» »

Eure schrecklichsten Horror-Dates

Deumaxl


"Also heute in der Uni..." "Uuuuuhhhhh jaaaa...Erzähl mir mehr! *wildrumstöhn*" ;-D ;-D ;-D

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es solche Leute gibt.

hdeRlple/ss_gixrl


@Dumal

Sowas in der Art hab ich mir auch gerade gedacht ;-D

K{est6r%a


Ich fand das hammerhart - er hat sie so als kostenlose Sexhotline benutzt

hammerhart paßt in dem Zusammenhang sehr gut *lol* ;-D

E.hemaligIer Nutzerx (#15)


Kestra

Also legen wir uns dann doch demnächst nackt in den Bahnhof - da kommt's dann auch "hammerhart" - wie auch immer gesehen ;-D ;-D "Passiert" halt........ ;-)

K{estxra


Isabell

Schon wieder der Bahnhof ;-D Uns werden sie bald in sämtlichen Bahnhöfen Hausverbot geben wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses ;-D

s6hir-ehoxrse


ok,hab auch ein "tolles" date:

hab jemanden bei chatten kennegelernt und auch bei ihm war es so,dass er unschafre fotos online hatte. hab ihn um weitere bilder gebeten uns er hat mir dann per handy welche geschickt,die ich schrecklich fand,aber er meinte dass er da betrunkne war und nen schlechten tag hatte,..ansonsten war er total nett und lustig.also haben wir uns getroffen nachdem wir bereits mehrere wochen regelmäßig geschrieben und telephoniert hatten.schon als er den raum betrat (wir trafen uns in einem cafe) dachte ich "Oh nein,bitte nicht DER!" doch,genau der!*seufz*

nunja,nach 2 stunden langeweile meinte er dann (ohne witz und völlig ernst!!!!!!!!):"hey baby du bist geil,blas mir einen ich brauch das jetzt!"

tja,..das war mein schrecklichstes date!

s8ued6seze,kraMbbe


shirehose

was für ein depp, unfassbar.

was denken diese typen sich eigentlich? :-o

KTungsFuKittxen


Precious: Genau dasselbe ist mir auch mal passiert. Der Typ fing auf einmal zu Keuchen und zu Stöhnen an, dann wars vorbei und er erzählte mir wie toll er nicht abgespritzt hätte. Das war ein sehr beunruhigendes Telefonat

K%ungFAuKixtten


Also die meisten Sachen hier sind echt lustig, aber viele auch erschreckend. Die kranksten Menschen lernt man wohl in sogenannten Singlebörsen im Internet kennen. Deshalb halt ich mich von solchen Leuten auch gerne fern. Hab zwar auch schon komische Bekanntschaften geschlossen, aber nicht ganz so arg.

Plrecioxus


KungFu: Naja, der von meiner Freundin hat sich hinterher bei seinen späteren Anrufen ganz kleinlaut entschuldigen wollen, zuerst wollt ers nicht zugeben, aber das war wohl zu offensichtlich ;-D!

h\ocBhsYpannxung


Missglückte Dates kann ich auch beisteuern

Ich bin ein Heteromann und war in Internet-Date-Buden auf der Suche. Hatte ein ordentliches Profil erstellt, ordentliche Fotos rein, sauber formulierte Texte, keine Rechtschreibfehler. In etwa 6 Monaten haben sich daraus 2 persönliche Kontakte ergeben, was ich schon recht wenig fand. Beide sind so etwas von mißraten, es gab selten Momente, nach denen ich mich so schlecht gefühlt hatte.

Um die Geschichten etwas abzukürzen, hier die erste.

Mit dem ersten Mädel hatte sich über 2-3 Wochen ein netter Maikontakt ergeben, weitere Fotos wurden ausgetauscht, telefoniert, alles erschien sehr nett. Wir hatten auch über unsere Berufe gesprochen. Sie erzählte von ihrer Tätigkeit bei einer Medizinfirma (habe keine Ahnung, wie die richtig heißen), bei der es darum geht, dass in Krankenhäusern Medikamentenstudien an Patienten durchgeführt werden, die dann evaluiert werden. Solche Evaluationen machte sie. Es ist ein Anlernberuf, wie sich rausstellte, jeder kann das machen im Prinzip, er bekommt eine Anlernzeit bei der Firma. Was sie irgendwann auch erzählte, war, dass die Firma immer neue Mitarbeiter sucht. - Beim Date hatte es sich dann so ergeben, dass sie wenig redete, ich viel. - Das war ungewöhnlich, sonst redet mein Gegenüber mehr als ich. Ich habe jedenfalls ausführlich auf Ihre vielen Fragen geantwortet, ausführlich und wahrheitsgemäß. So richtig treu-doof geantwortet. Und fühlte mich wohl dabei, denn ausdrücken kann ich mich, so viel traue ich mir zu. - Schließlich blieb es bei dem einen Treffen, das merkte ich dann im Laufe der Stunden, wie sich ihre Miene verdüsterte. Ich sagte dann zum Abschied meinen Standardspruch "...werde ich dich nicht länger behelligen." Hinterher fiel mir auf, aber wirklich erst hinterher: Das war gar kein Date, das war ein Vorstellungsgespräch. Die wollte sie abchecken, ob sie mich als neuen Mitarbeiter bei ihrer Firma präsentieren kann, um eventuell eine Prämie als Belohnung abzuziehen. - Boing.

2. Geschichte.

Der Vorlauf ist etwa derselbe.

Treffen: Es werden von der Gegenseite viele Fragen gestellt, ich antworte. Ende vom Lied: Es handelt sich um eine freie Journalistin, die für einen Beitrag/Artikel herausfinden will, wie Großstädter im Internet Bekanntschaften machen. - Es ist nicht zu fassen.

Meine Fragen:

Wer kann mir mal sagen, was ich eigentlich falsch mache? - Ich bin höflich, schreibe anständig, mache keine schmierigen Andeutungen, schicke keine Schwanzbilder, habe volles dunkles Haar, BMI 22, muskulös, 190 groß, trage eine dezente Brille, keinen Bart, habe eine reine Haut, gepflegte Fingernägel, kann mich ausdrücken, höre zu, habe echtes Interesse an meinem Gegenüber, was man schon daran erkennt, dass ich noch lange später Gesprächsdetails erinnern kann, ich habe ein festes Einkommen, eine Wohung, die ich bezahlen kann, habe Uni abgeschlossen (Naturwiss.).

Was ich nicht habe, ist ein Goldkettchen, Sonnenbankbräune, ein Auto (braucht man in Berlin nicht), und ich bin kein Zahnarzt. Ich habe während der Gespräche auch keine 50-Euro-Scheine herübergeschoben, vielleicht war's das. Der Frust sitzt tief mittlerweile.

Eohem0ali>gerj Nuttzer ("#15)


hochspannung

Ich kann Deinen Frust verstehen........zwei Mal ein solches Erlebnis, das kann einen ganz schön verschrecken.

Mir ging es ähnlich. Ich war echt nur irgendwie locker drauf erst mal Leute kennen zu lernen, mal "raus" zu kommen. Schöne Gespräche gehabt, nette Telefonate, auch nette Treffen. Aber irgendwie gab es immer einen "Haken". Entweder stellte sich raus, dass der Typ nur eine Bettgeschichte suchte, nebenbei noch eine Freundin sucht ........ Oder eben die Geschichten, die ich hier geschrieben habe.

Dates hatte ich insgesamt 4 und zu allen habe ich heute keinen Kontakt mehr. Weil ich für sie eine bestimmte Position erfüllen sollte - sie mich nicht als Menschen kennen lernen wollten.

Am meisten enttäuscht hat mich einer, bei dem es zwar kein Horrordate war, dennoch.........wir verstanden uns sehr gut, haben ziemlich lange auch telefoniert miteinander, zudem hatte er noch an genau dem gleichen Tag Geburtstag wie ich! ;-) Dann ein Date. War nett.

Nett.

Mehr nicht.

Ok, wie gesagt, ich war ja auch nicht zwingend auf eine Beziehung aus, einfach nette Leute aus meiner Umgebung kennen lernen. War ok.

Dann aber ein erneutes Telefonat. In diesem stellte sich raus, dass er mich noch öfter treffen wollte. Auch ok? Ja klar! ABER: Er wollte bei diesen Treffen (das nächste wäre ein gemeinsamer Brunch mit seinen Freunden gewesen) meine "Alltagstauglichkeit", bzw. meine "Beziehungstauglichkeit" testen. Also er ging so völlig rational an die Sache ran: Wie kommt "sie" bei meinem Freundeskreis an? Wie verhält sie sich in dieser und jener Situation? Kann sie sich benehmen? Und so weiter.......

Der Clou war dann als er sagte: "...und nach 2-3 Monaten kann ich dann eine Entscheidung treffen ob Du für eine Beziehung in Frage kommst".......ich dachte mich tritt ein Pferd...... ;-D. Ich habe weder vorher noch nachher einen so emotionslosen Menschen getroffen...... :-/

Wenn ich jetzt so überlege: Eigentlich DOCH -im Nachheinein gesehen zumindest- ein "Horrordate" ;-D ;-D

Auf jeden Fall: Mach' Dir nichts draus! Lasse Dich davon nicht runterziehen. Die meisten Beziehungen entstehen eh aus Situationen/Umständen heraus bei/in denen man überhaupt nicht damit rechnet anfangs ;-).

:)* :)*

Liebe Grüße

hUochspaxnnung


Ganz Deiner Meinung, Isabell, ...

>Auf jeden Fall: Mach' Dir nichts draus! Lasse Dich davon nicht >runterziehen. Die meisten Beziehungen entstehen eh aus >Situationen/Umständen heraus bei/in denen man überhaupt nicht >damit rechnet anfangs .

... aber für mich im Moment und auf Jahre hinaus nicht praktikabel. - Im Prinzip kenne ich das, was Du meinst. Liegt jetzt einige Jahre zurück, im Studium. Hatte während der Zeit fast täglich mit einer Studienkollegin zu tun, die ich sympathisch fand, aber Liebe ??? - Erst über Wochen und Monate ist da etwas gewachsen, und ich muss heute in der Rückschau sagen: Die größte Liebe meines Lebens. Leider kam von ihr nichts zurück. Sie hatte einen Freund, inzwischen ist sie mit einem anderen verheiratet, so viel weiß ich. Die "echten" Beziehungen, die ich hatte, kommen an diese Geschichte nicht ran. Ist einfach so. - Tja, und heute? Frauen kommen in meiner Umgebung praktisch nicht vor. In der Branche befinden sich fast nur Kerle. Dass sich etwas wie damals ganz allmählich entwickelt (was ich gut finde, im Prinzip), damit ist einfach nicht zu rechnen. Und Freizeit habe ich nicht viel.

s/a*ideuneffxchen


da muss ich euch auch mal ein stranges date erzählen....kann es mir heute kaum noch vorstellen....ich war ca 13/14 Jahre, also eines der ersten dates...das ganze fing an als ich mit einer Freundin 2 Türken ich weiss nicht mehr genau wie in der Stadt kennengelernt habe...damals gab es auch noch keine handys und wir tauschten...ohne viel darüber nachzudenken...die guten alten festnetznummern aus...ein paar tage später klingelte das telefon und meine Oma |-o gab mir mit einem grinsen den hörer....eine leise zittrige stimme ertönte...irgendwie schafften wir es trotzdem ;-) uns für das Volksfest zu verabreden...schon als er mich vom bus abholte bereute ich das ganze..apropo proll er versuchte sein bestes einen coolen Laufstil vorzuzeigen...das ganze hatte aber eher Ähnlichkeit mit einem Affen.. ich hatte echt mühe neben ihm noch platz auf dem gehweg zu finden .....naja wir haben dann das ganze date über ---- nicht mehr miteinender geredet--- :-D wir sind einfach nur schweigend nebeneinander hergelaufen 3 mal an den Buden vorbei und wieder zum bus zurück

...

einige zeit später hatten wir noch ein vierer-date, mit meiner freundin....ihr typ war ganz schön aufdringlich und es hat sich irgendwann deutlich was an seiner satinhose (hihi) abgezeichnet...wir kicherten verlegen aber ihm schien das total egal zu sein...er meinte nur zu uns er müsste mal kurz auf toilette und als er zurückkam hatte er doch glatt---ein paar feuchte klopapier knödel in der hand die er dann demonstrativ neben uns uns in den mülleimer entsorgte

L|öckc%hen


@saideneffchen

er meinte nur zu uns er müsste mal kurz auf toilette und als er zurückkam hatte er doch glatt---ein paar feuchte klopapier knödel in der hand die er dann demonstrativ neben uns uns in den mülleimer entsorgte

*würg* :-o das ist echt mal nen Ding! Also das Männer meist deutlich triebhafter sind als Frauen ist ja bekannt, aber das ist echt nicht mehr schön. Ob er sich danach wenigstens die Hände gewaschen hat? Wahrscheinlich klebte eh noch was an den Papierknödeln dran. *schüttel*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH