Der Beziehungs-Glücklich-Faden

L9atemnterR_Vamp


Na wenn du das so direkt formulierst, kann das auch schon schocken, wenn er noch nicht soweit ist. Dann frag ihn doch lieber. Ich hab meinen vor Jahren im Urlaub mal gefragt, in welchem Alter er sich vorstellt, Vater werden zu wollen (weil eben auch schon klar war, Kinder grundsätzlich ja). Er nannte mir ein Alter und das passte für mich zu dem Zeitpunkt mit meinen Vorstellungen überein.

Dkie Anoxnyme


Dann frag ihn doch lieber.

Das war doch eine Frage ":/ Und außerdem nur exemplarisch ;-D

in welchem Alter er sich vorstellt, Vater werden zu wollen

fällt da für mich in die gleiche Kategorie, die ich meine...

Ich glaub, ich hab da von meiner letzten Beziehung echt ein Trauma davon getragen und vermeide nun alles, was auch nur den Hauch eines Anzeichens beinhalten könnte, dass irgendwas jetzt "ernst" wird %-| ":/

L8ajtente=r_Vaxmp


Echt? Für mich ist das eine ganz andere Art der Fragestellung...

AAnialxel


Machs wie ich. Ich hab meinen Kerl eine Woche lang jeden Tag bei jeder Gelegenheit genervt mit dem Satz: Komm, wir machen ein Baby!

Die ersten drei Tage war er so oh-nä-watt-solln-das-jetzt drauf, und dann meinte er: ok! ]:D

Wegen der Verhütung: Warum machst du denn nicht NFP? Keine Hormone – und Kondömchen nur in der heißen Phase.

FGezntxa


Ani hat ihren Kerl also einfach zu Tode genervt? ;-D Keine Ahnung warum, aber ich hatte bei euch immer die Vorstellung dass das einen Tick romantischer abgelaufen ist. ;-D ;-D ;-D

A@ni6alexl


Nee, das lief ganz pragmatisch. ]:D Er kam dann morgens unverhofft aus der Dusche und sprach: Also gut, du nimmst dann noch die Pille solange, wie du sie noch hast, und dann legen wir los.

Und so haben wirs dann gemacht. o:)

Das ist auch wirklich ne sexy Geschichte, die ich meiner Tochter dann später mal erzählen kann. HAHAHAHAHAHA

D\i6e An(onxyme


Echt? Für mich ist das eine ganz andere Art der Fragestellung...

Ja, hab ich blöd ausgedrückt. Sie fallen für mich nur beide in die Kategorie "Fragen, die ich mich nicht zu stellen traue".

Machs wie ich. Ich hab meinen Kerl eine Woche lang jeden Tag bei jeder Gelegenheit genervt mit dem Satz: Komm, wir machen ein Baby!

Auch ne Methode ;-D Das Kuriose ist ja, dass ich selbst gar nicht weiß, wann ich überhaupt ein Kind will, d.h. es besteht ja eigentlich nichtmal die Gefahr, irgendwie abgewiesen/vertröstet zu werden...total bekloppt :|N

Luatenhter_V)amxp


Ja, hab ich blöd ausgedrückt. Sie fallen für mich nur beide in die Kategorie "Fragen, die ich mich nicht zu stellen traue".

Ah - das ist dann natürlich schwierig...

DAie SWeherxin


Anonyme

Eigentlich waren es ja nur medikamentöse Gründe...d.h. verminderte Libido auf seiner Seite und je nachdem natürlich auch mangelndes körperliches Fitsein

ich kann mir aber schon vorstellen, dass da in der seele noch ganz andere dinge ablaufen... das geht wahrscheinlich von impotenz-angst, wissen um die sterblichkeit, kommt der krebs wieder, über was will ich wirklich in meinem leben, werde ich jemals wieder so unbeschwert, erlebe ich ein kind noch bis zur pubertät mit... bis hin zu, kann ich der anonymen all meine ängste überhaupt zumuten?

und ansonsten sagst du einfach: hey kerl, ich wünsch mir zu weihnachten ein baby, komm, lass uns vögeln! soll ich strapse anziehen, oder eine latex-corsage, was ist dir lieber? 8-)

knathaOri{na-BdieZ-grxoße


@ ani:

was machst denn du hier? solltest du nicht entbinden? :-D

@ anonyme:

ich kenne das auch, dass das thema total blöd zu besprechen ist und habe bei einigen sachen totale hemmungen, sie anzusprechen... vielleicht aufschreiben?

Wlhite_eAngexl1


Das Kinderthema...so allgemein haben wir da schon drüber gesprochen und sind uns einig, Kinder zu wollen. Nur irgendwas konkreteres trau ich mich irgendwie nicht anzusprechen...also sowas wie "könntest du dir vorstellen, nächstes Jahr ein Kind zu bekommen?"... :-/

Ja gut, so konkret musst du ihn ja nicht gleich überfallen. ;-) Du kannst ihn ja mal sanft darauf ansprechen im Sinn von: Du, ich merke, dass mein Kinderwunsch immer stärker wird und könnte mir durchaus vorstellen bald ein Baby zu bekommen. Wie siehst du das? Könntest du dir das auch vorstellen oder ist das für dich noch zu früh und du brauchst noch etwas Zeit?

Ich bin beim Thema Gynefix zwiegespalten – es wäre für mich im Prinzip die letzte Lösung wenn die Alternative ewige Sexlosigkeit wäre Besonders überzeugt davon oder scharf drauf bin ich allerdings auch nicht, auch wegen der Langfristigkeit

Wie habt ihr denn bisher verhütet? Ihr kennt euch ja auch schon ne Weile... Wie meinst du das mit der Langfristigkeit? Du meinst betreffend Kinderwunsch? Also dass es sich vielleicht gar nicht lohnt die jetzt für 1-2 Jahr legen zu lassen?

Vielleicht musst du auch einfach erstmal an dir und deiner Einstellung arbeiten. Die alten Beziehungen und was da schief lief mal hinter dir lassen, über deinen Schatten springen und ihm dadurch auch die Chance geben dir zu zeigen, dass er eben nicht wie die anderen ist, sondern man mit ihm vielleicht sehr wohl ganz gut über diese Themen sprechen kann. ;-)

Und was Seherin sagt finde ich auch sehr wichtig. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass der Krebs in ziemlich verändert hat und er sich da sehr viele Gedanken macht und vielleicht auch einiges wie z.B. Ängste usw. nicht verarbeitet hat und vielleicht auch Hemmungen hat mit dir über seine Sorgen zu sprechen oder sich sogar fragt ob er dir das zumuten kann.

WFhit!e_A<ngel1


Anialel

Bin grad auch erstaunt, dass du noch hier bist. ;-) Hätte auch gedacht, dass es spätesten heute los geht. ;-) Wie gehts dir/euch denn?

Und die Geschichte von eurer "Familienplanung" finde ich ja auch lustig. ;-D Hätte auch gedacht, dass das etwas romantischer ablief. ;-D Du scheinst deinen Freund ja arg genervt zu haben, dass er schon nach einer Woche nachgegeben hat und überzeugt war. ]:D

FDenxta


Ich mag auch manches nicht anprechen. Denke aber, es wird sich eine Situation finden, in der man etwas konkreter werden kann, ohne dass es nach dem Schema "Schatz, komm her, wir müssen reden: Ich will ein Kind" läuft. ;-D

Vielleicht kommt es ja sogar aus seinem Mund als erstes? Wer weiß? ;-D

LZatente:r_Vamxp


Du, ich merke, dass mein Kinderwunsch immer stärker wird und könnte mir durchaus vorstellen bald ein Baby zu bekommen. Wie siehst du das? Könntest du dir das auch vorstellen oder ist das für dich noch zu früh und du brauchst noch etwas Zeit?

Da sieht man mal, wie unterschiedlich Menschen sind. Meinen Mann würde das total unter Druck setzen!


Anialein, ich bin auch entrüstet! Hopp hopp, bring endlich ein Kind auf die Welt! Über was anderes wollen wir hier auch gar nicht mehr reden! ;-D

Fenta, du scheinst mir wirklich seeeeehr gut gelaunt – das ist schön! :)_

A@niaxlel


Du scheinst deinen Freund ja arg genervt zu haben, dass er schon nach einer Woche nachgegeben hat und überzeugt war. ]:D

Naja, "genervt2, "nachgegeben" ]:D Wenn er es nicht gewollte hätte, dann hätte er das schon deutlich kommuniziert ;-) Ich habe ihn nur auf den richten Weg gebracht. MUAHAHAHAHA ]:D

Denke aber, es wird sich eine Situation finden, in der man etwas konkreter werden kann, ohne dass es nach dem Schema "Schatz, komm her, wir müssen reden: Ich will ein Kind" läuft.

Das ist natürlich der optimale Weg :)^ , aber wenn einem was auf der Seele brennt, sollte es eben raus. Ob die Situation grad passt oder nicht.

Wie bist du denn die Sache sonst angegangen, Anonyme? Du hast ja gesagt, du hättest schon ein paar Mal versucht, das Thema anzusprechen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH