» »

Können Gefühle neu wachsen?

w$am4duxe


Ich kann dir schlecht einen Rat geben, denn das ist dein Leben und du alleine mußt es wissen, ob du mit ihr in Kontakt bleiben möchtest oder mit ihr wieder zusammen kommen willst.

Bist du dir sicher, dass sie keinen neuen Partner hat?

D$ogEgydoog


Glaube auch nicht dass Gefühle nochmal kommen wenn sie mal weg sind.

Ich denke man sollte ehrlich zu sich sein und seinem Partner sein und auch eine neue Chance sehen wenn man sich dann trennt.

Zu leicht fällt man wieder in alte Gewohnheiten zurück die eben nicht das Gewünschte gebracht haben.

Natürlich scheint es einfacher zu sein bei dem Partner zu bleiben aber im Grunde ist es doch eher Bequemlichkeit, oder?

Liebe kann man nicht erzwingen. Es gibt ja auch Situationen wo sich der eine Partner weiter entwickelt und der andere aber auf dem alten Stand stehen bleibt.

Manchmal sollte man eben mit einer Sache abschließen......

*:) Viel Glück......

s{tor}mbl:ast


du alleine mußt es wissen, ob du mit ihr in Kontakt bleiben möchtest oder mit ihr wieder zusammen kommen willst.

Ja, natürlich will ich wieder mit ihr zusammen kommen. Sehr. Aber der Kontakt war schwer für mich, weil sie eben so war wie sie war. Und dennoch weiß ich nicht ob es richtig war den Kontakt abzubrechen.

Bist du dir sicher, dass sie keinen neuen Partner hat?

Ja, ganz sicher. Im Moment ist sie psychisch gar nicht in der Lage sich auf jemanden einzulassen. Und damals direkt nach der Trennung hat sie mir gesagt, sie will keinen anderen, solang sie sich so fühlt. Und auch danach hätte sie lieber, das wir wieder zusammen kommen. Sie hat mir nie klar gesagt dass es für immer aus und vorbei ist, und das ist ja gerade so schlimm, denn so kann ich nicht damit abschließen sondern hoffe die ganze Zeit auf etwas was dann vielleicht doch nicht eintritt. :-(

s]tormbllaxst


Manchmal sollte man eben mit einer Sache abschließen...

Ja.. aber wenn man nicht klar gesagt kriegt das es für immer vorbei ist? Wenn mit einem Schluss gemacht wird, und nach drei Tagen kommt die Person wieder an, weil sie nicht weiß ob es das richtige war? Und sie dann wochenlang immer das gleiche sagt, dass sie nicht weiß ob es nochmal gehen kann, dass sie Ruhe braucht, dass es wieder wachsen muss? Wie soll man so abschließen damit, wenn vielleicht noch Hoffnung besteht?

DOogg\yAdfog


Vielleicht ist es besser wenn ihr erst mal zur Ruhe kommt. Alleine. Jeder für sich.

Wenn die Gefühle so stark sind, werdet ihr wieder eine Weg zueinander finden.

Und, denk mal an Dich. Denn Dir geht es doch auch nicht gut, wenn sie immer wieder ankommt. Hin und her. Lass Dir Zeit und sei Dir wirklich ganz sicher ob Du es willst oder nicht.

Denk an die Gewohnheit die sich wieder einschleicht......

Viel Kraft..... *:)

w4amdxuxe


Du hast den Kontakt abgebrochen und sie meldet sich ständig bei dir, stimmt das so? (sonst müßte ich es nochmal lesen)

(werde heute immer gestört :-) )

Du mußt ja nicht mit der Tür ins Haus fallen,redet doch erst über belanglose Themen und laßt die Gefühle ganz außer Spiel.

Ich glaube, ihr hängt noch sehr aneinander, dann sollte es doch für euch nicht schwierig werden, wieder zusammenzufinden!?

sktorHm#blast


Du hast den Kontakt abgebrochen und sie meldet sich ständig bei dir, stimmt das so?

Nein, seit ich den Kontakt abgebrochen hab vor ca. 2 Wochen tut sie das nicht mehr, wir reden jetzt nur noch in dem Forum in dem wir beide sind, also quasi öffentlich. Aber ich merke, dass sie Kontakt zu mir sucht, und sei es nur dort.

Du mußt ja nicht mit der Tür ins Haus fallen, redet doch erst über belanglose Themen und laßt die Gefühle ganz außer Spiel.

Genau das haben wir ja, und genau das war es ja war mir so weh tat und weshalb ich das nicht mehr konnte: Dieses belanglose, emotionslose reden wie unter Freunden. :-(

Ich glaube, ihr hängt noch sehr aneinander, dann sollte es doch für euch nicht schwierig werden, wieder zusammenzufinden!?

Ich hänge sehr an ihr, ja. Und wie es bei ihr aussieht weiß ich nicht genau. Sie sagte sie vermisst mich und würde gern mal wieder zu mir kommen, und sie wünschte es wäre wieder wie früher, aber auf der anderen Seite eben auch dass sie nicht weiß ob es nochmal so werden kann wie früher und dass es im Moment zumindest nicht geht. Es geht ihr im Moment wie gesagt generell sehr schlecht und sie fühlt sich nicht im Stande überhaupt eine Beziehung zu führen, weder zu mir noch zu jemand anderem.

Mtartxie


also ich habe momentan auch ein problem mit den gefühlen meinem partner gegenüber - ich bin mir diesen nicht mehr sicher. ich weiß nur nicht, ob diese eingeschlafen sind, oder nicht mehr da sind. ich beschäftige mich auch oft mit der frage, ob es gefühlsmäßig wieder so werden kann, wie es einmal war oder nicht mehr. ich habe jetzt das problem seit etwa 1 jahr und bin echt verzweifelt deswegen. bei mir wirkt sich dies auch in der sexualität aus - ich kann nicht mehr mit ihm sex haben, denn ich blocke immer unbewusst ab.

iJts2me2x1


Hy!

Ich finde es lohnt sich, um eine Liebe zu kämpfen.

Bin selbst grad dabei.

Kämpfen-das klingt immer so brutal-natürlich gehört da eine Menge Feingefühl dazu.

Das ist eine ziemliche Gradwanderung.

Am besten beginnt man damit, sich selbst seine Fehler einzugestehen und gleichzeitig sollte man auch genau darüber nachdenken, welche Fehler einem beim Partner gestört haben.

Dann sollte man etwas Funkstille herrschen lassen, um sich dann einmal zu einem vernünftigen Gespräch zusammensetzen zu können.

Man darf sich aber nicht in Hoffnungen verlieren und muss realistisch bleiben und sich auch immer bewusst sein, dass die versuche vielleicht auch gar nix bringen.

So hab ich es zumindest gemacht.

Das ist, wie gesagt, natürlich kein Garantiegesetz, aber ich bin ein Mensch, der nicht tatenlos rumsitzen kann.

Das heißt natürlich nicht, dass man seinen/seine Ex jetzt jeden Tag mit Liebesschwüren bombadieren soll.

Aber ich möcht zumindest die Gewissheit haben, dass ich mich bemüht und alles versucht habe.

Ist sicher nicht jedem seins, aber einfach immer nur akzeptieren und nix tun ist irgendwie auch nicht das Wahre-find ich.

w2amd;ue


Wenn wir merken, dass der Partner wirklich weg ist, suchen wir verzweifelt nach einer Möglichkeit, ihn zurückzugewinnen oder zumindest seine Nähe und das ist bei euch ein Forum. :-)

Die Ursache für eure Trennung, kennst du/ihr am besten und solltet versuchen, die gleichen Fehler nicht wieder aufkommen zu lassen.

Du schreibst, dass du dieses belanglose emotionslose reden wie unter Freunden nicht mehr ertragen konntest. Wieso kam es denn zustande? War sie alleine daran Schuld, oder hast du vielleicht auch einen Fehler gemacht, das es soweit erst dazu kam?

Wenn sich die Gewohnheit wieder einschleichen sollte wie doggydog oben schrieb, dann sollte man es dem Partner rechtzeitig signalisieren, dass es nicht wieder dazu kommt.

Manche Menschen besitzen bei einer Beziehung nicht dieses Fingerspitzengefühl, daher sollten sie vom Partner öfters mal

erinnert werden.

Aufeinander zugehen und sich richtig verhalten muß auch erst gelernt werden und dafür braucht man einen verständnisvollen Partner, der ihn mal abund zu etwas hinführt.

Wenn du nicht die Geduld dafür aufbringen kannst/willst, dann solltest du es belassen und es ruhen lassen.

(Irgendwie erinnert es mich an die Zeit wo ich Jugendgruppenleiterin war, wenn die 20-25 j. mit ihren Problemchen kamen, vielleicht hilft es dir auch etwas)

sntoFrmblaxst


Wenn wir merken, dass der Partner wirklich weg ist, suchen wir verzweifelt nach einer Möglichkeit, ihn zurückzugewinnen oder zumindest seine Nähe und das ist bei euch ein Forum.

Aber sie hat doch Schluss gemacht. Wenn sie mich zurückgewinnen wollte, könnte sie das einfacher haben. :-(

Du schreibst, dass du dieses belanglose emotionslose reden wie unter Freunden nicht mehr ertragen konntest. Wieso kam es denn zustande? War sie alleine daran Schuld, oder hast du vielleicht auch einen Fehler gemacht, das es soweit erst dazu kam?

Wir waren beide Schuld. Sie hat mich sehr enttäuscht, das Vertrauen bei mir war weg und ich war sehr sauer auf sie. Danach konnte ich ihr wochenlang nicht mehr die Gefühle entgegenbringen, die sie brauchte. Ich war kalt zu ihr und oft auch gemein. Ich brauchte Zeit um es zu vergessen, aber sie flehte mich um eine Chance an, die ich ihr auch gab. Dass ich dann nicht sofort wieder der Alte war, hat sie nicht verwunden. Es gab auch noch andere Gründe (z.B. Eifersucht). All das hat sie sehr belastet so dass nun eben nichts mehr da ist bei ihr von dem was mal war (und es war sehr, sehr viel da). Und sie sagt eben, sie weiß nicht, ob es nochmal so werden kann. Und wenn ich mit ihr rede, ist sie kalt und emotionslos jetzt. Sie ist nicht mehr die, die ich kennen und lieben gelernt habe, zumindest im Moment. :-(

Wenn du nicht die Geduld dafür aufbringen kannst/willst, dann solltest du es belassen und es ruhen lassen.

Du meinst also es wäre besser, mit ihr zu reden und zu hoffen, dass sich ihre Kälte irgendwann gibt und ihre Gefühle vielleicht zurückkommen? Ich würde das ja gern, aber es ist verdammt schwer, vor allem weil vorher so viel da war. Und alles ging so schnell bei uns, wir haben uns Anfang des Jahres erst kennen gelernt (über's Internet), und sofort verliebt und jetzt schon sind wir da wo wir sind. Es ist wirklich sehr traurig. Vor allem weil ich sie sehr liebe und nichts mehr will, als sie zurück. :°(

setormsblast


Ich bin gerade drauf und dran, es von mir aus endgültig zu beenden. Langsam bin ich mir sicher, dass sie NIE zu einer Entscheidung kommen wird und dass ich hier in einem Jahr noch so rumhänge wie jetzt. Wie lang soll ich noch warten bis sie mir sagt was Sache ist oder sie sich in der Lage fühlt zu mir zu kommen. Hätte sie es nicht schon längst getan wenn sie es wirklich gewollt hätte? Trotz dass es ihr schlecht geht? Ich will mich nicht mehr so hinhalten lassen, ich will endlich wieder leben können ohne sie jede Sekunde im Kopf zu haben. Was für ein scheiß Leben!

wpam-duxe


Wenn du die Kraft und die Geduld nicht mehr aufbringen kannst, dann sage es ihr, so wie du es hier geschrieben hast.

Vielleicht rüttelst du sie damit wach.

sQtormbllasxt


Nein, langsam habe ich weder Kraft noch Geduld mehr. Vor allem, weil sie in immer neue Löcher fällt und sich nichts ändert, aber auch gar nichts. Mal geht sie auf mich zu, dann wieder ist sie abweisend, und ich weiß damit nicht mehr umzugehen. Außerdem ist diese Opferrolle in der ich mich befinde nur schrecklich. Und langsam glaube ich eh nicht mehr daran, dass sich noch etwas zum Positiven wenden kann. :°(

wVa/mduxe


Wenn die Beziehung einen Sinn hat, dann sollte man um sie kämpfen.

Da du weder Kraft noch Geduld hast, solltest du sie auch beenden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH