Das dritte Date: Was nun?

26.07.07  21:39

1. Date

Blinddate mit ihr und ihrer Mutter am Stadtfest. War lustig, haben uns amüsiert und bis spät in die Nacht Bier getrunken.

Begrüssung: Mündliches Hallo, winken.

Verabschiedung: Bei der Mutter ein gewunkenes Tschüss und bei ihr die obligaten drei Küsschen.

2. Date

Haben uns am Bahnhof getroffen, sind in meine Stammbar und haben da bis zur Schliesslung getrunken und geredet.

Verabschiedung: Langes Gespräch bis kurz vor der Abfahrt des letzten Zugs für sie ... dann die drei Küsschen mit den Armen abwechselnd um die Schultern.

3. Date

Folgt bald ... Was tun? Wie begrüssen, wie verabschieden? Ich hab ihr etwas Kleines gekauft ... das geb ich ihr dann im Verlauf des Abends ...

Muss ich auf ihre Zeichen warten, was ich tun darf? Ich hab keine Ahnung davon ... ist das erste Mal, dass ich mit derselben zwei Dates hatte ... und das dritte ist ebenso unbekannt.

hZe|r>r@ koch

26.07.07  22:11

1. Date

War lustig, haben ... bis spät in die Nacht Bier getrunken.

2. Date

sind in meine Stammbar und haben da bis zur Schliesslung getrunken

3. Date

Folgt bald... Was tun?

Na, wieder trinken bis nach Mitternacht.

Was anderes fällt Dir ja nicht ein.

dRemr Jleibh7aftHigxe

26.07.07  22:16

Joe, sei nicht so grob zu herrn koch. Der meint das, im Gegensatz zu vielen anderen hier, ernst.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg, herr koch. Ich denke, du wirst es auf dich zukommen lassen müssen. Ich denke, du wirst das schon richtig machen. Nur immer schön einen kühlen Kopf bewahren und nicht zu viel vorausplanen.

LRian-J.ilxl

26.07.07  22:59

Ja, da hat Lian-jill wohl recht. Im Grunde ist es das beste, es einfach auf sich zukommen zu lassen. Du wirst da instinktiv schon das richtige machen! Vorher Pläne schmieden bringt nicht viel, weil man nie genau weiß, wie der andere sich verhält. Allerdings hilft es vielleicht, einige Situationen, die auftreten könnten, schonmal in Gedanken zu visualisieren. Dann fühlt es sich nicht ganz so "fremd" an, wenn's dann tatsächlich passiert.

Ich hatte mir zum Beispiel für den Kinoabend, an dem ich dann tatsächlich mit Torti zusammen gekommen bin, vorher überlegt, dass ich irgendwann im Laufe des Films meinen Kopf an seine Schulter legen wollte, WENN die Situation es hergibt. Das habe ich dann auch ganz tapfer gemacht, allerdings kam von ihm erstmal keine Reaktion. Das hatte ich in meinen Überlegungen aber nie mit einbezogen. Ich bin immer davon ausgegangen, dass mit absoluter Sicherheit irgendeine Art von Reaktion von ihm kommt.

Ich habe mir dann in der Situation einen "Plan B" einfallen lassen und später einen erneuten "Angriff" gestartet, indem ich sein Knie gestreichelt habe. Auch da hat er mich ja dann eine ganze Weile schmoren lassen. In dieser Zeit habe ich mir selber bestimmt fünfmal die Frage gestellt: Machst Du jetzt weiter, in der Hoffnung, dass er doch noch irgendwann Deine Hand nimmt - oder schleichst Du Dich unauffällig aus dem Saal, bevor der Film gleich zuende ist und alles unglaublich peinlich wird?! Fünf mal habe ich mich für's weitermachen entschieden - und es hat sich gelohnt! x:)

Was Begrüßung und Verabschiedung angeht, solltest Du am Besten einfach Du selbst sein. Wenn Du in dem Moment das Bedürfnis hast, sie zu umarmen und einen Moment festzuhalten, dann mach das. Wenn Du Dich mit den drei Standard-Küsschen besser fühlst, dann mach das so. Wichtig ist doch vor allem, dass Du entspannt bleibst und somit Du selber. Torti war der erste Mann, bei dem ich mich da ganz konsequent von meinen eigenen Gefühlen/Bedürfnissen habe leiten lassen, wo ich nicht gedacht habe "Okay, das ist ein Date, deshalb solltest Du den Typen gleich zur Begrüßung in den Arm nehmen..." o.ä. Und es hat wunder gewirkt. :-)

Ich drück Dir jedenfalls ganz doll die Daumen!

B8ets)y20x06

27.07.07  09:33

das mit dem bier war im übrigen ihre idee. so am rande bemerkt. :-/

merci, betsy. ich hab nicht vor, was zu planen ... weil das würde eh in die hosen gehn. kenn ich. nur hab ich angst, dass es wieder als "desinteresse" ausgelegt werden könnte, wenn ich nicht offensiv agiere ... wenn ich warte, bis sie was tut. oke, ich hab sie diesmal gefragt, ob sie am samstag zeit hat ... das sollte ja eigentlich interesse signalisieren. mal sehn, wies läuft ...

ich bin an sich gar kein freund der standardküsschen ... ich vermeid die sogar nach möglichkeit. aber im moment "müssen" die wohl noch sein ... und die zweite verabschiedung war schon näher als die erste, von da her bin ich optimistisch, dass es "von alleine" weiter gehen kann ...

hkercr koxch

27.07.07  10:05

Hallo Herr Koch, beim dritten date würde ich unbedingt was machen wobei man nüchtern bleibt... besonders auch wegen der sonst möglicherweise auftretenden "Bierfahne" *wurgs* und auch so fand ich es immer total wichtig den anderen im nüchternen ustand zu erleben, denn nur so kann man sehen ob man auf einer Wellenlänge liegt. Aber wenn es ihre Idee war, gut, nur würde ich jetzt eher Eis essen, Kaffe trinken oder so gehen.

Ebenfalls würde ich an deiner Stelle schauen mal Nägel mit Köpfen zu machen. ich habe die Erfahrung gemacht, daß ich nur mit Männern die wußten was sie wollen und das auch gezeigt haben länger zusammengekommen bin. Bei mir gabs immer den Kuß beim 2. date, 1. beziehung lief dann 4 Jahre, momentane schon seit 1,5 ;-) Und es läuft seeehr gut. Bei den anderen hat es teilweise 5,6,7 Dates gedauert, ich hab mich auch nie getraut und irgendwie ging es auch wieder nach wenigen Monaten/Wochen auseinander..

Also schau mal ob du ihr etwas näher kommen kannst, sei nur nicht aufdringlich, wenn sie zurückweicht dann lass es. Geh evtl mit ihr spazieren, nimm ihre Hand. Wenn sie das machen läßt, kannst du weitersehen. Bei mir wars immer so irgendwie gabs da so einen Moment, wo uns beiden klar war: jetzt küssen wir uns und so wars dann auch ;-) Also hör auf deinen Bauch, schau wie sie reagiert und dann: Trau dich ;-) Dann mußt du dir auch keine Gedanken mehr über die Verabschiedung machen *g*

R#atlous2x3

27.07.07  10:15

keine sorge, hab sie schon nüchtern gesehn ;-)

vor dem kuss hab ich eben ein bisschen angst ... drum bin ich auch so zögerlich ... aber ich glaub, wir sollten uns nichts vormachen ... das interesse ist beidseitig, so wie ich das seh. allerdings trau ich meinem bauchgefühl in dieser sache nicht mehr. dachte schon mehrmals, es sei interesse vorhanden ...

naja ...

mal sehn ... wenn sie in meine stadt kommt, muss ich mir was einfallen lassen ... aber vielleicht wärs auch mal an mir, in ihre gegend zu gehn. sie war ja jetzt zweimal hier ...

in mir ist einfach diese doofe angst, zu aufdringlich zu sein ... als resultat bin ich dann halt zu zurückhaltend.

h^erYr kQoch

27.07.07  10:21

anderen im nüchternen ustand zu erleben, denn nur so kann man sehen ob man auf einer Wellenlänge liegt

Im Prinzip hast du recht. Wobei ich meine große Liebe auch nicht nüchtern kennengelernt habe.

Nägel mit Köpfen zu machen. ich habe die Erfahrung gemacht, daß ich nur mit Männern die wußten was sie wollen und das auch gezeigt haben länger zusammengekommen bin

Jepp! Eindeutig! Wobei ich mir nicht hätte träumen lassen, daß ich tatsächlich mal mit einer so tollen Frau zusammen komme!

Aber es hat geklappt! ;-)

wo uns beiden klar war: jetzt küssen wir uns und so wars dann auch

Das ist dann nicht immer klar! Ich bin auch erst von einem ONS ausgegangen. Naja, aber es ist auch ein Anfang!

Nur Mut Herr Koch! Immerhin hast du schon drei Dates mit Ihr. Und offensichtlich könnt ihr ja schon miteinander gut reden!

Nutz es, und werde dir darüber klar was du willst und sprich es auch an! Die meisten Frauen die ich kenne, mögen dieses "gezappel" auch nicht so sehr sondern einen "starken Mann" der den Mund auch aufbekommt.

Nach dem 5,6,7 Date ist es dann irgendwann zu spät und sie sieht dich nur noch als guten Freund...

hTässlictherxkexrl

27.07.07  10:26

wenn sie bereits zum dritten Mal mit dir ausgeht, wird efinitiv Interesse bestehen..

das mit dem nüchtern treffen bezog sich nicht auf das sehen, sondern wirklich auf lange Gespräche. Also nicht auf Äußerlichkeiten sondern inwiefern ihr euch ergänzt, euch unterhalten könnt ohne das Langeweile aufkommt etc. Finde ich enorm wichtig. Hatte mal nen Typen mit dem ich mich überhaupt nicht unterhalten konnte, sobald wir aber was getrunken haben wars richtig lustig. Da ich aber nicht vor hatte Alkoholikerin zu werden oder mich ständig anzuschweigen, wurde er abgeschossen. DAS wollte ich damit ausdrücken ;-)

Mit dem Bauchgefühl.. mhh, ist manchmal schwierig, klar, aber es kann schwer Eindruck schinden. Versuchs erst mal nur damit ihre Hand zu nehmen, wenn ihr dann händchenhaltend durch die Gegend schlendert kannst du auch irgendwann versuchen sie zu küssen. Wer sich mit dir 3 mal trifft, händchenhalten durch die gegend läuft, wird auch einem Kuß nicht abgeneigt sein! Und das ist dann auch überhaupt nicht aufdringlich.

Raa@tl6os2x3

27.07.07  10:26

habs schon zweimal verbockt mit dem "gezappel", drum hab ich mir geschworen, das nicht mehr so umständlich zu machen ... und halt zu zeigen, dass ich mehr will ...

mal den inneren schweinehund überwinden :-/

h.err 3kgocxh

27.07.07  10:28

wir konnten uns auch gut unterhalten, keine sorge ... und nach 2 bier ist man (jedenfalls wir zwei) noch nicht betrunken, heisst, das geht schon ;-)

händchenhalten ... ja ... eben. meinen schiss überwinden ... das, was ich mir so sehr wünsche, scheint in greifbarer nähe zu sein ... und ich krieg angst :-(

h@ernr koxch

27.07.07  10:53

ja... eben. meinen schiss überwinden... das, was ich mir so sehr wünsche, scheint in greifbarer nähe zu sein... und ich krieg angst

Wie fühlt sich der Gedanke daran eigentlich an?

Was empfindest du, wenn du dir vorstellst sie erwidert es nicht?

h\ässl/ichegrkerxl

27.07.07  10:57

dann würd ich wohl den glauben ans gute verlieren ... das ist falsch, ich weiss ... aber es braucht schon sehr viel überwindung, dass ich überhaupt an die möglichkeit glaube, dass ich mal eine freundin haben könnte ... und wenns nicht mal mit einer klappt, die perfekter scheint alls alle zuvor ... dann ... nö, daran möcht ich gar nicht denken.

h=err? koxch

27.07.07  10:59

Ja siehst du diesmal willst du es nicht verbocken also trau dich!

Du kannst doch im Grunde nur gewinnen..

Sagen wir du nimmst ihre Hand..

1. Sie läßt sie bereitwillig nehmen, ihr schlendert händchenhaltend durch die Gegend, es ist klar das sie dich sehr mag und mehr will.

2. Sie zieht ihre Hand weg. Dann sollte nach dem dritten Date klar sein, daß sie dich eben nicht als festen Freund will. dann hast du zumindest Klarheit und mußt nicht Wochen lang da "rumwerkeln" und dir ständig Hoffnung machen. denn mal im Ernst, wer nach dem dritten Date absolut keinen Körperkontakt in dieser harmlosen Form will, der ist wohl auch nicht an einer festen Beziehung interssiert. ist zumindest meine Erfahrung.

Also versuch es, wie gesagt, dann hast du Klarheit (ohne aufdringlich zu sein) und weißt was los ist!

R8aqtUlos2x3

27.07.07  11:02

es klingt so leicht und doch stell ichs mir als riesige mauer vor, die ich überwinden muss ... drum hoffe ich, sie hilft mir ... war bisher auch nicht grad passiv ...

hperr zkoxch

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH