Der Beziehungs-Glücklich-Faden

a0tleanti


Mein freund und ich sind auch sehr glücklich miteinander, schon seit 2 jahren. er ist schon immer mein absoluter traummann gewesen, und ich will mit ihm alt werden. bin total verrückt nach ihm und nun haben wir sogar eine tochter, die wir über alles lieben. sie ist das schönste, was man sich erträumen kann und die aller süßeste der welt :-) das beste, was einem überhaupt passieren kann... x:) x:) x:) x:)

FxenOtxa


Das ist das Problem. Ich dreh gern schon vorher durch. Hab mir sogar schon rausgesucht, wieviel eine Abtreibung wo kostet. ;-D Ach, wenn es doch nur schon morgen früh wär.

Mein Unterleib zieht immer noch, obwohl nix mehr blutet.

LCate~nter&_Vamxp


wieso kannst du denn den Schwangerschaftstest nicht heute schon besorgen?

Na nun beruhig dich mal... sonst kommt das Unterleibsziehen ganz schnell daher. Und immerhin haste ja deine Tage noch gekriegt, wenn auch schwächer

F(e%ntga


Besorgen werde ich ihn natürlich schon heute, aber testen soll man ja bekanntlich mit Morgenurin. Und den hab ich halt erst wieder morgen früh. ;-D

Mein Körper ist momentan echt total durcheinander. Meine Periode hat vorhin wieder eingesetzt. *kopfschüttel* Soll sich da noch einer auskennen. ;-D

LqatqentNer_UVamp


Besorgen werde ich ihn natürlich schon heute, aber testen soll man ja bekanntlich mit Morgenurin. Und den hab ich halt erst wieder morgen früh. ;-D

ach echt? :-o ;-D

Mein Körper ist momentan echt total durcheinander. Meine Periode hat vorhin wieder eingesetzt. *kopfschüttel*

Vielleicht liegts auch daran, dass du dir zuviel Stress machst. Also ich nehm ja die Einmonatspille, und so schön es auch ist nur alle drei Monate die Regel zu kriegen, wäre das glaub ich nix für mich... zu viel Ungewissheit, dann merkt mans zu spät, wenn was ist.

AInialxel


@ Fenta

Immer locker mit den jungen Pferden! (oder wie heißt das?) Ich hab das mit dem Durchnehmen der Pille auch mal ne Zeit lang gemacht und mein FA sagte damals zu mir, dass die Pille dadurch auch sicherer wird. Dass es nicht so schlimm ist, wenn man mal eine vergisst, weil die Konzentration der Hormone trotzdem irgendwie auf einem Level bleibt. Ask me not warum.

Würdest du wirklich abtreiben? Ich weiß ja, dass du nicht so der Kindernarr bist, aber reizt dich das überhaupt nicht, so ein kleiner Zwerg, halb Fenta, halb bald-Ehemann? Ich weiß, wir hatten die Diskussion schon mal und ich will dich gewiss nicht davon überzeugen, dass du nicht abtreiben sollst, wenn du nicht willst. Ich frage nur rein interessehalber. Und ganz abgesehen davon: Wie viel kostet denn so eine Abtreibung? ???

L?atente;r_VFam%p


Würdest du wirklich abtreiben? Ich weiß ja, dass du nicht so der Kindernarr bist, aber reizt dich das überhaupt nicht

ich hab mich gar nicht getraut zu fragen ;-D

Ich habe mal die Pille durchgenommen, also statt 21 dann 44 Tage und zwar wegen meines Abiballs, da wollte ich meine Regel nicht haben. Allerdings war das Ergebnis ziemlich unangenehm, die Periode dauerte dann ganze zwei Wochen! Deswegen werd ich das - falls nötig - nur noch einmal machen, nämlich bei meiner Hochzeit (weil weißes Kleid und so.... das verträgt sich nicht gut ;-D). Aber wer weiß, vielleicht fällt das ja auch gar nicht zusammen!

Ich glaub nicht, dass ich das repräsentativ bin, aber ich hab seit meinem 16. Lebensjahr Geschlechtsverkehr und wäre ich mal schwanger gewesen, ich hätte nie abtreiben können, egal wie ungünstig die Situation gewesen wäre. Ich habe ja schon von Müttern gehört, die ihre schwangeren minderjährigen Töchter zur Abtreibung drängten, aber dankenswerterweise hat mir meine Mutter mal, ohne es direkt zu sagen, zu verstehen gegeben, dass, würde so ein Unfall passieren, der Zwerg auch noch durchzubringen wäre. Meine Mutter hat glaube ich die gleiche Haltung wie ich, naja, sie ist auch der absolute Kindernarr bzw. sie kann unglaublich gut mit Kindern umgehen! Alle Kinder lassen sich sofort von ihr auf den Arm nehmen, auch die schüchternen. Irgendwie freut sie sich wohl schon drauf irgendwann Oma zu werden, aber der Verstand sagt uns beiden, dass das noch zu früh ist. Obwohl ich mir schonmal ausgerechnet habe: Wenn jetzt was schiefginge und ich versehentlich schwanger würde, dann wäre es nicht so schlimm, weil ich zumindest das Studium noch fertig machen könnte und das wäre ja schonmal was. Aber nein, ich will mir noch so etwa 6 Jahre Zeit lassen! ;-) Und das muss ich auch, wenn ich mir meinen kindischen Verlobten so anschaue! ;-D

-

So, sorry, das war jetzt alles vielleicht etwas wirr und durcheinander, aber habs einfach in der Reihenfolge geschrieben, wie es mir einfiel.

Appropos Verlobter: Hab ihn heute angerufen und gefragt wie sein Training war! ;-D Offensichtlich hat er wirklich was getan! :)^

F2enta


Also erst mal: Der Test war negativ. :-/ Aber irgendwie ist mein Körper total durcheinander. Meine Periode kommt einmal am Tag im Schwall und dann ist den Rest des Tages gar nix mehr. Ich hab komisches Unterleibsziehen bis in den Rücken und vorne bis zum Brustkorb hoch. Vielleicht eine Entzündung. Ich weiß nicht. Normal ist das jedenfalls nicht.

Anialel

und mein FA sagte damals zu mir, dass die Pille dadurch auch sicherer wird. Dass es nicht so schlimm ist, wenn man mal eine vergisst, weil die Konzentration der Hormone trotzdem irgendwie auf einem Level bleibt. Ask me not warum.

Weil man ja auch, wenn man die Pille nur 3 Wochen nimmt, in der 2. Woche eine vergessen kann, ohne dass es Folgen hat. Wenn ich die Pille 12 Wochen durchnehme, bin ich somit 10 Wochen lang sozusagen in der 2. Woche. Deshalb.

aber reizt dich das überhaupt nicht, so ein kleiner Zwerg, halb Fenta, halb bald-Ehemann?

Nein, null, nada, niente. Allein der Gedanke, dass da irgendwas in mir wächst, dass es sich wie ein Parasit von mir ernährt, lässt mich durchdrehen. Wenn ich tatsächlich schwanger wäre, müsste ich mich zusammenreißen um nicht auf die Straße raus vor den nächsten Bus zu laufen (deswegen hab ich den Test auch in Anwesenheit von meinem Schatz gemacht! ;-D). Ich müsste nicht eine Sekunde drüber nachdenken, ob ich eine Abtreibung will oder nicht. Für mich wäre es eine immense Erleichterung das "Ding" (bitte nicht falsch verstehen) endlich aus mir rauszuhaben.

Wie viel kostet denn so eine Abtreibung?

Unterschiedlich. Zwischen 300 und 1000 Euro. Bei uns in der Stadt ist ein Gyn, der machts um 440. Eine Frechheit allen nicht so wohlhabenden Menschen gegenüber, wie ich finde. Sowas kann schließlich nicht jeder aus dem Ärmel schütteln.

Latente

Allerdings war das Ergebnis ziemlich unangenehm, die Periode dauerte dann ganze zwei Wochen!

Das ist natürlich unangenehm, aber bei mir gab's noch nie Probleme, auch wenn ich mal noch einen Blister dranhänge oder weglasse. Meine Periode ist extrem schmerzhaft, (normalerweise) extrem stark, sodass ich mit Tampons nie und nimmer hinkomme und auch die stärkste Vorlage nach spätestens 1 Stunde wechseln muss, UND sie dauert auch noch ganze 9 Tage. Für mich ist es undenkbar, das alle 3 Wochen durchzumachen. Mein natürlicher Zyklus dauert auch 35 Tage oder mehr.

Irgendwie freut sie sich wohl schon drauf irgendwann Oma zu werden,

Meine Mama würde auch irgendwann gern Oma werden, aber sie hat sich schon damit arrangiert, dass es zu 99 % niemals dazu kommen wird. ;-D

Offensichtlich hat er wirklich was getan! :)^

Finde ich super. Ein bisschen Training hat nur positive Auswirkungen auf den Körper! Wenn ich es mir leisten könnte, wäre ich auch längst in einem Fitnessstudio. ;-D

A;niasl_exl


Nein, null, nada, niente.

Vollkommen legitim. :)z Ich persönlich könnte nicht abtreiben. Ich dachte mal, dass ich schwanger bin, und zuerst dachte ich ach oh-Gott-oh-Gott, das geht jetzt nicht etc. Aber da ich einige Zeit hatte drüber nachzudenken (war nämlich um einen Feiertrag herum und ich konnte nirgends nen Test besorgen), wurde mir mehr und mehr klar, dass ich das nicht könnte. Aber wie gesagt: Deine Meinung ist vollkommen legitim. Ist besser, man weiß im Vorfeld, dass man das nicht möchte, als die Leute, die zunächst Kinder wollen und dann total damit überlastet sind etc. Siehe Super-Nanny. Wobei, das ist vermutlich alles zu pauschal gefasst, was weiß ich.

Ich bin gestern erst um 22.30 Uhr von nem Termin heimgekommen. Und am Samstagmorgen hab ich auch noch nen Termin. Ich bin fix und alle. Ich kann nicht mehr, ich will nicht mehr, ich will nur noch schlafen und meine Ruhe haben. Ich erwarte schon sehnsüchtig das Ende des Monats, denn dann hab ich ne Woche Urlaub. ich fühle mich ausgelaugt, überfordert, übernächtigt, über-alles. Ich kann es kaum erwarten, dass mein Freund heute Abend kommt. Er kommt zwar spät und ich muss Samstag früh raus, aber ich sehne mich unglaublich danach, einfach nur an ihn gekuschelt im Bett zu liegen. :°( Ich kann schlichtweg nicht mehr. Mal sehen, ob ich nicht doch mal einen Psychologen um Hilfe bitte. Muss mal bei meinem KK nachfragen, wie das so geht.

Fjent=a


Ist besser, man weiß im Vorfeld, dass man das nicht möchte, als die Leute, die zunächst Kinder wollen und dann total damit überlastet sind etc. Siehe Super-Nanny. Wobei, das ist vermutlich alles zu pauschal gefasst, was weiß ich.

Ja, so einfach ist das alles nicht. Mir haben auch schon Leute gesagt, es sei ja gut, dass ich mich gegen Kinder entscheide, wenn ich der Meinung wäre, dass ich ihnen nicht geben kann, was sie brauchen. Aber das ist Humbug. Es ist keine bewusste Entscheidung, ach, ich krieg jetzt keine Kinder, denn ich wäre überfordert. Ich WILL einfach keine. Nicht weil es die armen Kinder schlecht bei mir hätten, sondern weil ich die Bälger einfach nicht haben will. ;-D Die Supernanny Kinder sind doch oft eher solche von Unterschichtenfamilien ohne Geld, die eines nach dem anderen in die Welt setzen, weil sie Kinder so toll finden. ;-D

Wenn ich das Kind behalten müsste - zB weil es für eine Abtreibung zu spät wäre oder so - dann würde ich es auch irgendwie groß bekommen. Das weiß ich, seit ich unseren anstrengenden, durchfallgeplagten, abgedrehten, zerstörungswütigen Welpen erzogen habe. 5x die Nacht mit ihm rausgehen war die Regel und der kleine Fratz wollte uns echt in den Wahnsinn treiben. Auch die weitere Erziehung war extrem anstrengend. Weißt du noch, wie siggim schrieb, der Welpe schaffe sie mehr, als ihre Kinder? ;-D Seit diesem Welpen weiß ich, dass ich auch mit einem Baby/Kleinkind zurechtkäme und in den Rest wächst man dann schon rein. Also ich KÖNNTE es schon, aber wie gesagt, ich WILL es nicht. ;-D

ich fühle mich ausgelaugt, überfordert, übernächtigt, über-alles.

Ich glaube, du brauchst wirklich Hilfe, sonst gehst du unter.

Ich kann es kaum erwarten, dass mein Freund heute Abend kommt. Er kommt zwar spät und ich muss Samstag früh raus, aber ich sehne mich unglaublich danach, einfach nur an ihn gekuschelt im Bett zu liegen

Das versteh ich und ich wünsch dir, dass du heute einen schönen Abend und eine geruhsame Nacht erlebst. :-)

L~atenuter_6Vamxp


Also erst mal: Der Test war negativ. :-/

Freust du dich nicht?

Unterschiedlich. Zwischen 300 und 1000 Euro.

:-o Was machen denn dann Minderjährige? Oder kriegen die es umsonst?

Meine Periode ist extrem schmerzhaft, (normalerweise) extrem stark, sodass ich mit Tampons nie und nimmer hinkomme und auch die stärkste Vorlage nach spätestens 1 Stunde wechseln muss, UND sie dauert auch noch ganze 9 Tage. Für mich ist es undenkbar, das alle 3 Wochen durchzumachen.

Aber vielleicht wäre es dann ja weniger schlimm? Ich hatte, bevor ich die Pille nahm, sehr häufig üble Krämpfe, das ist jetzt fast gar nicht mehr der Fall. Es ging mir aber schlechter, als ich die Periode so lange hinausgezögert habe. Wie lang mein natürlicher Zyklus ist, weiß ich gar nicht, da ich mit 17 anfing die Pille zu nehmen und zu dem Zeitpunkt noch keinen regelmäßigen Zyklus hatte.

Finde ich super. Ein bisschen Training hat nur positive Auswirkungen auf den Körper! Wenn ich es mir leisten könnte, wäre ich auch längst in einem Fitnessstudio. ;-D

brrr Fitnessstudios, das sind für mich die reinsten Folterkammern. Und was heißt hier "nur" positive Auswirkungen? ;-D Ich finde verschwitzt zu sein und Übelkeit und dass einem alles wehtut, man die nächsten 3 Tage nur noch am Husten ist und sich kaum bewegen kann - das zeigt mir irgendwie nicht gerade, dass mein Körper das alles gerade absolut toll fand. :-/

st besser, man weiß im Vorfeld, dass man das nicht möchte, als die Leute, die zunächst Kinder wollen und dann total damit überlastet sind etc.

:)z

Also ich KÖNNTE es schon, aber wie gesagt, ich WILL es nicht. ;-D

Na das ist doch absolut in Ordnung, nicht alls zu wollen, was man kann. Ich könnte auch noch das Masterstudium machen, keine Frage, aber ich will es absolut nicht! ;-D Nur wenns nicht anders geht! ;-) Am besten ist es doch, wenn man Dinge kann und will. Alles andere könnte böse enden.

FyenZta


Freust du dich nicht?

Ja, doch natürlich. Aber jetzt werden meine Symptome noch unerklärlichern. Naja. Mal sehen.

Was machen denn dann Minderjährige? Oder kriegen die es umsonst?

Ich denke, da werden die Eltern herhalten müssen. Wenn man sozial schwach ist, kann man irgendwie einen Antrag auf Kostenübernahme (teilweise?) über die KK stellen. Bei mir, weil ich Studentin bin, ginge das zB nicht, weil mich ja meine Eltern erhalten und die dann gefälligst dafür aufkommen sollen.

Aber vielleicht wäre es dann ja weniger schlimm? Ich hatte, bevor ich die Pille nahm, sehr häufig üble Krämpfe, das ist jetzt fast gar nicht mehr der Fall.

Nein, ich habe mit dem normalen 3-Wochen-Zyklus angefangen. Es hat sich nichts geändert. Daher bin ich ja auch überhaupt erst auf die Idee gekommen das Ding 3 Monate durchzunehmen. Und ich bin höllisch froh drüber, dass das möglich ist. Andererseits möchte ich natürlich keine Hormone nehmen. Alternative: Kupferkette oder Sterilisation. Aber bei beiden müsste ich meine Periode wieder so oft aushalten. Darauf hab ich keinen Bock und daher bleib ich bei den Hormonen.

Ich finde verschwitzt zu sein und Übelkeit und dass einem alles wehtut, man die nächsten 3 Tage nur noch am Husten ist und sich kaum bewegen kann

Dann hast du falsch trainiert und dich absolut überlastet. Ich hab selbst Asthma und ich weiß wieviel man da falsch machen kann. Aber mit dem richtigen Training ist man fast genauso leistungsfähig wie ein gesunder. Klar mein Trainingsaufbau dauert eeeeewig lange, weil ich anfangs nach ein paar 100 m Joggen so verschleimt bin, dass ich kaum noch atmen kann. Aber das bessert sich. Nicht umsonst wird Asthmakranken sogar dazu geraten, sich ausdauermäßig zu betätigen. Und gerade im Fitnessstudio ist es absolut einfach, sich innerhalb seiner Grenzen zu betätigen, weil man die Belastung super dosieren kann. Man sollte natürlich immer und überall seine Medikamente dabei haben.

Versteh das bitte nicht als Versuch dich zu überreden, das liegt mir fern. ;-D

Am besten ist es doch, wenn man Dinge kann und will. Alles andere könnte böse enden.

Du hast meine vollste Zustimmung. ;-D

L#atenteDr_Vamp


So lautet das Sprichwort:

Wer nicht kann, was er will, muß wollen, was er kann. Denn das zu wollen, was er nicht kann, wäre töricht.

(Leonardo da Vinci)

Hab ich meinem Bruder gerade von der Profilseite im studivz geklaut ]:D

Ja, doch natürlich. Aber jetzt werden meine Symptome noch unerklärlichern. Naja. Mal sehen.

Bestimmt hast du ein Tintenfischei in dir ;-D (falls du X-Faktor kennst ;-D)

Ich denke, da werden die Eltern herhalten müssen.

Und wenn die Tennagerin nicht will, dass die Eltern es erfahren? :-/

Bei mir, weil ich Studentin bin, ginge das zB nicht, weil mich ja meine Eltern erhalten und die dann gefälligst dafür aufkommen sollen.

Deine Eltern erhalten Dich? ;-D

Nein, ich habe mit dem normalen 3-Wochen-Zyklus angefangen. Es hat sich nichts geändert. Daher bin ich ja auch überhaupt erst auf die Idee gekommen das Ding 3 Monate durchzunehmen. Und ich bin höllisch froh drüber, dass das möglich ist.

Na dann ist es ja gut so.

Dann hast du falsch trainiert und dich absolut überlastet. Ich hab selbst Asthma und ich weiß wieviel man da falsch machen kann.

Das war nur der normale Schulsport, zu dem man ja leider gezwungen wird >:( Das mit dem Asthma kam ja erst raus, als ich 18 war und selbst da waren nicht alle Lehrer bereit, Abstriche zu machen. Man sollte gefälligst genauso viel schaffen wie alle anderen (kein Wunder, dass ich davon noch ein Trauma habe). Allerdings - hattest du Skoliose, dann durften deine Leistungen geringer sein. Hab ich auch, kam aber noch viel später raus. Ich wünschte es gäbe noch den Lungensport.... aber leider gehts der Trainerin selbst viel zu schlecht :°( (gute Bekannte von mir)

Versteh das bitte nicht als Versuch dich zu überreden, das liegt mir fern. ;-D

Na Gott sei Dank - sonst versuche ich dich zu überreden, einen kleinen Parasiten mit dir rumzutragen ;-D Ich hab aber diesbezüglich schonmal nen Faden eröffnet, ich möchte ja wieder mit Tanzen anfangen und hab mich erkundigt, inwiefern dies zum Konditionsaufbau geeignet ist.

Fnenta


Deine Eltern erhalten Dich?

Ja. Erhalten = kommen für mich auf

Und wenn die Tennagerin nicht will, dass die Eltern es erfahren?

Selbst das Geld auftreiben oder Pech gehabt, denke ich. Ich bin bei meinem Dad mitversichert, meine Eltern würden es also auch erfahren. Finde ich doof.

hattest du Skoliose

Ja, die hab ich auch. Damnit. ;-D

Das war nur der normale Schulsport, zu dem man ja leider gezwungen wird >:( Das mit dem Asthma kam ja erst raus, als ich 18 war und selbst da waren nicht alle Lehrer bereit, Abstriche zu machen.

Mir war das wurscht. Wenn ich nicht konnte, konnte ich nicht. Pech gehabt. ;-D

Tanzen ist meiner Meinung nach super. :)^

LTaten6ter_xVamp


Ja. Erhalten = kommen für mich auf

ich kenne nur "unterhalten". Bei "erhalten" denke ich an lebenserhaltende Maßnahmen!;-D

Selbst das Geld auftreiben oder Pech gehabt, denke ich.

Ich denke, dass es zumindest bei uns in Deutschland da andere Möglichkeiten gibt.

Ja, die hab ich auch. Damnit. ;-D

Ich wusste es - meine Eltern hatten noch ein Kind und haben es zur Adoption freigegeben! ]:D

Mir war das wurscht. Wenn ich nicht konnte, konnte ich nicht. Pech gehabt. ;-D

Tja nur schlug sich das nicht nur in der Note wieder, sondern ich zumindest wurde auch übelst runter gemacht (von Mitschülern). Aber naja, das war ja nix neues.

Tanzen ist meiner Meinung nach super. :)^

und nebenbei der einzige Sport, der mir bislang Spaß gemacht hat :)^ Es war zwar anstrengend, aber ich war nie fix und fertig und es hat mich irgendwie immer glücklich gemacht :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH