Der Beziehungs-Glücklich-Faden

dwriacghex1


Ich muss im Übrigen gestehen, dass ich auch so selbstsüchtig bin, dass ich nicht alles, was mein Partner tut und denkt verstehen kann und auch nicht will.

also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich es sehr seltsam fände, wenn ich alles was mein mann tut und denkt komplett verstehen könnte - dafür sind wir doch alle unterschiedlich. ich bin auch nicht immer einer meinung mit meiner besten freundin und denke teilweise komplett anders als sie, das ist aber für uns beide selbstverständlich :)z

und nur übereinstimmung fänd ich sehr langweilig :-/ da würde mir die "spannung" in der beziehung fehlen...und ich meine damit nicht nur "negative" spannung - sondern auch weil ich es spannend an sich finde, wenn menschen anders als ich denken und fühlen - das regt jede kommunikation an und bringt viel stoff für einen schönen verbalen abend :)z

hab allerdings nicht ganz eure diskussion darüber gelesen und hoffe ich bin jetzt nicht total aus dem kontext gefallen ;-D was mir ja leider ab und an hier schon passiert ist (was schreibt ihr aber auch alle so viel ;-D)

amberle @:) hzl willkommen hier und auch pink - schön, dass ihr glücklich seid :)*

d6racHhex1


ähm , also das zitat war eine übereinstimmung meinereiner :)^ :)z

d~rachhe1


mein mann und ich sind so unterschiedlich, dass es anfangs ja sehr viel gekracht hat ;-D

mein mann liebt TV und kino - ich kann schon fast sagen, dass ich es "hasse"...ich liebe bücher und konversation reglicher art - lieber hör ich mir ne schöne CD an oder im radio einen interessanten bericht als mich vor die glotze zu schmeißen! ich kann meinen mann da auch nicht "verstehen" im eigentlichen sinne - aber er ist halt so und ich bin eben so.

es bleibt also immer wieder sehr spannend ;-) und vor allem herrscht zwischen uns sehr große toleranz denn ohne die würde es gar nicht gehen - keiner sollte sich so verbiegen nur um dem anderen gerecht zu werden :-/

B0lahck-Melxli


@ drache *:)

ne hast du nicht.....und ich stimme dir vollkommen zu.....ich kann es auch nicht verstehen (um meim Verständnis zu bleiben) wie man ALLES verstehen kann.

@ Vamp

Ich lasse dir gern deine Meinung, aber ich kann es eben nicht verstehen......ABER ich akzeptiere es und nehme es so hin.....wenn du verstehst was ich meine ;-D

Was für ein tolles Wortspiel

dcrfachex1


also hab ich es richtig verstanden...und vamp meint, man könne alles verstehen in einer beziehung? (schnell gleich nochmal nachlese...)

dbr=acghe1


vamp @:)

Das geht dann aber nur über das Verständnis für den anderen. Du müsstest verstehen können, warum er von sich aus nicht mehr anleiert, als die Übernachtungen oder ein gemeinsames Feiern nach der Prüfung, er müsste verstehen können, warum dir auch mal eine Stunde oder zwei, vielleicht ein gemeinsames Mittagessen etc. zwischendurch gut tun würden. Schließlich lässt es sich nicht definieren was zuviel oder zuwenig Zeit ist.

hab mir jetzt mal deine antworten auf anonyme durchgelesen. mal ganz ehrlich, irgendwann ist es mal gut mit verständnis hin, verständnis her. man muss doch nicht für alles verständnis haben nur weil man einen menschen liebt ???

ich glaube mein mann würde irgendwann denken, ich wäre ignorant, wenn ich für alles plötzlich verständnis hätte :-/ dafür sind wir doch zwei verschiedene individuen und haben jeder seine eigene meinung sein eigenes verständnis ;-)

und noch was: wenn mein partner ständig für alles was ich tu und mache und sage verständnis hätte, dann würde ich irgendwann an seinem gefühl für mich zweifeln ;-)

Fwe*nxta


.B Essen und Fernsehen sehr gut hinbekommt, aber auch nur deswg.weil er immer hunger hat und überall essen kann ;-D es ist sozusagen Gewohnheit und benötigt keine Aufmerksamkeit, das ist ein stupider Vorgang ;-)

Bei meinem Schatz funktioniert das nur, wenn es etwas ist, dass er einfach in sich hineinstopfen kann (zB Chips, Nüsse, ev. auch Müsli oder so was), aber sobald es sich um etwas handelt, das man mit Messer und Gabel verzehren muss, kommt er ins Stocken. ;-D Er ist normalerweise ein schneller Esser, aber vorm TV wird er unheimlich langsam und manchmal wird auch das Essen kalt, ehe er fertig ist. ;-D

also wenn ich ihn denn dann dazu bringe mir zuzuhören, bin ich meist traurig oder sauer und kann dann nicht völlig entspannt und locker mit ihm reden,

Fang gar nicht erst damit an, 3x was zu sagen, was auf völlig taube Ohren stößt. Kein Wunder, dass du dann schon Frust aufgebaut hast. Wenn du was zu sagen hast, bring ihn GLEICH dazu zuzuhören. Sag "Schatz, bitte hör mir mal zu..." "Können wir kurz den Fernseher ausmachen…", egal was, Hauptsache, du hast dann seine Aufmerksamkeit (mach das vielleicht nicht grad mitten in einem total atemberaubend spannenden Film ;-)). Wenn du dann merkst, dass sein Fokus jetzt ganz schnell auf dir liegt, kommst du gar nicht in die Situation frustriert zu werden. :-)

Stell dir vor, dein Schatz kann 50 m in einer gewissen (sehr schnellen) Zeit schwimmen. Du aber nicht. Du tust, was in deiner Macht steht, aber deine Zeit ist einfach immer viel langsamer als seine. Er versteht nicht, warum du nicht genauso schnell schwimmen kannst, denn schließlich schafft er das ja locker (so locker wie wir das zuhören beim Fernsehen schaffen ;-)). Du versicherst ihm, dass du alles tust, aber es einfach nicht schaffen KANNST. Trotzdem ist er sauer auf dich. Könntest du da verstehen, warum er eigentlich sauer auf dich ist? ;-) Halt dir das vor Augen, wenn du wieder mal denkst, er WOLLE dir einfach nicht zuhören, und es MÜSSE doch einfach gehen. Und wenn du dann was sagen willst, mach es so, wie ich es tue. Das schützt vor Frust! :)^

BKlack-6Mellxi


mal ganz ehrlich, irgendwann ist es mal gut mit verständnis hin, verständnis her. man muss doch nicht für alles verständnis haben nur weil man einen menschen liebt ???

:)^ mehr kann ich dazu nicht sagen!!!!

@ Fenta.....

Das Beispiel mit dem Schwimmen ist gut.....ich werds mal probieren......

L|atentero_xVamp


TV ist doch wohl die alleranspruchsloseste Tätigkeit die es gibt.

Tja, für Männer offensichtlich nicht! Schreiben hier ja einige, dass sie das kennen, scheint also ein ziemlich männliches Phänomen zu sein. Es gibt ja schließlich auch Unterschiede zwischen den Menschen. Einige, die sehr grobmotorisch veranlagt sind, müssen sich vielleicht sehr beim Basteln konzentrieren, anderen fällt sowas leichter.

und ich bin auch sicher, dass das nix mit Balken im Gehirn zu tun hat....

Nein, ich kann das nicht verstehen, auch nicht das mit der Dicke des Balkens. Je dicker der Balken, desto besser sollte doch die Vernetzung sein, oder?

Nein, eben nicht. Also ich hatte eigentlich eine ausgezeichnete Biolehrerin (hab erst in der Oberstufe mit dem Verstehen begonnen, weil ich dort sie bekam und hab im mündlichen Abi dort sogar sage und schreibe 12 Punkte gekriegt, also ne 2+, obwohl ich vorher sauschlecht war) und wenn sie uns das so erklärt hat, dann glaube ich das auch. Sie hatte übrigens nicht nur nen Mann, sondern auch noch zwei Söhne zu Hause! ;-)

Inzwischen lachen wir herzlich darüber, wenn ich "Hör mich doch endlich zu!!!" raunze. :-)

Wenn mein Freund am Computer arbeitet, während wir skypen, kanns auch schonmal vorkommen, dass er mir nicht mehr wirklich zuhört und immer nur "mmmmhh" murmelt und ich dann irgendwann sage: "Du hast mir gar nicht zugehört!" Woraufhin er sagt: "Was, ich hab dir grad gar nicht zugehört!" ;-D Meistens beende ich dann aber auch das Gespräch, weil er mittlerweile schon wieder in Gedanken auf der Arbeit ist und gleich los muss, da mag ich ihn dann auch nicht aufhalten und das Gespräch lässt sich meist vertagen.

ich bin auch nicht immer einer meinung mit meiner besten freundin und denke teilweise komplett anders als sie, das ist aber für uns beide selbstverständlich :)z

und nur übereinstimmung fänd ich sehr langweilig

Aber das sagte ich doch schon! Jemanden verstehen heißt doch noch lange nicht, dass man mit ihm einer Meinung wäre! Das ist häufig so bei uns üblich, dass ich z.B. sage: "Ich verstehe zwar was du meinst, aber bin trotzdem der Ansicht, dass..." oder dass er sagt: "Ja, natürlich verstehe ich dich! Trotzdem sehe ich das anders!"

aber er ist halt so und ich bin eben so.

Naja, es ist ja nun auch nicht wirklich so, dass wir gleich wären.

Aber man kann doch auch z.B. Gefühle verstehen, selbst wenn man sie noch nicht erlebt hat. Ja, ich verstehe, wenn eine Frau sauer, enttäuscht und verletzt ist, wenn ihr Mann sie nach 10 Jahren Ehe wegen einer jüngeren verlässt - auch wenn ich das selbst noch nicht erlebt habe. Ich verstehe, dass ein junger Mann sich nicht traut, die Frau seiner Träume anzusprechen, weil er Angst vor einer Abfuhr hat, auch wenn ich selbst kein schüchterner Mensch bin. Und ich kann beileibe verstehen, dass mein Freund mit seiner Familie nie wieder Kontakt haben will, nach allem, was sie ihm angetan haben, auch wenn ich mir selbst niemals vorstellen könnte, ohne meine Familie zu sein, weil mir die Familie alles bedeutet. Ich verstehe auch, dass er Alkohol meidet, weil seine Eltern Alkoholiker sind, ohne selbst je einem nicht trockenen Alkoholiker begegnet zu sein.

Vielleicht liegt es auch an meiner Familie, keine Ahnung. Meine Mutter hat mal in der Psychosomatik gearbeitet (als Krankengymnastin) und dort an Sitzungen teilgenommen, wo alle hinkamen, die in der Klinik irgendwie mit dem Patienten zu tun hatten. Sie konnte sich fast immer in die Patienten hineinversetzen, weswegen ihr auch empfohlen wurde, sich in der Richtung weiter ausbilden zu lassen, aber das wollte sie nicht, um nicht ein Schubladendenken zu bekommen. Mir gings ähnlich und mein Vater hat noch weitaus schockierendere Dinge erlebt.

Vielleicht liegt es einfach daran, dass ich - ich weiß auch nicht woran es liegt - in meinem noch sehr kurzen Leben schon vielen Leuten begegnet bin, die in irgendeiner Art und Weise psychische Probleme hatten (und nach dem, was ich selbst erlebt habe, ist es eigentlich ein Wunder, dass ich noch keinen Totalknacks weg hab), dass es für mich einfach normal geworden ist, mich in ihre Köpfe hineinzuversetzen, ohne dabei meine eigene Sichtweise zu vergessen. Als ich 16 war und immer noch verliebt in meinen Ex hatte ich ne Freundin, die ihm mal auf den Zahn fühlen wollte, ob er noch was von mir will. Ergebnis: Sie kam mit ihm zusammen. Und hat mich danach gemieden. Ja, das konnte ich verstehen. Ich fand es natürlich absolut scheiße von ihr und hätte sie erwürgen können, aber verstehen konnte ich ihr Verhalten. Wir haben sogar währenddessen noch eine Zeit Kontakt gehalten, bis sie schließlich in die Psychiatrie kam und dort nen neuen Macker kennen lernte.

also hab ich es richtig verstanden...und vamp meint, man könne alles verstehen in einer beziehung?

Nein, nicht man kann alles verstehen, sondern ich möchte alles verstehen können und kann auch alles verstehen.

Sorry Mädels, wenn ich jetzt soviel OT geschrieben hab, aber vielleicht hat das einfach mit meinem persönlichen (Er)Leben zu tun, das war ja auch schon immer so, im Kindergarten, in der Grundschule... Es ist auch nicht immer schön, nämlich dann, wenn man eigentlich, wie ihr auch schreibt, etwas gar nicht verstehen will, etwas negatives, aber es dann trotzdem verstehen kann. Mein Freund hat nicht erst einmal behauptet ich könne Gedanken lesen und das waren jetzt nicht nur Kleinigkeiten, wie, dass er Hunger hat, sondern eben auch ziemlich tief gehende Dinge, wo ich ihm auf den Kopf zugesagt habe, warum er was wie denkt. Das erste Mal, dass das passiert ist, hat er mich nur mit großen Augen angesehen, irgendwie fand er das unheimlich. Ich sage gleich, meine Gedankenwelt ist nicht seine, ich sehe vieles grundsätzlich anders als er (und ich fang schon gar nicht sowas an wie von wegen seelenverwandt), wir haben da unsere Themen, wo wir uns niemals drüber einig werden können, aber das heißt ja nicht, dass ich deswegen nicht verstehen könnte, wie er denkt, und warum er so denkt. Es ist eben einfach so, dass ich das verstehe.

Das einzige, was ich noch nicht verstanden hab, ist, warum ich alles verstehe! ;-)

dhrac:he1


vamp @:)

ich verstehe was du meinst ;-D

nein im ernst, auch ich habe in der psycho gearbeitet und hab viel mit psychosomatischen probs zu tun - DAS meinte ich nicht mit verständnis - natürlich kann man ein großes verständnis für menschen aufbringen. das geht mir genauso wie dir...

aber in meiner beziehung MÖCHTE ich eben nicht alles verstehen - das ist wohl der unterschied zu uns beiden ;-)

es gibt dinge, die will und kann ich nicht verstehen, weil ich selbst vllt sogar darunter leide. also vertrete ich meinen standpunkt ohne verständnis - bin deswegen aber nicht intolerant...d.h. ich kann etwas tolerieren, auch wenn ich es nicht verstehe!!! und ich verstehe manche dinge definitiv NICHT :|N deswegen urteile ich aber nicht vorschnell und reagiere mit intoleranz ... ich hab aber auch oftmals keine lust immer verstehen zu können - da müßte ich mir über viele dinge einfach zu viel gedanken machen. da ich das in meiner vergangenheit ständig gemacht habe und auch immer versucht habe zu verstehen bin ich mittlerweile über diesen punkt hinaus - ich habe nämlich für mich persönlich begriffen, dass es mir nichts bringt, wenn ich etwas verstehen kann, darüberhinaus aber einen absolut anderen standpunkt vertrete...für mich ist das mittlerweile zeitverschwendung. ich sage dann auch freiraus "sorry, versteh ich nicht - aber gut, mach halt"..ohne dabei zynisch oder beleidigt zu sein!

ich habe bis vor einiger zeit mit meiner nahezu altruistischen art mehr als probleme bekommen und zwar probs mit mir selbst, weil ich irgendwann gedacht habe "toll, nun kannst du alle verstehen, aber dich selbst am wenigsten":-/ deswegen hab ich mich jetzt mit mir beschäftigt - und es reicht mir zur zeit wenn ich mich selbst gut verstehen kann...

verstanden? ;-D

OT meinerseits: ich hab es doch tatsächlich geschafft mich heute nachmittag einfach auszuklinken, mir unsere sauna anzuschalten, mir ein glas sekt zu gönnen und drei saunagänge in anspruch zu nehmen. nach einer schönen gesichtsmaske werde ich heute abend schick mit meiner freundin essen gehen x:) ach, was geht's mir gut x:) früher hätt ich ein schlechtes gewissen gehabt und mir gedacht "das kannst du doch nicht machen, du musst doch eher dies und jenes tun". mittlerweile kann ich es - einfach so - und ich fühl mich sauwohl dabei!

einen schönen und glücklichen feiertag euch allen @:)

B>lack-uMexlli


Das einzige, was ich noch nicht verstanden hab, ist, warum ich alles verstehe! ;-)

Das kann ich mir vorstellen, aber du musst dich ja nicht für deine Meinung rechtfertigen....das ist es ja.....auch wenn ich dich nicht verstehen kann, ich akzeptiere dennoch wie du handelst bzw wie du denkst :-)

Ich kann mir vorstellen, dass das auch nicht immer angenehm ist, alles verstehen zu können....hast du nie den Gedanken: das will ich eigentlich garnicht verstehen....?

Hmmm....ich muss jetzt leider los Mädels...

Ich wünsche euch ein tolles langes WE...

*:)

Bblack-yMelxli


@ Drache

OT meinerseits: ich hab es doch tatsächlich geschafft mich heute nachmittag einfach auszuklinken, mir unsere sauna anzuschalten, mir ein glas sekt zu gönnen und drei saunagänge in anspruch zu nehmen. nach einer schönen gesichtsmaske werde ich heute abend schick mit meiner freundin essen gehen x:) ach, was geht's mir gut x:) früher hätt ich ein schlechtes gewissen gehabt und mir gedacht "das kannst du doch nicht machen, du musst doch eher dies und jenes tun". mittlerweile kann ich es - einfach so - und ich fühl mich sauwohl dabei!

:)^ TOLL

Ich hoffe ich kann das bald auch :-)

Und ich hoffe auch, dass ich mich bald besser verstehe ;-D

Mache mir gleich auch einen tollen Abend mit einer Bekannten.....Tobi konnte garnicht verstehen, dass ich den Abend nicht mit ihm verbringe :-)

Tja damit muss er wohl jetzt umgehen lernen, aber ich glaube tatsächlich, dass ihn mein Wandel nicht nur freut....er fragt sich glaube ich ernsthaft was mit mir los ist ;-)

Aber da muss er jetzt durch.....das muss ich ja schließlich auch und ich bin mind. genau so oft verwirrt......und verstehe nicht wieso ich grade so oder so bin....bzw dies oder jedes denke!!!

Aber ich lerne und arbeite an mir :)^

So jetzt muss ich aber mal meine Haare fönen....bin schon spät dran....

*:)

LPateZnter_\Vaxmp


ich verstehe was du meinst ;-D

ehrlich? :-o ;-D

also vertrete ich meinen standpunkt ohne verständnis - bin deswegen aber nicht intolerant...d.h. ich kann etwas tolerieren, auch wenn ich es nicht verstehe!!!

Ja, diese Fähigkeit wollte ich auch niemandem absprechen!!!

verstanden? ;-D

ja! :)z :-)

Sicher ist mein übereifriger Altruismus auch schon ab und an zu einem kleinen bis mittleren Problem geraten, aber von dieser Schiene bin ich zum Glück ein Stück weit runter.... und zwar durch meinen Schatz! x:) Der hilft mir nämlich ungemein, an mich selbst zu denken. Aber bei ihm ist es ja nun auch nicht so (wie z.B. bei meinem Ex), dass ich auf meine eigene Meinung oder mein eigenes Glück verzichten müsste, wenn ich für ihn da bin. Meinem Ex habe ich ein einziges Mal die Meinung gesagt. Dafür hat er mich gehasst und wollte mit mir Schlussmachen. Da ich damals aber noch sooooo jung war und er mein erster Freund war, war ich natürlich schön blöd und hab von da an nicht mehr meine Meinung gesagt und einfach alles hingenommen.

Aber über die Zeiten sind wir ja nun Gott sei Dank hinaus, weil mein lieber Herr kritikfähig ist und mich trotzdem noch liebt, wenn ich ihm was an den Kopf schmeiße! :-p Ich finds nur eben einfach schön, wenn er mich versteht und ich ihn, was ja so gut funktioniert. Z.B. hab ich heut bei meiner Teamleiterin angerufen und gefragt, ob ich mir den letzten Tag freinehmen kann, was mir sehr unangenehm war, weil ich nun diese ganze Woche schon krankgeschrieben bin und letzte Woche schon 2 Tage gefehlt hab, obwohl ich dafür natürlich nix kann. Allerdings ist es ja nur ein Praktikum, unbezahlt noch dazu und unter der Arbeitsatmosphäre sowie dem Stress habe ich ziemlich gelitten und auch nicht so wahnsinnig viel gelernt. Eigentlich bräuchte ich da also gar kein schlechtes Gewissen zu haben, aber mein Schatz versteht schon, warum mir das Probleme bereitet. Ich finds ja auch scheiße, dass er soviele Spätschichten schiebt, obwohl er nur Azubi ist und das eigentlich nicht müsste, hab ihm auch schon mehrfach gesagt er soll sich da bloß nicht ausnutzen lassen, nur weil er eben kein 16jähriger Piefke direkt von der Schule, sondern ein 33jähriger Mann mit viel Arbeitserfahrung und übermäßigem Fleiß ist. Tja... aber keine Chance und ich verstehs ja auch. Trotzdem mach ich mir natürlich Sorgen um seine Gesundheit.

Am mich selbst verstehen arbeite ich zurzeit noch, zumindest was bestimmte Dinge angeht, aber ich bin optimistisch, dass sich da nächstes Jahr einiges tun wird...

Dnie BAnon=ymDe


herrje,schreibt doch nicht so viel,da komm ich ja nicht mehr hinterher ;-D

A mbPerle


Das mit deiner Katze ist ja schlimm :°_

Zum Thema eifersucht: Mein Freund hat mir zum Anfang der Beziehung prophezeit, dass er extrem eifersüchtig ist! Ich dachte nur "das kann ja was werden..." Na ja und dann habe ich mich die ganze Zeit gefragt, wann er denn mal anfängt, mit seiner extremen Eifersucht. Ich habe viele männliche Bekannte, aber da hat er kein Problem mit. Seine Ex hat ihn wohl immer so bezeichnet, aber ich kann davon rein gar nichts erkennen.

Na ja, manchmal fragt er halt nach, wenn ich von irgendwelchen Mönnern erzähle, aber auch mehr spaßig. Ein bisschen Eifersucht finde ich persönlich schmeichelhaft! So nach dem Motto "Ach, wer war das denn?" (dann mit einem Grinsen)

Ein Ex von mir war der Hammer. Er ist bei mir an der Arbeit vorbeigefahren, um zu sehen, ob mein Auto dort auch steht, hat mir unterstellt, ich hätte sicher was mit meinem Chef (der war alt und hässlich %-|), wenn ich 10 Minuten zu spät war, hat er einen Aufstand gemacht. Einmal lag ich mit Migräne zu hause flach und wollte meine Ruhe. Plötzlich stand er vor der Tür, kommt rein und schaut in jedes Zimmer, weil er mir nicht glaubte und dachte, es sei ein Mann bei mir :-o

Ne, so was nie wieder! Aber so ein kleines bisschen darf mein freund ruhig eifersüchtig sein. Das finde ich ganz nett und das bin ich ja auch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH