» »

Er sagt "Ich bin nicht gut genug für dich" und will sich trennen

aUmal


mag schon stimmen,himbeere..aber man muß im leben oft erfahren,dass man nicht für alles ne erklärung bekommen kann-sinnvoller ist es m.e.,zu lernen mit entscheidungen anderer menschen umzugehn und schicksalsschläge zu akzeptieren ohne den genauen grund zu kennen.dann ist man mit sich im reinen.wenn man ihn dann irgendwann doch erfährt-umso besser. das ständige grübeln bringt keinem was und selbst wenn er ihr nen grund nennt,wer sagt,dass es der wahre ist? alles in allem halte ich das für contraproduktiv.

H.imb}eerge8x3


Naja das sehe ich eben nicht so. Manche können damit Leben und manche eben nicht und das muss man akzeptieren. Und wie gesagt habe ich kein Mitleid für diesen Typen, denn er musss damit rechnen. Wenn er sein Mund endlich aufbekomt dann wird er seine Ruhe bekommen. Ich finde so geht man mit einem Menschen nicht um, vor allem nicht, wenn man denjenigen mag. Sorry.

almXal


keine frage,seh ich genauso.aber alles in allem ist der einzige mensch der leidet,wenn sie weiter rumgrübelt und nach antworten sucht SIE und nicht er.und soviel aufmerksamkeit hat er nun wirklich nicht verdient.

H\imbWeerOe83


Naja aber sie muss die Sache für sich geklärt haben und ich denke vorher wird sie einfach ihren Frieden nicht finden. Ich denke aber auch, das ist die erste chockreaktion. Ich denke das lässt auch langsam etwas nach. In einer Woche ist sie wahrscheinlich schon klarer im Kopf geworden und kann wieder besser Handeln und denken. Dennoch wird es sie so lange verfolgen.

War von mir gerade auch nicht böse gemeint *:)

Lpatent~er_Vxamp


dann ist man mit sich im reinen.wenn man ihn dann irgendwann doch erfährt-umso besser. das ständige grübeln bringt keinem was

also ich bin nicht mit mir im Reinen, wenn mein Freund ohne einen plausiblen Grund zu nennen mit mir Schluss macht. Schon deswegen - und eigentlich ist mein Selbstbewusstsein nicht (mehr) so schlecht, daran wirds also nicht ausschließlich liegen - weil ich mich auch immer fragen würde, ob ich etwas falsch gemacht habe bzw. anders hätte machen können. Und es ist leicht zu sagen "grübeln bringt nix" - aha, das weiß jeder selbst, dass es nix bringt aber es hindert einen nicht dran, trotzdem zu grübeln.

Ich hab ja nun eine ähnliche Situation erlebt.... und mich hat es auch verrückt gemacht, nicht den wahren Grund zu wissen, ja, das habe ich gespürt, dass es nicht der wahre Grund war (übrigens hatte ich da auch bei meinem Ex ein sehr feines Gespür, dass was nicht stimmte) und ich hab einfach keine Ruhe gegeben, bis ich es wusste. Sehr aufwühlend, das stimmt schon, aber für mich war es letztlich - in beiden Fällen - richtig so. Bei meinem Ex, weil ich dann wusste, woran ich war - er hatte mich betrogen - und bei meinem Verlobten, weil ich so herausfand, dass er mich noch immer liebte, eben nur Angst hatte, der Beziehung nicht gerecht werden zu können.

Es war aber bei mir schon immer so, dass ich auch wenn es wehtat immer nach dem wahren Grund für etwas geforscht habe, weil ich mit Vermutungen und Unsicherheiten einfach nichts anfangen kann, die treiben mich zum Wahnsinn und nehmen mir jegliche Lebensenergie und vor allem den klaren Verstand.

f9loe4cklenin


Ich bin seit gestern nicht mehr ins Forum reingekommen, hat alles total komisch ausgesehen. Aber wahrscheinlich auch besser, hätte hier eh nur rumgeheult :-(

Danke für Eure Beiträge und die tröstenden Worte.

Gestern waren alle am Jubeln, haben gefeiert mit den Fußballern... Und was tu ich? Gehe aufs Klo zum Heulen >:( Dieser Idiot. Ich hatte mich so auf die Spiele und die EM gefreut, wir hatten schon geplant, welches Spiel wir wo anschauen, waren mit unseren Leuten verabredet. Da war ich dann allein mit ihnen, er mit einem anderen Kumpel unterwegs (was mir sein Bruder erzählt hat). Er scheint ja seinen Spaß zu haben, schön für ihn :-|

Ich habe mich nicht mehr bei ihm gemeldet. Was soll ich auch sagen. Wenn er seinen Mund eh nicht aufmacht.

Es gibt Momente, da kann ich nicht mehr. Da krieg ich keine Luft mehr. Ich kann mich überhaupt nicht mehr auf Arbeiten konzentrieren. Meine Chefin ist so lieb, hat mich früher nach Hause geschickt.

Jemand hat geschrieben, es ist eine Frechheit, was er abzieht. Oh ja, das ist es. Wobei - manchmal schwanke ich so zwischen Mitleid (vielleicht gehts ihm wahnsinnig schlecht und er kann sich aber keinem anvertrauen :°( ) und Wut. Aber vor allem bin ich wütend. Ich kanns einfach nicht fassen, dass er so mit mir umgeht >:( Was erlaubt er sich da? Ich fühle mich so respektlos behandelt, so verdammt respektlos :°(

Ihn zu provozieren, hm... Ich fühle mich dazu im Moment zu kraftlos, es geht nicht. Ich sitze immer stundenlang hier und warte. Warte, dass etwas kommt. Aber vergeblich. :°(

Kurze Frage

Wenn ich auf die Seite gehe, dann erscheint ein Fenster "Sie haben Post", obwohl ich nicht angemeldet bin, wenn ich draufklicke, soll ich mich anmelden, tue ich, dann erscheint "Nachricht Nr.xxxx" lesen und dann schaltet der Button aber gleich um auf "Keine erhaltenen Nachrichten". Hab ich jettz eine, oder nicht? Tut mir leid, wenn jemand was geschrieben hat, ich kann da leider nichts lesen :-(

L=atent/erT_Vaxmp


ja floecklein, Wut ist das richtige Gefühl an dieser Stelle....

Was das Postsymbol angeht: Das verursacht hier im Forum häufiger Ärger, ich würde eher darauf tippen, dass du keine Post hattest.

HPimbfeerxe83


Ich glaube nicht, dass es ihm Wahnsinnig schlecht geht, sonst würde er wahrscheinlich nicht so fröhlich feiern gehen, deshalb schließe ich die Depressionen mal aus.

lsa/bwe5/mxi


Ihn zu provozieren, hm... Ich fühle mich dazu im Moment zu kraftlos, es geht nicht.

Ich würd ihn nicht provozieren einfach nur um der Provokation willen. Das braucht viel zu viel Energie und ein vernünftiges Ergebnis ist mehr als fragwürdig. Aber ich würd ihm irgendwann mal - in möglichst sachlichem Ton - sagen (oder noch besser schreiben), was du von dieser Art haltest und dass du dir nicht den "schwarzen Peter" zuschieben lässt. Ich finde eine solche Rückmeldung nicht nur angebracht, sondern auch nötig. Wer sich so feige aus einer Beziehung verabschiedet, soll das auch wissen.

@:)

H%imbeuerex83


das denke ich auch......

pvüppix8


-> -> Ich würde mich an Deiner Stelle erst mal nicht mehr melden. Erstens hat er tatsächlich Schluss gemacht und zweitens finde ich sein verhalten unmöglich. <- <-

seh ich auch so :)^

f$lo/ecpklexin


Ich bin so sauer, sooooo wütend >:( Was meint der eigentnlich, was er da abziehen kann?

Gestern war ich mit ner Freundin im Café und wie es der Zufall will, kommt er irgendwann zur Tür rein, zusammen mit seinem Bruder!

Ich hab überhaupt nicht gewusst, was ich machen soll... Hingehen, reden, ignorieren, keine Ahnung.

Meine Freundin hat gesagt, ich soll ruhig bleiben, sitzen bleiben. Wenn er was zu sagen hätte, würde er schon kommen.

Er hat uns gesehen, mich kurz angeschaut (und ziemlich unglücklich dabei gekuckt ???), sich umgedreht, die Hand um seinen Bruder gelegt und ihn in eine andere Ecke gezogen. :-o

M., sein Bruder, hat sich aber umgedreht und kam zu uns. Er hat sich für das Verhalten von S. entschuldigt... Gar nicht sein Job. Naja, M. weiß ja, wies mir grad geht und dementsprechend rücksichtsvoll un dlieb war er dann auch. Er hat gesagt, dass er sich mit S. verabredet hat, um mal ein Wörtchen mit ihm zu reden... Er hat dann gemeint, obs mir lieber wäre, wenn die beiden wieder gehen, was sie dann auch getan haben.

Ich kapiers nicht :°( ich will es gar nicht kapieren. Wie kann er so sein? Und wieso kuckt er mich dann auch noch so traurig an? Soll er doch wenigstens den Macho schlechthin mimen, dann könnte ich noch wütender sein... So habe ich nur das Gefühl, dass es ihm dabie auch nicht gut geht :-|

Ich mag nicht mehr, blöder Liebeskummer :°(

lca/bex/mi


:°_

Meine Freundin hat gesagt, ich soll ruhig bleiben, sitzen bleiben. Wenn er was zu sagen hätte, würde er schon kommen.

Du kannst froh sein, dass deine Freundin so umsichtig reagiert... du kannst überhaupt froh sein, dass sich eine gute Freundin um dich kümmert. Liebeskummer ist immer beschissen, aber mit den richtigen Freunden ist's einfacher. :)*

Und wieso kuckt er mich dann auch noch so traurig an? Soll er doch wenigstens den Macho schlechthin mimen, dann könnte ich noch wütender sein... So habe ich nur das Gefühl, dass es ihm dabie auch nicht gut geht :-|

Sehr gut möglich, dass es ihm auch nicht gut geht... Schlussmachen ist für die wenigsten ein Zuckerschlecken... gerade letzthin hat mir jemand gesagt, er hätte auch zwei Jahre später noch ein schlechtes Gewissen... aber schlussendlich ist's doch eigentlich egal, ob und weshalb es ihm schlecht geht. Er hat die Beziehung beendet und es scheint definitiv zu sein. :°_

Ich mag nicht mehr, blöder Liebeskummer :°(

Ich weiss, es bringt im Moment nicht weiter... aber du wirst wieder glücklich werden und irgendwann den Mann finden, der weiss, was er an dir hat. :°_ @:)

f:looeckle7ixn


Ich habe einen Verdacht. Nein, ich weiß es.

Gerade eben, auf einmal hab ichs gewusst. Aber ich will nicht, dass es so ist. Ich weiß nicht, ob ich das ertragen könnte. Ich glaube, ich würde es nicht aushalten.

Kurz bevor er so komisch wurde, da habe ich ihm etwas anvertraut. Etwas, das mit meiner Vergangenheit und meiner Familie zu tun hat. Es ist sehr.... schwer.

Ich bin weinend in seinen Armen zusammengebrochen. Er hat mich getröstet, nicht viel gesprochen.

Die Tage darauf hat er angefangen, sich zurückzuziehen...

Wenn es das wäre... und er mich so aus seinem Leben schmeißt, wie er es gerade getan hat, deswegen...

Das darf es aber nicht sein. Sonst ... Bitte nicht.

Was mache ich denn jetzt? :°( Ich muss mit ihm reden, furchtbar dringend, sofort. ich muss wissen, ob es das ist.

LHat?e;nter_Vxamp


na da können wir dir schlecht sagen, was du machen sollst, weil wir natürlich nicht wissen, was du ihm erzählt hast. Ich hab meinem Schatz auch mal was aus der Vergangenheit erzählt... es hat ihn sehr mitgenommen. Aber das wäre für ihn wohl nie ein Grund gewesen mich zu verlassen, sondern eher immer, um mich zu beschützen. Aber ich weiß, dass es ihn noch heute beschäftigt - genau wie mich seine Vergangenheit, die ist nämlich auch nicht ohne.

Hältst du es denn für sehr wahrscheinlich, dass das, was du ihm erzählt hast, dazu hätte führen können, dich zu verlassen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH