» »

Eure schrecklichsten Horror-Dates

-$urm:el--x-


Oh je oh je.. was für ein Horror!!!

Ein Wunder, dass so "höflich" bleiben konntest.. Wie alt warst du denn da?

Gut, dass du heil rausgekommen bist!

eGd)dMn


Falls Du dich auf meinen Beitrag beziehst,

so ca. 19-20. Mit Höflichkeit hatte das weniger zu tun, eher mit absoluter Verwirrung und der Unfähigkeit, angemessen zu reagieren. Als bedrohlich hab' ich das jetzt weniger empfunden, da mir der Typ -zumindest vom optischen her- körperlich unterlegen war, sondern eher als unglaubliche Dreistigkeit.

So, jetzt muss ich mich mal in meine Vorlesungen schleppen; war eine lange und etwas alkoholgeschwängerte Nacht gestern.

O;_xo


Und das ist wirklich passiert? Und nicht ausgeschmückt?

efddxn


Nein,

definitiv nicht ausgeschmückt oder etwas dazugedichtet, nur halt entsprechend ausführlich berichtet.

Ich hätt's ja auch als 10-Zeiler halten können, da hätte sich das Ganze gleich wieder anders angehört:

etwa so

...hat mir anen Arsch gefummelt...bin aufs Klo...nochn bisschen Wein getrunken...dann aber gegangen...hat mir beim Gehen noch seine Zunge reingedrückt...

So, jetzt noch eine schöne Mittagspause oder was auch immer.

t;ravel'ler0T7


lesezeichen

sachen gibt's, die gibt's gar nicht....

-JurmOel--x-


@eddn

Ahja.. verstehe!

Klar, kenn so Situationen wo einem einfach nur der Mund offen bleibt und man vor negativem Erstaunen nichts mehr machen "kann" sondern nur noch denkt: Das gibts doch nicht!!

Und im nachhineinen denkt man sich: Ich hätt sofort gehen sollen oder irgendwas anderes.. Ist nervig so was..

Schon krass, was es für Leute gibt!!

SVatixne


die Story ist ja echt der Horror pur.... :-o

AUtlpas123


Noch ein paar Horror-Dates...

Nach meiner Trennung hatte ich mich umgehend in Internet-Chats und Partnerbörsen getummelt und bin... ahnungslos wie ich war... gleich in ein paar Tretminen gelatscht.

Bei Friendscout stieß ich auf eine Hobby-Malerin, die mir auch gleich ihre Internet-Gallerie zeigte und mit der ich mich gut über Kunst und alles mögliche sehr gut unterhielt. Wir kamen uns gesprächsweise immer näher. Ihr Foto war eine "künstlerische" Aufnahme... das jugendliche, makellose Gesicht war nur bis zur Nase zu erkennen, die Augen waren mit der Aufnahme von Feuerwerk überlagert. Sie sagte, sie wolle sich bei ihren Freunden und Kollegen nicht als Suchende outen, was ich verstand. Wir haben dann nach ein paar Chats auch telefoniert und ein Date vor dem Literaturhaus (M) ausgemacht.

Als ich dor ankam, war nur eine Person vor dem Eingang zu sehen, die aber nicht meiner "Vision" entsprach. Ich trat ganz ohne Argwohn näher, als ich plötzlich wie vom Donner gerührt zusammenzuckte. Es war SIE! Amliebsten hätte ich auf den Fersen kehrt gemacht, aber die Höflichkeit gebot mir nett zu lächekln und das ganze durchzuziehen. Also... wie soll ich sagen... sie war einfach nur alt und das ohne jegliche freundliche Miene. Ein runzliges Gesicht wie es rauchende Sonnenanbeterinnen schon mal mit Mitte 50 haben (sie war 46). Aber, und da kommt mir jetzt noch das Gruseln, dieses Gesicht war mit einer Make-up-Maske geradezu gespachtelt!!! Daher konnte sie wahrscheinlich auch nicht lächeln, es wäre alles abgebröckelt. Ich hab dann schnell absolut banale Konverstion gemacht, habe mir vorgestellt, dass es eine Geschäftsfrau ist und dadurch die nötige Distanz gewonnen. Nach dem Bezahlen verabschiedete ich mich höflich aber ohne jeglichen weiteren Kommentar.

Ich frage mich, welcher Mann würde jemals die Überwindung haben eine solche Make-up-Mumie zu küssen ... unvorstellbar!

Ein anderes Date war mit einer Frau, die ich aus einem Chat kannte. Unsere Chats waren so sprühend vor Esprit, sie war so schlagfertig und lustig, ich war sehr angetan von ihr. Aber ich hatte kein Bild und ich wusste, dass sie zwar noch bei ihrem Mann lebt, aber auf der Suche ist.

Irgendwann haben wir mal über ein Treffen gesprochen, da wir nur 40km auseinander wohnen. Als Treffpunkt schlug sie die Olympia-Schießanlage im Münchener Norden vor, genau auf der Mitte, da wäre es ganz nett. Und sie sagte vor dem Treffen noch, dass sie eine Rubensfigur hätte... Ich hab mir daraufhin mal Bilder von Rubens angesehen und gedacht: naja, die sind zwar mollig, aber das ist ja kein Nachteil, ich mag das eigentlich.

Die ehemalige Schießanlage liegt am A. der Welt. Ein verlassenes Fabrikgelände hat mehr Charme. Ich wartete, als ein Opel Kadett heranfuhr und in ca. 100m Entfernung anhielt. Ich ging gleich los und beobachtete, wie sich mit hochrotem Kopf ein 1,85m großes 130kg schweres Monstrum aus dem Wagen wuchtete.

Ich war platt... Und es war noch viel schlimmer! Von der lustigen Unterhaltung wie im Chat war nichts, aber auch gar nicht mehr übrig. Wir waren beide so gut wie sprachlos und wanderten planlos umher. Schließlich hatten wir das Thema Ex-Partner und Kinder gefunden und redeten wenigstens miteinander. Irgendwann suchte ich nach eine Gelegenheit zum Sitzen, es war aber nur der Rasen da und wir setzten und hin. Als es Zeit war zum Aufbruch, stand ich schon auf den Beinen, als sie sich abmühte, wieder auf die Beine zu kommen. Es gelang ihr erst beim dritten Versuch.

Ich hab keine Angst vor großen, kräftigen Frauen, ich bin selber 1,90m groß, aber in dem Moment als sie sich in ihr Auto zwängte, dessen Federung ächzend nachgab, kam mir das abstruse Bild vor Augen, beim Sex mit dieser "Wuchtbrumme" zerquetscht zu werden. Völlig abwegig... aber solche Gedanken kann man nicht steuern.

Ich war ein für alle Male von Blind-Dates geheilt, was aber nicht bedeutet, dass ich nicht noch enige Flops, aber auch ganz ganz wunderschöne Dates mit ganz tollen Frauen hatte.

TCacuisxses


War ich das Horrordate?

Das könnte die völlig überzeichnete Karikatur eines meiner Blind-Dates sein, das sich aus meiner Sicht etwas anders darstellt:

Ein anderes Date war mit einer Frau, die ich aus einem Chat kannte. Unsere Chats waren so sprühend vor Esprit, sie war so schlagfertig und lustig, ich war sehr angetan von ihr. Aber ich hatte kein Bild und ich wusste, dass sie zwar noch bei ihrem Mann lebt, aber auf der Suche ist.

Irgendwann haben wir mal über ein Treffen gesprochen, da wir nur 40km auseinander wohnen. Als Treffpunkt schlug sie die Olympia-Schießanlage im Münchener Norden vor, genau auf der Mitte, da wäre es ganz nett. Und sie sagte vor dem Treffen noch, dass sie eine Rubensfigur hätte... Ich hab mir daraufhin mal Bilder von Rubens angesehen und gedacht: naja, die sind zwar mollig, aber das ist ja kein Nachteil, ich mag das eigentlich.

Die ehemalige Schießanlage liegt am A. der Welt. Ein verlassenes Fabrikgelände hat mehr Charme. Ich wartete, als ein Opel Kadett heranfuhr und in ca. 100m Entfernung anhielt. Ich ging gleich los und beobachtete, wie sich mit hochrotem Kopf ein 1,85m großes 130kg schweres Monstrum aus dem Wagen wuchtete.

Ich war platt... Und es war noch viel schlimmer! Von der lustigen Unterhaltung wie im Chat war nichts, aber auch gar nicht mehr übrig. Wir waren beide so gut wie sprachlos und wanderten planlos umher. Schließlich hatten wir das Thema Ex-Partner und Kinder gefunden und redeten wenigstens miteinander. Irgendwann suchte ich nach eine Gelegenheit zum Sitzen, es war aber nur der Rasen da und wir setzten und hin. Als es Zeit war zum Aufbruch, stand ich schon auf den Beinen, als sie sich abmühte, wieder auf die Beine zu kommen. Es gelang ihr erst beim dritten Versuch.

Ich hab keine Angst vor großen, kräftigen Frauen, ich bin selber 1,90m groß, aber in dem Moment als sie sich in ihr Auto zwängte, dessen Federung ächzend nachgab, kam mir das abstruse Bild vor Augen, beim Sex mit dieser "Wuchtbrumme" zerquetscht zu werden. Völlig abwegig... aber solche Gedanken kann man nicht steuern.

Vor knapp zehn Jahren hatte ich eine ziemlich aktive Chat-Phase, und da ich mir lieber ein Bild im richtigen Leben mache, habe ich auch etliche Herren getroffen. Die unwichtigen Ereignisse habe ich schnell aus dem Gedächtnis gestrichen, deswegen kann ich mich nicht genau erinnern.

Nun, ich bin 1,82m groß und hatte damals knapp 2 Zentner - eine ziemlich wuchtige Statur also. Deshalb empfand ich mich nicht als unattraktiv und habe auch nie mit meinen Daten hinterm Berg gehalten. Ich bin schlagfertig und durchaus witzig, und das nicht nur online. Mann im passenden Alter, 1,90m, halbwegs eloquent mit einem Mindestmaß an Bildung - kein Grund, den nicht mal ganz unverbindlich auf einen Spaziergang zu treffen. Das ist die beste Möglichkeit, um Illusionen vorzubeugen.

Für die Treffen wähle ich gerne ruhige Orte, aus mehreren Gründen. Wenn ich Bekannten über den Weg laufe, möchte ich nicht erklären müssen, wer mein Begleiter ist. Und ich war zu der Zeit öfter mit Unbekannt spazieren. Vor allem wusste ich ja vorher nicht, ob der Begleiter tageslichttauglich ist. Falls es zu einem zweiten Treffen kam, war das gesehen werden dann natürlich egal. Und nicht zuletzt konzentriert man sich in ruhiger Umgebung auf das Wesentliche - den Menschen an seiner Seite. Angst vor dem Blind Date im Wald habe ich wegen meiner stattlichen Erscheinung nicht, ich bin kein Opfertyp.

Nun habe ich öfter die Erfahrung gemacht, dass die Männer unter "üppig" andere Vorstellungen haben. Da beginnt mollig anscheinend mit BMI 24, ich gelte dann halt als "Wuchtbrumme". Die Beschreibung oben wirkt wie eine ziemlich überzogene Karikatur - klar, dann wird es lustiger.

Und dann steht frau auf einem Parkplatz mit einem Kerl, der sichtlich enttäuscht ist, weil ich nicht dem Bild im Kopf entspreche. Er dem meinem meist auch nicht, aber wir hatten uns doch so nett unterhalten im Chat. Also ein wenig plaudern, gleich wieder fahren wäre unhöflich, und warum auch. Ich habe mit vielen männlichen Vogelscheuchen nette Nachmittage verbracht, da ich niemanden wegen Äußerlichkeiten vor den Kopf stoße.

Das Gespräch kommt nicht in Fluss, man ist irgendwann dankbar, überhaupt ein Thema zu finden, und seien es Exe und Kinder (über meine Kinder rede ich immer gern). Nach der Höflichkeitszeit verabschieden, ins Auto und vergessen.

An solche Nachmittage erinnere ich mich nicht lange, sie sind zu bedeutungslos. Unter einem HORRORDATE verstehe ich etwas anderes.

a_rab5icxa


Bravo Tacuisses :)^

r;und-uEnd-Iweich


und ein tosend handgeklapper für TACUISSES :)^ *:)

SMatixne


Telefoniert ihr eigentlich vor euren Dates? :-)

m;aQst8odoxn


nicht immer, aber ich will wissen wie sie aussieht.

S#atinxe


Hm, Fotos will ich auch sehen... Telefonieren kann ich irgendwie nicht... Da krieg ich Panik.... Komisch, oder? Aber treffen ist kein Problem... :-)

wKoo+lleyx17


Ich habe mal einen Baumerntrampel die Nase gebrochen.

Wir haben uns auf einen Droffest schon recht spät Abends getroffen. Er war schon recht betrunken, vom äusseren Gefiel er mir da er recht t Gross und kräftig war. Unbedingt wollte er mir ind er Bar etwas zu Trinken kaufen. Ich lasse mir nocht so gerne Cocktails schenken da die dann immer meinen Sie dürfen dann alles. Naja er bestand drauf also hatte ich den Caphirinja.

etwas später wollte er mir näher kommen, als ich mich weigerte und ihm sagte Er sei mir zu betrunken, hatt er mich zu sich gezogen und seine Arm um mich gelegt, seien Hand auf meinen Busen.

Ich habe ihn aus Reflex mit den Ellbogen auf die Nase geschlagen und mit der Hand auf seien Solaplexus. Dann lag er da und hatte gleich Blut aus der Nase. Ich war selbst sehr geschockt.

Ich bin dann ganz schnell gegangen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH