» »

Ich bin 22 und hatte noch nie eine Freundin

b{abxs


p.s.

sorry für rechtschreibfehler und wortverdreher...

:-)

J2ixngo


Kollegin ist ein Scheißwort

Kollegin klingt so nach Malooche. Früh aufstehen, in die Fabrik, schuften. Feierabend, saufen,TV, am nächsten Morgen wieder. Und im Urlaub mit Neckermann zum Ballermann.

Kommilitonin ist viel besser! Aufstehen wann du willst, studieren wann du willst, Party ohne Ende, sauklug labern wenn du willst, aber auch saugen und kiffen wann du willst. Vieeel besser ;-D

sorry es soll saufen heissen, aber saugen ist auch nicht schlecht. Die Proletenschlampen saugen ja nie.´Studentinnen sind viel cooler.

M[ichaQel198x0


@babs

tja, leichter gesagt als getan... :-(

b'abes


@michael

ja, ich weiss...

es ist nie leicht von einer "sucht" loszukommen...

aber ich glaube, dass ich trotzdem recht habe...

was mich noch interessieren würde ist:

was hat eure entwicklung so beeinflusst?

wie habt ihr eure pupertät verbracht, die zeit in der man seine ersten diesbezüglichen schritte wagt und erfahrungen sammelt? seid ihr da zu hause rumgehockt, und habt diesen lebensabschnitt einfach verpasst?

gruss

KParBl-2x0


@babs

wie habt ihr eure pupertät verbracht, die zeit in der man seine ersten diesbezüglichen schritte wagt und erfahrungen sammelt? seid ihr da zu hause rumgehockt, und habt diesen lebensabschnitt einfach verpasst?

mensch, sex ist ja wohl die einfachste sache der welt. Was meinst du denn mit Erfahrungen ? Das Problem sind nicht fehlende Erfahrungen sondern übervorsichtige Menschen ( in meinem Fall Frauen ), bei denen man sehr vorsichtig sein muß, um zu erreichen, was man will. Scheinbar stärkere seelische Zerbrechlichkeit als Glas, die sie gut beschützen müssen. Das bestätigen "Sätze" wie

Wäääh er hat mich verletzt Buaaah

?

Wenn wir zuhause rumgehockt "sind", so wird sich das nicht ändern durch deine Aussage, sofern es "vorbei" ist.

Zum lebensabschnitt: Bist du eine von denen, die "leb deine leben wie du es willst" oder "lebe deinen traum" sagen ? Ist dies so, ist es unlogisch das Wort "Lebensabschnitt" zu verwenden. Damit grenzt du dich selbst bereits ein; dann läuft dein Leben nach Schema F ab.

Ich weiß schon was du meinst :-( Ich beziehe es auf Männer)

1. Mit 13 - 18 die erste Freundin

2. Mit 16 den MopedFührerschein

2.1 Eigenes Moped

3. Mit 18 den AutoFührerschein

3.1 Eigenes Auto

4. Mit 20 - 30 verheiratet

5. Spätestens mit 35 Kinder

6. Einen festen Job,

"man muß ja abgesichert sein heutzutage" ( und noch ein kleiner Seitenhieb auf die Politik im Anschluß )

7. Abitur mit 19

7.1 Durchschnitt höher als 2,0

That´s it for the time being. Wer rebelliert, zu faul oder zu blöd dazu ist, sich diesen sog "Idealen" anzupassen, der ist erstmal (!! - nie für immer) draußen aus der Gesellschaft. Das wird solange gehen, bis man bei einer Sache anfängt, und die dann durchzieht, und nach und nach alles abhakt, was ich oben geschrieben habe. Dann macht man alles so wie es andere wollen, und man kriegt nur noch Lob und evtl. Neid.

DvJ Makgister


pubertät

hmmm...

ich hatte schon von anfang an das gefühl, bei frauen nicht landen zu können, obwohl ich sehr beliebt war und immer im mittelpunkt stand. Ich erinner mich da an versch. partysituationen: Ich hab da immer so den "entertainer" gespielt (im nachhinein oberpeinlich, solche leute wie ich). Später am abend haben sich dann immer so knutschpaare gebildet, ich hab auch gelegentlich versucht, mädchen dazu zu überreden aber ohne erfolg. das hat mich dann so deprimiert, dass ich eine weile Fundamentalopposition betrieben hab und entweder von anfang an aggressiv war (super Lösung!) und später mal ein halbes Jahr garnicht mehr rausgegangen bin.

Ich weiß nicht, ob es wichtig ist, aber ich habe schon rel. früh auf parties zu trinken angefangen (vor dem 13. geburtstag), dann auch eine weile Alkohol (und überhaupt alles, was die anderen gemacht haben) kategorisch abgelehnt.

Ich hab so gesehen schon alle möglichen Rollen durchgespielt:Rebell, Aussenseiter, Party Animal, etc. aber immer mit dem Hintergedanken: hoffentlich findet eine das gut.

heute ist es anders. Seit ca 2 jahren bin ich eigentlich ziemlich angepasst, an die masse. Das ist auch genau das Richtige für mich. Die Hintergedanken sind auch nicht mehr so da, weil das wochenendliche weggehen und feiern genauso zur Routine gehört, wie das morgendliche aufstehen.

Kea<r1lj-20


ich weiß jetzt, warum "wir" keine Frauen bekommen

Es liegt daran, daß

DJJ MMagfistxer


und

ich glaub nicht, dass man das Problem auf eine Ursache zurückführen kann, dazu sind die "Merkmalsträger" zu unterschiedlich:

(In meinem Bekanntenkreis)

- ein obercooler, aber sympathischer hiphopper

- ein gutaussehender, sympathischer akademiker

- ein depressiver kiffer mit ausgeprägtem sinn für humor (trotz Depression! Respekt!). sehr sympathisch auch

- Ich

Na gut, 2 Dinge sind allen gemein:

1. Ein überdurchschnittliche intelligenz

2. Ein überdurchschnittlich hohes maß an selbstreflexion (kann man ja an meinen posts erkennen)

Gut. Es gibt sicher auch noch andere Gruppen. Z.B. glaub ich, dass die chancen auf entjungferung bei einem Übergewichtigen, jungen Arbeitslosen, der grade mit ach und krach den hauptschulabschluss bestanden hat, noch wesentlich geringer sind. Aber die Gruppe ist ja hier nicht vertreten - ich denke sie sind -sexuell gesehen - noch weiter unten als wir. kaum vorstellbar

^wollt nur mal anmerken.

DhJ MOagis:txer


gegenprobe:

mir fällt auf, dass viele der jungs, die auffällig viel Erfolg beim anderen Geschlecht haben, ganz besonders stark eine Rolle verkörpern. Konkret kenn ich zwei, die betont dem individuellen, depressiven, nachdenklichen Intellektuellen spielen. Dass sie nur spielen, weiß ich, da ich mit beiden jahrelang sehr eng befreundet war und gelegentlich noch bin.

Der eine hat z.B. den Aufreißspruch: "Meine Freundin hat mich verlessen." Erfolgsquote: ca. 75 %.

Also von wegen "sich so geben wie man ist". Mag auch ne methode sein. Aber keine gute. Wenn man einfach scheisse ist z.B.

F=r1eedoImSeeeker


@babs

Deine Analyse ist brillant. Genau so ist es. Viele Jungfrauen im fortgeschritten Alter allmählich an ihre gesamte gedankliche Aktivität darauf zu verwenden, darüber zu nachzugrübeln, warum sie immer noch keinen Sex bzw. noch keine richtige Freundin hatten. Dabei gelangen sie immer wieder zu der bitteren Erkenntnis dass sie, und nur sie alleine, der Grund für ihren desolaten Zustand sein müssen. Bei Ihrer Ursachenforschung fallen ihnen dann schließlich immer mehr negative Eigenschaften an sich auf, welche sie dann als die wahren Gründe ihres Scheiterns dingfest machen wollen. Zu sehr wird dabei auf Äußerlichkeiten geachtet. Dies und jenes missfällt ihnen an sich. Dann kommt es zu einer psychischen Engpasssituation: entweder sie zerbrechen an ihren eigenen Ansprüchen, da sie erkennen müssen, dass sie ihnen (rein äußerlich) nicht entsprechen können oder sie versuchen ihre Unzufriedenheit zu verdrängen, sich von sich selbst und ihren eigenen Zielen loszusagen. Realitätsflucht. Die Sehnsucht nach einer Beziehung wird als negativ empfunden, da sie ihnen Schmerz und Kummer bereitet, sie in einen Zustand der Hoffnungslosigkeit versetzt, sie sich minderwertig vorkommen lässt. Am liebsten würden sie die Zeit zurückdrehen zu jenen Zeiten, wo nicht Beziehungen sondern Freundschaften im Vordergrund standen. In die Zeit zurückkehren in welcher sie noch keine Minderheit waren, wo sie sich noch im gleichen Entwicklungsstadium wie ihre Altersgenossen befanden.

Jedoch erkennen sie (zurecht), dass eine Realität ohne Liebe kaum lebenswert ist. Ja Babs, es ist eine Sucht - eine Sehnsucht nach Liebe, Sex, Geborgenheit und der erfolgreichen Suche der eigenen Identität! Eine Sehnsucht, die jeden Menschen in fortschreitendem Alter erreicht. Eine Sucht, eine essentielle Sucht. Eine Sucht, die befriedigt werden muss oder man wird seines Lebens nicht mehr glücklich. Liebe ist eine Droge, ohne deren Konsum wir das Leben nie verstehen werden.

Doch wie kommen Jungfrauen diesem Ziel näher? Indem sie den Weg gehen wie ihn Babs beschriebt:

"Ihr seid auch ohne Sex wertvolle Menschen, jeder von euch hat irgendwelche positiven und interessanten Seiten und Vorzüge, ihr seid alle genauso wertvoll wie Nicht-Jungfrauen.

Wenn ihr davon erst mal wirklich überzeugt seid, dann wird sich euer Problem von selbst lösen! Wer eine gute Meinung von sich selbst hat, stolz auf sich ist, und das auch nach Außen so präsentieren kann (ohne zu schauspielern) der wird auch, wir hundertprozentig auch von anderen so empfunden - als etwas Besonderes. Aber was macht ihr? Ihr gebt jedem weiblichen Wesen gleich mal zu verstehen: "Ich bin zwar minderwertig und keine einzige Frau wollte mich bisher, aber bitte erlöse du mich doch von meinem leid." Gleich ob es um Sex geht, oder um eine Beziehung - das Ritual ist das gleiche, nur mal in Kurzfassung und mal in voller Länge jede Frau will aber den allerbesten Mann für sich haben - nicht irgendein Überbleibsel, und solange ihr euch selbst nicht leiden könnt, kommt ihr auch nicht weiter.

Tut doch mal was Gutes für euch, erfüllt euch irgendeinen Wunsch. Macht irgendwas, dass ihr schon immer mal machen wolltet - und denkt dabei nicht an Frauen sondern an euch selbst!

Wenn ihr euch selbst nichts wert seid, könnt anderen nichts wert sein.

Ich versteh euch einfach nicht, wieso quält ihr euch selbst so, nehmt euch jede Freude am Leben? Ihr habt doch nichts verbrochen!

P.S.: DANKE ENGEL BABS!!! DU HAST MIR AUS DER SEELE GESPROCHEN UND MIR DIE AUGEN FÜR MEIN WEITERES LEBEN GEÖFFNET…

In ewiger Dankbarkeit

bNabvs


@ karl-20

...übervorsichtige Menschen (in meinem Fall Frauen), bei denen man sehr vorsichtig sein muß, um zu erreichen, was man will. Scheinbar stärkere seelische Zerbrechlichkeit als Glas, die sie gut beschützen müssen.

?? ja, es gibt zerbrechliche menschen... aber nicht jeder mensch ist automatisch so... kann es sein, dass du zuviel rücksicht nimmst? du hast doch auch bedürfnisse... wer sorgt sich um die?

du willst niemanden verletzen? aber du wirst doch andauernd verletzt - bei jeder gelegenheit kriegst du eine abfuhr, oder ein "lass uns doch freunde sein" zu hören...

Bist du eine von denen, die "leb deine leben wie du es willst" oder "lebe deinen traum" sagen?

keines von beiden... ich bin jemand der sagen würde "lebe dein leben mit einem gesunden maß an egoismus, und achte vor allem darauf, dass du nicht immer den kürzeren ziehst!"

ich glaube dieser egoismus fehlt den meisten von euch... egoismus hält uns von dingen fern, die uns nicht guttun... lässt und auch mal an uns selbst denken... liebe und sex haben für mich sehr viel mit egoismus zu tun... fast schon ausschliesslich... die liebe zu einer person entsteht nicht, weil wir ihr damit freude bereiten oder einen gefallen tun wollen, sondern weil wir selbst uns dadurch besser fühlen!

beim sex ist es gleich... es geht um meine befriedigung - körperlich und geistig... wenn der partner auch befriedigt ist, dann weiss ich, dass ich etwas richtig gemacht habe, und stolz auf mich sein kann... das ist es was meinen geist zufrieden stellt...

@ DJ

...Also von wegen "sich so geben wie man ist". Mag auch ne methode sein. Aber keine gute. Wenn man einfach scheisse ist z.B.

du findest dich selbst also scheisse? ich glaube du (oder diese leute, die sich scheisse finden)siehst dich selbst so wie sich diese jungen mädels mit essstörungen im spiegel sehn... eine völlig verzerrte selbstwahrnehmung... bist du/sind sie wirklich so scheisse? haben sie gar nichts an sich, auf das sie stolz sein können?

ich glaube sie sehen es nur nicht... leute die sowas von sich selbst behaupten sind es meistens nicht... jeder hat seine fehler... aber die gehören eben dazu... strärken _und_ schwächen machen eine interessante persönlichkeit aus... oder kennst du jemanden, der alles kann und weiss, dazu noch perfekt aussieht, niemals einen fehler machen würde? - gibts nicht!

dann gibts aber noch die leute in gewisser weise (meistens charakterlich) wirklich "scheisse" sind... aber die bemerken das gar nicht, sind voll von sich selbst überzeugt und selbstverliebt, würden nicht auf die idee kommen irgendwas an sich zu ändern oder rücksicht auf andere zu nehmen- und haben erfolg damit... egoismus und ein positives selbstbild!

dein kumpel macht mit seiner masche nichts anderes... der hat in wirklich kein problem mit selbstbewusstsein... weisst du ja selbst... er macht einfach das, was gut für ihn ist... was ist so schlecht dran, solange er niemaden zum sex zwingt?!

@freedomseeker

danke, ich bin wirklich gerührt! nicht weil du einen thread "zu meinen ehren" aufgemacht hast *gg* sondern weil du scheinbar wirklich über das nachgedacht hast, was ich schreibe...

FDreGeWduom<SePekexr


@babs

mhm. :-) ...das habe ich. Werde Deine Statements weiter beobachten. Bist ein unglaublicher Hoffnungsschimmer in diesem oft trostlosen (*smile*) Forum. Deine Stärke liegt ganz offensichtlich darin, kompliziert scheinende Dinge klar zu sehen und sie anschließend für jederman begreiflich auszudrücken... weiter so, öffne uns die Augen! Mach uns das Leben begreiflicher ;-)

viele Grüße

K,arlx-20


@babs und @all

@babs

kann es sein, dass du zuviel rücksicht nimmst?

Ich geb dir ein Beispiel: Internet & Telefonkontakte. Sie hat im Inet gemeint,

Laß uns uns doch am WE treffen

. Da wurde erstmal am nächsten WE nichts draus. Gut, von meiner Seite war es ähnlich, das WE war knapp bei mir ausgebucht. Ich habe dann nach dem neuen WE gefragt. Da sie selten online war, hab ich nach der Tel.nummer für kurzfristige Fragen gefragt -

Huch hilfe ohje, ich kenn ihn ja noch gar nicht

war zusammengefaßt die Antwort. Gut, hab ich ihr meine Nummer gegeben, und endlich kams zum Kontakt. Ich hab mich egoistisch und direkt verhalten - nicht ohne Sarkasmus und Ironie - und, was wurde draus ? Sie hat mich nicht mehr angerufen. So, das Drama wäre normalerweise schon vorbei, nur: Bei mir wird die Nummer des Anrufers angezeigt. Gut, meine Gedanken waren

na gut, mach ichs halt selbst

und hab sie angerufen - sie fragt total überrascht

Woher hast du meine Nummer

, was ich dann ehrlich beantwortet habe. Ja, seitdem ist sie unter der Nummer nicht mehr erreichbar. Auch SMS blieben unbeantwortet Ich hab es zu verschiedenen Tageszeiten in einigen Zeitabständen versucht und sie war nicht mehr erreichbar seitdem. Das ist die Hintergrundgeschichte zu dem Satz

...übervorsichtige Menschen (in meinem Fall Frauen), bei denen man sehr vorsichtig sein muß, um zu erreichen, was man will. Scheinbar stärkere seelische Zerbrechlichkeit als Glas, die sie gut beschützen müssen.

Das ist natürlich sehr nervig und scheiße von ihr: Sie hat Angst, oder ist zu faul, sich zu melden, und so erfahre ich natürlich nie, was eigtl. los ist - evtl liegt es ja an ganz starken eigenen Problemen - von denen ich so eben nichts erfahre, und ich sie für immer negativ in Erinnerung behalte, wenn sie sich nicht doch noch meldet, oder erreichbar ist, und wir ganz simpel das WE verbringen können.

Zu der Rücksicht im Speziellen: Rücksicht wäre Warten,

sie wird schon anrufen/sich melden

zu denken. Das habe ich nicht getan, ich war sehr dahinter daß das WE zustandekommt. Ohne Rücksicht auf ihre Probleme die sie mir eh nicht sagt, und die mir am Anfang auch völlig gleichgültig sind.

@all: einer hat mal geschrieben

lieber keine häßliche, mit der man nicht glücklich wird

- ich stehe auch dahinter, und trotzdem ist es für die traurig, die bei mir das erste opfer dieser meinung war.

Kla{rAl-x20


@babs und @all

@babs

kann es sein, dass du zuviel rücksicht nimmst?

Ich geb dir ein Beispiel: Internet & Telefonkontakte. Sie hat im Inet gemeint,

Laß uns uns doch am WE treffen

. Da wurde erstmal am nächsten WE nichts draus. Gut, von meiner Seite war es ähnlich, das WE war knapp bei mir ausgebucht. Ich habe dann nach dem neuen WE gefragt. Da sie selten online war, hab ich nach der Tel.nummer für kurzfristige Fragen gefragt -

Huch hilfe ohje, ich kenn ihn ja noch gar nicht

war zusammengefaßt die Antwort. Gut, hab ich ihr meine Nummer gegeben, und endlich kams zum Kontakt. Ich hab mich egoistisch und direkt verhalten - nicht ohne Sarkasmus und Ironie - und, was wurde draus ? Sie hat mich nicht mehr angerufen. So, das Drama wäre normalerweise schon vorbei, nur: Bei mir wird die Nummer des Anrufers angezeigt. Gut, meine Gedanken waren

na gut, mach ichs halt selbst

und hab sie angerufen - sie fragt total überrascht

Woher hast du meine Nummer

, was ich dann ehrlich beantwortet habe. Ja, seitdem ist sie unter der Nummer nicht mehr erreichbar. Auch SMS blieben unbeantwortet Ich hab es zu verschiedenen Tageszeiten in einigen Zeitabständen versucht und sie war nicht mehr erreichbar seitdem. Das ist die Hintergrundgeschichte zu dem Satz

...übervorsichtige Menschen (in meinem Fall Frauen), bei denen man sehr vorsichtig sein muß, um zu erreichen, was man will. Scheinbar stärkere seelische Zerbrechlichkeit als Glas, die sie gut beschützen müssen.

Das ist natürlich sehr nervig und scheiße von ihr: Sie hat Angst, oder ist zu faul, sich zu melden, und so erfahre ich natürlich nie, was eigtl. los ist - evtl liegt es ja an ganz starken eigenen Problemen - von denen ich so eben nichts erfahre, und ich sie für immer negativ in Erinnerung behalte, wenn sie sich nicht doch noch meldet, oder erreichbar ist, und wir ganz simpel das WE verbringen können.

Zu der Rücksicht im Speziellen: Rücksicht wäre Warten,

sie wird schon anrufen/sich melden

zu denken. Das habe ich nicht getan, ich war sehr dahinter daß das WE zustandekommt. Ohne Rücksicht auf ihre Probleme die sie mir eh nicht sagt, und die mir am Anfang auch völlig gleichgültig sind.

@all: einer hat mal geschrieben

lieber keine häßliche, mit der man nicht glücklich wird

- ich stehe auch dahinter, und trotzdem ist es für die traurig, die bei mir das erste opfer dieser meinung war.

KVarHl-20


@all

einer hat mal geschrieben

lieber keine häßliche, mit der man nicht glücklich wird

- ich stehe auch dahinter, und trotzdem ist es für die traurig, die bei mir das erste opfer dieser meinung war.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH