Der Beziehungs-Glücklich-Faden

Flenxta


Erst einmal tut es mir sehr leid, dass du momentan in so einer Krise steckst. :°_ Du hast mein vollstes Mitgefühl, und ich bin grad auch richtig froh, dass ich mich nur mit dem Schwiegerdepp herumschlagen muss. Ich hoffe sehr, dass du bald einen Ausweg findest bzw. einen Weg besser damit umzugehen, ohne Psyche und Körper so zu belasten. :)*

Ich finde auch er hätte anrufen oder vorbeikommen sollen. ABER, da du ohnehin schon weißt, dass er in diesen Dingen ziemlich tollpatschig sein kann, hättest du auch dazuschreiben können "Bitte ruf mich an!" oder selbst anrufen können. Also ich formuliere eigentlich meistens, was ich JETZT von meinem Freund will, obwohl er meist sowieso ja automatisch richtig reagiert. Aber ich sag dann auch "Nimm mich in den Arm" "Ich brauche Trost" oder "Kümmer dich um mich!". Vielleicht geht Tobi von sich aus: Er möchte in so einer Situation vielleicht ev. alleine sein, einen klaren Kopf bekommen, alles mit sich selbst ausmachen und versteht gar nicht, dass seine Anwesenheit so unglaublich wichtig für dich wäre.

Ich glaube, wenn du ihm sagst, was du willst und brauchst, wirst du klarer sehen. Wenn er dann immer noch so wischi waschi ist, keine Zeit für dich findet oder keine Lust zeigt dir beizustehen, weißt du, woran du bist.

B lack-vMelxli


Liebe Fenta @:)

Danke für deinen lieben und einfühlsamen Beitag. Tut sehr gut.

Du hast schon recht mit dem was du sagst und ich weiß auch, dass er nicht wissen kann was ich brauche. Ich habe ihm sowas ja noch nie gesagt und ihm wahr so immer unbewusst die Bestätigung gegeben, dass das reicht was er tut.

Ich muss das lernen, meine Bedürfnisse zu äußern, aber grade das fällt mir so schwer. Ich wünsche mir von ihm, dass er merkt, dass ich ihn brauche. Dass er selbst auf die Idee kommt. Ich kann zwar über meine Gefühle reden, aber nicht über meine Bedürfnisse. Ich kenne das auch nicht....das sind Dinge die mit meiner Kindheit zu tun haben.....

Aber grade weil ich im Mom selbst mit mir nicht zurecht komme, glaube ich dass ich im mom nicht fähig bin zu lieben und dementsprechend auch nicht zu verzeihen oder zu verstehen wie es ihm geht.

Ich weiß nicht wie es in ihm aussieht, er redet ja nicht mit mir. ich habe das Gefühl ihn nicht wirklich zu kennen. Klar seine harte Schale die kenn ich, aber seinen Kern kenn ich nicht. Dabei bin ich mir sicher, dass da ein weicher Kern steckt, er hat auch viel durchgemacht und schlechte Erfahrungen gemacht (wer hat das nicht) aber ich glaube er hat es erfolgreich verdrängt und will damit nichts mehr zu tun haben....ich glaube das hat ihn alles ein wenig zu hart gemacht.

Ich glaube, dass wenn ich mit mir selbst im reinen wäre und mich selbst lieben könnte/mehr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen hätte, dann wäre vielen einfacher.

Ich weiß das ich an meinen Problemen arbeiten muss, er schiebt sie aber weit von sich. Wenn ich versuche mit ihm über seine Vergangenheit zu reden, blockt er ab und sagt meist: das hab ich hinter mir gelassen, das interessiert mich nicht mehr. Das glaube ich ihm einfach nicht....aber ich kann ihn nun mal auch nicht zwingen mit mir zu reden.

Mein Verstand sagt mir (ob ich mich allerdings zur Zeit auf ihn verlassen kann bezweifel ich) dass es besser wäre sich zu trennen. Aber ich fühle mich auch schlecht wenn ich ihn alleine lasse. Es ist doch nicht richtig den Partner zu verlassen, nur weil er anders ist bzw man sicher ist es dafür Gründe gibt. Sollte man nicht daran arbeiten. Aber ich glaube er will das garnicht. Wenn er mal von dem ganzen scheiß Zuhause weg kommen würde und wir zusammen was planen könnten wäre das eine Perspektive. Aber momentan gibt es keine.

Ich finde nicht, dass du das mit deinem Schwiegervater runterspielen musst. Es kann einen sehr belasten und es belastet auch eine Beziehung. Das ist auch ein schweres Päckchen was du trägst.

BFla|ck-MeOlli


Er möchte in so einer Situation vielleicht ev. alleine sein, einen klaren Kopf bekommen, alles mit sich selbst ausmachen und versteht gar nicht, dass seine Anwesenheit so unglaublich wichtig für dich wäre.

Genau das ist Tobias, damit hast du den nagel auf den Kopf getroffen. das hat er auch schon mal gesagt. Ist aber schon ne Weile her.....

Ich bin mir sicher, dass wenn ich genau sagen würde was ich brauche er alles Möglich machen würde um mir das auch zu geben.

Das Problem ist nur ich kann das nicht äussern.....vielleicht bin ich auch zu stolz und denke er muss da doch alleine drauf kommen.....

Keine ahnung

BRlacNk-MFel>li


ausserdem kommt noch dazu, dass er immer noch so schön erwähnt: bei mir ist es im mom auch total stressig, bin froh wenn die klausuren vorbei sind.

1. fühlt sich das so an, als wolle er einen vergleich ziehen. So als würde er sagen, schau bei mir ist es auch stressig, kann ja bei dir nicht schlimmer sein.

Er ist schon öfter etwas egoistisch bzw zeigt wenig einfühlungsvermögen, aber nicht weil er nicht will, sonst weil er es nicht anders weiß.

wenn ich ihm das sage, sagt er dann, so meine ich das doch garnicht, du spinnst dir aber auch immer was zusammen.

Das ist für mich.....nicht ernst nehmen.....deswg habe ich ja auch so ansgt, dass er sich im inneren über mich lustig machen könnte und mich für total irre hält. Gut wenn es so wäre, könnte ich sowieso auf ihn scheißen.

Dazu kommt ja noch das übliche Problem, dass ich ihn jetzt nicht belasten will weil er ja im Klausuren stress ist....ich weiß das ich ihn immer schon zu viel geschont habe, aber ich weiß ja das ich an vielen dingen arbeiten muss....

:°( menno

sorry mädels, das ich bei euch hier meinen balast ablade.....

Fhenxta


Du bist wirklich in einer sehr schwierigen Situation. Ich glaube auch, dass du momentan nicht gerade die einfachste Beziehungspartnerin bist (nimm mir das nicht übel, aber so dreckig wie’s dir gerade geht, KANNST du gar nicht in jeder Situation adäquat denken und handeln). Aber ein wichtiger Punkt in jeder Beziehung ist: Lernen seine Bedürfnisse zu äußern. Ich kann natürlich nicht beurteilen, wo genau deine Beziehung steht, und ob es wirklich die beste Option wäre, dich zu trennen. Ich habe auch gelesen, dass du nie 100 % glücklich mit ihm warst.

Aber auf der anderen Seite: Auch der einfühlsamste Mann kann nicht in jeder Situation wissen, was du gerade willst. Es ist einfach NÖTIG sagen zu können, was du brauchst. Es nicht zu können, ist genauso schlimm, wie sich nicht auf die Bedürfnisse eines anders einlassen zu wollen. Zu sagen, was man sich wünscht und braucht, hat nichts mit weggeworfenen Stolz zu tun. In engen und vertrauten Beziehungen ist das für gewöhnlich völlig normal und hat auch nichts mit Betteln um Zuwendung zu tun. Ich denk da ehrlich gesagt gar nicht mehr drüber nach, wenn ich sage "Komm und tröste mich!" Das ist so einfach wie zu sagen "Ich bin hungrig". Tobi kann nicht immer wissen, was du brauchst, genauso wenig, wie du immer wissen kannst, was er gerade braucht. Du würdest doch auch wollen, dass er sagt, was er sich wünscht, oder?

ausserdem kommt noch dazu, dass er immer noch so schön erwähnt: bei mir ist es im mom auch total stressig, bin froh wenn die klausuren vorbei sind.

Ja, das kann so rüberkommen, als wollte er es einfach herunterspielen, dass es dir schlecht geht. Aber kann es nicht auch anders sein? Was, wenn er das aus Hilflosigkeit tut, weil er nicht weiß, wie er dir helfen kann. Wenn er dir sagen will "Schau, geteiltes Leid ist halbes Leid"?

Wie gesagt, ich kann nicht beurteilen, wo deine Beziehung wirklich steht. Aber, du hast momentan in deiner Verfassung bestimmt auch die Tendenz alles sehr pessimistisch auszulegen. Das kann man dir in deiner jetzigen Situation auch nicht übel nehmen. Ich will nur zeigen: Es kann auch anders sein. Versuch dich ein bisschen drauf einzulassen. :-)

DiieB A3nonymxe


@ Melli

Hallo mein Schatz, das klingt ja nicht besonders gut. Gehts denn jetzt wieder so einigermaßen?

das find ich schon ein bisschen mickrig... :-/ Ich war mal in ner ähnlichen Situation...da bin ich auch umgekippt und auch danach gings mir nicht besonders...mir war schlecht und überhaupt...da hab ich meinem Freund ne SMS geschrieben,dass ich grad umgekippt bin und so...ich hätte ja zumindest IRGENDNE Reaktion erwartet...kam aber nix...dann hab ich mich mittags bei ihm beschwert,was das denn bitte sollte...da kam dann raus,dass er arbeiten war (das wusste ich),daher sein Handy lautlos hatte (hab ich mir auch fast gedacht) und stundenlang nicht draufgeschaut hat... %-| Dann hatte er in seiner Verpeiltheit die SMS nichtmal richtig gelesen und dachte,ich wäre nur FAST umgekippt...das kam dann raus,als ich meinte,dass er sich ja anscheinend wohl überhaupt keine Sorgen um mich machen würde...manchmal treibt er mich echt in den Wahnsinn...aber jedenfalls,als dann die Fakten mal geklärt waren,meinte er,warum ich ihn denn nicht angerufen hätte,er wäre doch sofort gekommen und hätte mich heimgebracht oder so...das wäre dann doch wichtiger gewesen als seine Arbeit...äh,ja ;-D SO dramatisch wars dann ja auch nicht...aber ein bisschen mehr hätte man da von Tobias schon auch erwarten können,finde ich... :-/

wenn ich ihm das sage, sagt er dann, so meine ich das doch garnicht, du spinnst dir aber auch immer was zusammen.

jou...das Problem haben wir ja auch öfter mal...aber das liegt doch einfach daran,dass man den Typen eben alles aus der Nase ziehen muss,weil sie ja von sich aus nix sagen oder sich mal erklären...da MUSS man sich ja irgendwas "zusammenspinnen"... :-|

:°_

FLentxa


Ich habe gerade noch ein bisschen in deinem Faden gelesen. Ja, vielleicht ist Tobi nicht DER Mann für dich, vielleicht ist er ZU unromantisch und rational und zu wenig empathisch. Aber auch wenn du eines Tages vielleicht mit einem Mann zusammen bist, der in diesen Dingen viel besser zu dir passt… ohne deine Wünsche und Bedürfnisse zu äußern, wird eine Beziehung auf Dauer nicht funktionieren. Es ist unglaublich schwierig eine Beziehung mit einem Menschen zu führen, der nicht sagen kann, was er braucht. Tobi kapiert das vielleicht nicht so, weil er so anders ist als du, aber ein einfühlsamer Mann wird sich unglaublich viele Sorgen und Gedanken machen, wenn du dich ihm nicht richtig mitteilen kannst. Es kann sich zu einem großen Problem in der Beziehung aufschaukeln. Ich konnte früher auch schwer sagen, was ich mir wünsche, mein erster Freund fand das schrecklich. Es war Streitthema. Es liegt auch an dir, etwas zu ändern, selbst wenn du mit Tobi eines Tages nicht mehr zusammen bist. :-)

Dlie A9nonyxme


Auch der einfühlsamste Mann kann nicht in jeder Situation wissen, was du gerade willst. Es ist einfach NÖTIG sagen zu können, was du brauchst.

hier stimme ich Fenta allerdings zu...Gedanken lesen kann selbst der beste Mann nicht ;-) Das Problem ist halt nur,dass auch WENN man es ihnen sagt (was ich eigentlich immer oder zumindest meistens mache),sie es nicht automatisch von jetzt auf gleich umsetzen können...meiner z.B. hat da auch öfter mal ne recht lange Leitung und es dauert ne ganze Weile,bis er überhaupt WIRKLICH verstanden hat,was ich meine...manchmal denk ich echt,ich red Chinesisch :|N aber das Äußern der eigenen Bedürfnisse ist denke ich absolute Grundvoraussetzung,damit irgendwelche zwischenmenschlichen Beziehungen funktionieren können...

BKlanck-Mexlli


@ Fenta

Ich gebe dir vollkommen recht und mir ist bewusst, dass ich auch an mir arbeiten muss. Ich habe es schon anders rum erlebt und auch das hat die Beziehung gekillt....

Ich bin mir dessen Bewusst, dass es nicht alleine an Tobias liegt. Aber ich weiß eben nicht, ob wir das hinbekommen.....denn den Weg den ich vor mir habe wird nicht leicht und wird nicht von heute auf Morgen abgeschlossen sein. Das wird ein langer Prozess an dem ich hart arbeiten muss.

Ob wir es schaffen diese Zeit zu überstehen weiß ich nicht. Aber selbst wenn ich es irgendwann schaffe, mit mir zufrieden zu sein und meine Bedürfnisse äussern zu können (das war ja nicht in allen Phasen meines Lebens so, aber meistens) heißt das ja noch lange nicht, dass es dann bei Tobias klick macht....denn ohne seine Einsicht und gewisse Veränderungen seinerseits kann es nicht klappen....

@ Anonyme

ja ich weiß was du meinst.....ich glaube auch, dass Tobias nicht so recht verstanden hat wie ernst es war.....dass Gefühl dass er sich überhaupt keine Sorgen um mich macht finde ich auch schlimm....und zum Wahnsinn treiben tut er mich auch öfter :-)

Danke euch @:) ihr seid toll :)*

Ltaten#ter_Vaxmp


Als ich ihm gestern mitteilte, dass ich Morgens auf der Arbeit zusammen geklappt bin, im Waschraum auf die Fließen geknallt bin und ca. 2 min ohnmächtig war. Dass ich mich grade ziemlich mieß fühle, weil ich keine Kontrolle über meinen Körper habe und überhaupt nicht so wirklich weiß was mit mir los ist....darauf bekomme ich dann diese Antwort:

Hallo mein Schatz, das klingt ja nicht besonders gut. Gehts denn jetzt wieder so einigermaßen?

:-o Also ich glaub mein Schatz hätte alles dran gesetzt noch am gleichen Tag zu mir zu kommen! Ohnmacht ist ja nicht ohne...... Dass er sich da nicht mehr Sorgen macht, ist schon nicht so toll....

Ich wünsch dir erstmal jedenfalls für alles gute Besserung :)_ und hoffe, dass du einen Weg findest. Mehr kann ich dazu leider auch grad nicht schreiben.

Fsexnta


Ich hab heute geträumt, ich hätte dem Schwiegermonster die Meinung gegeigt. Es war soooooo befreiend. Ich fand es richtig schade, aufzuwachen.

Mein Schatz hat heute Geburtstag und ist den ganzen Tag nicht zu Hause. :-( Hach...

B|lack=-MEelxli


@ Fenta

Das Gefühl kenne ich, da wacht man auf und wünscht sich nur eins: WEITER TRÄUMEN!!!!

Oder es wäre realität....

Das ist ja schade, dass du seinen Geburtstag nicht mit ihm verbringen kannst. Habt ihr denn heute Abend was schönes vor.

@ Vamp

ich weiß doch auch nicht was mit ihm los ist. Ich glaube nicht, dass ihm das gleichgültig ist wie es mir geht, denn das würde bedeuten, dass er mich nicht liebt und das glaube ich einfach nicht, zumal er mich dann längst hätte verlassen können. Wir haben uns ja erst vor 2 Wochen bewusst fürs kämpfen um die Beziehung entschieden. Da hat er gesagt, dass er mich nicht verlieren möchte und mich liebt.


Die neusten Neuigkeiten:

ich habe mir das was ihr gesagt habt zu herzen genommen und auch wenn es mir sehr sehr schwer gefallen ist, habe ich ihm gestern folgende sms geschrieben:

Zur zwischen Info ich habe total vergessen, dass er gestern eine Geschäftsreise hatte....das er diese nicht schon früher gemacht hat, hat seinem Chef sehr aufgestoßen und dieser hat meinen Schatz dann total Rund gemacht.....für ihn stand diese Reise unter keinem guten Stand und ich glaube er hatte auch Angst etwas falsch zu machen.

Ich habe ihm dann geschrieben:

Hallo mein Schatz,

wie war es heute in Erfurt? Ist alles erfolgreich verlaufen? Ich habe an dich gedacht. Mir geht es heute nicht viel besser. Es wäre schön, wenn du jetzt hier sein könntest um mich mal in den Arm zu nehmen. Ich liebe dich

p.s: einige Stunden vorher wollte ich noch das hier schreiben:

Gibt es eine wage Möglichkeit, dass ich heute noch was von dir höre? Du mal anrufst? oder sonst ein zeichen von dir gibst. Oder ist es dir wirklich so egal wie es mir geht, wie es grade scheint...

Das habe ich dann aber nicht abgeschickt, weil ich mir gedacht habe, dass uns das nicht weiter bringt. Wir würden im Mom nicht dazu kommen das zu klären und ich glaube es würde dazu führen, dass er sich erst recht zurück zieht.

Ich war so enttäuscht, denn es kam keine Antwort.....ich habe die sms um 20 Uhr geschrieben.

Erst eben bekam ich folgende Antwort:

Hallo Mausi, hat nicht alles so gut geklappt....War gestern erst spät zu Hause, deshalb schreibe ich erst heute.

Was soll ich darüber denken? Ich weiß es ehrlich nicht!!! Ich bin froh, dass er überhaupt reagiert hat, aber ob ich mit dieser Antwort zufrieden bin...ja ich weiß ich bin nie mit dem zufrieden was er mit entgegen bringt....aber hätte er nicht sowas schreiben sollen wie: es tut mir lid, dass ich nicht bei dir sein konnte.......oder unterschätze ich, dass es ihm selbst im mom nicht gut geht und er deswg nicht so für mich da sein kann und selbst unzufrieden ist, dass er nicht für mich da sein kann, das aber nicht äussern kann ???

Das er schreibt, dass nicht alles geklappt hat, heißt, dass es ihm sicher nicht toll geht......mit Versagen kann er auch nicht gut umgehen und sein Chef wird ihm sicher wieder die Hölle heiß machen.

Was meint ihr? Ich weiß zur Zeit nicht was ich denken soll.....ich habe gestern so viel geweint (das konnte ich die ganzen letzten Wochen nicht) dass ich heute total leer bin.

Danke euch :-x

Fpentxa


Habt ihr denn heute Abend was schönes vor.

Nun ja, nicht wirklich. :-/ Er kommt etwa um halb 5 (Gott sei Dank arbeitet er jetzt nicht mehr bis 6, puh) von der Arbeit nach Hause, ich koch ihm sein Lieblingsessen. Das müssen wir leider schnell runterschlingen, weil wir dann noch schnell für eine Viertelstunde zu seiner Oma fahren müssen. Die stirbt sonst, wenn sie ihren Enkel an seinem Ehrentag nicht sieht. ;-D Dann fährt er mich schnell nach Hause, und dann zur Probe. Vor 11 Uhr abends ist er sicher nicht zu Hause, eher wird es Mitternacht. Mit viel Glück können wir dann noch schnell ein Glas Sekt trinken, ehe er ins Bett muss. Nicht so nach unserem Geschmack, aber was soll man machen? Wir bemühen uns am WE ein bisschen zu feiern, auch wenn wir FR Besuch kriegen und er SA den ganzen Tag bei einem Fahrsicherheitstraining ist. Mal sehen.

Hallo Mausi, hat nicht alles so gut geklappt....War gestern erst spät zu Hause, deshalb schreibe ich erst heute.

Ich finde das auch etwas dürftig. Er ist ja überhaupt nicht darauf eingegangen, was du sonst so geschrieben hast. Wir wissen aber nicht, wie er gefühlt hat, als er deine SMS gelesen hat. Vielleicht war er viel in Gedanken bei dir, fand es schade nicht bei dir sein zu können. Aber als er die SMS zurückschrieb, hat er nur auf die FRAGE in deiner SMS geantwortet (soll ja auch ein Leiden vieler Männer sein ;-)). Es ist schwierig, denn du wartest sehnsüchtig und verzweifelt, auf ein "Zeichen" von ihm und es kommt und kommt nicht. Vielleicht geht es ihm wirklich selbst total dreckig..? Keine Ahnung, ich würde mir ja wünschen, dass man sich gegenseitig in den Arm nimmt, wenn beide gerade in einer Krise stecken… aber na ja. Du kannst ja offensichtlich auch schlecht einschätzen, wie mies es ihm wirklich geht, weil er sich so wenig öffnet. Es ist schwierig, weil ihr eben so verschieden sind. Vielleicht ist ein "Ich hab das Gefühl, es ist dir egal, wie es mir geht… bitte sag mir, dass es nicht so ist!" gar nicht so unangebracht? Ich weiß es nicht, es ist schwierig dir einen Rat zu geben, der nicht eventuell nach hinten losgehen kann. Ich glaube, ihr kommt nicht umhin, noch mal darüber zu reden…

B_lackA-MOelxli


Das wir reden müssen ist klar.....ihm vielleicht nicht aber mir ist das ganz klar.

Ich weiß nicht genau wieso er nicht drauf eingegangen ist was ich geschrieben habe....aber da er selbst nicht seine Gefühle und Bedürfnisse äussert und das von mir ja auch nicht kennt wusste er vielleicht nicht wie er damit umgehen soll, dass ich so plötzlich sage was ich gern hätte. Vielleicht hat er es auch als Vorwurf verstandne: wieso bist du jetzt nicht hier? ich weiß ja wie du schon sagst nicht was in ihm vorgeht, wie er sich momentan fühlt. Dann wäre alles viel leichter...aber ich denke, wenn wir das nicht bald hinbekommen uns einander zu öffnen sehe ich keine Zukunft für die Beziehung. Das Problem ist, dass sie schon von anfang an unter keinem guten Stern stand.....ich denke, dass es nach hinten los gehen würde, wenn ich ihm jetzt sage, dass ich das Gefühl habe ich bin ihm egal bzw wie es mir geht. Wie gesagt, hat er ja auch schon öfter gesagt, dass ich immer nur mecker und er nichts richtig machen kann, egal was er macht und sich in seinen Augen sehr bemüht dass es mir gut geht ich bin nicht zufrieden.....deswg könnte ich mir auch vorstellen, dass er die sms von gestern als versteckten vorwurf aufgenommen hat und alles weitere auch als persönlichen angriff werten würde....deswg bin ich da im mom vorsichtig.....ich bin bei sowas ja selbst sehr sensibel....

Ich merke jetzt erst wie schwer es mir immer schon fiel mich in meinen Partner hineinzuversetzen (bei FReunden und allen anderen klappt das mehr als gut)......ich bin einfach zu serh mit meinen Gefühlen beschäftigt....das tut echt weh das zu erkennen....ich glaube ich habe ihm oft sehr weh getan und nur weil er nichts gesagt hat, heißt es ja nicht dass es ihm nicht weh getan haben kann. ich habe immer gedacht, er sagt nichts er tut nichts, lässt mich hängen....also tuts ihm nicht weh und er liebt mich nicht genug.

Wie falsch ich mit meiner Meinung über mich selbst oft liege weiß ich ja inzwischen (auch wenn ich da momentan nicht raus komme) aber das ich meine Partner und jetzt Tobias so falsch eingeschätzt habe und es nicht geschafft habe mal unter die Oberfläche zu gucken kränkt mich selbst total.....

Naja man kann wohl nichts machen als uns etwas zeit zu geben und zu schauen was draus wird.....


Es tut mir sehr leid, dass ihr den Geb von deinem Schatz nicht schöner feiern könnt, ich bin mir aber sicher ihr holt das ganz bald nach :)z

Bvlack=-M_ellxi


p.S: vorallem das "mal in den Arm" nehmen könnte er mit der betonung auf "mal" falsch verstanden habe.....weil ich ihm ja noch vor 2. Wochen gesagt habe, dass ich mir wünsche er würde mich "mal" öfter in den Arm nehmen. Wobei das "mal" eher so alltagssprachlich gemeint war.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH