» »

Ich bin 22 und hatte noch nie eine Freundin

NHigZhtlOixfe


@Karl

Übers Internet und so ist meiner Ansicht scheisse. Wenn du eine Frau direkt, also in Life ansprichst, weisst du grad woran du bist. Und auf eine lange Beziehung würd ich mich an deiner Stelle eh nicht einstellen in diesem Alter. Also baggere einfach mal Frauen an, oder hast du das auch schon versucht?

P\uscbh-el


Ich glaube

dass ich, wenn überhaupt nur eine Frau finde, wenn ich entweder mal reich sein sollte (weil Frauen auf Geld stehen) oder weil ich eines Tages sage: Ich nehme mir halt irgendeine die mich haben will, scheißegal, wie dumm sie ist und wie wenig ich sie leiden kann.....

Ich finde ausserdem das man aus diesem Thread ein Buch machen sollte, online lesen ist nervig! Und bei X Millionen Jungfrauen wäre das schnell mal Nummer 1. in der Bestseller Liste *gg*

Tschüss

Euer Oberjungmann

K5arl-x20


@all, speziell @Nightlife und @Puschel

@Nightlife

in diesem Alter

verleitet dazu zu denken, daß ich keinen Grund habe mich zu beschweren, ich sei ja noch "jung". Eine sehr schlechte Einstellung m.M. nach.

Motto: Warum was tun, ich muß mich ja noch gar nicht drum kümmern

Also baggere einfach mal Frauen an, oder hast du das auch schon versucht?

Klar, oft, die, mit denen ich zu tun hatte, haben Desinteresse oder sogar Angst vor mir gehabt. Aber ich mache natürlich weiter.

Zum Telefon nochmal: Ist ein Telefonat nicht der beste Indikator für Interesse der anderen, wenn nur sie meine Nummer hat ? Bei LiveGespräch traut sich ja keiner zu sagen, ich will dich nicht mehr sehen, eher: "Du ich geh mal kurz raus", was hieß, daß sie gar nicht mehr kam.

Zu der Angst: Meine Haarlänge ist 5mm über den gesamten Kopf, ein Bekannter meinte mal, es habe ihm geschadet bei Mädchen, eine andere meinte, gerade das hat ihr bei ihrem freund gefallen. Deine und auch eure Meinung dazu ?

@Puschel

Nur mit Tantiemen je nach Verkaufszahlen an mich hehe

fklar


:-o Über was schreibt Ihr hier ???

Soweit ich das mitbekommen habe, habt Ihre Probleme Frauen kennenzulernen.

Hierfür einige Regeln:

Vorm PC lernst Du keine Frauen kennen. Es denn, in einem Single Chatt.

Mach mehr Sport. Bringt dein Äusseres, aber auch dein Ego in bessere Form.

Versuchs mit Aufbau Gegnern. D.h. Wie ein Boxer solltet Ihr erst mal schwächere Gegner haben. Heisst: hässliche, kranke Frauen. Dein Selbstvertrauen wird sich aufbauen.

Bei Frauen Cool bleiben. Sie bevorzugen Typen mit Selbstvertrauen.

Vor eurem ersten Rendevous holt euch erst mal einen runter bevor Ihr Sie gleich anspringt.

Geht bevorzugt in Gegenden aus, wo der Frauenanteil besonders hoch ist. Z. B. Gebiete mit etwas höherer Arbeitslosenquote haben meist mehr Frauen. Aber keine Asi-Gegenden.

Frauen tanzen gern. Also Du auch. Allerdings solltet Ihr dabei selbstbewußt wirken.

Ein wenig Alkohol ist ein ziemlich gutes Mittel um die Komplexe bei einem ersten Gespräch mit Frauen zu unterdrücken.

Verstellt euch nicht. Gebt euch so wie Ihr seid.

Professionelle bringen euch nicht weiter.

Also viel Erfolg

Vielleicht sollte ich ein Buch schreiben. Würde es euch gefallen?

hmabe\ ixch


Ich auch nicht

Ich m,25 hatte auch noch keine (im Bett)! Na und ?

Bin schüchtern und wenn ich mal an Eine gerate ist Sie entweder BESETZT oder BESCHISSEN

(Soviel zur Theorie : Frauen sind wie WC's, das ist durchaus nicht negativ gemeint).

Mit BESCHISSEN meine beziehe ich mich nicht auf Äußerlichkeiten aber machmal haben oder machen diese Frauen dann ZICKEN oder Probleme auf die ich dann keinen BOCK habe bin 2 1/2 hinter Einer her gewesen, nee, das tue ich mir nicht mehr an.

Entweder es klappt auf Anhieb (damit meine ich nicht unbedingt das man sofort im Bett landet, aber das sich was in der Richtung abzeichnet...)

oder ich lass es. Dazu kommt noch das ich ein sehr gefüllten Terminplan habe (TZ-Job und Studium, etliche Hobbies, immer viel im Auto unterwegs) und keine Zeit zum richtig suchen.

Für die Richtige wäre ich aber durchaus bereit was aufzugeben und Platz in meinem Leben zu schaffen.

Außerdem mag ich es nich alleine weg zu gehen, so in die Disse oder so, weil ich dann meistens nicht den Mut habe (jaja, ich weiß Frauen stehen auf Selbstbewußte Männer) eine anzusprechen.

Im Job klappt es ganz gut mit dem Ansprechen, weil da dann mit den Frauen (Flugbegleiterinnen) dienstlich zu tun habe, aber die sind meistens besetzt oder man sieht sie einmal und dann sind sie wieder weg.

Naja und gerade jetzt zur Weihnachtszeit hätte ich gerne ein Geschenk mehr gekauft und jemandem eine Freude gemacht, wäre gerne zum Weihnachtsmarkt gefahren und und und.

Was nicht ist kann ja noch werden, bald werden die Tage länger und die Röcke kürzer, vielleicht geht dann was....

Frreed0omSeekPer


Gute Einstellung !

s.o. :-)

Vwic


@Babs

in deinem langen beitrag hast du voll den punkt getroffen.

ich bin genau so einer, der erwartet, dass mich wer aus diesem elend befreit.

der unterschied liegt nur daran, ich bin nichso sex-süchtig, bei mir ist es noch schlimmer, ich habe verdammte schwierigkeiten freunde zu finden. die paar die ich habe, leben ziemlich weit von mir entfernt. bin 17 jahre, und habe nie was zu tun, kein "richtiger" freund mit dem ich mal saufen koennte oder so...

ina schule binich schon beruehmt, der komische assoziale fahrradfahrer zu sein... gibt nur ganz wenige mit denen ich ganze schulzeit labere, das wars aber dann auch...

ich hab einfach massenhaft komplexe, denke, niemand mag mich, komtm mir immer so vor, als ob mich alle ignorieren wuerden, und dazu bin ich verdammt leise, sage kaum etwas, wenn man mich nicht fragt.

genauso geht es mir mit frauen, kaum labert michmal eine an, anders rum ist es ja nicht vorzustellen, versuch ich locker dazustehen, und am schluss stehe ich irgend wie noch duemmer da ....

jeden tag sage ich mir "scheisegal was die anderen denken, heut red ich alle an, heut ueberwinde ich die hindernisse"

das stelle ich mir nun schon so etwa seit 2 jahren so vor...

naja, wollt mich nur auslassen

f*lar


an vic

Hi Oberjungmann, Komplexe in deinem Alter sind normal. Zu den Freunden: Freundschaften entwickeln sich meist über Gemeinsamkeiten. Z. B. Du gehst in einen Verein etc. und lernst dabei Leute kennen, die das selbe Hobby wie Du pflegen. Hieraus ergeben sich Gemeinsamkeiten.

Hieraus können Freundschaften entstehen.

M.anRueJl19


öö

l

AHlan


ich habe einen anderen weg gewählt

Hallo ihr,

ich bin 22 jahre alt und ich war bis vor monaten jungfrau. wie einige von euch, habe ich mich immer wertloser als die andern jungs in meinem alter gefühlt. natürlich nur innerlich, denn äußerlich war ich ganz im gegenteil der lebensfrohe, positiv-denkende und lustige kumpel und freund. in meinem freundeskreis war ich nicht der einzige jungfrau. wie die andern dieses "problem" (in ausführungszeichen, weil wir es als problem sehen) sahen, weiss ich nicht, aber eins wusste ich, nämlich, dass ich diesen zustand ändern möchte. obwohl ich weiss, dass meine schüchternheit und mein geringer mut, wenn es um frauen geht, die ursachen waren, habe ich wenig unternommen, um mich von diesen eigenschaften abzugewohnen (diese feigheit sollte nicht zu den eigenschaften eines studenen sein, der bis jetzt fast alles erreichen konnte, was er auch wollte)

als ich keine anderen möglichkeiten sah, habe ich mich nach langem überlegen entschlossen, mich von meiner jungfräulichkeit bei einer prostituierten zu verabschieden. das wurde aber zu regelmässigen besuche, die viel kosteten und nach meiner jetzigen überzeugung nicht das wahre sind.

wenn ich eure posts lese, dann habe ich gewissensbisse, weil ich von männern lese, die mit ihrer jungfräulichkeit immer noch leben können und immer noch versuchen, diese auf eine "normale" art und weise verlieren wollen, eben normal, weil es die mehrheit tut.

die jungfräulichkeit ist in meinen augen wie ein kampf zwischen dem körper, dem trieb und dem geist, und das ziel heisst durchhalten, bis du die frau findest, die dich als freund haben will, denn dann kannst du sagen, ich habe es geschafft, ich bin nicht schlechter als die andern.

ich habe diesen kampf verloren, und ich möchte euch ratten, NIE darüber nachzudenken, eventuel die lösung zu nehmen, die ich damals gewählt habe. denn besser fühlt man sich dabei nicht, und ich bin immer noch auf der suche nach einer festen freundin.

     

M)aeus:chxen


willli's goldene Regeln für frustrierte Jungmänner

Scheinbar hat hier noch niemand in den Thread [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/20989/]]

geguckt, denn dort steht u.a. eine geniale Schnellanleitung, die speziell auf Jungmänner abgestimmt ist. Mein Häschen (der willli) hatte die Idee, die Kernaussagen aus dieser Anleitung herauszuextrahieren. Das Ergebnis füge ich hier mal ein. Ich lege Euch aber trotzdem ans Herz, mal den anderen Thread zu besuchen. Der ist spannend und informativ zugleich!

willli's 7 goldene Regeln

Es gibt unzählige Schnell- oder Nichtschnellanleitungen für frustrierte Jungmänner. Alle diese Anleitungen lassen sich im Grunde auf einfache Aussagen reduzieren, die ich hier noch mal in Paragraphenform verdeutliche:

§1: Mache dich niemals von einer Frau abhängig. Sie wird dich sonst schamlos als "Guten Zuhörer" ausnutzen und dich als ego-stärkendes dekoratives Anhängsel mißbrauchen, indem sie es genießt, begehrt zu werden.

§2: Bringe niemals eine Frau in Bedrängnis, indem du sie deine Verzweiflung und Notgeilheit spüren läßt.

§3: Versuche niemals, Mitleid bei den Frauen zu erwecken. Dann bleibst du ewiger "Guter Freund". Frauen poppen nicht aus Mitleid!!!

§4: Habe ständig unabhängigen Kontakt mit MEHREREN Frauen, die nichts voneinander wissen und sich nicht kennen. Das erspart dir schwere Depressionen, wenn dich eine der Frauen verletzt, indem sie dir einen Korb gibt.

§5 Erwarte niemals von den Frauen, daß sie in irgendeiner Form den ersten Schritt machen.

§6 Trauere niemals einer Frau hinterher. Sie hat dich nicht verdient.

§7 Genieße im Umgang mit Frauen den Augenblick. Sei stets lieb und zärtlich. Sei dir dessen bewußt, daß ihr bei einem Date IM AUGENBLICK die einzigen beiden Menschen auf dieser Welt seid. Es zählt nur das HIER und JETZT.

Hinweis: Diese Paragraphen gelten für den Zustand "zwar schon lockere Kontakte mit Frauen geknüpft, aber noch keine intime Beziehung begonnen"

lNe pIa$uvrel homxme


das ist ja grossartig

hallo miteinander,

ich schleppe das erwähnte problem seit gut 22 jahren mit mir rum (naja, mit ausnahme vielleicht der ersten 5 :-) ) und heute geht mir zum ersten mal ein licht auf, dass es anderen ja ähnlich gehen könnte...

aber die geschichte bleibt für mich ein mysterium. soo beschissen kann ich doch gar nicht sein, wenn ich so die freunde von meinen guten bekannten ansehe... trotzdem scheinen die damen immer herzlich gerne mit mir plaudern zu wollen, um dann danach wieder zu ihrem freund ins warme körbchen zu hüpfen...

nun ja, ganz so locker wie ich das schildere nehm ich es offen gestanden natürlich nicht (im gegenteil), aber seit Mäuschens wertvollen ratschlägen soll man ja doch wieder mehr die machofratze raushängen?

also: an alle damen, die das hier lesen und sich die einmalige gelegenheit eines kultivierten, gebildeten, tiefromantischen und gutaussehenden 1980ers nicht entgehen lassen wollen: mmaaiill99@hotmail.com

Ach ja, und bitte nur zuschriften aus der schweiz, sonst musst Du so weit rumreisen ;-)

und an die herren: mut nie aufgeben oder ruhig mal anmailen. hab ja auch keine und darum zeit zum mailen. wir sitzen im grunde alle im selben boot, so sind sie halt, die frauen...

gruss: le pauvre homme (ganz nach molière;)

A0nonyxm


jetzt hab ich den schaden behoben ;-)

[[http://www.erdkroete.de/06b3b770.jpg]]

Craptai n FustureD 1- dwar Blxa


@ Alan

Hi Alan,

gut gesprochen. Das Problem von uns Jungmännern hier ist aber nicht, daß wir uns bei vielen Gelegenheiten zurückhalten müssen, bis die richtige kommt, wir müssen uns viel eher beherrschen, damit uns nicht der Geifer aus dem Gesicht tropft, wenn eine überhauot mal herschaut. Ich glaube nicht, daß ein einziger von uns edelmütig genug wäre, eine Gelegenheit ungenutzt verstreichen zu lassen, nur weil sie nicht die richtige ist.

@  Alle:

Dieser Thread ist ja völlig uferlos! Da winden sich je mehrere Stränge wie in einem Zopf (oder einem drahtseil) umeinander, dem kann kein Mensch mehr folgen. Ich hab mich zum Beispiel sehr über das Bild mit der Erdkröte gewundert, was das hier soll, muß ich erst noch rauskriegen.

ChaptaJin FPuture - war xBla


@ Babs

Hi Babs, habe eben erst Deine Beiträge und Antworten gelesen. Ich bin beeindruckt, Du triffst den Nagel auf den Kopf. Soviel zur Analyse. Und wo ist die Lösung? Ich denke, daß Leute wie ich mittlerweile krampfhaft das machen, was bei anderen vor Jahren zum Erfolg führte. Wir gehen krampfhaft locker aus dem Haus, sitzen krampfhaft locker neben einer im Kino, sind krampfhaft situationskomisch, und natürlich merkt sie's und aus. Was tun? Gar nichts mehr unternehmen? Zielstrebiger sein? ("Schau mir in die Augen, Kleines!") Denn einfach unverkrampft sein geht je nicht. Für einen Zufall dieser Art braucht es eben mehr als nur einen Zufall, es braucht erst einen Zufall, der uns ablenkt (was auch immer schwerer wird), und dann die Frau, die uns verzaubert. Viel Glück!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH