. Eine Frau zu verführen, gegen ihren Verstand und gegen ihre rationalen Vorhaben (z.b. "ich werde keinen ONS haben – niemals") ist eine sauschwere Sache und vor allem eines: Nicht den Aufwand wert.

Also wenn ihr ONS wollt, dann haltet euch an Frauen, die auch für ONS offen sind. Und so weiter.

Und das Beispiel von Kongo-Otto trifft auf wie viele der Männer zu? Auf die begehrtesten 1% bzw auf den Mann, der genau ihr Typ ist, der sie einfach umhaut und sie sofort durch seine pure Präsenz geil macht, dass sie alle guten Vorsätze über Bord wirft. Wie oft kommt sowas vor? Das ist zu vernachlässigen... Ich hab auch Sex und ONS obwohl ich weder zu den begehrenswertesten 1% der Männer zähle, noch berühmt bin noch irgendwas anderes habe, das mir die Frauen magisch zufliegen lässt. Also, deshalb: Fragt euch, was ihr wollt und sucht euch die entsprechenden Frauen raus und dann werdet aktiv. Oder ihr wollt alles, dann lernt einfach alle kennen.

Have Fun.

_VTs)un/amix_


Have Fun.

Das Wichtigste überhaupt. ;-D

__TsKunamxi_


Wenn's keinen Spaß macht. :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH