Der Beziehungs-Glücklich-Faden

Fxentxa


Melli

Also beim Schwiegerpaps haben sich schon ein paar Dinge zum Positiven verändert, auch wenn das geplante Gespräch mit dem Alten noch nicht stattgefunden hat. Aber ich bin schon mal ganz zufrieden so wie es jetzt ist.


Habe gerade meinen Schatz zu seiner Bandkollegin gefahren, weil sie heute noch einen Auftritt haben. Er hilft ihr beim Aussuchen des Bühnenoutfits, und hoffentlich auch bei Haaren und Make-up. Sie hat da irgendwie kein Gefühl dafür. Beim letzten Gig hatte sie etwas an, also das würd ich nicht mal als Pyjama tragen. Es hatte echt den Charme eines Jogginganzugs. Mein Schatz ist ein absoluter Ästhet, er wird ihr schon zeigen, wie sie gut aussieht. *hoffentlich* ;-D

D^ie A$nonymxe


@ Melli

Denn sie sind ja zufrieden, wieso sollte es bei uns anders sein. Sie meinen das nicht böse, es fehlt ihnen einfach an Weitsicht bzw die Einsicht, dass es anderen Personen mit der gleichen Situation anders gehen kann.

naja...also zufrieden ist meiner nicht mit der Situation...er ist dieses mal für seine Verhältnisse auch recht viel am Rummotzen ;-D Und ihm ist auch durchaus bewusst,dass die Beziehung momentan zu kurz kommt,aber er kann wohl nicht anders...aber so oft es geht,schlafen wir wenigstens zusammen und auch unser Sonntagsessensritual hält er konsequent ein :-D

@ alle

Ich hab mich schon wieder aufgeregt :|N Wie würden denn eure Männer reagieren,wenn ihr ihnen empört erzählen würdet,dass euch in der Disco einer total dreist an den Hintern gegrabscht hat? :-/

d\rac hne1


anonyme @:)

mein mann würde völlig abdrehen!!!

mich darf sowieso keiner doof anmachen - er regt sich dann immer tierisch auf und ärgert sich dass er nicht dabei war (dann wäre das ja aber nicht passiert ;-D)

vor zwei tagen war ich mit meinem hund spazieren und ein radfahrer kam vorbei und hat mich einfach angespuckt. scheint ein hundehasser gewesen zu sein, auf der strecke haben sie jetzt schon sehr viel fleisch mit rattengift "gestreut" und 3 hunde sind schon gestorben :°( erst heute hab ich das meinem mann erzählt. die "spucke" hat mich an der jacke getroffen - ich war total verdattert und konnte erst nicht glauben, was mir das widerfahren ist :-o als ich reagieren wollte war der radfahrer schon weg.

hätte ich das bloß nicht meinem mann erzählt - er war sooo sauer :)z

was ist denn bei dir passiert? und hat sich dein liebster nicht darüber erdreist was dir widerfahren ist ???

liebe grüße im übrigen an alle - seid nicht bös' ihr tippert hier sooo viel - ich hab zu wenig zeit und muse um alles nachzulesen, freu mich aber nach wie vor, dass es euch hier alle gibt und ihr den faden so toll weiterführt :)^ :)* :)* :)*

D\ie :An:onyme


was ist denn bei dir passiert?

mir wurde eben an den Hintern gegrabscht ;-D

und hat sich dein liebster nicht darüber erdreist was dir widerfahren ist

ne...eben nicht... :-/

Anspucken is ja nochmal ne Spur härter...also,zwar auf ner ganz anderen Ebene,aber das Letzte :(v

Fbentxa


Also meiner würde nicht ausrasten. Er würde sagen "So ein Idiot, dem hätt ich was erzählt"... wüsste auch nicht, wie er da sonst großartig reagieren sollte. ???

Mir geht’s gerade total mies. :°( Eigentlich sollte heute ein toller Tag sein, denn die Schwester von meinem Schatz hat heute ihr Baby bekommen. Aber nein, der Paps hat’s versaut. Er musste wieder so eine Kleinigkeit bringen, die mich total aus dem Konzept gebracht hat. An und für sich nichts übermäßig Schlimmes, aber da ich mir das seit 4 Jahren anhören muss, ist jetzt einfach das Fass voll. Ich kann so nicht mehr. Ich habe es einfach satt.

Er hat seiner Tochter für das Baby einen Schutzengelanhänger gegeben, der vorher ihm gehört hat. Mein Schatz und ich wollten uns den auch ansehen. Ich sagte zu meinem Schatz "Ach, ich hatte früher als Kind auch so einen. Der war aus Gold." Da raunzte der Alte mich total beleidigt an "Tja, der ist nur aus Silber, früher konnte man sich halt keinen ach so tollen aus Gold kaufen!!!!!!" Ich dachte, ich hör nicht recht. Am liebsten wär ich davon gelaufen. Mein Schatz hat sich sofort, als wir unter vier Augen waren für seinen Dad entschuldigt, aber was hab ich denn davon?? Jetzt sitz ich zu Hause und heule wie dumm. Ich will das nicht mehr. Ich weiß echt nicht, was ich falsch gemacht habe, dass er mich so wenig leiden kann, dass er mich dauernd anmotzt, jedes Wort von mir als Angriff auffasst, dass er keinerlei Sympathie für mich über hat. Wenn er mir sagte "Danke fürs Arbeiten!" dann klingt es wie "VERSCHWINDE!", wenn er mir widerwillig zum Geburtstag gratuliert, klingt es wie "Ich kann dich nicht leiden!" Ich weiß, dass er mich von anfang an nicht mochte, aber dann soll er mich doch bitte in Ruhe lassen.

Ich dachte, ich könnte damit leben, dass wir eben nie auf einen grünen Zweig kommen würden, aber ich kann’s nicht. Das hat mich heute so verletzt, wieder einmal wollte ich nur etwas erzählen und wieder einmal ernte ich einen Rüffel von ihm. Ich bin kurz vorm Durchdrehen, am liebsten würd ich ihm ins Gesicht schlagen. Diese kleinen Sticheleien machen mich so hilflos, wenn er wenigstens offen sagen würde "Halt die Klappe!" oder etwas in der Art. Dann könnte ich mich auch wehren, aber diese hinterlistigen Ansagen…. gegen die komm ich einfach nicht an. Ich will nie wieder ein Wort mit ihm wechseln müssen.

Ddie AnSonymxe


Er würde sagen "So ein Idiot, dem hätt ich was erzählt"... wüsste auch nicht, wie er da sonst großartig reagieren sollte.

damit wäre ich schon vollkommen zufrieden gewesen...ich hatte einfach das Gefühl,dass es ihm total egal ist...dass es ihn überhaupt nicht stört... :-/

Mir geht’s gerade total mies.

:°_ fühl dich mal umarmt...*Tempo reich* und das alles wegen so nem Trottel... :|N der scheint wohl irgendwelche Komplexe zu haben :-/ Klingt zumindest so,als hätte er sich durch deine Aussage angegriffen gefühlt und meinte,sich verteidigen zu müssen...

Aber ich finds gut,dass du zumindest deinen Freund auf deiner Seite hast :)^ Ich an deiner Stelle würde ihm in Zukunft so gut wie möglich aus dem Weg gehen...also nichts mehr helfen usw. zu würdigen weiß er es ja offensichtlich eh nicht... :-/

FCenxta


Ich hab mir schon überlegt nie wieder hinzufahren, aber dann bestätige ich ihn in seiner Meinung, dass ich ein unmöglicher Mensch bin und die ganze Familie verabscheue. Um die Mom würd’s mir auch leid tun, die mag ich echt gerne. Wenn ich nicht mehr komme, dann lässt sie sich bestimmt auch noch von ihm überzeugen, dass ich ein schrecklicher Mensch bin. Ich weiß einfach nicht, was ich ihm getan habe. Ich komm aus dem Heulen nicht mehr raus. Normalerweise ärgere ich mich ein paar Stunden und dann ist die Sache gegessen, aber jetzt kann ich irgendwie nimmer. Es tut mir nicht weh, dass er mich nicht mag (damit könnte ich leben), sondern dass er mich so abschätzig behandelt. Was geht in diesem Idioten nur vor?

Deie4 Ano&nyxme


Was geht in diesem Idioten nur vor?

keine Ahnung...aber er scheint ja generell kein sehr angenehmer Zeitgenosse zu sein...

hm...schwierig...ist es denn möglich,einfach nur IHN zu meiden?Und sich mit der Mutter vielleicht mal zu nem Kaffee zu verabreden oder so,so dass sie merkt,dass es nicht gegen sie geht?Oder steht sie vorbehaltslos zu ihm und hinter ihm?Kriegt sie das überhaupt mit,wie er sich dir gegenüber verhält?Oder wenn du mit ihm eine Aussprache suchst?Ich hab keine Ahnung,ob das was bringt und ob du danach schlauer bist,was er gegen dich hat...und ob ihr vielleicht irgendeine Lösung finden könnt für die Zukunft...aber andererseits,zu verlieren hast du auch nicht viel,oder?Die Situation,so wie sie jetzt ist,ist für dich ja auch nicht tragbar... :-/ :)*

F1exnta


Eine Aussprache mit ihm bringt sicher nichts, weil er der Meinung ist immer recht zu haben und NIEMALS (egal worum es geht) zugeben würde, Fehler zu machen. Er ist auch der Meinung, nach 2 Sekunden zu wissen, was sein Gegenüber für ein Mensch ist und diesen Stempel wird dieser Mensch nie wieder los. Ich habe einen ganz miesen Stempel abbekommen.

Ich glaube, dass seine Mom das gar nicht merkt, wie er sich mir gegenüber verhält. Sie ist das seit 30 Jahren gewöhnt. "Er ist halt so" ist das einzige, was sie zu sagen hat. Es läge also an mir mich zu ändern, denn er "ist halt so". Sie frägt immer "Kommt ihr dann und dann zum Essen?" da kann ich doch auch nicht sagen "Nö, ICH komm nicht". Er wird wütend sein, wenn ich nicht komme und überall rumerzählen, dass ich endlich mein wahres Gesicht zeige… die ganze Familie wird der Meinung sein, dass ich total überempfindlich bin, etc. Ich kann so oder so nur verlieren. Ich weiß nur noch nicht, was ich davon auf Dauer aushalten könnte.

D?ie Aqnonyxme


puh...schwierig :-| Dann fällt mir im Moment auch nix mehr ein... :-/ was sagt denn dein Freund zu den aktuellsten Entwicklungen?Hast du mit ihm darüber geredet wie du dich grade fühlst und was du für Befürchtungen hast?

F\entZa


Ich hab heut zu meinem Freund gesagt, dass ich seinem Papa am liebsten ins Gesicht gesprungen wäre, und dass das bei weitem nicht das einzigste Mal war. Er hat gesagt, er weiß, und ihm ging’s ja nicht anders. Aber er kriegt keine klare Ansage hin. Als das mit dem Schutzengel war, hätte er nur zu sagen brauchen "Papa, jetzt mach aber mal halblang, die Fenta hat mir doch nur was erzählt!" aber nö, das schafft er nicht. Er hat dann nur zu mir gemeint "Du magst Gold doch gar nicht!" um seinem Papi zu zeigen, dass ich überhaupt nicht der Meinung bin Gold wäre besser als Silber. Aber diese Ansage hat ehrlich gesagt überhaupt nix gebracht. Ich warte jetzt erst mal bis er nach Hause kommt. Ich hoffe bis dahin schau ich auch nicht mehr so verheult aus. :-/

Ddie An%onyme


hm...ich mein,klar,für ihn is das ja auch ne Scheißsituation...er sitzt ja im Prinzip zwischen allen Stühlen...es ist ja trotz allem sein Vater,auch wenn er mit seinem Verhalten absolut nicht einverstanden ist...und ein vernünftiges Gespräch scheint mit ihm (also dem Vater) ja nicht möglich zu sein...aber mit ihm (deinem Freund) reden würde ich trotzdem nochmal,damit er zumindest weiß, WIE SEHR dich das belastet...vielleicht gibt ihm DAS ja dann doch mal die Kraft,beim nächsten mal deutlich Partei für dich zu ergreifen... :-/

F1eynta


Ja, ich hab auch vor mit ihm zu sprechen, sobald er nach Hause kommt. Und auch, dass ein Grund warum ich praktisch NIE was gesagt habe, mich fast nie gewehrt habe, der Grund war, dass ich mir nicht mal zu 100 % sicher sein konnte, dass jemand hinter mir steht, wenn ich den Mund aufmache. Wenn mein Freund schon nicht den Mut hat, seinen Dad mehr oder minder freundlich im Zaum zu halten, wie kann ich dann darauf zählen, dass er dann nicht auch nur schweigend dasteht und guckt wie der Ochs’ vorm Tor? Ich WEISS, dass er das Verhalten von seinem Dad auch mies findet, aber ich weiß definitiv nicht, dass er mir auch hilft, wenn es hart auf hart kommt. Er hat irgendwie Angst vor dem Alten. Nur wovor weiß ich nicht. Was soll schon passieren, außer dass der Alte rumbrüllt? Und brüllen tut er sowieso täglich.

Daie Ajnonxyme


Und,hast du schon mit ihm geredet? :)D

Fzentxa


Tja, viel ergeben hat sich nicht. Ich wusste halt auch nicht genau, worauf ich hinauswill und was ich von ihm erwarte. :-/ Er hat halt gemeint, dass ihn das auch furchtbar verletzt, so wie sein Dad mich behandelt… aber tja? Was hab ich davon? Er hat gefragt, ob ich mit seinem Dad reden will oder ob er für mich mit ihm reden soll, aber was soll das bringen? Der alte Psycho macht sowieso nie was falsch, ich verursache das ja mit meinem Verhalten, er würde sich ja nie so arschig verhalten, wenn ich nicht so ein schrecklicher Mensch wäre… bla bla. Außer einer Entschuldigung für das, was er die letzten 4 Jahre mit mir gemacht hat, hat für mich sowieso nichts einen Wert. Mein Schatz konnte mir auch nicht erklären, warum er seinen Dad nie in die Schranken weist, sondern immer nur rum beschwichtigt. Im Endeffekt hab nur noch ich geredet. Mein Schatz hat mich nur im Arm gehalten. Das war auch nicht gerade sehr konstruktiv.

Tja, wir waren schon im Bett und ich hatte das Gefühl, dass mein Schatz irgendwann eingeschlafen ist. Ich bin auf, hab mich angezogen und bin nach draußen. Wollte nur ein bisschen frische Luft schnappen und einen bisschen klareren Kopf bekommen. Ich war echt nur 10 oder 15 min draußen, bin ein bisschen in der Nachbarschaft rumgelaufen. Als ich fast wieder zu Hause war, ist mir voller Panik mein Schatz entgegengelaufen gekommen. Er hat mich gepackt, als hätte er mich 1 Jahr nicht gesehen und gesagt, dass er mich überall gesucht hat und sich schreckliche Sorgen um mich gemacht hat. Ich hätte ja fast angefangen zu lachen… was denkt er denn? Dass ich mich am nächsten Baum aufknüpfen wollte? So weit ist es dann doch wieder noch nicht. ;-D

Aber heute geht’s mir irgendwie noch dreckiger. Fühl mich total beschissen. Wahrscheinlich weil ich das Gefühl habe, dass jedes "Gespräch" mit seinem Dad (ich kenne das ja schon – im Endeffekt ist es ein Tribunal vor dem ich mich rechtfertigen muss) absolut sinnlos ist. Er wird mich NIE leiden können (er wird mir sogar noch vorwerfen, dass ich seinen Sohn gegen ihn aufgehetzt habe). Er wird NIE einsehen, wie er mich behandelt. Er ist absolut unfähig zur Selbstreflexion (vor allem was das Emotionale angeht). Solange ich mit meinem Freund zusammen bin, muss ich das wohl einfach aushalten. Es ist deprimierend.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH