Der Beziehungs-Glücklich-Faden

L#ateLnter_Vaamxp


p.s.: @ Latenter_Vampir: Danke fürs verteidigen @:) :)^

gerne, macht zwei fuffzig ;-D (würd mein Freund jetzt sagen ;-))

L*atenter_xVamp


Was sagt ihr zu der Geschichte mit seinem Bruder? Wie ich schon sagte - ich habe das Gefühl, dass sich einiges bei ihm geändert hat, also ist er vielleicht auch anders geworden... die Nachrichten kamen mir auch sehr aufrichtig vor. Aber mein Freund ist natürlich misstrauisch und deswegen unentschlossen, kann ich auch verstehen...

s"chnec/k.e198m5


Ich liebe meinen Schatz ("schon" seit 4,5 Jahren). Ich liebe ihn! Er ist das Beste, was mir je in meinem Leben passiert ist.

Auch wenns mal Streit gibt, wenn ich ihm am liebsten an die Gurgel springen möchte... ist und bleibt er doch die Liebe meines Lebens. Ich mag seine Ecken und Kanten, ich mag es mit ihm zu streiten, ich mag es wenn er mich mit seinem Hundeblick anschaut oder wenn wir Diskussionen über Gott und die Welt führen. Ich liebe es, wenn er mich neckt, wenn ich ihn verarsche oder wir uns einfach auskitzeln.

Danke Schatzi, du bist mein bester Freund, mein Geliebter, mein schärfster Kritiker und gleichzeitig der warmherzigste Mensch, den ich kenne. Danke, dass du mir meine Fehler verzeihst und dass du es mir so leicht machst, dir zu verzeihen, wenn wir uns mal streiten.

|-o

Lnatenter?_Vaxmp


x:)

B5lazck-\Mexlli


Hallo Ihr Lieben :-x

@ Anialel

Wie gehts dir und wie wars bei Jörg?

Ich freu mich auf deinen Anruf :)z

@ all

Das Probearbeiten war ganz ok.....die Arbeit an sich hat mir super gut gefallen-könnte ich mir sehr gut vorstellen, aber als ich den Dienstplan gesehen habe, bin ich fast umgefallen.....man verbringt 80% seiner Freizeit auf der Arbeit, die restlichen 20% verbringst du mit schlafen zuhause weil du dich von den Diensten erholen musst und dann bleibt noch ein klitzekleines bisschen Zeit - Freizeit.....viel Freizeit und Zeit um das wenige Geld was man verdient auszugeben hat man also nicht :(v

Ich frage mich wie das geregelt ist.....die Stunden in der Woche werden um einiges überschritten, die Nachtstunden werden NICHT bezahlt und Überstunden auch nicht.....laut Dienstplan machst du aber mind. 20 Überstunden IN DER WOCHE. Der Träger ist die Kirche....in dieser Gruppe arbeiten 7. Angestellte....eine ist Schwanger und für deren Vertretung suchen die jetzt jemand. Die wollen ne Erzieherin mit wenig Berufserfahrung weil die wenig Kostet......ich würde die gleiche Arbeit machen wie alle anderen-die im übrigen alle SOZIALPÄDAGOGEN sind.....

Ich weiß nicht was ich denken soll..... :-( ich will nicht wieder umglücklich sein mit meinem Job......ich weiß, dass ich so nicht zufrieden wäre.....

@ all

Wie gehts euch?

Siggim gehts dir gut ???

Fenta....wie war dein WE?

Anonyme ??? lebst du noch?

Vamp? Bei dir alles ok?

Ganz liebe Grüße

Melli

Brlapck-MBelli


Hallo Ihr Lieben :-x

@ Anialel

Wie gehts dir und wie wars bei Jörg?

Ich freu mich auf deinen Anruf :)z

@ all

Das Probearbeiten war ganz ok.....die Arbeit an sich hat mir super gut gefallen-könnte ich mir sehr gut vorstellen, aber als ich den Dienstplan gesehen habe, bin ich fast umgefallen.....man verbringt 80% seiner Freizeit auf der Arbeit, die restlichen 20% verbringst du mit schlafen zuhause weil du dich von den Diensten erholen musst und dann bleibt noch ein klitzekleines bisschen Zeit - Freizeit.....viel Freizeit und Zeit um das wenige Geld was man verdient auszugeben hat man also nicht :(v

Ich frage mich wie das geregelt ist.....die Stunden in der Woche werden um einiges überschritten, die Nachtstunden werden NICHT bezahlt und Überstunden auch nicht.....laut Dienstplan machst du aber mind. 20 Überstunden IN DER WOCHE. Der Träger ist die Kirche....in dieser Gruppe arbeiten 7. Angestellte....eine ist Schwanger und für deren Vertretung suchen die jetzt jemand. Die wollen ne Erzieherin mit wenig Berufserfahrung weil die wenig Kostet......ich würde die gleiche Arbeit machen wie alle anderen-die im übrigen alle SOZIALPÄDAGOGEN sind.....

Ich weiß nicht was ich denken soll..... :-( ich will nicht wieder umglücklich sein mit meinem Job......ich weiß, dass ich so nicht zufrieden wäre.....

@ all

Wie gehts euch?

Siggim gehts dir gut ???

Fenta....wie war dein WE?

Anonyme ??? lebst du noch?

Vamp? Bei dir alles ok?

Ganz liebe Grüße

Melli

LsateXnter_V2amp


man verbringt 80% seiner Freizeit auf der Arbeit, die restlichen 20% verbringst du mit schlafen zuhause weil du dich von den Diensten erholen musst und dann bleibt noch ein klitzekleines bisschen Zeit - Freizeit.....viel Freizeit und Zeit um das wenige Geld was man verdient auszugeben hat man also nicht :(v

Ich frage mich wie das geregelt ist.....die Stunden in der Woche werden um einiges überschritten, die Nachtstunden werden NICHT bezahlt und Überstunden auch nicht.....laut Dienstplan machst du aber mind. 20 Überstunden IN DER WOCHE.

also ich finde das ganz schön heftig.... und wenn du jetzt schon sagst, dass du so nicht zufrieden wärest, ist das ja auch kein toller Start. Wäre das denn eine befristete Stelle? Also soll die Schwangere dann z.B. nach dem Muterschaftsurlaub zurückkehren?

Siggim gehts dir gut ???

keine Ahnung ob sie hier noch mitliest... :-( Hattest du nicht ihre E-Mail-Adresse? Dann schreib ihr doch mal, dass wir sie alle vermissen! ;-)

Vamp? Bei dir alles ok?

wies bei mir zurzeit aussieht, habe ich ja schon geschrieben... aber eigentlich ganz gut. Ich hatte nur einen furchtbaren Traum in der Nacht von Samstag auf Sonntag :-( In dem ist mein Freund gestorben..... und zwar auf ziemlich dramatische Weise... :°( hab mich jetzt noch nicht wieder ganz davon erholt.

Bdlac)k-MeYlxli


Ja die Stelle ist befristet.....auf 12 Monate und dann kommt die Stelleninhaberin zurück.

Ich denke nicht, dass ich die Stelle nehmen werde.....ist natürlich mit doofen Gedanken und Gefühlen verbunden.....aber das würde mich nicht glücklich machen....im Gegenteil-ich fürchte es würde mich krank machen.


Ich denke schon, dass siggim noch ab und zu mitliest....wenn nicht, ist das Ihre Entscheidung....werde aber bald sicher mal ne kurze Grußmail an sie schicken.....kann ja dann grüße auch von euch ausrichten.....


Dein Traum klingt grausam, aber du weißt doch, dass solche Träume keine Bedeutung haben. Ich habe auch schon Dinge geträumt, die eingetreten sind, aber nicht alles was man träumt passiert auch......das könnte ja auch einfach nur bedeuten, dass du ihn nicht verlieren willst...ich würde mir deswegen keine Sorgen machen.

Kann verstehen, dass das nicht angenehm war....aber es heißt doch nichts......versuch nicht mehr dran zu denken.......

Kopf hoch :)_

LLate]nter_RVa@mxp


m Gegenteil-ich fürchte es würde mich krank machen.

das darf natürlich nicht sein. Hast du noch Alternativen?

Ich denke schon, dass siggim noch ab und zu mitliest....wenn nicht, ist das Ihre Entscheidung....

klar

kann ja dann grüße auch von euch ausrichten.....

Das wäre lieb! :-)

Dein Traum klingt grausam, aber du weißt doch, dass solche Träume keine Bedeutung haben.

Das würde ich so nicht sagen. Ich meine nicht, dass die Träume wahr werden (wenn das so wäre, dann würden wir, gemessen an meinen Träumen, alle schon längst nicht mehr leben), aber das heißt noch lange nicht, dass sie bedeutungslos sind. Ich will endlich verstehen, warum ich so etwas träume. Kommt mir jetzt bitte nicht mit Verlustängsten, die habe ich nicht mehr oder weniger, als jeder andere normale Mensch auch. Meine Träume sind einfach unerklärlich und das ist das eine Problem. Das andere Problem ist, dass du ja die Emotionen nunmal trotzdem erlebst, auch wenn sie sich auf etwas nicht reales beziehen. Ich habe in der Nacht erlebt, wie es wäre, ihn zu verlieren und das hat mich einfach fertig gemacht. Und wenn du jede Nacht oder mindestens jede zweite schlimme Träume hast, dann kannst du morgens nicht aufstehen, das von dir abfallen lassen und munter und fröhlich in den Tag starten, wo dir die Angst noch im Nacken sitzt - zumal ich dann immer müde und ausgelaugt bin und mich wieder gerädert fühle, mindestens zwei Stunden brauche, um halbwegs zu mir zu kommen und dann spätestens mittags schon wieder so geschafft bin, dass ich, egal wo ich mich befinde, unter Garantie einschlafe. Dann kommt noch dazu, dass ich diese Träume schon immer hatte. Es geht ja nicht allein um meinen Freund. Klar will ich ihn nicht verlieren - aber hey, keine von uns will hier ihren Freund verlieren! Trotzdem haben nicht alle deswegen nachtnächtlich schlimme Träume. Aber wie erklärst du denn bitte einem Kleinkind, dass ich mal gewesen bin, dass die Träume alle halb so schlimm sind und dass diese Horrorvisionen völlig bedeutungslos sind? Dass es sie ignorieren und fröhlich weiterspielen soll?

Meine armen Eltern.

F$exnta


Ich habe auch jede Nacht Alpträume, hab mich im Laufe meines Lebens daran gewöhnt. Träume generell sehr intensiv, meine Träume sind lang, oftmal richtig episch, ich erlebe eine lange Zeit im Traum, fast wie ein 2. Leben. Messe dem keine Bedeutung mehr bei, ist für mich normal geworden und ein Traum muss schon besonders grausam und aufwühlend sein, um mich länger in den Tag hinein zu beschäftigen. Ansonsten sind die Horrorvisionen nach einer halben Stunde abgeschüttelt.

Hab nicht viel Zeit. Mein Schatz hat den Job bekommen, auf den wir damals so lang gewartet haben. Sie haben die Abteilung vergrößert und er ist als erstes nachgerückt. Am 1.2. fängt er an, freu mich tierisch. Er sich auch. Hat mir gesagt, dass er unbedingt einen schönen Bilderrahmen braucht, damit er sich ein Foto von mir auf den Schreibtisch stellen kann. x:)

Bis denne ihr Lieben!

L atente|r_VCaxmp


Ich habe auch jede Nacht Alpträume, hab mich im Laufe meines Lebens daran gewöhnt. Träume generell sehr intensiv, meine Träume sind lang, oftmal richtig episch, ich erlebe eine lange Zeit im Traum, fast wie ein 2. Leben.

So in etwa ist es bei mir auch, nur habe ich mich nicht daran gewöhnen können. Das liegt daran, dass es manchmal ein paar Tage gibt, wo Ruhe ist, wo ich es einfach genieße halbwegs vernünftig schlafen zu können - und dann hauts wieder wie ne Bombe rein.

und ein Traum muss schon besonders grausam und aufwühlend sein, um mich länger in den Tag hinein zu beschäftigen

ist bei mir leider sehr oft der Fall :-(

Mein Schatz hat den Job bekommen, auf den wir damals so lang gewartet haben.

Das freut mich für euch! Herzlichen Glückwunsch! @:) @:) @:)

Hat mir gesagt, dass er unbedingt einen schönen Bilderrahmen braucht, damit er sich ein Foto von mir auf den Schreibtisch stellen kann. x:)

Süß! x:) Ein Foto von seiner zukünftigen Frau! ;-) (ich schreib jetzt mal absichtlich nicht "Verlobte" ;-D)

Sag mal, was muss bei euch in Ö eigentlich ein 30jähriger Mann machen, der noch nicht verheiratet ist? :-/

G,amouirLadxy


Ich liebe meinen Freund über alles.

Sind jetzt 1 Jahr und 2 Monate zusammen. Klar, für die älteren nicht viel, aber für mich und ihn schon x:)

Für beide ist es die erste "richtige" Beziehung (also mit Sex und so).

Nur weiß ich nicht genau, ob gut oder schlecht.

Aber wir haben schon viel zusammen überstanden.

B,lac^k-wMelli


@ Vampi

du klingst, als fühltest du dich durch mich angegriffen....das war nicht meine Absicht...mir war nicht bewusst wie sehr dich diese ständigen Träume belasten und mir war auch nicht bewusst, dass du so oft so Träume hast die dich so mitnehmen.

Du solltest etwas unternehmen, damit dich diese Träume nicht mehr so belasten....hast du schon mal deinen Hausarzt um Hilfe gebeten?

Gute Besserung für dich

@ Fenta

Das dein Schatz den Job bekommen hat ist ja toll :-) freu mich für euch..... :)z

F<e nYta


Sag mal, was muss bei euch in Ö eigentlich ein 30jähriger Mann machen, der noch nicht verheiratet ist?

Ich weiß nicht. Muss so einer was besonderes machen? ;-D

ist bei mir leider sehr oft der Fall

Also bei mir sind das nur Träume, in denen mein Freund stirbt. Das passiert so alle 2 Wochen mal. Das schockiert mich bis in den Tag hinein. Die anderen versuch ich recht schnell zu verdrängen und zu vergessen. "Traumlos" schlafe ich eigentlich nur, wenn ich extrem Sport gemacht habe, zB eine 6-stündige Bergtour gegangen bin.

Schreibst du deine Träume eigentlich auf? In so eine Art Traumtagebuch?

LWatenSter_pVamp


du klingst, als fühltest du dich durch mich angegriffen....das war nicht meine Absicht...mir war nicht bewusst wie sehr dich diese ständigen Träume belasten und mir war auch nicht bewusst, dass du so oft so Träume hast die dich so mitnehmen.

entschuldige, das war nicht so gemeint. Nur ist es tatsächlich so, dass es mich sehr mitnimmt... wie ich schon schrieb, es gibt Tage bzw. Nächte, da ist es ruhiger und dann kommt wieder so ein Hammer-Traum, der einem keine Ruhe mehr lässt. Meistens bin ich dann deswegen einfach nur k.o., ich versuche mein bestes, nicht in eine Depression abzugleiten (habe grade heute erst gelesen, dass länger andauernde Schlafprobleme - ich habe ja noch zusätzlich Einschlafprobleme - zu Depressionen führen können und ich habe diese Probleme schon immer), aber manchmal macht es mich auch aggressiv, weil ich einfach keine Ruhe finde. Auch diese Situation manchmal, wenn mein Freund neben mir schläft (normalerweise kann ich dann besser schlafen, aber eben auch nicht immer) macht mich manchmal wütend... Ist natürlich bekloppt, aber man selbst versucht die ganze Zeit einzuschlafen, ist schon total übermüdet, findet einfach keinen Schlaf - und der schläft da neben einfach seelenruhig vor sich hin. Muss dann immer sehr an mich halten, ihn nicht zu wecken, er kann ja nix dafür und hat wieder jeder andere Mensch das Recht auf erholsamen Schlaf. Aber ich doch auch. :-( Als wir das letzte Mal in den Harz gefahren sind, lag ich bis halb vier wach... danach war der Schlaf natürlich nicht sehr tief und dann musste ich drei Stunden später schon wieder aufstehen... Und dann noch zwei Stunden konzentriert Autofahren, das war schon alles sehr heftig.

Also bitte entschuldige nochmal, aber vielleicht kannst du etwas verstehen, dass das irgendwie aufwühlt.

Du solltest etwas unternehmen, damit dich diese Träume nicht mehr so belasten....hast du schon mal deinen Hausarzt um Hilfe gebeten?

Ich hatte ja wie gesagt die Träume schon als Kleinkind, selbst als Säugling hab ich unruhiger als normal geschlafen (mein Bruder schlief ein, sobald er in seinem Bett lag, ich dagegen...). Meine Mutter hat damals den Kinderarzt drauf angesprochen, der nur meinte, das legt sich irgendwann von selbst wieder. Hat es aber nicht. Habe heute sehr viel darüber nachgelesen, was so alles damit zusammen hängt. Ich bin der Überzeugung, dass es nichts psychisches ist, aber vielleicht sollte ich mal meine Schilddrüse untersuchen lassen. Ansonsten: Was ich - auch deswegen - vorhabe zu tun, das habe ich dir schonmal in ner PN geschrieben, aber wie gesagt möchte ich das nicht weiter breittreten. Bis dahin ist es noch ein halbes Jahr, das ich ja wohl durchhalten werde, nachdem ich schon fast 22 Jahre durchgehalten habe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH