» »

Eure schrecklichsten Horror-Dates

F8roMllei?n H*as enpüp


Härrlische Jeschichtn... die Dritte:

Mensch, was bin ich froh, dass mal jemand auf die Idee gekommen ist, so einen Thread aufzumachen. Ich wollte schon immer alles aufschreiben, was ich in meiner Internet-Männersuche so erlebt habe...

Hier also noch eine von mir:

Meine damalige Arbeitskollegin wollte meinem Singledasein ein Ende machen und hat mich mit dem besten Freund Ihres Bruders verkuppeln wollen. Wir nennen ihn mal Peter.... Ich wusste nur, Peter ist 36, wohnt im Haus seiner Eltern im DG in einer eigenen Wohnung und ist Witwer. Seine Frau starb fünf Jahre vorher an Krebs. Nun gut, wir haben uns beim ersten Mal beim Chinesen getroffen und auch sehr nett unterhalten, beim zweiten Mal waren wir im Kino zusammen mit meiner Freundin und ihrem Mann, die lustigerweise den gleichen Nachnamen hatten wie Peter.

Das dritte Mal lud er mich zu sich nach Hause ein - er wollte was Leckeres für uns kochen. Ok, ich mache mich also auf den Weg durch die halbe Stadt...

Es erwartete mich ein recht plüschiges winziges Dachgeschoss, das mehr aussah, als hätte Mutti es noch eingerichtet, samt Brokatkissen mit ordentlicher Handkantenfalte... :-o

Er versuchte sich an einem Nudelauflauf, der aber einfach nicht weich werden wollte, egal wie lange er im Backofen war - geschmeckt hat er nach nichts, aber ich war gerührt von dem Ansatz... Wir haben dann die Nudeln mit viel Ketchup und Sekt eingeweicht und weggeknuspert. Dann gab's einen Rundgang durch die Wohnung... Im Schlafzimmer roch es übel nach Mottenkugeln, seine Seite des Bettes mit Feinbiberbettwäsche mit Mainzelmännchen-Motiven ;-D ordentlich gemacht, die andere mit Katzenbettwäsche bezogen, weil.... da schliefen ja seine drei Katzen.... Ich war etwas verwundert, weil ich noch nicht eine von den dreien gesehen hatte. Den Schock versetzte mir dann aber, dass am Schrank lauter Kleider seiner toten Frau hingen, mindestens zehn Stück - ich habe nicht gefragt, wozu.... :-o

Dann haben wir auf der Couch gesessen und ich wartete nun endlich mal auf einen Annäherungsversuch seinerseits. Bekommen habe ich aber nur einen Berg von Fotoalben. Die Familie hat anscheinend für jedes Lebensjahr ein Album anlegt - wie gesagt, der Mann war 36.... und es gab so spannende Bilder wie seinen ersten Golf vor und nach dem Unfall, vor und nach der Umlackierung, vor und nach den neuen Breitreifen, seine verstorbene Frau natürlich in allen Lebenslagen, seine Katzen (die ich übrigens nie in natura zu Gesicht bekam....) usw. zzz

Irgendwann wurde ich dann seeeeeeehr müde und beschloss, dass der Gute wohl noch nicht ganz über den Tod seiner Frau hinweg war und fuhr ungeküsst und unge...... wieder nach Hause. Die Katzen lagen übrigens den ganzen Abend in einem Sessel unter einer Decke. Sobald man sich näherte, brummelte es ganz böse und man zog sich lieber wieder zurück. Wir haben dann noch ein paarmal telefoniert und dann war's das.

Später erzählte mir meine Kollegin dann, dass Peter sich schrecklich über mich aufgeregt hätte, weil er wegen mir soviel Benzin verfahren hätte und Geld für's Extra-Essen ausgeben musste und ich nicht mal zu einer Gegenleistung bereit war.... ???

Meine Güte, da bin ich ja noch mal knapp einem Erbsenzähler entgangen... ;-D Möglicherweise hätte ich aus Sparsamkeitsgründen womöglich noch die Kleider seiner toten Frau anziehen müssen....

... to be continued...

CDurrl


@Frollein

also...da bist nicht nur einem Erbsenzähler entgangen, sondern irgendwie...bist Du Dir sicher, dass der noch ganz kosher war!?

F1rollein nHzasenpüxp


@Currl

Wahrscheinlich nicht wirklich.... Ich habe aber gehört, dass er inzwischen eine würdige Nachfolgerin für seine Verstorbene gefunden hat, die sich auch prächtig mit den Eltern, den Grummelkatzen und den Brokatkissen versteht ;-D

LEorea Leay


Ich habe aber gehört, dass er inzwischen eine würdige Nachfolgerin für seine Verstorbene gefunden hat, die sich auch prächtig mit den Eltern, den Grummelkatzen und den Brokatkissen versteht

Wie schon gesagt:

was Körperchen braucht, soll Körperchen kriegen.

D-umaxl


Einfach nur geil

;-D

dieses Thema eigentlich nur periphär tangiert und dass bei einer Weiterführung dieses Themas der Abend wohl suboptimal laufen würde.

Vielleicht hättest du für sie verständliches Vokabular verwenden sollen? ;-D

Frollein Hasenpüp

Also bei dir weiß man ja wirklich nicht welcher Typ jetzt schlimmer war. ;-D

F"rolleEin Hcasenxpüp


Zugegeben, das waren jetzt auch die drei schlimmsten Dates von den ca. 13, die ich hatte.... ;-D Und wie gesagt, hat's dann ja auch irgendwann gepasst, wir sind jetzt seit gut 3,5 Jahren zusammen und wohnen seit ca. 2 Jahren zusammen.... x:) Aber mann/frau kann schon viel erleben bei Blind Dates...

eXlchb?ienZe


Gut, dann werde ich jetzt auch noch ne Story zum Besten geben ;-)

Es war einmal im Internet ... da lernte ich einen netten Bub, nennen wir ihn mal Martin, kennen. Nach wochenlanger Chatterei, beschlossen wir mal zu telefonieren. Das Gespräch verlief vom Inhalt her recht gut, allerdings die Verständigung an sich haperte ... er hatte einen umheimlichen starken "Hinterwälder-Dialekt" *g* Hab ihm die ganze Zeit gesagt, er solle mal langsamer und bewusster hochdeutsch sprechen ... er gab sich viel Mühe, aber ich hatte schon schwer Probleme ihn zu verstehen. Er meinte dann aber, je länger wir Kontakt miteinander hätten, umso leichter würde es mir fallen ihn zu verstehen. Na ja, bin ja Optimistin, und ansonsten klang er recht nett. Er wollte dann so schnell wie möglich ein Treffen mit mir, noch am selben Abend (es war Freitag) ... er müsse zwar nachher (22 Uhr) zur Arbeit (Schichtarbeit) aber ich könnte ja trotzdem zu ihm hochkommen, bissel quatschen ... und mich dann in sein Bett legen, wenn er arbeiten ginge, und solange schlafen bis er wiederkäm. Und das war sein voller Ernst! Ja, neh is klar ... ich leg mich bei wildfremden Männern ins Bett warte bis die morgens von der Arbeit heimkommen :-D

Na ja, hab ihm dann verklickert, das sowas garantiert net in Frage kommt, wir kennen uns ja kaum bzw. gar nicht. Haben dann ein Treffen für 1 Woche später ausgemacht. Haben einen Treffpunkt bei ihm in der Nähe ausgemacht, um dort auf ein Musik-Festival zu gehen. Als ich am Treffpunkt war rief er an, sein Auto wäre kaputt, ob ich ihn abholen könnte. Na ja, bin dann zu ihm hin, und er hat mich reingebeten. Von jetzt auf gleich fing ein furchtbares Gewitter an, und haben dann beschlossen bei ihm zu bleiben, das Festival war nämlich im Freien. Sowas mache ich eigentlich bei ersten Treffen nie, aber Gedanken musste ich mir keine machen. Das ganze Haus war nämlich voller Leute, der gute Mann (23) wohnte nämlich noch bei seinen Eltern, und seine anderen Geschwister (19, 20, 25) auch! Er machte auch direkt mit mir ne Führung durch das gesamte Haus, selbst das Elternschlafzimmer blieb nicht aus. Das war Schock Nr. 1. Dann gingen wir in sein Zimmer! Schock Nr. 2. Der Typ arbeitete auf einem Flughafen und hatte sein ganzes! (Kinder-)Zimmer voll mit Flugzeugen, Postern, Modellen usw. vollgekleistert. Bettwäsche natürlich auch mit Flugzeugen und Raketen *oh mein Gott* Dann fragte er mich oder vielmehr sich, wie es wohl wäre mich zu küssen, ich trage nämlich ne Zahnspange. Ich antwortete daraufhin gar nichts .. hatte nämlich null Interesse dran, das der mich mal küsst. Hatte schon genug Grausamkeiten gesehen *g* Dann Schock Nr. 3 ... Plötzlich fällt ihm ein, das er ja heute abend auch arbeiten muss (als ob er das nicht vorher gewusst hätte) .. und macht mir wieder diesen Vorschlag, bei ihm zu übernachten. Nein, danke!

Dann zog er sich ziemlich ungeniert vor meinen Augen um, und stand plötzlich in Unterwä-sche vor mir ... Schießer Feinripp im Opa-Style! Das gab mir den Rest, und ich bin SOFORT geflüchtet, ich glaube man hat nur noch Staubwolken von mir gesehen ... hehe! Ach ja, un-sere Verständigung an diesem ganzen Abend war noch viel schwerer als beim Telefonat, er hatte sich nämlich null Mühe gemacht, so zu sprechen, das ich ihm folgen konnte.

Wir haben uns übrigens nie wieder gesehen .... aber, wen wundert’s *g*

e&lcGhbaiexne


Gut, dann werde ich jetzt auch noch ne Story zum Besten geben ;-)

Es war einmal im Internet ... da lernte ich einen netten Bub, nennen wir ihn mal Martin, kennen. Nach wochenlanger Chatterei, beschlossen wir mal zu telefonieren. Das Gespräch verlief vom Inhalt her recht gut, allerdings die Verständigung an sich haperte ... er hatte einen umheimlichen starken "Hinterwälder-Dialekt" *g* Hab ihm die ganze Zeit gesagt, er solle mal langsamer und bewusster hochdeutsch sprechen ... er gab sich viel Mühe, aber ich hatte schon schwer Probleme ihn zu verstehen. Er meinte dann aber, je länger wir Kontakt miteinander hätten, umso leichter würde es mir fallen ihn zu verstehen. Na ja, bin ja Optimistin, und ansonsten klang er recht nett. Er wollte dann so schnell wie möglich ein Treffen mit mir, noch am selben Abend (es war Freitag) ... er müsse zwar nachher (22 Uhr) zur Arbeit (Schichtarbeit) aber ich könnte ja trotzdem zu ihm hochkommen, bissel quatschen ... und mich dann in sein Bett legen, wenn er arbeiten ginge, und solange schlafen bis er wiederkäm. Und das war sein voller Ernst! Ja, neh is klar ... ich leg mich bei wildfremden Männern ins Bett warte bis die morgens von der Arbeit heimkommen :-D

Na ja, hab ihm dann verklickert, das sowas garantiert net in Frage kommt, wir kennen uns ja kaum bzw. gar nicht. Haben dann ein Treffen für 1 Woche später ausgemacht. Haben einen Treffpunkt bei ihm in der Nähe ausgemacht, um dort auf ein Musik-Festival zu gehen. Als ich am Treffpunkt war rief er an, sein Auto wäre kaputt, ob ich ihn abholen könnte. Na ja, bin dann zu ihm hin, und er hat mich reingebeten. Von jetzt auf gleich fing ein furchtbares Gewitter an, und haben dann beschlossen bei ihm zu bleiben, das Festival war nämlich im Freien. Sowas mache ich eigentlich bei ersten Treffen nie, aber Gedanken musste ich mir keine machen. Das ganze Haus war nämlich voller Leute, der gute Mann (23) wohnte nämlich noch bei seinen Eltern, und seine anderen Geschwister (19, 20, 25) auch! Er machte auch direkt mit mir ne Führung durch das gesamte Haus, selbst das Elternschlafzimmer blieb nicht aus. Das war Schock Nr. 1. Dann gingen wir in sein Zimmer! Schock Nr. 2. Der Typ arbeitete auf einem Flughafen und hatte sein ganzes! (Kinder-)Zimmer voll mit Flugzeugen, Postern, Modellen usw. vollgekleistert. Bettwäsche natürlich auch mit Flugzeugen und Raketen *oh mein Gott* Dann fragte er mich oder vielmehr sich, wie es wohl wäre mich zu küssen, ich trage nämlich ne Zahnspange. Ich antwortete daraufhin gar nichts .. hatte nämlich null Interesse dran, das der mich mal küsst. Hatte schon genug Grausamkeiten gesehen *g* Dann Schock Nr. 3 ... Plötzlich fällt ihm ein, das er ja heute abend auch arbeiten muss (als ob er das nicht vorher gewusst hätte) .. und macht mir wieder diesen Vorschlag, bei ihm zu übernachten. Nein, danke!

Dann zog er sich ziemlich ungeniert vor meinen Augen um, und stand plötzlich in Unterwäsche vor mir ... Schießer Feinripp im Opa-Style! Das gab mir den Rest, und ich bin SOFORT geflüchtet, ich glaube man hat nur noch Staubwolken von mir gesehen ... hehe! Ach ja, unsere Verständigung an diesem ganzen Abend war noch viel schwerer als beim Telefonat, er hatte sich nämlich null Mühe gemacht, so zu sprechen, das ich ihm folgen konnte.

Wir haben uns übrigens nie wieder gesehen .... aber, wen wundert’s *g*

F&rovlleinc cHasenpüxp


Hihi, das ist ja echt der Hammer. Ich sehe ihn irgendwie vor mir: So eine Art Lisa Plenske in männlich... ;-D ;-D ;-D

FXrollNein Hxasenxpüp


Härrlische Jeschichtn... die Vierte:

Eine etwas harmlosere Geschichte:

Wieder mal übers Internet kennengelernt, allerdings wenig gemailt und gar nicht telefoniert. Wir trafen uns in einer schicken Cocktailbar in der Stadt. Ich mich natürlich entsprechend aufgebrezelt - kommt der Mensch doch in Fleecehemd und abgelutschter Lederhose. Nun gut, er war mit dem Motorrad unterwegs....

Da ihm die Cocktails zu teuer waren, fuhren wir dann zu einem indischen Restaurant, das ganz bei mir in Nähe lag, allerdings wusste ich da noch nicht, dass er im gleichen Haus wohnte, in dem der Inder war....

Naja, war ein recht grober einfacher Typ mit fiesen schmutzigen Wurstfingern :-( Als er dann noch erzählte, seine Ex-Frau hätte ihn verlassen, weil sie nicht damit klarkam, dass er ein- zweimal die Woche mit seinen Kumpels durch die Kneipen zieht, war der Fall eigentlich gegessen für mich....

Er berichtete dann noch von seinem Scheidungskind, das für zwei Wochen mal bei ihm und dann bei seiner Ex wohnt und er müsse jetzt auch mal bald nach oben, der Kleine brauche noch ein wenig frische Luft. Hmmm, dachte ich mir, der lässt ein kleines Kind den ganzen Abend alleine und will ich dann mitten in der Nacht nach draußen schleppen?

Er holte den "Kleinen" dann drunter und dieser entpuppte sich als Westhighland-Terrier.... :-o Der war, im Gegensatz zum Herrchen, sehr hübsch und niedlich. Wir haben dann noch eine Gassi-Runde um den Block gedreht und dann bin ich nach Hause gedüst. Ich sehe ihn noch manchmal auf dem Heimweg, wenn er mit dem Hund unterwegs ist, das letzte Mal in der einen Hand die Hundeleine, in der anderen eine Bierflasche, bäh!

F@r[oll+ein H1asenpGüp


Fleeechemd

Ääääh, soll natürlich Fleecehemd heißen.... In der Hitze der Schreibattacke...

F%rolleinn H asenxpüp


Ääääh, soll natürlich Fleeechemd heißen... In der Hitze der Schreibattacke...

Häh, gibt's hier eine Autokorrektur? Also nochmal: Fleecehemd!

FArollein. Haslen;3p


:-o Ist ja zum Schreien! Warum schreibt die Kiste nicht das, was ich tippe... Also eben ein Hemd aus Fleece.

GYani


Habe einem Freund von diesem genialen Faden berichtet ;-D Der hat mir seine Geschichte erzählt, die ich Euch natürlich nicht

vorenthalten möchte (selbstverständlich mit seiner Erlaubnis)

Also dieser Freund war vor ein paar Jahren auch im IT auf der Suche nach einer Frau im IT unterwegs.

Eines Tages wurde er von einer Frau angeschrieben. Wie das so üblich ist, schreibt man sich einige nette Mails hin und

her und tauscht Bilder aus. Nach einer Weile hat sie vorgeschlagen, sich zu treffen und so kam es, dass mein Bekannter

zum vereinbarten Zeitpunkt in einer Kneipe saß und schon ganz gespannt auf die Dame wartete. … und wartete und wartete…

Irgendwann kam ein Mann an seinen Tisch und fragte ob er sich dazu setzen dürfe. Mein Bekannter sagte dem Mann, dass

ihm das nicht so recht wäre, da er noch auf jemanden warten würde. Der Typ setzte sich trotzdem und sage er würde wieder

aufstehen sobald die erwartete Person käme. Dann fing er an, meinen Bekannten in ein Gespräch zu verwickeln.

Während dieser Unterhaltung erwähnte der Typ immer wieder irgendwelche Dinge, die meinem Bekannten doch sehr bekannt

vorkammen und langsam aber sicher hatte er einen Verdacht, der sich dann auch leider bestätigte. Der Typ was das Date!!!

Er hatte sich als Frau ausgegeben. Ziemlich wütend, verärgert und unter Androhung von Prügeln verließ mein Bekannter das

Lokal...

eMlcWhGbiexne


Woahhh, das ist ja auch krass!

Aber auf einen Fake bin ich auch mal reingefallen :-/

Auf den Foto’s (es waren wirklich keine professionellen Foto’s, und sehr viele verschiedene, wäre nie auf den Gedanken gekommen, das da was faul sein könnte) war er wirklich genau mein Traumtyp: groß, schlank, dunkle Haare und Augen und ein freches Lausbubengesicht mit ein umwerfenden Lächeln ;-)

Wir hatten uns verabredet, und ich wartete äußerst aufgeregt und nervös auf mein Date. Dann sehe ich plötzlich einen kleinen, etwas kräftigeren, hellblonden jungen Mann (etwa 18-19 Jahre alt) auf mich zuwatscheln mit breitem Grinsen im Gesicht "Naa, alles klar bei dir, süße?". Ich hab ihm gesagt, das er mich verwechseln müsse, ich würde ihn nicht kennen. Da meinte er nur "Ich bin’s ... der Alex, aus’m Internet" .... "Ja sorry, hab ein wenig geflunkert mit den Foto’s ... aber ich wir haben uns doch so gut verstanden ... und ich dachte du bist ne Frau die da nicht so oberflächlich ist"

Ähhh, Hallo ??? Geht’s noch ??? ? Ich bin dann wirklich ohne Diskussion sofort wieder gegangen, weil sowas hat für mich nichts mehr mit Oberflächlichkeit zu tun, sondern mit Unehrlichkeit, und wenn jemand da schon rumlügt ... kann man die Sache ja wohl vergessen!! oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH