» »

Eure schrecklichsten Horror-Dates

Acannoonrnyymxm


Sehr geniale Sachen dabei!

Ach herrje, ich hab mich ja zum Teil wirklich weggeschmissen. Und die ganze Zeit gedacht, "schade" (oder auch nicht), dass mir noch nie sowas passiert ist. Aber doch ;-) bei längerem nachdenken fällt mir was ein, was ich vor Scham verdrängt habe. ]:D

Ich war mit einem Mann (Ausnahme, normalerweise date ich eher Frauen) verabredet. Wir haben uns einen schönen Tag in der Stadt gemacht, es war ganz nett... irgendwann kam dann die Frage auf, was essen wir? Wir hatten beide Lust auf Pizza und machten uns auf die Suche. Wir wählten das nächstbeste Restaurant, einen Italiener, und mit dem Eintritt in das Lokal fing es bereits an, peinlich zu werden. Er riss schwungvoll die Tür auf und stolperte über die Türschwelle. ]:D Konnte sich aber Gott sei Dank noch fangen. Noch grinsend und mich schon leicht fremdschämend, folgte ich ihm zu einem Tisch. Wir setzten uns und mir fiel auf, dass eigentlich nur Anzugträger im Restaurant saßen. War wohl doch etwas feiner. Und dann wir mit unserer legeren Bekleidung. Okay, dachte ich, ab jetzt sollten wir uns benehmen. Ich bestellte eine Cola, er - oje - ein Bier. Die Bedienung guckte schon leicht pikiert angesichts unserer Kleidung und vermutlich auch, weil er so ein lautes Organ hatte.

In gedämpfter Lautstärke reden, war mit ihm nicht möglich, seine Stimme dröhnte durchs Lokal und wie oft wir missbilligend beäugt wurden, konnte ich gar nicht zählen.

Zeitsprung. Irgendwann wurde dann das Essen gebracht und mein Begleiter machte sich über die Pizza her, als wäre es nach Tagen wieder seine erste Mahlzeit. Ich wollte im Erdboden versinken. Die Pizza wurde von ihm mit lautstark auf dem Teller quietschendem Besteck klein geschnitten und anschließend aufs Gierigste verschlungen. Absolut peinlich. Wenn Blicke töten könnten, wäre das definitiv seine Henkersmahlzeit gewesen. Es wurde geschmatzt und leider auch gerülpst was das Zeug hielt. Mit hochrotem Kopf aß ich extra langsam und bedächtig meine Pizza und rechnete fest damit, jeden Moment hochkant rauszufliegen.

Nach höchstens fünf Minuten lehnte er sich zurück, wischte sich mit der Hand das Fett vom Mund und stöhnte, wie satt er doch sei. Ich schämte mich wirklich in Grund und Boden. Dass er, als die Rechnung kam, plötzlich feststellte dass das "Mittagessen", wie er das nannte, sein Budget überstieg - "Aber Aannoonnyymm, du kannst mir das doch sicher vorstrecken, oder?" - setzte dem Ganzen dann noch die Krone auf. Aber "irgendwie" hatte ich das kommen sehen. >:(

Ich habe mich natürlich in aller Form beim Kellner entschuldigt, während mein Begleiter, O-Ton: "noch mal eben k*cken" war. Er schüttelte den Kopf und meinte: "Dafür können Sie ja nichts."

Warum ich meinen Begleiter nicht einfach im Restaurant habe stehen lassen, kann ich mir im Nachhinein absolut nicht erklären ;-)

LCine!a


Ich hab noch was ganz Kurzes. Einem Bekannten von mir passiert. In Singlebörse kennengelernt, bisschen geschrieben, im echten Leben verabredet. Sie erschien nicht und war danach auch wie vom Erdboden verschluckt.

Da frage ich mich wirklich, was in solchen Leuten vorgeht. Und nein, er sieht NICHT aus wie Quasimodo. Gehobener Durchschnitt.

P\o_we8rPufbfi


@ Anonym

Den Anfang fand ich ganz sympathisch. Ich liebe Menschen, die sich nicht unterordnen. Auch Menschen im Anzug kochen nur mit Wasser. Nur weil sie Geld haben oder zumindest den Anschein erwecken möchten, sind sie keine besseren Menschen. Das sollte man sich immer vor Augen halten, bevor man anfängt zu kuschen.

Wer den Schneid hat, er selber zu bleiben, ist schon ne ziemlich coole Socke. Der Rest ist aber tatsächlich nicht so cool. Ich hätte auch nicht für ihn bezahlt. Soll er doch Teller spülen oder seinen Perso hinterlegen?

M+i[etzeKBatze2x015


Das ist lustig hier.

Möchte auch was dazu beisteuern.

Hatte auch jemanden kennengelernt, allerdings damals über eine Telefonische Datingline (ja bin schon etwas älter, da gab es das Internet noch nicht so :-)) Am Telefon war alles super. Dann haben wir ein Treffen in einer größeren Stadt vereinbart zum Frühstück. Er hatte mich eingeladen.

Es war also ein komplettes Blind Date, weil weder er, noch ich ein Foto hatten.

Wir trafen uns und mich hat es fast aus den Schuhen gehaun. So ein toller Mann. Er sah aus, wie so ein Typ der den ganzen Tag auf dem Surfbrett in Californien am Strand rum rennt. Groß, muskolös, blonde, glatte, mittellange Haare, stahlblaue Augen und braungebrannt. Ein Traum von einem Mann. Ich kam mir richtig mickrig vor, weil der Typ sonst doch nur so Fotomodelle als Freundinnen haben musste.

Also frühstückten wir zusammen. Er war sehr charmant und hatte ein Lächeln, in das ich mich sofort verliebte. Ich schwebte auf Wolke 7. Er war gerade dabei seinen Kriminalkomissar zu machen und ich dachte, hey auch noch einer, der was in der Rübe hat. Also insgesamt, ein Volltreffer.

Nach dem netten Frühstück, hat er mich dann noch zu sich nach Hause eingeladen, weil er nicht weit weg von dem Cafe wohnte. Ich dachte, warum nicht, hatte Vertrauen zu ihm.

Seine Wohnung war super modern und sehr teuer eingerichtet und blitzeblank sauber.

Mich beschlich aber immer mehr das Gefühl, nach dem Haken zu suchen. Er konnte doch nicht ernsthaft in Erwägung ziehen etwas von mir zu wollen, oder?

Dann kam die Wohnungsführung. Er zeigte mir alle Räume und ich war begeistert.

Aber dann kam der Haken. Er öffnete die Türe zu seinem Schlafzimmer.

Es war schön eingerichtet und geschmackvoll obendrein. Der Schock kam, als ich über sein Bett schaute.

Da hing ein riesiges Bild von einer blonden Frau.

Ich sprach ihn darauf an, wer diese Frau sei.

Es wäre seine Exfreundin und er liebe sie noch so sehr und vergöttere sie und dann hat er mir gefühlte 5 Stunden von seiner Ex die Ohren vollgeheult. Ich war echt schockiert. Wir saßen auf seinem Bett und er weinte wie ein Schlosshund.

Ich hab ihn versucht zu trösten. Und ganz allmählich merkte ich wie eine Hand versuchte mir unter die Bluse zu fassen.

Er dachte allen Ernstes, nach dieser Lebensbeichte, könnte ich Lust verspüren mit ihm Sex haben zu wollen.

Ich sagte ihm dann freundlich aber bestimmt, das sowas mit mir nicht läuft und bin dann höflich gegangen.

Aber irgendwie war ich am Boden zerstört, weil es wirklich ein Supertyp war, den man nur leider nicht haben konnte, weil er völlig benebelt von seiner Ex war.

I[ngekfaexra


Puh, das ist irgendwie auch tragisch.

n?ulli&pryies8emuxt


Toller Thread, ich lach mich hier scheckig... Ich hatte auch mal ein merkwürdiges Date. War aber noch Vor-Internet-Zeit, ging über eine Kontaktanzeige, glaube ich. Jedenfalls traf ich mich mit dem Kerl im Café, und der hat so gut wie kein Wort rausbekommen. Er war einfach ein totaler Langweiler, hatte auch null Interesse. Vermutlich gefiel ich dem einfach optisch nicht, kommt ja vor, aber unterhalten kann man sich doch wenigstens vernünftig. Jedenfalls war's dann endlich irgendwann rum und ich brachte ihn zum Bahnhof, er war mit der S-Bahn oder so gekommen. Zum Abschluss sagte er dann: "Bis dann mal" - dann ging die Bahntür auf, er fügte hinzu: "... oder auch nicht" und sprang in die Bahn. Ich stand da nur so ??? :-o ??? Leider nicht halb so lustig wie die meisten Geschichten hier ;-) Aber ich kann euch sagen, mit Kontaktanzeigen hatte man früher auch seinen Spaß. Einmal riefen mich die Hells Angels an und fragten, ob ich denn auch eine Lederhose hätte. Ein anderer fragte am Telefon, ob ich denn auch "aufgeschlossen" sei. Und manche Briefe waren auch... hüstelhüstel... ;-)

C.houpe/tte_Finnxian


Anonym, also dass der Typ der Horror war, würd ich ja nie bezweifeln, aber das hier:

Noch grinsend und mich schon leicht fremdschämend, folgte ich ihm zu einem Tisch.

":/

Warum muss man sich denn fremdschämen, wenn einer stolpert? Kann doch mal passieren. ;-)

Imnghefoaerxa


Vielleicht hat sie da schon an seiner Art, schwungvoll die Tür aufzureißen, gemerkt, in welche Richtung es gehen würde. Ansonsten finde ich auch, dass es nicht peinlich ist, zu stolpern, und auch nicht, in einem Restaurant zwischen Anzugträgern zu sitzen.

nxull+i&pdri_esemut


Ich les jetzt schon den halben Tag (und ich bin immer noch in 2005!). Da war ich eben bei einer Geschichte vom Horror-Date einer damals 15jährigen, als mir einfiel, dass ich auch mal etwas ähnliches hatte in ungefähr dem Alter. Ich hatte damals einen Brieffreund, der in den Briefen ziemlich sympathisch rüberkam (obwohl er sehr kitschiges Briefpapier benutzte, für einen jungen Mann jedenfalls echt ... seltsam). Der Gute hatte einen Hirntumor, also kam auch noch der Mitleidsfaktor dazu. Jedenfalls wollte der mich gerne mal besuchen und durfte auch eine Nacht bei uns zuhause übernachten. Ich musste dann natürlich im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer meiner Eltern pennen, das weiß ich nicht mehr. Jedenfalls war es eine einzige Qual, denn erstens sah er scheußlich aus und zweitens war er ziemlich unsympathisch, überhaupt nicht so interessant wie in seinen Briefen, sondern einfach doooooof. Schon am Bahnhof begrüßte er mich mit einem feuchten Schmatzer, und im Bus drehten sich ein paar freche Jugendliche um und glotzten ihn unaufhörlich an. Natürlich wollte er knutschen und weiß nicht was, im Wohnzimmer (peinlicher gehts nicht mehr, meine Eltern müssen ja irgendwo in der Wohnung gewesen sein!) und ich hatte Mühe ihn loszuwerden, der war wie Klebstoff. Schließlich erfuhr ich, dass er zwischendrin in der Küche war, um meiner Mutter sein Leid zu klagen, dass ich ihn ja scheinbar so gar nicht mögen würde und bla... aaaaaaaah! Ich fand ihn einfach nur peinlich und grässlich, auch wenn er mir natürlich mit seinem schrecklichen Tumor auch sehr leid tat.

Na ja, jedenfalls war diese Brieffreundschaft dann auch ziemlich schnell erkaltet. Manchmal hab ich mich noch gefragt, was aus dem wohl geworden ist...

Iel@buonxo


Teilweise sind Eure Beiträge echt unfassbar gut. Danke!

Superthread.

dXomzbaumecisterixn


Schieb.

RyoseenRo@t19x81


Sowas kenn ich auch ... in meiner Singlezeit vor einigen Jahren auch einige Dates über verschiedenene Internetportale gehabt....... mit einem gut verstanden lange geschrieben, irgendwann telefoniert und ... wie sollte es anders sein getroffen...... super Date gehabt, Eindruck vom Schreiben und Telefonieren bestätigt, wir wollen uns wieder sehen. Rufe Ihn irgendwann unter der Woche an, geht ne Frau ans Telefon, wer ich bin usw...... hab die gute Frau dann aber auch leider aufgheklärt, was Ihr freund so hinter Ihrem Rücken treibt. Sie geheult, sie wäre schwanger und sie wollten ende des Jahres heiraten , er hätte sowas vor Jahren schon mal gebracht usw..... hab mich dann tausendmal entschuldigt und gesagt, er hat sich als Single ausgegegeben und wie doof kann man sein jemand seine Tel. Nr. zu geben wenn man weiß es sitzt ne Freundin zu Hause die jederzeit ans Tel gehen könnte...... war echt ne krasse Sache, mir hat das Mädel richtig leid getan, habe dann gesagt sie soll sich überlegen ob sie so jemand wirklich heiraten möchte, wenn das jetzt schon so losgeht, wie soll das in der Ehe dann erst sein.......

Der Nächste Fall war ein Sozialschmarotzer, total versifft und runtergekommen.... auch nett unterhalten über Wochen immer wieder gechatet, tollen Eindruck vom Schreiben gehabt, telefoniert, irgendwann getroffen. Date fürs Kino und was vorher trinken ausgemacht. Dann kam am Tel. als es drum ging wer fährt, wo wir uns treffen usw.. raus, das er gar keinen Führereschein hat ( mit Mitte 30) . Ich noch angeboten ok ich hol dich ab und fahre. gesagt- getan.... fahre zu ihm klingel , kommt er in dreckigen Jeans, ungepflegt und mit weißen Sportsocken und Hochwasserhosen an die Tür .... puh das konnte ja heiter werden.... eigentlich hats mir da schon gereicht, warum ich ihn doch mit genommen hab und mit ihm ins Kino bin- weiß der Teufel ..... naja beim Reden im Auto sah ich dann, das ihm einige Zähne fehlten und das was noch vorhanden war, eher einem Steinbruch galt als gepflegten Zähnen. Im Kino angekommen, hatten wir noch Zeit bevor der Film los ging, haben uns entschlossen noch was zu trinken vorher. ich nen Kaffee und ein Wasser bestellt, in der Zeit hat der gute Mann vier Bier gekippt !! Ins Kino rein, er wollte rummachen, Hand aufs Knie usw... ic hschon immer näher an das Pärchen neben mir gerutscht, konnte die Alkfahne nicht mehr ertragen.... keine Ahung wie ich den Film durchgestanden hab damals, nach dem Kino sagte er wir könnten doch noch auf ein Bierchen gehen, ich hab dann auf Migräne Attacke gemacht und gesagt ne jetzt ist Sacko ich möchte heim. Im Auto kaum ein Wort gesprochen und als er dann ausgestiegen ist und mich nochmal umarmen wollte, sich für den netten Abendbedankt hat, bin ich leicht explodiert und hab ihm mal gesagt, was ich davon halte, wenn man sich bei nem Date zukippt und stinkt usw...... tja das wars dann... er hat noch einige Male angerufen , geschrieben, hab das aber fein ignoert......... manchmal fragt man sich dann echt ob man wirklich so ne schlechte Menschenkenntnis hat oder warum einem sowas passiert. Der Eindruck beim Chatten oder am telefon passte ja, in beiden Fällen sonst hätte man da schon gesagt oh ne lass mal das wird nix mit nem Date....... man kann also beim schreiben nur auf das gehen was einem da erzählt oder vorgegaukelt wird, man sieht es wirklich erst, wenn derjenige vor einem steht und den Mund aufmacht und das waren jetzt nur 2 von einigen krassen Vorfällen...... schade das es sowas gibt , man wochenlang Zeit vergeudet um dann fest zustellen das die Leute sich doch besser verkaufen als sie real sind ....

BQamb|ienxe


Ich noch angeboten ok ich hol dich ab und fahre. gesagt- getan.... fahre zu ihm klingel , kommt er in dreckigen Jeans, ungepflegt und mit weißen Sportsocken und Hochwasserhosen an die Tür .... puh das konnte ja heiter werden.... eigentlich hats mir da schon gereicht, warum ich ihn doch mit genommen hab und mit ihm ins Kino bin- weiß der Teufel ....

Puhhhh.... manchmal bringt gute Erziehung und Höflichkeit einen nicht weiter. :-/

Beim Stichwort weiße Socken kam bei mir eine Erinnerung hoch ]:D

ist schon ein paar Jahre her. Ich, frisch getrennt meldete mich bei einer Single Börse Friend Scout 24 an. Unter anderem schrieb mich ein Mann aus der benachbarten Kleinstadt an. Sehr sympatisches Bild, netter Schreibstil, erzählte gleich von seiner Tochter, der Hauskatze, dem Garten, seiner Arbeit. Er arbeitete in der Erwachsenenbildung.

Er kam sehr normal und sympatisch rüber und ich fragte gleich im ersten Chat nach einem zeitnahen Treffen, weil ich keine Lust auf langes Geschreib und unbegründete Hoffnungen hatte. Er hatte für Samstag Abend eine Bar in der Innenstadt vorgeschlagen und wir haben uns fix verabredet. Soweit alles gut.

In seinem Profil stand sinngemäß, dass er bei Frauen klassische Kleidung und schöne Unterwäsche mag. :-D

Wieso ich nun erwartet habe, dass ich den Samstag Abend in Gesellschaft eines gepflegten Herren verbringen würde...... tja.... :=o

An besagtem Tag bekam ich drei Mails von ihm. Er war anscheinend voller froher Erwartung und in der letzten Mail schrieb er was von "Schicksalstag" an dem er nun hoffentlich das Glück seines Lebens finden würde. :-X

Da war ich schon etwas peinlich berührt, denn wir kannten uns ja noch nicht.

Ich muss jetzt noch grinsen, wenn ich mich daran erinnere, wieviel Zeit ich vor dem Treffen im Bad, vor dem Kleiderschrank und vor dem Spiegel verbracht habe. ;-D

Ich war fast eine halbe Stunde früher in der Stadt, fand endlich einen Parkplatz gefühlt einen Kilometer weit weg und stöckelte voller Vorfreude und in leichter Panik mich nicht zu verspäten, über das Kopfsteinpflaster in Richtung dieser Bar.

Und da stand er dann: selbstbewusstes, strahlendes Lächeln, leicht ausgebeulte Cordhose, weißes ungebügeltes T-Shirt, weiße Socken in Birkenstock-Sandalen. Schluck ..... Ich hätte gern mein Gesicht gesehen! :-o :-X Aber er hatte Blumen mit! :-D

Meine zur Begrüßung hingestreckte Hand hat er ignoriert und zog mich gleich an seine Brust. %:| Von meiner steifen, zurückweichenden Körpersprache und meinem "Entschuldigung, wir kennen uns nicht." war er dann doch irritiert. ;-D Mir war in Sekundenbruchteilen klar, dass es zwischen uns nie passen würde. Weiße Socken in Sandalen und Nahtnylons in Stöckelschuhen.... :|N

Er fragte ob wir einen Kaffee trinken wollen und versuchte mir die Blumen in die Hand zu drücken. Eigentlich ein netter Mensch. Sogar frisch rasiert. :-D

Aber schon unsere Vorstellung vom Kennenlern-Date lag Lichtjahre auseinander. Ich fand sein doch sehr lockeres Äußeres für diesen Anlass, fast schon beleidigend.

Ich habe mich dann gegen meine Höflichkeit und für die Halb-Wahrheit entschieden, hab ihm gesagt dass ich seine Umarmung unangenehm und übergriffig fand, dass ich ihn nicht näher kennenlernen wollen würde und dass ich es unter diesen Umständen nicht richtig fände seine Blumen anzunehmen oder Zeit mit ihm zu verbringen. Die weißen Socken und seinen Kleidungs-Stil hab ich unerwähnt gelassen. Zu einer anderen Frau und an einem anderen Ort, könnt es ja passen. Innere Werte und so.... 8-)

Eine Freundin meinte später, dass ich bei einem Sozialpädagogen gleich hätte wissen müssen, dass der auch beim Ausgehen Socken in "Jesuslatschen" trägt, aber keine Scheu vor herzlichem Körperkontakt hätte. :-X

TaOFxU


klingt wirklich nicht sehr angenehm :-o :)*

und schöne Unterwäsche mag.

Hätte mich gleich stutzig gemacht ":/

C2hou!peftKte_Fxinnian


Bambiene, da hast du aber sehr fair reagiert! Stimme ansonsten deiner Freundin zu. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH