» »

Deutsch-russisches Mentalitätsproblem

CcKh18=4


aber dann jammer hier nicht rum!

Also das wird ja wohl immer noch meine Sache sein, ob und was ich hier schreibe.

Du mußt dich damit ja nicht auseinandersetzen, wenn es dich nervt.

Und ja, ich habe mich für den Sex entschieden. Deswegen darf ich ihr Verhalten ja trotzdem nicht ok finden, oder?

mein von dir zitierter satz war nicht so "hart" gemeint, wie er wohl rüber gekommen ist, eher ein bisschen salopp. entschuldige bitte. ich bin weder genervt noch sonstwas, sonst würde ich hier tatsächlich nicht schreiben. @:)

natürlich darfst du ihr verhalten falsch finden, aber dein eingangsposting hatte schon ein wenig was anklagendes und sich beschwerendes. und ich finde es eben ein wenig widersprüchlich, sich auf der einen seite über ihr verhalten zu beklagen, auf der anderen seite aber seinen nutzen draus zu ziehen, was du ja offensichtlich getan hast. ;-)

kdatzenst(reichxler


Und sei verdammt noch mal einfach mal ehrlich, es gibt genug Frauen, die sich trotzdem flach legen lassen.

Na da bin ich ja mal gespannt...

Ansonsten hoffe ich echt, du gerätst mal an die Richtige, die sich an dir rächt, sobald sie den Braten gerochen hat.

Und wie soll diese Rache dann aussehen?

@ CK184

entschuldige bitte

Kein Problem! @:)

IEngeGfaexra


Ja, bei Methode 2 bekommst du mehr Frauen ab. Wenn du nicht verstehst, was ich mit meinem Posting sagen wollte, dann ist für dich Methode 2 auch die bessere.

n-edixs


Ok und in fast allen Filmen sind die Frauen Schlampen, egal welche Nationalität sie haben. Was nichts an der Tatsache ändert, dass es ekelhaft ist.

Kann dir da nicht zustimmen, dass in fast allen Filmen das so ist. Sonst würde ich gar nicht mehr ins Kino gehen. Aber vielleicht haben wir nur unterschiedliche Vorstellungen davon.

A+ufGanzwerLin^ieVersaogxt


Wahrscheinlich haben wir da unterschiedliche Vorstellungen, aber ich kann auch schon romantische Szenen nicht sehen. Sobald eine Frau in einem Film auftaucht, weiß ich schon was passiert. zzz

@Katzenstreichler (du hast bei dem Namen doch eher an Muschilecker gedacht oder?)

Wenn du dir echt nicht vorstellen kannst, wie die Rache einer Frau aussieht, unterschätzt du die Frauen gewaltig, aber vielleicht hast du bisher auch nur dumme Exemplare kennen gelernt, die alles mit sich machen lassen oder nichts checken...

Mich wollten auch schon einige "Männer" verarschen und die haben ihr blaues Wunder erlebt...

Ich werd mich jetzt lang machen, das wollte ich schon vor 20 Minuten.

Viel Spaß noch beim Diskutieren (obwohl es eh keinen Zweck hat und ja eigentlich nur Zeitverschwendung ist). *:)

keatzen8strexichler


Wenn du dir echt nicht vorstellen kannst, wie die Rache einer Frau aussieht, unterschätzt du die Frauen gewaltig

Also bis jetzt konnte mir noch keine Angst machen. ;-D

Mich würde auch echt interessieren, was mir eine denn schon groß anhaben wollte, ohne dabei die Grenzen der Legalität zu überschreiten.

Mich wollten auch schon einige "Männer" verarschen und die haben ihr blaues Wunder erlebt...

Könntest du vielleicht etwas konkreter werden?

CHK184


entschuldige bitte

Kein Problem! @:)

so, so...und auf den rest, den ich geschrieben habe, gehst du nicht ein? ;-)

Exmma7_Pe5exl


Was kann denn so schwer daran sein herauszufinden, ob eine Frau den Mann nur ausnutzen will oder nicht?

Hier geht es immer nur darum, wer wann wie viel zahlt, wenn man gemeinsam essen geht, aber das ist doch nicht alles!

Natürlich stehe ich auf großzügige Männer und jemand, der beim ersten Date nach getrennter Rechnung schreit, kann gleich gehen. In so einem Fall würde ich die Rechnung nehmen, für BEIDE bezahlen und den Typen wahrscheinlich nie wieder sehen.

Geht es um ein oder zwei Becher Kaffee, zahlt man gemeinsam. Punkt. Ist mir auch egal, ob ich dann zahle oder er und auch im Freundeskreis wird das bei mir nicht anders gehandhabt.

Geht es um größere Beträge, so würde ich immer auch mein Portemonnaie zücken und warten, was passiert. Wenn er gemeinsam bezahlt, dann gebe ich ihm entweder diskret etwas dazu (und dabei rechne ich auch nicht mit dem Taschenrechner nach) oder, sollte ich kein Bargeld oder den Betrag nicht grob passend haben, würde ich mindestens zusichern, dass ich beim nächsten Mal bezahle.

In einer Beziehung merkt man es dann doch sehr schnell, wie ausgeglichen das Verhältnis ist.

Wenn ich verliebt bin, dann setze ich mich auch mal ins Taxi und fahre nachts zu ihm, ich bringe ungefragt eine gute Flasche Wein mit, hole am Sonntag die Brötchen oder zahle im Supermarkt den Wochenendeinkauf.

Es geht doch nicht immer nur darum, die Beträge gegeneinander aufzurechnen - es geht darum, dass sich beide gleichermaßen in eine Beziehung einbringen.

Jemand, der erst nach Wochen merkt, dass er nur blecht, aber nichts zurückbekommt, ist m.E. blind.

Wobei... sexuelle Dienstleistungen können ja auch eine Gegenleistung sein. Wem's reicht... :=o

PS: Katzenstreichler, wieso stellst du es eigentlich als Tatsache hin, dass Männer immer erst sexuelles Interesse haben? Wann verliebt man sich denn deiner Meinung nach?

Normalerweise liegen dazwischen doch nicht Wochen, in denen Mann erstmal um den Beischlaf kämpfen muss.

1. Feststellung der äußeren Attraktivität

2. Kennenlernen und Feststellen der "seelischen Attraktivität"

3. --> Verlieben

Und an der Stelle geht es dann sehr wohl um Wertschätzung des anderen, die du leider etwas vermissen lässt.

k|atzen:streDichler


@ CK184

so, so...und auf den rest, den ich geschrieben habe, gehst du nicht ein?

Dazu hab ich doch eigentlich schon alles gesagt, oder nicht?

Nur weil bis zu dieser Sache mit dem Döner mehr oder weniger alles gepaßt hat und ich auch positive Erlebnisse mit ihr hatte und somit, wenn du so willst, auch meinen "Nutzen" daraus gezogen habe, kann ich mich doch trotzdem darüber empören, daß sie so kleinlich ist und es mir vorhält, wenn SIE mal für mich etwas bezahlt.

@ Emma_Peel

Natürlich stehe ich auf großzügige Männer und jemand, der beim ersten Date nach getrennter Rechnung schreit, kann gleich gehen.

Richtig, du sagst es. Und das würde ich auch keiner Frau übel nehmen.

Es sei denn, man geht beim ersten Date gleich in ein Restaurant und jeder hat für 25 Euro gegessen und getrunken. Aber das empfielt sich beim ersten Date ja ohnehin nicht.

Aber so, wie du das in einer Beziehung generell handhaben würdest, finde ich das ganz ok.

Wobei... sexuelle Dienstleistungen können ja auch eine Gegenleistung sein. Wem's reicht...

Da muß ich dir allerdings widersprechen. Das sehe ich eben NICHT als Dienstleistung, weil das zu einer normalen Beziehung nunmal einfach dazugehört. Wir reden ja nicht vom Puff.

Und außerdem, vom Sex haben ja auch beide etwas. Es wäre mir neu, daß Sex nur als reines Männervergnügen gilt und die Frauen das nur ganz selbstlos den Männern zuliebe machen.

Katzenstreichler, wieso stellst du es eigentlich als Tatsache hin, dass Männer immer erst sexuelles Interesse haben? Wann verliebt man sich denn deiner Meinung nach?

Nun, weil es im Grunde doch unterschwellig immer darauf hinausläuft. Sicher spielen auch noch andere Dinge als Sex in der Beziehung eine Rolle.

Aber würde Sex sowohl für Männer als auch für Frauen völlig nebensächlich sein, dann würde doch von niemandem je der Satz fallen: "Der/die ist nicht so mein Typ. Auf den/die steh ich nicht." usw.

Aber dies ist nunmal das Ausschlußkriterium Nummer 1 bei jedem Date.

Wenn es auch bei vielen nur im Unterbewußtsein geschieht und es gerade oft Frauen nicht gerne zugeben und es dann auf "seinen Charakter" oder "seine Art" schieben.

So sehe ich das jedenfalls und da bin ich sicher nicht der Einzige.

Und wann man sich verliebt, das ist ganz unterschiedlich. Es gibt sowohl die berühmte und viel zitierte "Liebe auf den ersten Blick", aber auch ein langsameres "sich verlieben". Das kommt immer ganz auf die jeweiligen Personen und Umstände an.

C#K$1x84


Nur weil bis zu dieser Sache mit dem Döner mehr oder weniger alles gepaßt hat und ich auch positive Erlebnisse mit ihr hatte und somit, wenn du so willst, auch meinen "Nutzen" daraus gezogen habe, kann ich mich doch trotzdem darüber empören, daß sie so kleinlich ist und es mir vorhält, wenn SIE mal für mich etwas bezahlt.

aber du erwartest doch von den frauen gar nichts anderes:

Es waren bestimmt ein paarhundert Euro, was ich so für sie in den letzten vier Wochen ausgegeben habe, aber ich habe es gern getan. So wie man es halt macht, wenn man als Mann einer Frau seine Wertschätzung zum Ausdruck bringen will und so wie es, mal ehrlich, auch von den meisten Frauen erwartet wird.

also verstehe ich wirklich nicht, was du für ein problem damit hast, wenn sie nun eben genau deine erwartung erfüllt. so wie es, mal ehrlich, wohl die meisten hier im faden nicht verstehen. ;-)

AYllproxps


@ undsoweiter

Ich will dich keineswegs bloed anmachen. Aber wuerdest du sowas nicht extrem verallgemeinernd nennen?

und je mehr ich von solchen geschichten höre, mit russinnen oder anderweitig ähnlich gestrickten osteuropäerinnen, desto mehr kotzt es mich wirklich an, bzw. ekelt mich, und ich hätte wirklich gar keine lust, mit solchen leuten näher zu tun zu haben.

Wenn du ein Mann waerst dann wuerde ich dir eine Beziehung mit einer osteuropaeischen Frau wuenschen die ihren Mann umsorgt und der es einfach Freude macht dir jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Wenn man schon verallgemeinern muss was Frauen aus Osteuropa angeht, dann trifft das den Nagel schon eher auf den Kopf.

Aber russisch und osteuropaeisch in einen Topf zu werfen ist ja, wie gesagt, schon extrem verallgemeinernd. Da kann ich auch sagen dass alle ostdeutschen Maenner Nazis sind.

uMnzdsowHeitexr


allprobs

an dem punkt meines beitrages, den du gerade zitiert hast, fing ich an, mich über einges was im faden geschrieben war ziemlich aufzuregen. deshalb war das dann etwas missverständlich dargestellt, was ich damit sagen wollte.

nenne ich es mal etwas verkürzt. ich wollte da sowieso nochmal etwas richtigstellen, was ich meine, auch weil du dann in deinem beitrag auf mich das thema ja nochmal angebracht hast. ich konnte dann im nachhinein einen teil deiner kritik auch besser annehmen.

es war auch etwas schwierig, das was an komplexität zu dem zeitpunkt schon da war in, in wenigen sätzen zu erklären, obwohl ich schon einiges geschrieben hatte.

zunächst erstmal noch soviel: ich wollte damit auch nur auf ganz bestimmte leute abzielen, und es kam auch leider etwas einseitig rüber. brauche da mehr zeit zum antworten.

Eemm8a_VP^exel


@ Katzenstreichler

Da muß ich dir allerdings widersprechen. Das sehe ich eben NICHT als Dienstleistung, weil das zu einer normalen Beziehung nunmal einfach dazugehört. Wir reden ja nicht vom Puff.

Und außerdem, vom Sex haben ja auch beide etwas. Es wäre mir neu, daß Sex nur als reines Männervergnügen gilt und die Frauen das nur ganz selbstlos den Männern zuliebe machen.

Ich glaube, du hast mich falsch verstanden. Meine Aussage

Wobei... sexuelle Dienstleistungen können ja auch eine Gegenleistung sein. Wem's reicht...

bezog sich darauf, dass manche Menschen eben damit leben können, wenn sie den anderen finanziell aushalten und im Gegenzug dafür eben ein reges Sexualleben geboten bekommen. Daher schrieb ich auch "Wem's reicht...", was bedeuten soll, dass es mir nicht reichen würde.

Ich sehe zu, dass ich relativ schnell merke, wie der andere tickt und ob das Geben und Nehmen in der Beziehung ausgewogen ist. Wie meine Meinung dazu ist und wie der Idealfall für mich aussieht, hatte ich ja schon beschrieben.

Nun, weil es im Grunde doch unterschwellig immer darauf hinausläuft. Sicher spielen auch noch andere Dinge als Sex in der Beziehung eine Rolle.

Aber würde Sex sowohl für Männer als auch für Frauen völlig nebensächlich sein, dann würde doch von niemandem je der Satz fallen: "Der/die ist nicht so mein Typ. Auf den/die steh ich nicht." usw.

Da hast du Recht und natürlich geht es auch um äußerliche Attraktivität. Aber zusammengenommen muss das Gesamtpaket stimmen.

Attraktivität + gutes Auftreten + angenehmer Charakter: gute Voraussetzungen.

Dann versuche ich aber nicht krampfhaft, mit Kohle oder was auch immer Eindruck zu schinden. Außerdem würde ich dann keinen kompletten Realitätsverlust erleiden und aufmerksam bleiben. Manche schlechten Charaktereigenschaften zeigen sich eben im Nachhinein. Wenn ich das ignoriere und weitermache wie bisher, muss ich mich später eben genauso über mich selbst ärgern. ;-)

mmistgNebIauxt


:)D

m=isOtgebxaut


Da wäre vielleicht die grundsätzliche Frage diskutierenswert, ob man(n) generell in der Kennenlernphase schon zeigen oder mitteilen darf, wie vermögend man ist?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH