» »

@ Männer: Deutsche Frauen zu anstrengend?

SThojxo


Pfui. So viel Zynismus morgens um halb Acht? :|N :)D

Mein Zynismus ist Frühaufsteher und will dann auch immer gleich Gassi geführt werden. :)_

TJiTmjbatuvku


Cookievictim

Ich will gar nicht "pflegeleicht" sein. Ich bin doch kein Wäschestück.

Da du selbst "pflegeleicht" in Anführungszeichen setzt, scheint dir bewusst zu sein, dass der Vergleich mit einem Wäschestück unpassend ist. Du weißt also, in welchem Kontext der Ausdruck gemeint ist. Du willst so nicht sein, also willst du lieber möglichst unumgänglich, möglichst streitsüchtig und möglichst disharmonisch sein? Welchen Sinn soll das haben?

S`hoFjxo


Da du selbst "pflegeleicht" in Anführungszeichen setzt, scheint dir bewusst zu sein, dass der Vergleich mit einem Wäschestück unpassend ist. Du weißt also, in welchem Kontext der Ausdruck gemeint ist. Du willst so nicht sein, also willst du lieber möglichst unumgänglich, möglichst streitsüchtig und möglichst disharmonisch sein? Welchen Sinn soll das haben?

Timba, mal ehrlich - "pflegeleicht" ist einfach ein blöder Ausdruck, wenn man über einen Menschen spricht. Und ich gehe davon aus, dass sich darauf die Anführungszeichen beziehen.

Mer.6 Fokreskin


Man(n) ist ja immer mit einem Individuum befreundet und nicht mit einer ganzen Nation.

Also mit individuellen Charaktereigenschaften und nicht mit Durchschnittswerten.

Überall gibt es solche und solche, deshalb sind solche Nationalvergleiche müßig.

Man trifft man im Leben auf einzelne Personen und nicht auf z.B. "die deutsche Frau".

T[imbAatukxu


Rischtisch. Schrieb ich ja. In diesem Kontext soll es wohl bedeuten: Umgänglich, harmonisch, usw. Darauf habe ich meinen Beitrag auch abgestellt.

M=ealxC77


Au wie traurig, dass wir im 21. Jahrhundert noch immer über die Nationalitäten von Menschen reden müssen und wie sich das auf eine Beziehung auswirkt, da kann ich nur mit dem Kopf schütteln... :-( %-|

TLimbatuuku


Mr. Foreskin

Bedingt hast du recht. Ganz viele Charaktereigenschaften kommen aus der Person selbst und sind daher sehr individuell. Daneben gibt es aber auch andere, oder nennen wir sie vielleicht lieber Verhaltensweisen, die anerzogen sind. Die wiederum sind sehr wohl regional bzw. kulturell unterschiedlich.

aXnfDangmTitfreude


q.e.d:

wo lernst du solche begriffe? du solltest doch kochen, masturbieren und dabei glücklich sein, statt lateinische ausdrücke zu lernen. %-|

kein wunder, dass wir männer zum vögeln schon nach thailand fliegen müssen. die frauen da halten uns wenigstens keine altsprachlichen vorlesungen. ;-D

a_nfa&ngm@itfre?udxe


Au wie traurig, dass wir im 21. Jahrhundert noch immer über die Nationalitäten von Menschen reden müssen und wie sich das auf eine Beziehung auswirkt, da kann ich nur mit dem Kopf schütteln... :-( %-|

falsch! wir reden über die nationalität von frauen. das ist ein himmelweiter unterschied. ;-)

T;imbcatukxu


MelC77

Solange es Nationalitäten, verschiedene Kulturen und Religionen gibt, kann man auch darüber reden. Weiß nicht, warum du dich darüber so echauffierst. Man wird auch in 50 Jahren noch darüber reden.

T-imba4tukxu


anfangmitfreude

q.e.d:

wo lernst du solche begriffe? du solltest doch kochen,

Ey, schimpf nicht mit Shojo. Dazu gibt es keinen Grund. Das ist doch ein Begriff aus der Kochwelt: q.e.d. = Quark-Erdbeer-Durcheinander.

So! >:(

M!elCA77


Ich meine wie sich die Nationalität auf eine Beziehung auswirkt, das macht mich traurig.

Na klar wird es Nationalitäten immer geben und verschiedenen kulturelle Eigenschaften, doch was hat das mit einer Beziehung zu schaffen?

es gibt durchaus Thailänderinnen, die buttern ihren mann genauso unter wie eine deutsche Frau, genauso wie es deutsche Frauen gibt, die ihrem mann hörig sind und alles was er will machen.

a9nfanpgmi'tfrepuxde


Ey, schimpf nicht mit Shojo. Dazu gibt es keinen Grund. Das ist doch ein Begriff aus der Kochwelt: q.e.d. = Quark-Erdbeer-Durcheinander.

So! >:(

achso, das wusste ich nicht. :-o

dann lassen wir sie mal weiter kochturbieren. ;-D

es gibt durchaus Thailänderinnen, die buttern ihren mann genauso unter wie eine deutsche Frau, genauso wie es deutsche Frauen gibt, die ihrem mann hörig sind und alles was er will machen.

die frage ist da nur: wo findet man solche frauen in deutschland? ;-D

nee, im ernst. ich sehe es eigentlich auch so, dass man 40 millionen frauen nicht über einen kamm scheren kann. ":/

S@ho#jxo


Rischtisch. Schrieb ich ja. In diesem Kontext soll es wohl bedeuten: Umgänglich, harmonisch, usw. Darauf habe ich meinen Beitrag auch abgestellt.

Jo, aber die Verwendung des Begriffs lässt ja bereits tief blicken, und ich würde davon ausgehen, dass ihr Begriff bereits darauf abgestellt ist. Wir befinden uns also in den geheimnisvollen linguistischen Tiefen der Meta-Ebene bei der Textrezeption.

Ey, schimpf nicht mit Shojo.

Den Rest hab ich nicht gelesen, weil ich gerade mit Masturbieren beschäftigt bin und dabei die Wäsche zusammenlege, aber hier kann ich nur zustimmen! Nicht mit Shojo schimpfen! Shojo lieb!

S\hUojo


dass ihr Begriff

Ihr Beitrag.

Mensch, deutsche Frauen sind echt nicht so multitaskingfähig, wie sie sein sollten. Liegt wahrscheinlich an der unweiblichen Kleidung. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH