Der Beziehungs-Glücklich-Faden

A9nialBexl


Du Ärmste, kann dein Leid vollkommen nachvollziehen :-| Warum seht ihr euch denn nicht am Wochenende?

GMänsRebl_ümlexin


Ich hab Freitag und Samstag ein Seminar (daher auch die stressige Woche, heute muss die Powerpoint fertig werden, wir machen das zu Zweit, mich stresst das).

Nur für den Sonntag sind 300km doch zu viel %:|

Duie A|nonymxe


Danke ihr Lieben @:)

Dann besteht also wohl noch Hoffnung ;-D

ihr könnt doch eigentlich ganz gut miteinander reden, oder?

Eigentlich schon, aber grade kann ich es irgendwie selbst nicht so richtig greifen, was mich stört oder was ich gerne anders hätte...das macht es schwer, es ihm mitzuteilen ":/ Teile hab ich ihm schon gesagt...dass ich eben den Eindruck hab, dass der Ton in letzter Zeit so "anders" ist irgendwie...

Das nächste ist ja, dass wenn man zusammen lebt man vieles auch einfach als "standard" ansieht weil es ja immer da ist. Verstehst du wie ich meine?

Ja, aber genau DAS finde ich eigentlich schade...vor allem so schnell ":/

Ich fühlte mich anfangs auch oft kritisiert, war sehr schnell eingeschnappt und hab viel rumgezickt. Er nicht sooooo sehr, aber auch. Keine Ahnung mehr so genau warum. Aber das gibt sich wieder. Relativ schnell sogar.

Das lässt hoffen ;-D

FKenyta


Teile hab ich ihm schon gesagt...dass ich eben den Eindruck hab, dass der Ton in letzter Zeit so "anders" ist irgendwie...

Was hat er denn drauf gesagt? Sieht er es auch so?

DsieM Sehxerin


Eigentlich schon, aber grade kann ich es irgendwie selbst nicht so richtig greifen, was mich stört oder was ich gerne anders hätte...das macht es schwer, es ihm mitzuteilen

das kenne ich auch nur zu gut! wenn es mir mit einem thema so geht, dann frage ich einfach, wie es ihm damit geht... z.b. wie findest du eigentlich unsere arbeitsaufteilung momentan? genügt dir eigentlich der sex zur zeit? wie geht es dir eigentlich jetzt mit dem zusammenleben?

daraus entstehen bei uns oft die viel offeneren diskussionen, als wenn ich sagen würde... ey, ich habe den eindruck alles bleibt an mir hängen! ich will mehr sex! mich stören gerade umgangston/kritik/routine...!

s7ensi8belmxan


Momentan hab ich das Gefühl, als würde unser Leben nur noch daraus bestehen: morgens aufstehen, schnell nen Kaffee trinken, zur Arbeit, evtl. einkaufen, heimkommen, kochen, bisschen fernsehen und ab ins Bett und am nächsten Tag wieder das gleiche.

Oje, das ist eine Scheißroutine,, reißt das Ruder rum... :)*

ich weiß auch nicht. Vielleicht hocken wir zurzeit auch einfach ZU VIEL aufeinander

das wird nur zum Problem, wenn man sich gegenseitig "anlangweilt"... :)*


Schiet Wedder dat...

FZexnta


daraus entstehen bei uns oft die viel offeneren diskussionen, als wenn ich sagen würde... ey, ich habe den eindruck alles bleibt an mir hängen! ich will mehr sex! mich stören gerade umgangston/kritik/routine...!

Da schließe ich mich an. Das eine bekommt auch noch so neutral und einfühlsam vorgetragen, trotzdem schnell den Beigeschmack von Nörgelei oder klingen nach "Du, da ist ein Problem, lass dir eine Lösung einfallen".

Es gibt doch auch noch sooo viele Dinge, die man abgesehen von DVD schauen und Kino gehen machen kann... sehr viel kommunikativere, amüsantere Dinge. Wenn man sich von Filmen und Serien berieseln lässt, kann man dabei zwar Arm in Arm sitzen oder kuschelnd auf der Couch liegen, aber ein Beschäftigen miteinander ist es ja dennoch nicht. Und für mich persönlich ist es genau DAS, das mich erfüllt und glücklich macht. Klar, ich find's auch schön, mit meinem Mann gemeinsam dazuliegen und einen schönen Fernsehabend zu machen, das ist entspannend und gerade, wenn man müde und erschöpft ist, manchmal genau richtig. Aber dann muss es auch wieder Abend geben, wo man interagiert, sich austauscht und mitteilt.

D{ie #Anonxyme


Was hat er denn drauf gesagt? Sieht er es auch so?

Nein, wohl nicht ":/ Er hat es dann an dem Abend ab diesem Zeitpunkt mit Absicht total übertrieben, der Blödmann ;-D So nach dem Motto "oh,das ist aber schön,wie du die Autotür aufmachst" und solche Scherze...

wenn es mir mit einem thema so geht, dann frage ich einfach, wie es ihm damit geht... z.b. wie findest du eigentlich unsere arbeitsaufteilung momentan? genügt dir eigentlich der sex zur zeit? wie geht es dir eigentlich jetzt mit dem zusammenleben?

Mhh...ja, wäre vielleicht eine Möglichkeit ":/ Das mit der Arbeitsaufteilung klappt bis jetzt übrigens recht gut...

Oje, das ist eine Scheißroutine,, reißt das Ruder rum...

tja...fragt sich nur, wie ":/ Wobei das so in der Extremform natürlich auch nicht ganz stimmt...neulich waren wir z.B. Dienstags im Kino oder so.

das wird nur zum Problem, wenn man sich gegenseitig "anlangweilt"...

das tun wir vielleicht nicht unbedingt, ich glaub, manchmal nerven wir uns eher an :=o

Ddi0e Sbe8herin


ich glaub, manchmal nerven wir uns eher an :=o

dann stellt sich doch die frage wieso!

kann es sein, dass du ein wenig spielfilmmäßig-romantisch nur bis zum tag des zusammen ziehens gedacht hast? und dann zogen sie zusammen und lebten glücklich und zufrieden... und wenn sie sich gegenseitig nicht totgelangweilt haben... ;-)

mit dem zusammenleben geht es erst los! da bieten sich natürlich nicht nur chancen, sondern auch risiken... hinterfrag doch mal deine ansprüche an den gemeinsamen alltag... ganz sachlich und neutral!

F%en@ta


Und sollte sich rausstellen, dass man einfach nur nicht jeden Abend aufeinanderhängen möchte, so ist das ja auch legitim.

sjensCibelmaxn


Wobei das so in der Extremform natürlich auch nicht ganz stimmt...neulich waren wir z.B. Dienstags im Kino oder so.

naja, "mal Kino" klingt für mich nicht so verlockend und abwechslungsreich und ist auch wieder nur Film (nur wenig anders als DVD oder TV). Meine Frau und ich gehen eigentlich jeden Tag (oder besser abends) gemeinsam raus- meistens zwischen 1-3 h (soweit es das Wetter zulässt), eben damit man nicht zu Hause "versumpft" (OK, wir sind "Nachtmenschen" und sind auch unterwegs, wenn fast Menschen in der Koje liegen). Gut ist auch, wenn man sich irgendetwas gemeinsam vornimmt, wo man etwas handwerklich zu tun hat....

ich glaub, manchmal nerven wir uns eher an

Woran liegt's? Keine Gesprächsthemen oder so unterschiedliche Ansichten (im zweiten Fall blühe ich immer auf, da Widerspruch für mich doch allzu verlockend ist ;-D ... ).

s;ensbi0belEmaxn


wenn fast Menschen

sollte heißen: wenn fast alle Menschen...

kNatha3ri;na-dCie-gr!oße


Ach anonyme, wie ich das nachempfinden kann... Bei uns war letzte Woche ganz schlimm der Wurm drin, als mein liebster nicht da war. Wir haben beide gezweifelt, viel gestritten und um uns und unser glück gebangt.

Wir haben ja eigentlich auch vorher schon zusammen gewohnt, daran allein kann es also bei uns nicht liegen. Ich vermute es ist die "Endgültigkeit", die damit so extrem über uns hereingebrochen ist.

Komischerweise war es sofort wieder alles gut, als er wieder Zuhause war. Wir sind schrecklich verliebt, können kaum die Finger voneinanderlassen, reden und albern rum... Ich hoffe es bleibt so.

Hinzu kommt bei uns, dass es mir einfach nicht gut geht. Ich hoffe, dass es "nur" die Schilddrüse ist und keine beginnende Depression Das macht es natürlich auch nicht leichter, weil ich entsprechend wohl etwas anstrengend bin grad.

So wenig anwesend bin ich aber vor allem deshalb, weil wir kein Internet haben und ich nur über eine schneckenverbindung ins Netz komme, wenn es denn überhaupt mal klappt. Jetzt schreib ich grad mit dem Handy, aber das ist auf Dauer auch anstrengend.

WWhite__AnJgelx1


das kenne ich auch nur zu gut! wenn es mir mit einem thema so geht, dann frage ich einfach, wie es ihm damit geht... z.b. wie findest du eigentlich unsere arbeitsaufteilung momentan? genügt dir eigentlich der sex zur zeit? wie geht es dir eigentlich jetzt mit dem zusammenleben?

daraus entstehen bei uns oft die viel offeneren diskussionen, als wenn ich sagen würde... ey, ich habe den eindruck alles bleibt an mir hängen! ich will mehr sex! mich stören gerade umgangston/kritik/routine...!

Das finde ich eine super Anregung und das sollte ich durchaus auch öfters so rüberbringen wenn mich was stört. :)z Irgendwie sagt man dann halt schneller mal "Mich stört das und das" und das kommt beim Gegenüber schnell als Kritik an. Wenn man es auf diese Art rüberbringt wie du sagst Seherin, dann entstehen sicher die konstruktiveren Diskussionen die beide weiterbringen. :)^

CXatzLe22


Ich *:) ich *:) ich *:) ich ich bin auch glücklich :D

...wollte ich nur mal kurz so nebenbei bemerkt haben :=o ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH