» »

Verliebt in Arbeitskollegen - sagen oder nicht?

B=arJbara7x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr,

Wie Ihr aus einigen Threads von mir wisst, hab ich mich vor drei Wochen von meinem Freund getrennt, aber das ist jetzt nicht das eigentliche Problem von mir!

Ich bin seit längerem in einen Arbeitskollegen verliebt, allerdings ist mir das erst vor einigen Tagen richtig bewusst geworden, vermutlich deswegen, weil ich, als ich noch mit meinem Ex-Freund zusammen war, die Gefühle, die sich bereits da schon für den Arbeitskollegen entwickelten verdrängt habe, aus Rücksicht auf meinen Ex-Freund.

Ich weiss nicht, wie ich mich nun verhalten soll meinem Arbeitskollegen gegenüber. Einerseits würde ich ihm gern sagen, was ich für ihn empfinde, und andererseits will ich es ihm nicht sagen, aus Angst, ich würde mich zum Affen machen oder so, vielleicht habe ich auch Angst vor einer neuen Beziehung und davor verletzt zu werden.

Ich weiss auch nicht, wie er zu mir steht, ob er mich interessant findet, er verhält sich mir gegenüber relativ normal.

Wenn ich es ihm sage, dann ist die Gefahr da, dass er sich von mir distanziert und das will ich nicht - denn er ist ein total lieber und lustiger Mensch, und wir verstehen uns auch gut, ich hab Angst, dass das dann dahin ist!

Was meint Ihr, was mach ich am besten?

Ich hab mir schon überlegt, dass ich in einem Augenblick, wo niemand dabei ist, es ihm sage und mich dann unsichtbar mache, um ihm Zeit zu geben, dies zu verdauen! Ist das schlau?

Ich danke Euch für Eure Antworten!

Antworten
skpidbeer-maxn


Weiss er überhaupt, dass du wieder zu haben bist? Wenn nicht, dann sollte er das mal indirekt gesagt bekommen.

Und dann solltest du dich ranpirschen. Vielleicht klappts. Frauen können so was ja viel besser als Männer.

Bfarbgara7x9


spider-man

Ja, er weiss, dass ich sozusagen wieder frei bin, er hat mich letzte Woche gefragt, wie es in der Liebe so geht und da habe ich es ihm erzählt!

s=piderA-man


hast du ihm noch mehr erzählt?

Ich sags mal aus meiner Sicht.... wenn mir so was ne Frau erzählen würde, kommt es drauf an, wie sie es erzählt. Ich als Mann würde dann für mich entscheiden, (wenn sie mir gefällt und ich sie anbaggern wollen würde) ob es schon der passende Zeitpunkt ist. Und da im Zweifel eben nein, wenn die Trennung noch zu frisch ist.

Deswegen, wenn du willst, dass er auf dich zu geht, dann sollte er zuerst einmal merken, dass er baggern darf bzw. soll.

Hier kannst du doch mal nen Trick machen. Gibt es eine Lokalität, wo er regelmäßig hingeht?

Variante1: Du kannst mit einem männlichen Bekannten aufkreuzen. Da solltest du ihn auch vor Ort ansprechen und dann beiläufig erwähnen, dass deine Begleitung nichts ist für eine Beziehung, sondern du eigentlich was anderes suchst, nämlich... (so einen wie deinen Arbeitskollegen) Aber nur in einem Beisatz, sonst wirkt das zu plump...

Variante 2: Du gehst mit deiner besten Freundin hin. Dann warte, dass er dich anspricht.

Wenn du solche Möglichkeiten nicht hast, dann solltest du sie rausbekommen und darauf hinarbeiten. Auf der Arbeitsstelle anbändeln ist äußerst ungünstig. In einem privaten Umfeld ist so was viel leichter. Vor allem kannst du mit den oben genannten Möglichkeiten ihm die Initiative überlassen... Auf der Arbeitsstelle müßtest du auf ihn zugehen und es birgt viele Missverständnisse.

Viel Glück!

kLl}ei?nereng'el1x984


Lad Ihm doch mal zum Kaffee ein oder setzt Euch zusammen . Damit Ihr Euch mal langsam annähert. Dann kommt man ja automatisch auf persönliche Themen und Du kannst seine Reaktion sehen. Ist nur ein Tipp oder so.

sjpideQr-mWan


@ kleinerengel

Problem ist doch, dass eine Einladung, nachdem sich die beiden schon so lange kennen und sie jetzt wieder solo ist, eindeutig als Annherungsversuch verstanden wird.... Und das soll doch gerade nicht sein.

Deswegen bevorzuge ich den indirekten Weg....

s-pidewr-xman


:-/

Annherungsversuch = Annäherungsversuch

k"lei;ner@engJel198x4


Weiss nicht ob der indirekte Weg unbedingt immer der beste ist.

Kann auch nach hinten los gehen und falsch verstanden werden.

Rga8lpzh_|HxH


Taste Dich halt langsam vor. Frag ihn ob er gerne Badmiton spielt und geh mit ihm hin oder Kino oder was weiß ich... Mußt ihm ja nicht vor dem ersten Date eine Liebeserklärung machen. Gefühle können sich langsam entwickeln und Gefühle des anderen kann man nach und nach rausfinden, wenn der Gegenüber meint, es wäre langsam aber sicher ok, sie zu zeigen.

Blarbar'aG79


spider-man

Danke für die Varianten-Tipps, im Moment weiss ich halt (noch) nicht wo er so hin geht! Ich möchte auch nicht auf der Arbeitsstelle mit ihm anbändeln sondern eher im privaten Rahmen, denn bei uns wird sehr viel über andere getratscht und das möchte ich mir und meinem Kollegen eigentlich ersparen, zwar wissen nur ganz wenige von meinen Kollegen, was ich für meinen Kollegen empfinde, aber bei denen bin ich mir 100% sicher, dass die dichthalten und bis jetzt haben sie es auch getan!

kleinerengel: Ich denke, wenn ich ihn frage, ob er mit mir was trinken käme, merkt er es warscheinlich sowieso!

Ralpf_HH: Auch Dir danke für Deinen Rat, Kino wäre sicherlich auch keine schlechte Idee!

Ich hab mich jetzt dazu entschlossen, ihm in einem Brief von meinen Gefühlen zu erzählen, ich bin nicht der Typ, der vor jemanden, in den ich verliebt bin, hinstehen kann um es ihm ganz direkt zu sagen! Ich werde ihm in dem Brief Gelegenheit geben, das ganze zu verdauen und dann je nachdem auf mich zuzukommen. Wenn er das nicht tut, dann weiss ich Bescheid: Er hat kein Intresse und das ist ok so!

Leautsxpvreche~r


Ich bin auch mit meiner (Ex-)Arbeitskollegin zusammengekommen. Als Aufhänger zum Kennenlernen hatte ich Urlaubsfotos. Wir beide reisen sehr gerne und da hat sich das angeboten

sMp9idefr-m<axn


hmmm...

ich dachte eigentlich, du wolltest nicht mit der Tür ins Haus fallen.... Aber mach, was du denkst...

BJarbarQa79


spider-man

Eigentli

BTarba+ra7x9


Tja, ich war mir so sicher, dass ich ihm einen Brief schreibe, ich hab's mir aber wieder anders überlegt und werde daher nicht mit der Tür ins Haus fallen!

Deswegen werde ich ihn erst mal fragen, ob er mit mir was trinken geht oder mit ins Kino gehen möchte!

Obwohl ich die Trennung von meinem Freund relativ gut überstanden habe, habe ich im Moment ein bisschen Angst, eine neue Beziehung einzugehen und werde daher noch ein bisschen warten!

Ihr habt recht und ich werde Eure Ratschläge befolgen!! Danke!!!

SKterhbl7icher


Hat er den eine Beziehung ?

Wenn nicht wird er sich auch bei einer Einladung seinen Teil denken :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH