» »

Fruchtbare Tage

C/oyyo#te QUglxy hat die Diskussion gestartet


An alle Frauen: Mein Freund und ich wünschen uns sehnlichst ein Baby,........ich möchte gerne wissen, wann und wie ich meine fruchtbare Tage merke? Könnt Ihr mir helfen? Danke!

Coyote Ugly

Antworten
M?aprRilVynMonxroe


Persona

ist da das erste was mir einfällt.

Hab eine zeitlang mit Persona verhütet.

Da musst du jeden Morgen direkt nach dem Aufwachen auf einen Teststreifen pinkeln und diesen dann in den Persona-Computer einlegen. Der zeigt dir dann genau an, ob heute ein fruchtbarer Tag ist, ob du deinen Eisprung hast usw.

Das Ding kannst du in der Apotheke kaufen oder auch bei ebay (hab ich damals gemacht).

Oajanxe


Mein Frauenarzt meinte das man in einem monat nur 48 Stunden

also 2 Tage hat um fruchtbar zu sein. Logischerweise, kurz vor der Periode. Also 2 tage vorher würde ich sagen, da ist das Ei schon auf dem Weg und kann noch befruchtet werden bevor es nutzlos ausgeschwämmt wird.

Also 2 Tage vor und 2 nach der Periode, je nach dem welche äußeren Einflüsse auf deinen Köper einwirken!

Stress beschleunigt einen Eisprung genauso, wie veränderte Lebensweisen. Später einschlafen als sonst, länger schlafen...

Das Temperaturmessgerät ist wirklich besser um den Zeitpunkt eines Eisprunges festzustellen, als zu verhindern schwanger zu werden. Die Dinger haben schon so viele Kinder entstehen lassen, das jeder Arzt dazu rät es zu kaufen wenn man definitiv schwanger werden will.

Schau mal bei ebay rein, die kriegst du da für einen erschwinglicheren Preis als in der Apotheke und ORGINALVERPACKT! Einfach persona eingeben, das wars.

Ich wünsche euch natürlich alles erdenklich gute bei dem Versuch ein Kind zu bekommen. (beideDAumendrück)

Liebe Grüße

;-)

K#u#rat


Es ist schon erschreckend, wie wenig Männer über den Zyklus der Frau Bescheid wissen, aber daß Frauen das nicht wissen ist fast noch erschreckender

(Verzeih Orjane, aber in Deinem Alter solltest Du es besser wissen)

Der Eisprung findet in der Mitte des Zyklusses statt und nicht kurz vor der Blutung.

Natürlich nicht bei jeder Frau gleich und auch abhängig von äußeren Umständen, wie Krankheit oder auch Aufregung (z.B. beim Urlaub)

Bei einem normalen (28 Tage) Zyklus so um den 10 - 12 Tag (gerechnet vom ersten Tag mit "richtigen" Blutungen)

Um die Zeit des Eisprungs ist die Frau fruchtbar, das ist wirklich nicht sehr lang, aber die Spermien können eine ganze Zeit lang (sogar 4/5 Tage) in der Frau überleben und dann auch zu einer Befruchtung führen.

Im Internet gibt es genügend Stellen, wo man sich die fruchtbaren Tage, abhängig zum Zyklus ausrechnen kann.

Wenn es darum geht schwanger zu werden, kann ich nur empfehlen, erstmal gar nichts zu unternehmen um den Zyklus zu beobachten und zu kontrollieren.

Damit macht man (in dem Fall Frau) sich nur ständig Gedanken, wann der richtige Zeitpunkt ist für Sex und ist frustriert, wenn die nächste Regel dann doch kommt.

Und Sex nach "Plan" ist ziemlich frustrierend, erst 3, 4 Tage Abstinenz, damit die Samenqualität gut ist und dann Sex und nur in den günstigsten Stellungen ...

Das schlimmste, dieser Druck, unbedingt schwanger werden zu wollen, ist der beste Weg, es nicht zu schaffen.

Ich empfehle, zunächst einmal die Verhütung sein lassen und einfach den Sex genießen, den man zusammen hat.

Wenn sich dann nach einem Jahr immer noch nichts getan haben sollte, dann beide mal zum Arzt und prüfen lassen, ob es eine körperliche Ursache gibt (zu wenig oder zu unbeweglichen Spermien, verklebte Eileiter usw.)

Erst dann würde ich anfangen, mir Gedanken zu machen, wie es weitergeht.

OUjane


Kurt unser...

Frauenversteher hat Ahnung von Blutungen, bzw. Ahnung von fruchtbaren TAgen einer Frau!!

Na dann ist ja gut...

Glaube das was ich gesagt habe, da fährste ganz gut mit, nur mach dir nicht zu viel Stress da sich, wie gesagt die Eisprünge verschieben können!

Viel Glück und liebe Grüße

s8am$(31x)


hallo coyote,

würde dir auch persona empfehlen. ist unkomplizierter als die herkömmliche temperaturmessmethode!

nichtsdestotrotz hat mit dem zeitpunkt des eisprungs kurt recht. natürlich kann er sich durch äußere einflüsse verschieben, so wie ojane sagt. aber, daß der eispring 2 tage vor einsetzen der periode stattfindet ist dann eher die große ausnahme!!!!!!!

viele grüße :-)

wXaterXmaxn


Auch ich gebe Kurt Recht,

was den Zeitpunkt des Eisprungs anbetrifft. Er hat auch Recht, dass Ihr euch keinen Stress machen solltet. Allerdings würde ich nach einem halben Jahr erfolglosem "einfach mal so probieren" auf Persona bzw. die Temperaturmethode wechseln. Einfach um zu sehen, ob überhaupt ein Eisprung stattfindet. Wenn ihr dann weiter erfolglos seit, wäre der Gang zum Arzt angesagt. Zuerst beim Mann, denn die Überprüfung der Spermienqualität ist schnell und einfach möglich ,-D und erfordert keinen Eingriff, wie z. B. die Untersuchung der Frau auf verklebte Eierstöcke.

Aber wichtig ist: locker bleiben. Und nicht an all das denken, was schief gehen kann.

Viel Glück

n-icTedayx1


@@@@ Kurt

Also ich kann nur sagen Kurt versteht vom weiblichen Zyklus scheinbar einiges mehr als manche Frau. KURT HAT RECHT !!!

Also 2 Tage vor und 2 nach der Periode, je nach dem welche äußeren Einflüsse auf deinen Köper einwirken!

Das ist Schwachsinn!!!!

Und speziell für dich @Ojane:

[[http://www.familienplanung.de/kinderwunsch/daten/1_01.htm#1]]

Am besten Frauenarzt wechseln, denn wenn er Dir das erzählt hat , was Du schreibst ,na dann "gute Nacht".

@ Kurt :

Finde Deine Beiträge einfach Klasse!!!

Gruß

K<u3rxt


*rotwerd*

Danke für die Blumen ...

Ich weiß ja daß es stimmt, hat meine Frau selber über 2 Jahre versucht schwanger zu werden.

Und wir haben alles durch, außer die "Maschinerie der Reproduktionsmedizin", den Streß incl. der Hormonbelastung für die Frau, wollte ich meiner Frau wirklich nicht antun.

Bei und war nach dem Gespräch im Kinderwunschzentrum dann Schluß mit "professioneller Hilfe"

Bei uns war klar, daß es "normal" nicht geht, weil ich ja sterilisiert bin, und soblald man sich dann über den Zyklus Gedanken machen muß und dann auch immr zum richtigen Zeitpunkt handlen muß, sinken die Chancen, die bei einer "normalen" Befruchtung schon nur 25% sind, auf unter 10% (schatze ich mal so) mit Hormonen usw. auch nur 15%, laut Arzt im Kinderwunschzentrum.

Dabei lernt man auch zwangsläufig viel über den Zyklus und die damit verbundenen "Termine", wie Eisprung und fruchtbaren Tage.

Persona haben wir übrigens auch probiert, es funktionierte leider nicht so gut, ich kann es nicht empfehlen.

Es mißt leider keine Hormonschwankungen, sondern "nur" den Hormonspiegel.

Wenn eine Frau erhöhten Hormonspiegel hat (so wie meine Frau, oder einer Freundin, beide ehr kräftig) dann zeigt das Ding gerade mal mit der Regel grün, würde umgekehrt heißen alle anderen Tage seien fruchtbar.

Und bei einer Arbeitskollegin (ehr zierlich) hat die Verhütung einen Namen, sie heißt Sarah ... Ihr hat das Gerät zu wenig fruchtbare Tage angezeigt.

Die Messung der Temperatur, kurz vorm Aufstehen, ist vielleicht die beste Methode festzustellen, ob überhaupt ein Eisprung stattfindet.

Übrigens der Tip mit dem einen Jahr warten, gebe ich nur aus einem Grund.

Wenn, bei optimalen Bedingungen (GV kurz vor, oder beim Eisprung, Samenqualität und Menge optimal) die Chance auf eine Befruchtung nur 25% ist, man die Fehlgeburtenrate von ca. 50% in den ersten 3 Monaten noch dazu tut (auch das durfte meine Frau noch mitmachen) dann gibt es eine reale Chance auf eine ausgetragene Schwangerschaft sozusagen alle 8 Monate und nicht öfter.

Alles nur Statistik natürlich, aber wenn man (in dem Fall Frau) sich ein Jahr keinen Kopf macht, dann ist sie vermutlich schwanger, wenn sie monatlich ihren Zyklus beobachtet und macht und tut, ist sie vermutlich nach einem Jahr nicht schwanger.

Leider, und das weiß ich selber, ist es (fast) nicht möglich, sich bei Kinderwunsch keine Gedanken zu machen.

Unser über 2 Jahre dauernder Versuch ist übrigens gestern gesund zur Welt gekommen ... :-D

nsicedxay1


@Kurt...

.... herzlichen Glückwunsch !!!!!!

Schön daß es noch geklappt hat.

Gruß nice

Cqor{ol6lxa


Hallo, Kurt!

Das mit dem Eisprung um den 10.-12. Zyklustag ist so nun aber auch nicht repräsentativ.

Was habe ich gelesen, den höchste Prozentsatz mit ca. 13% hatte der Eisprung am 15. Zyklustag. Und den normalen Zyklus mit 28 Tagen gibt es auch nicht so häufig. Bei jungen Frauen ist der Eisprung eher noch später. 17. Zyklustag. Zyklen zwischen 25-35 Tagen sind am häufigsten anzutreffen. Der Eisprung um den 10.- 13. Zyklustag ist eher selten.

Die Klugscheißerin :-D

C\orgolla


Ach ja, lieber Kurt, herzlichen Glückwunsch auch von mir und alles Gute für Mama und Kind.

Junge oder Mädchen?

n;icedxay1


@corolla

Kurt schrieb ja auch hierzu:

"Bei einem normalen (28 Tage) Zyklus so um den 10 - 12 Tag (gerechnet vom ersten Tag mit "richtigen" Blutungen)"

:-) Gruß

LfittleHPrin:cexss865


schau mal bei [[http://www.9monate.de/]]

Cuoro)l la


Im Allgemeinen wird bei einem "normalen" Zyklus von 28 Tagen von einem Eisprung am 14. oder 15. Zyklustag ausgegangen.

Ein Eisprung am 10.-12. Zyklustag ist ein eher seltenes außergewöhnliches Ereignis. Im wirklichen Leben sowie bei einem Bilderbuchzyklus. Kurt irrt.

Bei [[http://9Monate.de]] steht auch nichts anderes. 14 Tage vor der Menstruation wäre der 14. Zyklustag.

[[http://9monate.qualimedic.de/A2z-glossar_9monate-227-eisprung-.html]]

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH