Der Beziehungs-Glücklich-Faden

L4ateinter7_Vamxp


Noch mal, was die "Hilfe, bin ich schwanger?"-Fäden betrifft: Was soll das? Im Endeffekt kann es einem doch sowieso nur ein Schwangerschaftstest sagen und nicht die Forenuser. Da mach ich doch lieber den, bevor ich hier alle verrückt mache. Außerdem: Selbst wenn mir geholfen würde bei der Ermittlung meiner fruchtbaren Tage, könnte ich nicht mal sagen, ob ich da Sex hatte - führe bislang kein Buch darüber! ;-D

Ffenta


Du bist aber auch ein Extremfall.

Eigentlich nicht. ;-D Im NFP-Forum gibt's genug mit noch längeren Zyklen, bei denen sogar zum Schluss ein Eisprung rausgeschaut hat. ;-D

Aber selbst nach dem ES dauert es doch noch ne ganze Weile, bis die Menstruation beginnt, oder?

In meinem 1. Zyklus hatte ich eine 13-tägige Hochlage. Der Eisprung fand also in einem Zeitraum von 12-15 Tagen vor der nächsten Mens statt.

Wenn du das Gefühl hast, der ES hätte sich um 1 Woche verschoben, würde ich auch der Mens zumindest noch bis Tag 31 Zeit lassen, ehe ich Panik schieben würde. ;-D

Fuenxta


Noch mal, was die "Hilfe, bin ich schwanger?"-Fäden betrifft: Was soll das? Im Endeffekt kann es einem doch sowieso nur ein Schwangerschaftstest sagen und nicht die Forenuser. Da mach ich doch lieber den, bevor ich hier alle verrückt mache. Außerdem: Selbst wenn mir geholfen würde bei der Ermittlung meiner fruchtbaren Tage, könnte ich nicht mal sagen, ob ich da Sex hatte - führe bislang kein Buch darüber!

Ich würd in den Faden dann schreiben "Hilfe, ich habe auch schon einen SS-Test gemacht und der war negativ.... kann er auch falsch negativ sein...? Soll ich in ein paar Tagen nochmal testen...? Soll ich..... etc."

Aber so weiß ich wenigstens, dass es keinen Grund gibt Panik zu schieben. ;-D

L4atenteir_Vaxmp


Eigentlich nicht. ;-D Im NFP-Forum gibt's genug mit noch längeren Zyklen, bei denen sogar zum Schluss ein Eisprung rausgeschaut hat. ;-D

Dann wollen wir mal hoffen, dass bei dir auch noch einer rausschaut! ;-D

Der Eisprung fand also in einem Zeitraum von 12-15 Tagen vor der nächsten Mens statt.

Finde ich dann noch ganz schön lange. :-/

Wenn du das Gefühl hast, der ES hätte sich um 1 Woche verschoben, würde ich auch der Mens zumindest noch bis Tag 31 Zeit lassen, ehe ich Panik schieben würde. ;-D

Ist okay, dann verschiebe ich meine Panik noch um 5 Tage! :)z ;-D Hm ich glaub ich werd mich mit meinem Freund heute trotzdem mal hinsetzen und ihn fragen, was wäre wenn... Einfach, um zu wissen, wie man mit so einer Situation umgehen würde. Was ich tun würde, weiß ich ja... Obwohl er eigentlich weiß, dass ich nicht abtreiben würde.

LYatentKer_Vxamp


"Hilfe, ich habe auch schon einen SS-Test gemacht und der war negativ.... kann er auch falsch negativ sein...?

Dazu noch mal: Wir haben dazu mal was in Entscheidungstheorie gemacht. Da gings um statistische Fehler, Beispiel waren allerdings Krebs- und nicht Schwangerschaftsteste. So eine 95%ige Sicherheit klingt nach verdammt viel, aber tatsächlich bedeutet das, dass bei irre vielen Leuten positiv getestet wird / werden kann und im zweiten Anlauf auch noch mal, obwohl sie gesund sind. In den USA gabs da mal nen Gyn, der ganz vielen Frauen die Brust wg. Brustkrebs amputiert hat und es stellte sich hinterher raus, sie waren gesund... der Test war nur falsch. Leider hatte dieser Arzt keine Ahnung von Statistik. - Wie sicher sind denn Schwangerschaftstests? (Ich würde dann ohnehin noch nen 2. von der Gyn machen lassen.)

FUenta


Das denk ich auch, dass er das weiß. Ich mein, wenn's so wäre, dann wär's eben so. Würde zwar alles durcheinander würfeln bei euch, aber man wächst ja an seinen Aufgaben! ;-D Aber ich denk ja nicht, dass es so weit kommt, denn dann wäre die Spirale ja ziemlich rausgeworfenes Geld gewesen. :-/

Für meinen Mann exisitiert übrigens die Abtreibung gar nicht. Also nicht, dass er ein Abtreibungsgegner wäre, aber für ihn war immer klar, wenn man schwanger ist, kriegt man auch ein Kind. ;-D Süß irgendwie. ;-D

Fventxa


Wie sicher sind denn Schwangerschaftstests? (Ich würde dann ohnehin noch nen 2. von der Gyn machen lassen.)

Die Urintests sind bei dem genau dieselben. Nur der Bluttest ist sicher.

Ich würde sagen, ein Schwangerschaftstest aus der Drogerie oder Apotheke ist schon sehr sicher. Zumindest, was das positiv testen angeht. Falsch negativ kommt natürlich mal vor, aber das kann man nicht dem Test anlasten. Wenn man bei zu niedriger HCG-Konzentration ("zu früh") testet, zeigt er nun mal negativ an. Das heißt aber nun ja nicht, dass der Test versagt hätte.

Llate9nter_Vxamp


Das denk ich auch, dass er das weiß. Ich mein, wenn's so wäre, dann wär's eben so. Würde zwar alles durcheinander würfeln bei euch, aber man wächst ja an seinen Aufgaben!

Genau! ;-D Ich könnte auch gar nicht umhin, mich trotzdem zu freuen...

Aber ich denk ja nicht, dass es so weit kommt, denn dann wäre die Spirale ja ziemlich rausgeworfenes Geld gewesen. :-/

Ja, das dachte ich auch.... :-/ Nur würde ich es deswegen trotzdem nicht wieder kriegen! ;-D

Für meinen Mann exisitiert übrigens die Abtreibung gar nicht. Also nicht, dass er ein Abtreibungsgegner wäre, aber für ihn war immer klar, wenn man schwanger ist, kriegt man auch ein Kind. ;-D Süß irgendwie. ;-D

Das ist wirklich süß! :-) Aber wie wäre es denn dann, wenn du schwanger würdest? Würdest du nicht abtreiben?

Mir gehts ähnlich wie deinem Mann... Ich bin sicher auch kein Abtreibungsgegner, ich würde keine Frau verurteilen, die abtreibt, denn die wenigsten tun es leichtfertig. Aber für mich selber gilt: Sex haben = mögliche Konsequenz Schwangerschaft. Und dementsprechend mit dieser Konsequenz leben. Meinen ersten Sex hatte ich mit 16 und ich hätte nie abgetrieben. Außerdem spielt mein Glaube da auch irgendwie rein... Wenn ich schwanger wäre, dann wäre dieses neue Leben Gottes Wille und dementsprechend wäre es dann auch irgendwie richtig und gut, trotz aller damit verbundenen Probleme.

F6enxta


Aber wie wäre es denn dann, wenn du schwanger würdest? Würdest du nicht abtreiben?

Doch, würde ich, und das weiß er auch. Wenn ich nicht abtreiben wollen würde, würde er es auch hinnehmen. Er ist da nicht so festgelegt. ;-D

LDat/en[ter_VGamp


Falsch negativ kommt natürlich mal vor, aber das kann man nicht dem Test anlasten. Wenn man bei zu niedriger HCG-Konzentration ("zu früh") testet, zeigt er nun mal negativ an. Das heißt aber nun ja nicht, dass der Test versagt hätte.

Das ist klar. Na, wollen wir mal sehen, ob und was sich in den nächsten Tagen tut.

Meine Freundin / Ex-Kommilitonin wurde ja im gleichen Alter schwanger, wie ich jetzt bin und hat sich ohne Zweifel für das Kind entschieden ("ich war ja keine 16 mehr"). Allerdings ist sie jetzt mit 25 erst (auch durch das Kind) mit dem Studium fertig geworden. Ich habe zum Glück schon mein Studium fertig und könnte mein zweites Studium im Fall der Fälle zumindest noch bis zur Hälfte fertig machen.

L3atenqter_xVamp


Doch, würde ich, und das weiß er auch. Wenn ich nicht abtreiben wollen würde, würde er es auch hinnehmen. Er ist da nicht so festgelegt. ;-D

Das macht es echt leichter, denn damit überlässt er es dir...

Irgendwie, was ganz gut ist... wenn jetzt was daneben ginge, wäre es ja nicht meine "Schuld", weil ich zu doof war, die Pille zu nehmen oder so... es wäre dann wirklich Schicksal, bei dem PI.

Fnent\a


So ist es... kein Anwenderfehler, kein "Ach hätte ich doch..." Schlicht und einfach Schicksal. ;-D

LAat[enterx_Vamp


Eben, nen Anwender-PI gibt es doch bei der Spirale gar nicht, oder? :-/

Tzagt~rOaeu?meErinx89


Seit fast vier Jahren einfach nur glücklich!

Natürlich gab es auch Tiefen, aber sowas gehört dazu - die schweißen zusammen.

An alle Verliebten: Viel Glück euch allen ;-)

LSatenteCr_Vaxmp


Vier Jahre sind für dein Alter ja auch schon ganz schön ordentlich! Dir auch weiterhin ganz viel Liebe, Tagträumerin! @:)


@ Fenta:

Ich mach mich grad total verrückt. ;-D aller Vernunft zum Trotz Hab gerechnet, überlegt, mich zurück erinnert, gegooglet... und hab mich vorhin vertan. -.- Davon ausgehend, dass meine noch ausbleibende Menstruation durch eine potentielle Schwangerschaft und nicht durch eine Zyklusverlängerung verursacht wird, also der übliche Zyklus trotzdem 24 Tage gewesen wären, hat sich mein Eisprung doch nicht nach hinten verschoben... also wie gesagt, dieser wenig geeignete Indikator ;-D fällt genau auf das Wochenende, an dem mir Zykluskalender meine höchst fruchtbare Zeit anzeigen - genau das Wochenenende, an dem wir aufgrund dieses Indikators extrem viel rumgevögelt haben. Vielleicht erinnert ihr euch - der Sonntag, den ich am liebsten komplett im Bett verbracht hätte! ;-D Und dank mamacommunity weiß ich, dass es ein Mädchen werden würde. %-| Seit gestern Nachmittag ist mir schlecht, nicht sehr, aber ein bisschen (was aber dran liegen kann, dass ich gestern zu viel gegessen habe und heute diesen besch.... Beuteltee getrunken habe) und mein Freund hat gemeint, meine Brüste (die durchs Absetzen der Pille kleiner geworden sind) seien wieder größer geworden... (was aber auch an der bevorstehenden Mens liegen kann). Wie ihr seht, kann man sich ganz toll was zurecht basteln. :p>

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH