Der Beziehungs-Glücklich-Faden

FNeMnta


"Schatz, du kannst es dir jetzt nicht anders überlegen, die Fenta hat sichs doch schon vor über nem Jahr in den Kalender geschrieben" - "Oh, na wenn das so ist: Klar, dann heirate ich dich!" *ichschmeißmichweg*

Tja, so gibt es keine Diskussion. Wenn Fenta sich das in den Kalender schreibt, ist nix mehr zu machen. ;-D

Hm, eigentlich wollten wir morgen ins Kino zu Twilight, aber wir haben das jetzt aufs Wochenende gelegt, wir sehen uns auch erst dann. :-( Aber ich bin auch von Freitag bis Montag jeden Abend unterwegs, das wird heftig anstrengend...

Ich war schon eeeeewig nicht mehr im Kino. Aber momentan müssen wir auch jeden Cent zusammenhalten. Sieht ja jetzt so aus, dass wir nicht zu den Schwiegis ziehen, weil sich sein Vater so beknackt benimmt. Müssen wir am Samstag drüber reden mit ihm. Es wird der ultimative Knall, weil sein Dad ja absolut nicht dazu fähig ist, eine konstruktive Diskussion zu führen (es sei denn, er kann den Boss markieren und sein Gegenüber auf seine Verfehlungen hinweisen, dann gibt er gerne den großen und umsichtigen Mann von Welt :(v).

Was machst du an jedem Abend des Wochenendes? ;-D

Mein Schatz fehlt mir schon wahnsinnig. Dass es NOCH 2 Nächte sind, finde ich jetzt total blöde, aber es ist ja auch schon fast wieder Schlafenszeit. ;-D

LPatent;er_xVamp


Tja, so gibt es keine Diskussion. Wenn Fenta sich das in den Kalender schreibt, ist nix mehr zu machen. ;-D

:)z :)^

Ich war schon eeeeewig nicht mehr im Kino.

Ich auch nicht, deswegen ja! ;-) D.h. stimmt nicht, kürzlich war ich in die Päpstin, aber das war ein Sonderfall. Mit meinem Liebling war ich jedenfalls seit Harry Potter nicht mehr.

Aber momentan müssen wir auch jeden Cent zusammenhalten

Klar. Aber naja, die 4,50 Euro gönnen wir uns jetzt mal. ;-)

Sieht ja jetzt so aus, dass wir nicht zu den Schwiegis ziehen, weil sich sein Vater so beknackt benimmt.

:-o Und wo sollt ihr dann hin?

Was machst du an jedem Abend des Wochenendes? ;-D

Freitag ist direkt nach der Vorlesung von der Business School (da, wo ich studiere) ein sog. Kaminabend, ein Treffen mit allen Derzeitigen und Ehemaligen inkl. prominentem Gast. Außerdem ist Futter und Trinken gratis mit dabei, eigentlich geh ich nur deswegen hin. ;-D Naja und meine Fahrgemeinschaft geht auch. Samstag bin ich dann mit meinem Liebsten im Kino (nach ner 8-Stunden-Vorlesung) und Sonntag mit ner Freundin in der Autostadt zur Premiere des Eismärchens (das Gespenst von Canterville). Die gute hat Liebeskummer und muss aufgeheitet werden. ;-) Und Montag ist mein Vater in seiner politischen Funktion zur Begehung des Weihnachtsmarktes eingeladen und darf seine Angehörigen mitbringen und ich bin die einzige Angehörige, die greifbar ist. ;-D

FHen6ta


Und wo sollt ihr dann hin?

Es ist nicht er, der sagt, wir dürfen nicht mehr, nein, wir WOLLEN nicht mehr. Er führt sich so dämlich auf, dass keinerlei Zusammenarbeit mehr für uns akzeptabel ist. Er tut immer so, als wäre es UNSERE Wohnung und wir wären für die ganze Renovierung verantwortlich. Dabei ist das Blödsinn. Das Haus gehört ihm, somit ist es seine Wohnung und er ist ja auch der Vermieter! Wir stecken Arbeit und Geld in SEIN Haus, das checkt er nicht! Außerdem benimmt er sich, als wäre es UNSERE Schuld, dass die Sache so aufwändig ist, dabei ist das einzige Extrawürstel, das wir unbedingt haben wollten die Badewanne und die haben wir eh selbst bezahlt. Weiters hat ER uns mehrmals gebeten dorthin zu ziehen und nicht umgekehrt. Aber er tut so, als hätten wir auf Knien gefleht, da wohnen zu dürfen! *schnaub* {:(

Abgesehen davon, dass er vor allem meinen Schatz wie einen Angestellten behandelt (gut, das tut er eh schon seit seiner Geburt), nie etwas zu schätzen weiß, die Arbeit die mein Mann macht, quantitativ und qualitativ nie gut genug ist und er meint ihn immer und überall herumkommandieren zu dürfen. Aber jetzt ist Schluss. Wenn er alles besser weiß und keinen adäquaten Umgangston anzuschlagen imstande ist, kann er seinen Scheiß selber machen. WIR ziehen jedenfalls nicht ein.

Wohin wir ziehen, wissen wir nicht. Vielleicht auch 60 km weiter in meinen Heimatort. Ich glaub mein Schatz will so weit es irgend geht von seinem Vater weg. Er ist ihn einfach leid. Ich bin ihn auch seit 5 Jahren leid. ;-D

Freitag ist direkt nach der Vorlesung von der Business School (da, wo ich studiere) ein sog. Kaminabend, ein Treffen mit allen Derzeitigen und Ehemaligen inkl. prominentem Gast. Außerdem ist Futter und Trinken gratis mit dabei, eigentlich geh ich nur deswegen hin. ;-D Naja und meine Fahrgemeinschaft geht auch. Samstag bin ich dann mit meinem Liebsten im Kino (nach ner 8-Stunden-Vorlesung) und Sonntag mit ner Freundin in der Autostadt zur Premiere des Eismärchens (das Gespenst von Canterville). Die gute hat Liebeskummer und muss aufgeheitet werden. ;-) Und Montag ist mein Vater in seiner politischen Funktion zur Begehung des Weihnachtsmarktes eingeladen und darf seine Angehörigen mitbringen und ich bin die einzige Angehörige, die greifbar ist.

Das klingt ja spannend! Wenn wir Samstag alles mit seinem Dad besprechen (naja, be"sprechen" ist ja eh ein unpassendes Wort, denn er wird sicher flippen wie ein Irrer ;-D), dann stehen die Chance gut, dass wir ab jetzt wieder Freizeit haben, weil der Alte auf seiner Baustelle sitzen bleibt. ]:D

Lnabtent'er_Vaxmp


Es ist nicht er, der sagt, wir dürfen nicht mehr, nein, wir WOLLEN nicht mehr.

Ja, das ist mir klar, aber zumindest du warst ja vorher schon nicht besonders begeistert von dem Gedanken, dahin zu ziehen. ;-)

Wenn wir Samstag alles mit seinem Dad besprechen (naja, be"sprechen" ist ja eh ein unpassendes Wort, denn er wird sicher flippen wie ein Irrer ;-D), dann stehen die Chance gut, dass wir ab jetzt wieder Freizeit haben, weil der Alte auf seiner Baustelle sitzen bleibt.

Auch nicht schlecht! ;-D

LTatent{erx_Vamp


Das Schicksal rennt mit 7-Meilen-Stiefeln! :-o

Mein bester Freund hatte mich doch im Sommer, als er zu Besuch war, gefragt, ob es bei uns schon einen Termin gibt (fürs Heiraten). Ich hab nein gesagt.

Gestern schreib ich ihm: "Ich kann deine Frage vom Sommer jetzt anders beantworten: Ja, es gibt einen Termin!"

Als Antwort bekomm ich von ihm sinngemäß übersetzt ;-D dass er sich irre freut und dann in einem kleinen Satz ganz beiläufig darunter, dass sie (also er und seine Frau) jetzt Eltern werden... :-o Sie hat ja schon ein Kind, vier Jahre alt glaub ich. Sie ist ja auch älter als er. Tja und jetzt knapp nach der Hochzeit kommt schon der gemeinsame Nachwuchs... Wahnsinn, oder? Ich konnts kaum fassen! :-) (also ich hoffe mal, dass sie sich drüber freuen, das war nicht rauszulesen, aber ich sehe ihn ja eh in weniger als nem Monat)

FHentxa


Ist es nicht recht üblich, dass es direkt nach der Hochzeit schnackelt? ;-D Ich weiß noch... vor der Hochzeit haben Schatzens Schwester und ihr Mann auch noch davon geredet, dass sie erst in 2-3 Jahren loslegen wollen, weil sie noch etwas von der Welt sehen wollen, etc. Aber im Endeffekt haben sie gleich nach der Hochzeit losgelegt (auch wenn's erst 6 Monate später eingeschlagen hat). ;-D Irgendwie muss mit der Hochzeit wohl der Nestbautrieb einsetzen.

Ich hingegen möcht mich so schnell es geht sterilisieren lassen, damit mir NIEMALS meine biologische Uhr in den Weg kommen kann. Ich weiß einfach, dass mich Kinderkriegen todunglücklich machen würde, auch wenn meine biologische Uhr irgendwann drauf bestehen würde. Ich will gar nicht mehr die Wahl haben.

aber zumindest du warst ja vorher schon nicht besonders begeistert von dem Gedanken, dahin zu ziehen.

Ja, ich hab mich nur aus Liebe zu meinem Schatz dazu bereiterklärt. Und ich würd weiterhin dazu stehen, wenn ER noch wollen würde. Aber da er jetzt nicht mehr will, ist es mir auch recht. ;-D

L.atent+er_Vxamp


Ist es nicht recht üblich, dass es direkt nach der Hochzeit schnackelt? ;-D

Na ich weiß nicht :-/ Also ich bin davon ausgegangen, dass die beiden sicher noch ein gemeinsames Kind wollen, aber im letzten Kontakt, den ich zu ihm hatte, hat er mir ihren Geldsorgen erzählt. Wohnung können sie kaum bezahlen, Auto ist futsch, Hochzeitsfeier liegt auch erstmal flach, dann noch der Stress mit der Schwiegermutter... da gings ihm gar nicht gut. Also kann ja auch sein, dass es ungeplant passiert ist, darüber weiß ich noch nix. Würd mich zumindest in der jetzigen Situation wundern, wenn es Absicht war. Aber naja, vielleicht hat er auch endlich seine Arbeitserlaubnis gekriegt und es hängt damit zusammen. Ich hoffe jedenfalls, sie können sich darüber freuen!

Ich hingegen möcht mich so schnell es geht sterilisieren lassen

Ich dachte, du wolltest die Gynefix? Wenn du dich sterilisieren lässt, brauchst du die doch eigentlich nicht mehr, oder?

Stimmt es eigentlich, dass bei Männern die Sterilisation weniger kompliziert ist, als bei Frauen? Mein Schatz hat davon gesprochen, bevor ich die Spirale gekriegt habe. Er meinte, er könne ja auch eine Vasektomie machen lassen, damit ich mir weder Spirale noch Pille antun muss und wenn wir Kinder wollen, kann er es ja rückgängig machen lassen. :-/ Soweit ich weiß, ist das zwar möglich, aber auch nicht unkompliziert und ehrlich gesagt bin ich da absolut dagegen. Wenn die Familienplanung abgeschlossen ist, gerne, aber davor bestimmt nicht...

FNe9ntxa


kann er es ja rückgängig machen lassen.

Das ist ein Glücksspiel. Wenn es nicht funktioniert, kann man dann nur noch Sperma aus den Nebenhoden entnehmen und eine künstliche Befruchtung machen. Oder man lässt vorher Sperma einfrieren. Aber das ist eigentlich nicht Sinn und Zweck einer Vasektomie. Und ja, es ist unkomplizierter als bei der Frau.

Ich dachte, du wolltest die Gynefix? Wenn du dich sterilisieren lässt, brauchst du die doch eigentlich nicht mehr, oder?

Nein, dann brauch ich sie nicht mehr. ;-D Ich hab mit meinem Mann ja abgemacht, dass nach der Gynefix die Sterilisation folgen wird. Vorher will er das nicht. Aber ich werd immer wieder mit ihm darüber reden und sobald er zustimmt, renn ich los. ;-D

L#aten<ter_Vam\p


Das ist ein Glücksspiel. Wenn es nicht funktioniert, kann man dann nur noch Sperma aus den Nebenhoden entnehmen und eine künstliche Befruchtung machen.

Ja ich hab grad mal nachgelesen und bin genau auf dieses Problem gestoßen. Also werde ich zurecht weiterhin dagegen sein. ;-)

Ich hab mit meinem Mann ja abgemacht, dass nach der Gynefix die Sterilisation folgen wird. Vorher will er das nicht. Aber ich werd immer wieder mit ihm darüber reden und sobald er zustimmt, renn ich los. ;-D

Ich nehme mal an, dass bei ihm zumindest ein kleiner Kinderwunsch besteht oder er ihn jedenfalls noch nicht so sicher wie du ausschließen kann?

FSentxa


Er meint, er will nicht festgelegt sein. In letzter Zeit sagt er aber immer öfter "Ich glaub, das mit dem Kinderkriegen, das sparen wir uns". ;-D Aber als wir letztens auf den Kleinen aufgepasst haben, und er aufwachte, nahm er ihn aus dem Bett und legte sich mit ihm ins Elternbett (Anweisung der Mama ;-D). Und da meinte er nachher, da denke er schon manchmal darüber nach, selbst ein Kind zu haben. Sobald der Kleine meckert oder lästig ist, ändert sich das aber schlagartig. ;-D

Ehrlich gesagt ist er noch viiiiieeel ungeduldiger mit Kleinkindern als ich es bin. Dagegen hab ich ja schon eine Engelsgeduld. ;-D Insofern ist er noch ungeeigneter als ich und das weiß er auch. ;-D

L}atentCer_Vxamp


Insofern ist er noch ungeeigneter als ich und das weiß er auch. ;-D

Folgendes bitte nicht falsch verstehen, ist jetzt nicht so gemeint, als wolle ich dich zum Kinderkriegen überreden. ;-) Das ist nur eine allgemeine Feststellung: Bei den eigenen Kindern ist ja doch vieles anders als bei fremden Kindern.

Ich denke da grad an Sex and the City... ;-D Kann sein, dass ich schon mal mit dem Beispiel kam. Die vier Mädels sitzen wie immer im Cafe und Samantha oder so lästert in irgendeiner Form über Kinder. Miranda pflichtet ihr bei. Alle gucken sie groß an, weil sie doch selbst ein Kind hat. Darauhin sagt sie sowas wie: "Was? Ich hasse Kinder auch, bis auf mein eigenes!" (naja sinngemäß halt)

Bevor sie selbst eins hatte, war sie ja auch bei dieser Babyparty (*wurgs*) und ein Kind wäre ihretwegen beinahe vom Sofa gefallen. ;-D Trotzdem wurde sie nachher eine gute Mutter.

Ich wollte damit nur - ganz allgemein - sagen, dass man wohl nie sagen kann, wie es mit Kindern ist oder wie man selbst als Mutter / Vater ist, bis man nicht selbst Kinder hat.

FSentxa


Ich wollte damit nur - ganz allgemein - sagen, dass man wohl nie sagen kann, wie es mit Kindern ist oder wie man selbst als Mutter / Vater ist, bis man nicht selbst Kinder hat.

Also ich kann glaub ich von mir schon sagen, dass mich Kinderkriegen unglücklich machen würde. Klar wird man sein eigenes Kind irgendwo gern haben (zumindest hoffe ich das), aber die Erfüllung wäre es nie für mich. Ich würde im Endeffekt immer meinem kinderlosen Leben hinterhertrauern. Die positiven Aspekte werden nie die negativen überwiegen. Und das will ich vermeiden.

Der Gedanke ständig hinter einem Kleinkind her sein zu müssen, ihm alles beibringen zu müssen, es zum Kindergarten, zu Geburtstagsparties oder zu irgendeinem Sportverrein bringen zu müssen... Hausaufgaben machen zu müssen, es dauernd bekochen zu müssen, ständig mein Leben nur um das Kind drehen zu müssen... nein, also da wird mir ganz schlecht.

Wenn ich morgen ein Kind kriegen würde (rein hypothetisch natürlich ;-D), dann würde ich es auch irgendwie hinkriegen. Mit Biegen und Brechen. Aber glücklich wär ich dabei bestimmt nicht.

Und es gibt ja nun durchaus Eltern, die es bereuen jemals Kinder bekommen zu haben (manche geben es zu, manche nicht, bei manchen muss das Jugendamt einschreiten, bei manchen nicht)... und so ein Elternteil will ich ganz bestimmt niemals werden.

Luate`nter_7Vxamp


War ja wie gesagt auch nur allgemein gesprochen und nicht auf dich bezogen. ;-D

F6eSn}ta


Heute kann ich meinen Schatz endlich wieder in die Arme schließen. Hoffentlich klappt alles mit den Flügen und keiner hat Verspätung oder wird storniert. ;-D

L<atentrer_Vaxmp


Bei uns ist es grad sowas von super... mein Schatz hat mir gestern auf sehr spezielle Weise sein Vertrauen bewiesen, in einer Sache, die gerade bei ihm sehr viel wert ist. Ich bin so glücklich! x:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH