Der Beziehungs-Glücklich-Faden

SDtutrxm


Abschied nehmen von Nicki und Felix Teil 2

Aus Teil 1

Es folgen noch ein Paar Wortwechsel, da entwickelt sich vor dem Laden eine wilde Beißerei:

Nicki hat sich mit einem Dobermann angelegt. Der Hundebesitzer und ich haben alle Mühe die beiden Kontrahenten auseinander zu bringen. Ich muß Nicki losbinden sonst wird dass nix. "Verdammt noch mal Nicki, warum legst du dich auch mit so einem Kerl an". Zum Glück ist nichts weiter passiert. Doch Nicki scheint auf einmal in einem regelrechten Jagdfiber zu sein. Ich habe alle Mühe ihn in’s Auto zu verfrachten. Den Einkauf im Fotoladen kann ich erst mal knicken. Ich fahre mit Nicki aus der Stadt, raus auf’s Land, damit er seinem Jagdtrieb nachgehen kann. Ich lasse ihn auf einem großen Feld erst mal laufen. Ich bleibe am Auto stehen und merke auf einmal daß die Zeit gekommen ist. Nicki ist soweit. Und nicht nur für ihn. Auch für Ozelot Felix heist es: Die Freiheit ruft.

Zuhause hat meine Freundin auch schon alles vorbereitet. Ursprünglich sollte Felix noch bis zum Sommer bei uns bleiben bevor auch er ausgewildert wird. Aber sie hat sich dazu entschlossen Nicki und Felix zusammen in die Freiheit zu entlassen. Zusammen in ein Freigehege in der Nähe von Monschau. "Nicki und Felix haben sich so an einander gewöhnt, sie sollen zusammen bleiben". Meint meine Freundin. Uns fällt der Abschied unglaublich schwer. Die aufregenden Erlebnisse, die wir mit Nicki und Felix hatten. Besonders Felix wird uns fehlen. Immerhin hatten wir ihn schon vier Jahre. All’ daß wird uns in guter Erinnerung bleiben. Ich mag gar nicht an Morgen denken, wenn es denn soweit ist. Ich werde beide noch mal richtig drücken und knuddeln. Auch unsere kleine Tochter Jaqueline merkt dass es heist: Abschied nehmen.

Wir sind auf der einen Seite total traurig. Aber auf der anderen Seite denke ich: Mensch, daß hier ist doch ein Beziehungs-glücklich-Faden . Und meine Freundin lächelt mir zu und sagt. "Wir werden Nicki und Felix sooft es geht besuchen kommen. Aber glaub mir, für die Tiere ist die Freiheit die besser Zukunft. Es sind Raubkatzen und die gehören nun mal nicht in die Wohnung. Das ist einfach nicht artgerecht". Ich nehme meine Freundin in den Arm und sage zu ihr: "Wie Recht Du doch hast. Ich habe eine sehr kluge Freundin". Ich bin überglücklich.

LVatCen.ter_VRaxmp


:)_

S^turxm


Hallo Latino Vampi, Du bist noch wach? Wollte gerade in's Bett gehen.

L\a=tent'er_Vxamp


bin noch wach ;-) schaue noch Herr der Ringe, aber gehe auch gleich schlafen

Fcenta


Anschließend wollten wir noch zum Greetsieler Museumshafen, aber irgendwie war ich zu blöd, den zu finden :-/ und da wir für den Hinweg recht lange gebraucht hatten und um 18 Uhr verabredet waren, fuhren wir dann wieder zurück. Leider stritten wir uns im Auto recht heftig... Für mich kam alles, was er sagte, an als: Wären wir so gefahren, wie ich das gesagt habe, dann hätten wir alles gleich gefunden. Du bist zu blöd zum fahren." Alles was ich sagte, kam bei ihm an, als: "Du hast ja keine Ahnung - sag doch endlich mal klar und deutlich was du willst und drück dich nicht so bescheuert aus!" Keiner von uns hat es wohl so gemeint, aber leider war die Stimmung dann gepflegt im ... Allerwertesten.

;-D Ja, der Stress eine Sehenswürdigkeit zu suchen und nicht zu finden, kann gern mal im Geplänkel enden. Wir nehmen's immer mit Humor und spätestens nach 1 Min des Schuld Hin- und Herschiebens prusten wir los und lachen uns halbtot. Dann gehen wir meistens irgendwohin, wo wir uns einen lecker Snack oder ein Eis gönnen, damit wir den Verlust der nicht-gefundenen Sehenswürdigkeit besser wegstecken. ;-D

Wo bleibt Teil 2 des Reiseberichts? ;-D


Heut fahren wir wieder mit den Rennrädern aus... freu mich schon. Aber wenn einem so toll die Sonne auf den Pelz scheint, kann man ja gar nicht anders als glücklich zu sein! x:)

FBentca


Sturm

Wie traurig, dass ihr von euren Raubmiezen Abschied nehmen musstet... ich kann seeeehr gut nachvollziehen, wie hart das war. Aber die beiden haben es in ihrem Freigehege viel artgerechter und sie müssen sich nicht mehr an die blöden Regeln der Menschen (zB nicht auf Nachbars Auto rumzutanzen oder im Baumarkt nicht zu randalieren ;-D) halten... :)_

LTatednte;r_Vaxmp


Teil 2 kommt hoffentlich heute Abend!

S@tu+rxm


@ Fenta

Ja. Du hast Recht mit der artgerechten Haltung. Aber wir werden sie besuchen. Besonders leid getan haben uns die Kinder, die bei uns in der Nachbarschaft wohnen. Sie hatten Nicki und Felix so sehr in ihr Herz geschlossen. Meine Freundin hat den Kindern dann aber auf anschauliche Art und Weise erklärt, daß es den Tieren im Freigehege besser geht. Wenn ich und meine Freundin Nicki und Felix besuchen werden, dann nehmen wir die Kinder alle samt mit. Ich glaube daß sind wir den Kinder schuldig.

@ Latino Vampi

Teil 2 kommt hoffentlich heute Abend!

Ich suche immer noch die verloren gegangene Datei, in der ich Teil 2 abgespeichert habe. Irgendwo muß sie sein. Ich werd' sie schon wieder finden. :)z :-D

SJtuxrm


@ Fenta

Heut fahren wir wieder mit den Rennrädern aus... freu mich schon. Aber wenn einem so toll die Sonne auf den Pelz scheint, kann man ja gar nicht anders als glücklich zu sein!

Ich war heute Mittag unterwegs mit meinem Rennrad. Einmal Köln hin und wieder zurück. War super. :-D

L atente>r_VaZmp


So, nun komme ich gerade von ner Grillfeier mit meiner Projektgruppe (...) nach Hause, will auch gleich ins Bett, bin super müde. Aber die Mühe für Teil 2 mache ich mir noch.


Urlaubsbericht: Tag 2

Montag Morgen sind wir nach einem gemütlichen Frühstück (echt toll für ein Jugendherbergsbuffett :-o) erst einmal in die Stadt gegangen. Nix besonderes, auf dem Rückweg haben wir noch Blumen geholt für den Friedhof für meine Oma. Leider wurde mein Schatz schon wieder so komisch, fing wieder mit "Abstand" an und ich dachte mir: Da haste Dir ja nen tollen Moment ausgesucht - ausgerechnet im Urlaub. Er ließ dann auch noch einen Satz los von wegen: "Ich kann mich ja nicht zwingen, Dich zu lieben." Wir würdest ihr das verstehen? Ich jedenfalls verstand es so, als hieße das, er würde mich nicht mehr lieben. Er meinte dann aber, das eine hätte ja mit dem anderen nix zu tun. Häh? ??? Na jedenfalls fuhren wir dann gegen Mittag nach Weener los. Auf dem Weg wollten wir noch schnell beim Friedhof vorbei, waren aber zu blöd, den zu finden (mit dem Auto ist es halt doch was ganz anderes, als mit dem Rad). Also fuhren wir weiter nach Weener, was aber schwierig war, weil alles mögliche gesperrt war und deswegen verfuhren wir uns etwas. Kamen dann etwa ne halbe Stunde später oder so an als geplant mit zahlreichen Anrufen bei den Verwandten, die uns den Weg erklärten (sind ja gar keine richtigen Verwandten, sondern Verwandtschaft von der ersten, früh verstorbenen Frau meines Großvaters, fühlen sich aber wie Verwandte an). Dabei kam es wieder zu dieser blöden Auto-Zofferei. Dort angekommen bekamen wir recht schnell Mittagessen, es gab Kroketten und Kassler und Möhren und Kartoffelauflauf! :-q Wir waren 8 Personen am Tisch, Wahnsinn! (die beiden Erwachsenen, ihre drei Kinder, die Freundin eines der Mädchen und wir beide) Dann lernte ich noch ihre Eltern (also die von der Frau, seine kenne ich ja) kennen und wir tranken Cappuccino. Anschließend wollten wir zu unserer gemeinsamen Tour aufbrechen und die jüngste und ihre Freundin sollten überredet werden, mitzukommen (erst fanden sie das "voll öde" aber nachher waren sie total begeistert!). Wir fuhren dann also zu 6. los. Zu allererst zum Spielzeugladen, wo seine Eltern arbeiten. Den kenne ich noch von früher, wenn ich mal da war, durfte ich mir was aus dem Laden aussuchen! x:) Und es war auch schön, seine Eltern mal wieder zu sehen.

Dann machten wir noch eine Tour durch Weener, das war sehr schön, weil ich die Stadt ja auch nicht so kenne, und wir fuhren auch an den Hafen und an die Schleuse. Da gibt es Häuser, die statt einer Garage fürs Auto eine fürs Boot haben!

Als nächstes fuhren wir mitten durchs Rheiderland, das war schon wunderschön. Schließlich fuhren wir zur Bohrinsel nahe Ditzum. Früher wurde dort nach Gas gebohrt, heute ist es Naturschutzgebiet. Es war mal wieder Ebbe, aber es war herrlich dort! Die Möwen kreischten und die Mädchen versanken barfuß im Schlick (die sahen nachher aus wie Sau ;-D). Wir waren relativ lange dort und genossen die Natur (wie immer: Fotos folgen ;-)).

Dann fuhren wir direkt nach Ditzum an den Hafen, waren dort eine Weile, und anschließend noch durch Jemgum durch. Dann wieder zurück nach Weener, wo Mutter und die beiden Mädchen ausstiegen, während ihr Mann noch weiter mit uns nach Papenburg fuhr. Da sahen wir dann die Meyer-Werft von außen und durch Papenburg sind wir auch noch durchgefahren.

Anschließend bekamen wir bei ihnen zuhause Abendessen, Brötchen und Aufschnitt ohne Ende. Dann gingen die Kinder ins Bett und wir saßen dort noch bis halb 12, naschten Süßigkeiten und redeten über Gott und die Welt! Danach war es natürlich zu spät, die Blumen noch zum Friedhof zu bringen, deswegen fuhren wir direkt zur Jugendherberge und gingen dann schlafen.

Bjrotherlhood


Hat sich noch niemand gefragt, warum ein mensch nach einer gewissen Zeit immer Zuneigung oder eben eine Freundschaft bzw. Beziehung sucht? Man sollta doch eher wie Zarathustra sein, unantatsbar und überlegen. Würde das hier sich keiner wünschen?

F$enxta


Latente

Also erstmal: Was ihr alles unternommen habt, find ich super, hab mir richtig vorstellen können, wie's dort aussah. ;-D

Leider wurde mein Schatz schon wieder so komisch, fing wieder mit "Abstand" an und ich dachte mir: Da haste Dir ja nen tollen Moment ausgesucht - ausgerechnet im Urlaub. Er ließ dann auch noch einen Satz los von wegen: "Ich kann mich ja nicht zwingen, Dich zu lieben." Wir würdest ihr das verstehen? Ich jedenfalls verstand es so, als hieße das, er würde mich nicht mehr lieben.

Also wenn ich das bei irgendjemandem lesen würde, würde ich das auch so verstehen. Da aber du diejenige bist (;-D) und ja schon einiges von ihm erzählt hast, würde ich sagen bei ihm steckt was anderes dahinter, dass er so komisch ist. Entweder sowas wie Verlustangst ("Ich stell mir lieber jetzt gleich schon vor, wie es wäre nicht mehr mit ihr zusammen zu sein, denn der Tag an dem es soweit ist, kommt bestimmt, und dann will ich vorbereitet sein") oder.... kann es sein, dass er ein wenig Bammel vor der Veränderung im Sommer hat? So nach dem Motto "Jetzt wird's ernst!" und er kann damit vielleicht nicht so richtig umgehen, weil ihm eventuell irgndwie die Kompetenzen dafür fehlen, und versucht dich deshalb reflexhaft ein bisschen von sich wegzuschieben?

Er meinte dann aber, das eine hätte ja mit dem anderen nix zu tun. Häh?

Ich glaube, er hat das gesagt, weil er selbst nicht wusste, was er damit aussagen wollte. ;-D

LEatentger_Vaxmp


@ brotherhood:

Keine Ahnung, was du jetzt von uns willst ;-D - aber ich wünsche mir jedenfalls keine Unantastbarkeit ;-)

@ Fenta:

Also erstmal: Was ihr alles unternommen habt, find ich super

ich auch ;-D ach: und er natürlich auch! ;-)

hab mir richtig vorstellen können, wie's dort aussah. ;-D

Und zur Unterstützung deiner tollen Vorstellungskraft gibts ja auch noch bald feine Bilder! ;-)

Also wenn ich das bei irgendjemandem lesen würde, würde ich das auch so verstehen.

ja und ich bin leider so, dass ich das dann irgendwie auch wörtlich verstehe will :-( Weil ich eben auch manchmal mit meinem Latein und auch meiner Kraft am Ende bin - gerade im Urlaub, wenn man ihn mal allen wichtigen Leuten vorstellen will... mit wichtig meine ich natürlich mir wichtig. Aber der Part hat ja auch geklappt - alle mochten ihn und er mochte alle und sie kamen wunderbar miteinander aus, alle per du und teilweise gleich mit Umarmung etc. :-) :)^ Mit denen ist er schon weiter als mit meiner Mutter! ;-D

Da aber du diejenige bist (;-D)

;-D ;-D ;-D

und ja schon einiges von ihm erzählt hast, würde ich sagen bei ihm steckt was anderes dahinter, dass er so komisch ist. Entweder sowas wie Verlustangst ("Ich stell mir lieber jetzt gleich schon vor, wie es wäre nicht mehr mit ihr zusammen zu sein, denn der Tag an dem es soweit ist, kommt bestimmt, und dann will ich vorbereitet sein") oder.... kann es sein, dass er ein wenig Bammel vor der Veränderung im Sommer hat? So nach dem Motto "Jetzt wird's ernst!" und er kann damit vielleicht nicht so richtig umgehen, weil ihm eventuell irgndwie die Kompetenzen dafür fehlen, und versucht dich deshalb reflexhaft ein bisschen von sich wegzuschieben?

Weißt du was? Wahrscheinlich hast du Recht. Irgendwas in der Richtung wirds gewesen sein. Wäre ja alles andere als untypisch für ihn. Aber natürlich wusste er auch selbst mal wieder nicht, woran es lag und hatte keinerlei Erklärung für seine Gefühle, auch lag es natürlich nicht an mir...

Ich glaube, er hat das gesagt, weil er selbst nicht wusste, was er damit aussagen wollte. ;-D

Ich glaube du hast Recht! ;-D Er verstrickt sich manchmal ganz schön in seinen Aussagen, weil er selbst nicht mehr weiß, was er am Anfang mal gesagt hat. :-p

Ja es war ja jetzt auch alles nicht dramatisch oder so... nur für einen Moment ;-) aber das waren mal wieder Dinge, die nicht hätten sein müssen :-/ und einfach nur nerven. Trotzdem war es ein ganz toller Urlaub!

B-rothe[rMhood


@ Latenter_Vamp:

liegt wohl daran, dass ich derzeit irgendwelche neue Gefühle für jemanden entwickle, diese aber nicht wahrhaben will, doch wenn sich die Tatsache (gegenüber den gefühlen) doch bewahrheitet, ich dann doch eh zu feige bin, diese Person anzureden. Als "grund" findet man doch selber immer was. Wer kennt das denn auch nicht? Man bildet sich ein, nicht intelligent genug zu sein, nicht gut genug auszusehen, nicht lustig genug zu sein usw. Doch natürlich geht man imemr nur von sich selber aus, anstatt eine sinvolle Außensicht einzunehmen.

Und letzendlich weis man eh, dass man nichts ändern wird, weil man eher mit einem unglück zufrieden ist, anstatt ein Risiko einzugehen, was man nicht planen kann, obwohl die Konsequenzen dieser Aktion bestimmt eh keine Auswirkungen hätte.

Genau deshalb habe ich diese Gedanken.

LAatOenter@_Vaxmp


Als "grund" findet man doch selber immer was. Wer kennt das denn auch nicht?

also ich kenne das nicht.

Wenn ich an jemandem interessiert bin, habe ich ihn immer angesprochen und habe auch oftmals Körbe dafür in Kauf genommen. Aber den Versuch war es immer wert - denn ich bin ein Mensch, der Ungewissheit mehr als alles andere hast und mag mich wirklich nicht ein Leben lang mit dem Gefühl rumplagen, es hätte ja vielleicht doch was werden können, wenn ich nicht so feige gewesen wäre.

Und ja, dann ist man mal ne zeitlang traurig, wenn man abgewiesen wurde, aber das geht auch wieder vorbei und irgendwann ist die richtige Person dabei! ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH