Der Beziehungs-Glücklich-Faden

D-ie 9Seh:erin


ach du... aber die heilungschancen sind da doch mittlerweile ganz gut, mit chemo und bestrahlungen, oder!

:°_

Fmentxa


:°_ Ist er schon gestagt worden? Die 5-Jahres-ÜLR liegt inzwischen Gott sei Dank bei über 90 %. :)^ Das packt er schon! :)_

DNie Agnon2ymxe


Röntgen,Ultraschall,CT,MRT hat er schon hinter sich...wurde alles schon gemacht,bevor der Knoten entnommen wurde...da war wohl sonst nix Auffälliges... ":/

F~enxta


Wann wird denn mit der Therapie begonnen? :°_ Ich nehme an, er wird ein Chemoprotokoll nach dem ABVD- oder BEACOPP-Schema erhalten und eine Bestrahlung. Das wird natürlich eine große körperliche Belastung für ihn sein... aber die Heilungschancen sind beim Hodgkin wirklich sehr sehr hoch! :-)

DMile AnoJnyxme


Wann wird denn mit der Therapie begonnen?

weiß man noch nicht...man hat ihn erstmal wieder zum Hausarzt geschickt,der soll dann über das weitere Vorgehen entscheiden (oder ihn eben weiter überweisen,nehme ich an)...dort wollte er dann heute anrufen (gestern war bei uns ja auch Feiertag)... :-/

aber die Heilungschancen sind beim Hodgkin wirklich sehr sehr hoch!

ja...daran klammere ich mich momentan...er selbst scheint das Ganze (noch?) ziemlich locker zu nehmen...aber ich kenne ihn einfach noch nicht gut genug,um das wirklich einschätzen zu können ":/

F_enxta


Ich kann das schon verstehen, ich selbst würde bei dieser Diagnose auch nicht in Verzweiflung verfallen (wenn es meinen Mann träfe natürlich schon |-o ). ich bin ja schon wieder in Panik weil er gerade eine plötzliche Hautveränderung zeigt, was ich bei mir selbst nicht mal bemerken würde

Jedenfalls wünsche ich euch viel Kraft und Durchhaltevermögen für die Zeit der Therapie und dass dein Freund deine Hilfe und Unterstützung auch gut annehmen kann! :-)

D{ie Anjonyxme


Jedenfalls wünsche ich euch viel Kraft und Durchhaltevermögen für die Zeit der Therapie und dass dein Freund deine Hilfe und Unterstützung auch gut annehmen kann!

danke @:) ist halt alles nicht so einfach,weil wir ja noch ganz am Beziehungsanfang sind...und dann gleich sowas {:( soll natürlich nicht heißen,dass sowas zu einem anderen Zeitpunkt in einer Beziehung besser oder weniger schlimm wäre bis jetzt kriegen wir das wohl ganz gut hin...er hat mir immer alles gleich erzählt,ich hab ihn 2 mal im Krankenhaus besucht,er hat mir auch versprochen,mir nichts zu verschweigen...und gestern haben wir versucht,das Thema so gut wie möglich auszuklammern...ich weiß halt momentan auch nicht wirklich,wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll...als er mir von der Diagnose erzählt hat,hab ich mich extrem zusammengerissen,um nicht in Tränen auszubrechen...weil ich ihn ja nicht runterziehen will,denn es ist ja gut,wenn er das so positiv sieht :-/

F_lying;Dutxch


eigentlich kann man unser glück nicht toppen...

(man liest, es ist ein "aber-satz")

[[http://www.med1.de/Forum/Homo.Hetero.Bi/557414/]]

auch die kleinste kleinigkeit gibt zu denken, die das glück in naher zukunft beinflussen könnte...

wenn man so tief in seine beziehung "reinhorcht" ist das manchmal auch nicht von vorteil, man fühlt sich

nicht grad wohl dabei...

Sqheexp


@ Anonyme

Oh... :°_ Hoffen wir, dass alles gut verläuft und dein Freund schnell wieder gesund wird. Da wünsche ich dir und vor allem deinem Freund viel Kraft damit ihr die kommende Zeit gut durchsteht :)*

@ SilverPearl

Erst mal ein herzliches Willkommen in der Runde hier @:)

Du kannst beim Pneumologen auch einen sogenannten Lungenfunktionsbelastungstest machen. Da wird dann geschaut, wie die Lunge auf Sport/Anstrengung reagiert, kannst dann ja auch draußen laufen, und dann kann er Dir sagen, ob da lieber langsam machen solltest, oder ob es probieren kannst. :)z

Einen Termin beim Pneumologen habe ich erst mitte Dezember. Da mus ich erst mal schauen, was er mit mir anstellt. Aber ich weiß nicht, ob dieser überhaupt so ein Lungenfunktionsbelastungstest durchführt bzw. durchführen kann. Der Arzt befindet sich nämlich im Krankenhaus, wo ich letzte Woche lag und so wie ich mitbekommen habe, wird so ein Lungenfunktionsbelastungstest im Krankenhaus nicht durchgeführt. Ein Provokationstest mit Kälte auch nicht. Das wäre für mich im Grunde wichtiger, da ich ja auf Kälte so reagiere.

@ Vamp

Und @ Sheep: Auch ich habe Asthma. Es lässt sich aber heutzutage ziemlich gut damit leben, es gibt viel schlimmere chronische Krankheiten.

Ich weiß, es gibt schlimmeres. Für mich wars halt nur ein kleiner herber Rückschlag. Mir ging es nämlich mal ein paar Jahre durch einen unentdeckten Vitaminmangel immer so schlecht und hatte auch psychisch ziemlich dran zu knabbern. Dann ging es mir mal ein Jahr gut und jetzt sowas...

Meine Empfehlung: Frag mal bei deinem Arzt, ob es bei euch eine Lungenschulung/Asthmaschulung gibt (sollte von der Krankenkasse übernommen werden). Die dauert in der Regel einen Tag lang und man lernt dornt super, wie man die Medikamente richtig nimmt, was ein Peakflow ist, was man im Notfall tut, wie man richtig atmet usw.

Das ist ein guter Tipp. Fühl mich nämlich asthmatechnisch ziemlich unaufgeklärt :-( und weiß nicht, wie ich wann, wo und wie handeln muss, wenn mal was ist. Komme auch noch nicht so richtig mit diesem komischen Inhalator klar, mit dem ich früh und abends so ein Pulverzeug inhalieren muss. Zumindest funktioniert das Teil nicht immer so wie ich will. Könnts manchmal echt an die Wand klatschen %-|


Mal was anderes...

Wisst ihr schon, wie ihr Weihnachten feiert? Zusammen mit eurem Partner? Getrennt? Bei den Eltern? ...

Bin mit meinem Mann noch völlig im Unklaren. die letzten Jahre hatten wir nämlich immer getrennt gefeiert, jeweils bei unseren Eltern. aber irgendwie haben wir noch keinen Plan wie wir das dieses Jahr machen. Ich würd ja gern allein mit meinem Mann zusammen feiern. Aber so allein zu zweit ist auch irgednwie öde... na ja, für mich jetzt nicht, aber für mein Mann ist das nix. Das weiß ich jetzt schon.

Mh... ":/

Fuentxa


Wir haben immer getrennt gefeiert und und dann abends noch in unserer Wohnung alleine gefeiert. Letztes Jahr haben die Schwiegereltern beschlossen, dass sie Heiligabend alleine verbringen, weil das Enkelkind bei den anderen Großeltern war und sie halt die ganze Familie zusammenhaben wollten. Deswegen waren wir Heiligabend bei meinen Eltern und am 25. bei seinen. Ich hoffe nur, dass sie nicht erwarten, dass ich diesen Heiligabend bei ihnen verbringe. Das kann ich mir nämlich ehrlich gesagt nicht vorstellen... ":/

S"ilver>Pxearl


Also Heilig Abend sind meine Eltern bei uns und am 1. Weihnachtsfeiertag bei meiner Schwägerin mit den Schwiegereltern. Am 2. Weihnachtsfeiertag heißt es dann schon wieder Kuchen backen, weil ich am 27.12. Geburtstag hab. %-|

Ich hab allerdings keine Ahnung, ob mein Mann überhaupt mitfeiern kann, er hat in der Woche von Weihnachten nämlich Bereitschaftsdienst und wenn wir Pech haben, ist er den ganzen Tag unterwegs... :-/

Wyhite_A:ngelx1


Anonyme

Ich kann verstehen, dass die Diagnose deines Freundes ein ziemlicher Schock für dich ist und du noch nicht so recht weisst wie du damit umgehen sollst. :°_ Auch wenn die Heilungschancen sehr gut sind, ist so eine Diagnose sicher eine riesen Belastung. :°_ Ich wünsche euch ganz viel Kraft für diese Zeit und hoffe, dass alles gut verläuft und es deinem Freund bald wieder besser geht. @:) :)*

Sheep

Wir feiern Weihnachten jedes Jahr mit der Familie im Haus meiner Tante und meines Onkels. Da kommen dann Cousinen, Tanten und Onkel, meine Oma usw. Wir sind dann immer so 15-20 Personen. Das ist immer sehr schön. :-D Die letzten Jahre hat mein Freund immer mit seiner Familie und dem Opa gefeiert. Der war schon über 90 und ist leider dieses Jahr verstorben. Dieses Jahr feiert er deshalb am 25. Dezember das erste mal auch mit mir und meiner Familie zusammen Weihnachten und ich freue mich schon sehr, dass er dann auch dabei ist. x:) :-D Die Tage darauf fahren wir dann ins Wallis wo seine Eltern ein Ferienhaus haben und werden dann dort mit seiner Familie noch etwas Urlaub machen. :)^

Wieso feiert ihr dann nicht am 24. bei seinen und am 25. bei deinen Eltern oder umgekehrt? So könnt ihr beide jeweils zusammen mit den Familien feiern. :)^ Mein Ex und ich haben das auch immer so gemacht. Am 24. wurde mit seinen Eltern gefeiert und am 25. dann bei meiner Familie. :)^ Ich finde es halt auch schön, wenn man Weihnachten mit der Familie feiert und da ist es halt auch schön, wenn der Freund oder Mann dabei ist. :-D Von daher haben wir das immer so gelöst und werden es wohl auch mit meinem Freund jetzt so machen.

S"h ehep


Wieso feiert ihr dann nicht am 24. bei seinen und am 25. bei deinen Eltern oder umgekehrt?

Na ja, eigentlich geht es mehr um den Heiligabend. Da feierten wir immer getrennt. Am 25. feierten wir dann immer bei meinen Eltern und am 26. bei seinen. Würde das auch gern so beibehalten. Aber er will, dass wir auch Heiligabend zusammen sind. Also zumindest würde er gerne mit mir bei seinen Eltern feiern. Aber mit seinen Eltern Heiligabend zusammen... nee, das will ich ehrlich gesagt nicht >.< Ich würde auch nicht wollen, dass er mit mir bei meinen Eltern am 24. feiert. Ist irgendwie komisch...

K7leeznet_85


Oh das Thema Weihnachten ":/ .

Wird uns auch noch Kopfzerbrechen bereiten :-/ .

Den bei meiner Omi war immer der 25 Pflichtermin %-| , da die aber auch nicht mehr die Jüngsten sind und ich an dem Tag gerne mal bei den Verwandten/Bekannten von meinem Freund wäre, ziehe ich meine Omi/Opi auf das WE davor vor ]:D , dann Heiligabend bei meinen Eltern hoffe ich und der 25. bei seinen Bekannten/Verwandten die anderen wohnen 400km weg, da fahren wir bestimmt nicht hin und der 26. eine Tante/Onkel von mir eventl. oder alleine zum ausruhen und Bauchentspannen.

Ja und meine Eltern fragen schon und seine Mutter auch, wenn nicht wird geteilt %-|

SpilverZPea]rl


Ich find das schrecklich, dass Weihnachten immer zu so nem Stress ausartet... %-| :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH