» »

Eure schrecklichsten Horror-Dates

m|oxod


LOL wie geil!!! ;-D ;-D ;-D

Ja dann auf auf :)

LzaZo{ra


@ Shak

Ich musste wirklich lachen. Das Date klingt wirklich lustig - auch wenn der richtige Mann dabei offenbar nicht rausgesprungen ist. ;-D

cBrowxl


~~schiiiieeeb...~ 8-)

suchlumxpf15


Mehr bitte!!!;-D

*schieb*

wKenx-do


genau MEEHHHRR!

ich kann leider nichts mehr dazu steuern. hab mein schatz und brauch keine dates mehr. ;-)

sIchlu~mpf1x5


und nochmal...*schiiiiiiieeeeb*

jnos_ie851


Auf der Abschlussreise nach dem Abitur (ich damals 18, also auch schon wieder 10 Jahre her) war ich auf einer "Partyinsel" in Griechenland wo eigentlich nur frische Abiturienten hinfahren. Dort hatte ich den ganzen Urlaub lang ein lockeres Techtelmechtel mit nem für mich damals suuuper Typen, war schon etwas verknallt in den. Als er mich eines Abends sitzen ließ wollte ich mich "rächen" und mir einfach den nächstbesten süßen Typen krallen, so nach dem Motto "brauchst nicht glauben dass du der einzige für mich bist"... ]:D

Auf jeden Fall war ich mit ner Freundin gut gelaunt auf Streifzug durch die Discos und Lokale als mich tatsächlich ein Typ anquatschte. Da er recht schnucklig war und recht eindeutig war dass er was von mir wollte dachte ich nicht lange drüber nach und fing an, wild mit ihm in aller Öffentlichkeit rumzuknutschen. Viel geredet wurde nicht ]:D. Nach einiger Zeit und nachdem mich schon meine ganze Klasse mit dem Typ gesehen hatte und wir einige Lokale durchhatten zog mich meine Freundin beiseite und meinte zu mir, dass der Schnucki doch irgendwie recht jung wirke, und ob ich denn wisse wie alt er sei. Als ich ihn danach fragte kam die Anwort mit einem stahlenden Lächeln: "15!" :-o Aaaaaaah!!! Als ich dann stammelte ob ihm denn bewusst sei dass ich schon 18 bin kam ein noch strahlenderes "Ja klar!" Aaaaahhhh! Es war mir damals sooo extrem peinlich als große erwachsene 18jährige etwas mit einem 15jährigen zu haben, und meine Freundin hat sich kaputtgelacht!

Schwer geschockt versuchte ich dann, das Bürschlein so schnell wie möglich loszuwerden, was sich als äußerst schwierig gestaltete, da der natürlich der Meinung war den Jackpot geknackt zu haben und mich allen Ernstes mit nach Hause nehmen wollte. Er klebte an mir wie ne Klette und konnte auch die Beule die er in der Hose hatte kaum mehr verbergen :-o |-o Aaaaaaahhhh! Schließlich flüchtete ich wortwörtlich indem ich unter einem blöden Vorwand meinte unbedingt in mein Hotel zurück zu müssen - alleine!!!

Auf meiner Flucht lief ich dann meinem Schwarm in die Arme (der zum Glück nichts davon mitbekommen hatte), und der Abend ging doch noch recht angenehm zu Ende ;-D. Aber am nächsten Tag wurde ich von allen die mich mit dem Bürschlein gesehen hatten aufgezogen |-o

Nicht unbedingt ein Horrordate, aber doch eine grausame Schmach damals ;-D

Mci0ngQShu


Also mein schrecklichstes Date war halb so schrecklich wie das von manch anderen, die hier gepostet haben.

Ich war 14 und interessierte mich für den Bassisten der im unseren Dorf äußerst bekannten Teenager-Band. Ich war also quasi nicht die einzige, die Interesse für diese Jungs hatte. Weil ich in der selben Musikschule war, wie die Jungs, hatte ich die Möglichkeit bei einem Konzert die Jungs hinter der Bühne zu treffen. Die stellten sich da dem Rest des Dorfes vor und ich präsentierte, was auf dem Klavier so draufhatte. Natürlich waren da noch andere "Künstler" aber nur jüngere. Hört sich jetzt spektakulärer an, als es war. Aber jede Lady kann sich was drunter vorstellen, wie toll das ist wenn man die "schon 15 und 16 Jährigen coolen Bandmitglieder" trifft. Meine Freundinnen und ich haben natürlich laut mitgesungen und gejubelt als die Band zwei Songs von Blink 182 zum Besten gaben. Da wurden die Jungs natürlich auf uns Aufmerksam. Hinter der Bühne hatte ich dann die ersten längeren Blickkontakte mit dem Bassisten. Weil ich die Chance nutzen wollte, aber zu feige war, ihn direkt anzusprechen, schrieb ich auf einem Zettel meine Handynummer auf und bat seinen Musiklehrer, ihm den Zettel zu geben. Das klappte auch und am gleichen Abend schrieben wir SMS. Am nächsten Tag trafen wir uns dann an der Kirche und gingen spazieren. Auf einer Parkbank legte er seinen Arm um mich. Das war dann noch alles ganz schön aber dann fing er an davon zu reden, dass er meine großen Möpse so toll findet aber dass er es scheiße findet, dass ich erst 14 bin und ich ja sicherlich noch nie die Möpse im Einsatz hatte. Sofort war mir die Sache unangenehm, weil es sich gar so anhörte, als würde er mit einer Jungfrau wie mir ja sowieso nicht gehen wollen. Ich sagte, dass mir das mit dem Thema noch zu schnell geht. Da drückte er mich an den Schultern nach unten in Richtung Jeans und meinte so "fass halt mal an dann gehts dir bestimmt nicht schnell genug". Ich richtete mich wieder auf und wollte nur noch weg. Ich sagte ihm dann, dass ich langsam wieder nach Hause muss weil ich ja noch so viel lernen muss. Er schrieb mir zwar noch zwei oder drei Tage lang aufs Handy aber ich hatte kein Interesse mehr. Das lustigste war, ein Wochenende später zog er fast das gleiche mit einer Klassenkameradin von mir ab :-)

LMiraelx27


hallo,

ich hab auch so eine Story. Ist schon ein Weilchen her, aber immer noch der Renner im Freundeskreis und immer wieder gerne erzählt:

Er war in meiner Jahrgangstufe und wir hatten uns einige Zeit nicht gesehen. In der Schule war er immer schüchtern und sagte nie etwas. Dann trafen wir uns beim Schulball wieder. Die Unterhaltung verlief wie folgt:

Ich: "Hi du! wie geht´s dir?"

Er: "Super! Total toll! ich hab den besten Job der Welt, ich verdiene sehr gut, ich fahre einen BMW und du? Hast du nen Freund?"

Da lagen meine Freunde schon unterm Tisch vor lachen.

Zum Glück hatte ich zu der Zeit einen Freund und die Sache war schnell wieder vergessen. Doch dann fand er mich irgendwann im StudiVZ wieder und fragte mich ständig, ob wir nichtmal einen Kaffee trinken gehen sollten.

Irgendwann gingen mir die Ausreden aus und ich sagte zu. Den Kaffee machte er kurzerhand zu einem Abendessen in der City. Er fuhr mit seinem schicken BMW vor und ich durfte das Lokal aussuchen. (Da sind wir nicht hingefahren, da bestand er drauf, dass wir laufen.)

Nunja, was soll ich über den Abend sagen? also,..... das Essen war gut (ich hab ja auch das Lokal ausgesucht!) und er hat mich eingeladen. Ansonsten....

Es war mir nicht klar, dass es einem Menschen möglich ist, 4 Stunden lang nur über sich zu reden. Und damit meine ich Ausnahmsweise mal nicht mich! Aber sein Leben ist anscheinend so dolle (Ansichtssache), dass ich ihn unterbrechen musste, um auch mal etwas von mir einwerfen zu können.

In meinem Leben passiert nicht viel spannendes. Das weiß ich.

Aber glaubt mir. Das Leben eines KFZ-Meisters ist bei weitem nicht spannender.

Ich hab keine Ahnung von Autos. Ich habe kein Interesse an Autos und dementsprechend enthusiastisch war ich auch bei dem Abend. Was Mann alles erzählen kann, was Frau nicht die Bohne interessiert..... ich bin immer noch sprachlos. Zum Glück kann ich zuhören, ohne zu zu hören und dabei interessiert schauen. Sowas lernt man spätestens in der Uni. Ich glaube aber fast, dass ich es auch schon in der Schule konnte.

Aber, um das mal klarzustellen, er sprach nicht nur von Autos und der Werkstatt, in der er arbeitet, sondern ließ auch noch so einige ander Dinge durchblicken.

Sein Tag beginnt jeden Tag mit einem Kaffee und einem Salami-Baguette.

Jeden Tag.

oder deutlicher: J E D E N Tag!

Zudem erzählte er mir, was für ein toller Weiberheld er doch sei. Er berichtete von seinen Discotouren (in einer Disse, in der hauptsächlich Leute im Alter meiner Eltern hingehen und auch er war mit einer Bekannten und ihren Eltern da ... -.- ... no comment.) und wie er da die Mädels angebaggert hat. ???

Irgendwann fragte ich ihn, ob er noch zu Hause wohne. Ich hatte schon mit dem schlimmsten gerechnet. Aber...

Er: "nein, ich wohne alleine. .... Bzw. mit Hektor!"

Ich: "Hektor? Ne WG oder wie?"

Er: "nee, Hektor ist mein Hund."

Ich: "Oh! wie toll! ich mag Hunde! welche Rasse?"

Er: "öhm.... keine Ahnung..... das weiß ich nicht so genau! Aber Hektor ist ein echter Frauenmagnet, so wie der immer über dem Treppengeländer hängt."

Ich: "aahhh...... ähm.... wie groß ist der denn?"

Er: "Naja, so ein kleiner Stoffhund halt. Der hängt im Treppenhaus über dem Geländer."

.

.

.

.

Nehmen wir uns die Zeit und lassen das ganze einmal kurz Revue passieren..... Doch nicht? Kann ich verstehen!

.

.

.

.

Zu meinem großen Glück kann ich sagen: es war ein Dienstag.

Nach 4 Stunden (gefühlten 2 Wochen) schaute ich auf die Uhr und sagte: "Oh! Schon 22 Uhr!"

Worüber er sehr erstaunt war (wie doch die Zeit verfliegt, wenn man(n) Spaß hat! *hust*) und wir uns aufmachten, weil er ja am nächsten Tag arbeiten müsse und es nicht so gut habe, wie die faulen Studenten! *doppel-würg*

Vor meiner Haustüre hat er sich dann noch selbst zum Essen eingeladen:

"Und nächstes Mal kochst du für mich!" (ja, das war keine Frage!)

Ich: "Ich kann es mir auch überlegen und dann Nein sagen."

w9e)n-*do


;-D

S+tah#l:trägRexr


@ Lirael27

LOL

NRiXax5


Da hab ich auch was beizutragen ;-) Ich habe im Internet einen Typen angeschrieben, vom Aussehen her ok, und ich fand es toll dass er auch Pferdebesitzer war. Habe dann einige E-Mails mit ihm ausgetauscht und ihm auch zwei Fotos von mir geschickt. Dann am nächsten Tag ein E-Mail von ihm: Er habe meine Fotos ausgedruckt, und bei sich am Arbeitsplatz, im Pferdestall und in seiner Wohnung aufgehängt, damit er mich immer sehen könne! Ich hab gedacht mich trifft der Schlag, ich hatte bisher erst einmal mit ihm telefoniert und ihn noch nie persönlich getroffen! Ich hab darauf den Kontakt schlagartig abgebrochen, da mir das sehr unheimlich wurde.

Aber er gab nicht auf, schrieb mir täglich SMS, rief 5x mal am Tag an. 9 Monate! später, als er mich immer noch so drastisch belästigte, nahm ich das Telefon einmal ab als er anrief und sagte ihm laut und deutlich was für ein A** er sei und er mich endlich in Ruhe lassen sollte. Daraufhin folgte eine SMS von ihm mit folgendem Wortlaut: "Ich bin kein A**, und ich weiss übrigens wo du wohnst…." Da war für mich Schluss… Mein Vater hat ihn dann vom meinem Handy aus angerufen (und der Typ hat tatsächlich abgenommen) und ihm gesagt, wenn er mich noch einmal kontakieren sollte, würden wir die Polizei kontaktieren. Danach war endlich Ruhe…

Aqn>dy1I60i47x1


na dann will ich mal mein "bestes " date zum besten geben.ich kannte die betreffende dame schon von einigen telefonaten und vom briefverkehr..nun endlich wollten wir uns treffen.tja das war dann schnell und schmerzlos.

ich kam am treffpunkt an und wartete noch ein wenig..ok,ich war auch etwas früh dran.sieh kam dann und meinte ,vor jeglicher begrüssung,was nur nen vectra...da steig ich aber nicht ein.hab nur gesagt:"brauchst du auch nicht" bin eingestiegen und ab nach hause.hab mich nur manchmal gefragt ,was hätte sie gesagt wenn ich nich mit dem vectra meiner eltern da gewesen wär sondern mit meinem trabbi(der hatte nen werkstatt-urlaub).

war jedenfalls mein kürzestes date überhaupt.

L+ight3froanxt


hallo?

was habt ihr für Dates erlebt?:D

ich meine, wo findet man solche Personen?

hatte auch schon manche Verabredungen die nicht gut gelaufen sind, aber nur weil man etwas schüchtern waro der irgendwas peinliches passiert ist |-o, aber das was ihr erlebt ist ja echt hart, wie blöd manche Leute sind ;-D

M^ailsma3us


Also abgesehen davon, dass ich einen Vectra fahre und rein gar nichts gegen das Auto einzuwenden habe (auch nicht gegen Trabi, das ist doch Kult), kann ich auch ein sehr merkwürdiges "Date" zum Besten geben.

Einmal als ich im Ferienlager war.... Jedenfalls saßen wir in einer Bar am Balaton und tranken in unserer Ferienlagergruppe Bacardi Breezer. Da traf ich diesen absolut süßen Typen. Ich war 14, er 18. Er gesellte sich zu unserer Runde und quatschte uns auf Englisch voll, wo wir denn herkämen, was wir machen, ob wir schon dort und dort waren. Alles ganz nett. Irgendwann vertieften wir uns in ein Gespräch. Da uns das Hintergundgemurmel der anderen störte verzogen wir uns an den Strand und redeten und redeten. Er war total nett und es war sehr angenehm. Ein bisschen später jedoch sind wir aufgestanden und ein bisschen am Balaton lang spazieren gegangen, saßen irgendwann auf einer Parkbank. Er fing an ganz unauffllig mich zu berühren etc, kam dann irgendwann mit Kommentare wie heiß er mich doch findet und so weiter. Er würde mich am liebsten einem Kumpel (...) vorstellen, der in der Nähe ein Haus hat. Anmerkung: nachts 22Uhr, dunkel... Er stand irgendwann auf und meinte er könne mich ja nicht wieder alleine zurück zu den anderen gehen lassen und müsse sich um mich kümmern, würde mir die Abkürzung durch den Wald zeigen wie ich schneller zurückkomme... Das war so dermaßen unheimlich, dass ich die Gelegenheit als er sein Fahrrad holte (ca 20m entfernt von der Bank stand es) nutze, um mich in dem "Straßengraben" zu verstecken. Ich bin im Schutze der Dunkelheit in diesen kleinen Graben gesprungen und habe mich da vor ihm versteckt. Ich hatte wirklich Angst ich würde sonst nicht mehr heil ankommen im Lager. Eine geschlagene halbe Stunde ist er den Weg auf und ab gegangen mit seinem Rad um mich zu suchen. Ihr könnt euch vorstellen wie mir zu Mute war in diesem Graben zu liegen und zu warten bis der verschwindet. Ich habe ihm am nächsten Tag nochmal wiedergetroffen als er eine andere anmachte...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH