» »

(K)eine Chance für die Liebe: Ein Seitensprung und seine Folgen

g)rauyeK<atze


Warum geht man immer davon aus, dass nur man selber in einer langjährigen Beziehung (und 9 Jahre ist nicht soooo lang) hintenan stehen muss....Was ist mit dem Partner/in? Sie weiß ja dass was geändert werden muss, sonst würdet ihr nicht über ne Eheberatung sprechen. Nur ihr da noch Hoffnung zu geben und hintenrum schon ne andere zu vögeln ist echt mies. :(v Entweder trenn dich und träum deinen Traum mit der Elfe - der auch irgendwann zum erwachen führen wird oder beende die Affäre und steh zu deiner Familie...aber ohne Wenn und Aber.

mlakatkhax181


Ich habe nur gemerkt, dass es mir auch immer schwerer fällt auf Sie zuzugehen. (schon vor der Geschichte, jetzt natürlich erst recht)

Ich kann mich ihr gegenüber nur noch schlecht öffnen, möchte das aber auch häufig einfach nicht.

Warum? Wieso ist es so gekommen?

Das ist irgendwie genau das Gegenteil von dem was ich unter einem erfüllten Liebesleben verstehe

Wie sah es denn vor der Geburt eurer Kinder aus?

Du scheints Dir ja schon eine Menge Gedanken gemacht zu haben, was ich gut finde. Mit dem Massage Kurs, kann es sein, dass sich Deine Frau unter Druck gesetzt gefühlt hat? Vielleicht ist sie nach den Geburten noch nicht wieder bereit für Sex?!

Vielleicht fehlen ihr Zärtlichkeiten und liebevolle Zuwendungen?!? Sind jetzt alles reine Spekulationen...

mHond,gesxicht


bambam, ich habe dir was als PN geschrieben ;-)

mtakatCha181


Nur ihr da noch Hoffnung zu geben und hintenrum schon ne andere zu vögeln ist echt mies.

Dem stimme ich zu, aber vielleicht ist man schneller in so einer Situation als man gucken kann, ich weiß es nicht?!?

gsra4ueKaytxze


Das ist richtig...Aber er hat ja nicht nur mal einen ONs gehabt und gut....er liebt diese Frau von ganzem Herzen....das ist der Betrug schlechthin. Es geht um Gefühle und nicht nur um Trieb.

gFrau1eKaityzxe


bambam, ich habe dir was als PN geschrieben ;-)

mondgesicht

Ehrlich ....wer nicht offen mitreden will okay. Aber dass er ne PN hat wird er selber sehen und man muss nicht so offensichtlich Geheimniskrämerei betreiben.... ;-D

m ak;athBa18?1


das ist der Betrug schlechthin

Das stimmt! Ich hoffe ich komme mit meinem Freund nicht in so eine Situation, aber einen ONS könnte ich eventuell noch verzeihen, aber eine Affaire definitiv nicht!! Da erwarte ich auch absolute Ehrlichkeit von Seiten meines Partners.

g}rau2eKastze


Das hoffen wir doch alle...denn wer will schon gern nur an 2.Stelle beim eigenen Partner stehen? Herz und Kopf sollten zusammengehören...auch wenn es nicht immer einfach ist den Versuchungen zu widerstehen.

pOetitvanNgel


Hallo BamBam....

ich wollte mal sagen, dass es bei mir nicht anders ist! und ich weiß wie du dch fühlst. Einerseits finde ich es schrecklich, aber irgendwie auch beruhigend das ich in dieser Sache nicht alleine bin.

Das du versuchst, ihr zu öffnen es aber nicht geht bzw. du es auch irgendwie nicht willst kenne ich von mir! ich denke mir auch immer "komm versuch es nochmal", mich ihm gegenüber dann zu öffnen geht kaum. Alsob ich die Sache schon entschieden habe, wirklich komisch.

Wir haben zwar keine Kinder, aber es ist trotzdem nicht leicht. Mein Mann ist wirklich ein sehr liebswürdiger Mensch, unsere Ehe ist auch (nur(nur) eingeschlafen, dies versuchte ich immer zu ignorieren und als normal zu sehen. Bis ich mich in den anderen verliebt habe....</p>
<p>Zu den anderen hier, klar wird die Beziehung mit seiner neuen später mal vielleicht Alltag... aber das ist doch noch viel besser, als sein leben lang zu denken "Wie wäre es gewesen wenn..."... Man lebt nur einmal! wieso dann unglücklich (auch wenn der Partner wirklich ein lieber Mensch ist).

Ich bin in einem zwiespalt, manchmal denke ich "ich werde mich trennen, und wenn es dann später doch net so ist, ist das okay, wenigstens habe ich es versucht, anstatt mein Leben lang meine Finger zu kauen, weil ich gerne gewusst hätte wie es gewesen wäre mit dem anderen".... dann denke ich wieder "vielleicht sollte ich es doch nochmal versuchen, vielleicht ist mein mann doch was besonderes" (da stellt sich dann die Frage, wieso nach NUR 1 Jahr Ehe, alles schon eingeschlafen und Alltag geworden ist).

Ach ich weiß auch nicht!! :-( Wichtig ist auch lass dir etwas Zeit! auch wenn es schwer ist...

pketiMtang!exl


komisch, da oben bei den 3 Sternen sollte heißen: auch nur eing.schlafen %-|

m$akath,a1 8x1


Wobei ich jetzt selbst nach knapp acht Jahren den Versuchungen widerstehen kann bzw. ich sehekeine Versuchungen: ich registriere bestenfalls das z.B. ein Mann an mir vorbei läuft, der gut aussieht, aber das war es dann auch schon! Und ich müsste mich schon arg täuschen, wenn es bei meinem Freund anders wäre.

Ich denke, so lange es keine massiven Probleme innerhalb einer Partnerschaft gibt, die man nicht lösen kann, kann man auch zusammenbleiben, denn Alltag stellt sich mit jedem Partner irgendwann ein. Abgesehen davon, dass ich Alltag, wie ich schon geschrieben habe, überhaupt nicht schlecht finde. Es sei denn, ich verstehe etwas falsch, wie definiert man denn Alltag in einer Beziehung?? :-/

g,rauKeKatuze


Viele definieren ihn leider mit Sexlosigkeit (vorallem die Männer), mit Langeweile und Ignoranz...nebenher leben und blabla.....

Dabei sollte doch Vertrauen, Verbundenheit und eine gemeinsame Vergangenheit Alltag bedeuten...das nach ein paar Jahren keine Schmetterlinge mehr fliegen ist doch klar...aber die verfliegen bei jeder Beziehung über kurz oder lang...Und ist nicht eine gemeinsame Vergangenheit und der Blick auf eine gemeinsame Zukunft das Ziel? Wer sagt dass 9 Jahre schon lang sind...der hat nicht für ein Leben geplant. Denn 9 Jahre sind nur ein kurzer Abschnitt....Ich bin bei über 20 Jahren....und sehe noch kein Ende. ;-)

ARntoniko{ Vivawldi


Hallo Bambam-01,

interessant, was Du in Ergaenzung schreibst, da kann man sich vieles besser vorstellen. Klar, das hast Du natuerlich als Entaeuschung empfunden, als Du mit dem Tantra-Kurs so wenig erreicht hast. Ich habe mich damals mit meinem Freund auch viel unterhalten, wie man alles wieder ins richtige Geleis bringen kann. Es ist aber sehr schwierig, allein herauszufinden, gerade auch, was die Zweisamkeit betrifft, weil jeder Versuch einer Seite der Gefahr ausgesetzt ist (wie bei Dir!), von dem anderen Partner nicht wie gewuenscht aufgegriffen zu werden und dann eher noch weiter zum Entfremden beitraegt (auch wie bei Dir!). Vielleicht hast Du ungewollt Signale Deiner Frau auch schon nicht richtig erkannt und sie so unbeabsichtigt zurueckgeschreckt.

Bevor Du an eine Trennung von Deiner Frau denkst, mache es Dir jedenfalls zur Pflicht, alles versucht zu haben, um mit ihr Eure Ehe wieder flott zu machen. Sonst machst Du Dir hinterher immer Vorwuerfe und kannst Deinen Kindern nicht unter die Augen treten, einmal zu schweigen von den Familien und Bekannten bzw. Freunden. Trenne Dich also nicht, bevor Ihr - Du und Deine Frau - nicht professionelle Hilfe - vielleicht auch wiederholt, wenn es zuerst ein Misserfolg sein sollte - geholt habt. Sag' Deiner Frau, dass Du endlich einen Ausweg mit ihr finden willst und Ihr Euch mal Rat holen wollt. Ich hoffe fuer Dich, dass sie dann mitmachen wird - das muesste doch auch in ihrem Interesse liegen.

Ich kann Dich uebrigens voellig verstehen, wenn Du nach Deinen Erfahrungen mit der Nachtelfe noch weniger offen bist, Dich Deiner Frau mit Vertrauen und Herz zu naehern, das schlechte Gewissen nagt offensichtlich an Dir - sehr verstaendlich und nur zu positiv, das spricht fuer Dich! Bewerte Deinen Seitensprung und Dein Verliebtsein aber nicht zu negativ, Du bist damit kein schlechter Mensch, werte es einfach als Warnsignal und als Zeichen, dass Du jetzt aktiv werden musst, bevor es noch weiter auseinander laeuft.

Viel Glueck, viel Kraft und viel Ausdauer wuensche ich Dir!

Nochmals: :)* :)* :)*

m#akiathra1x81


Das hast Du total schön formuliert, gefällt mir :)^ :)z

Mal ganz OT: bist Du nicht die aus dem "wie fühlt ihr euch gerade" Faden? Die, die sich letztens so nach ihrem Mann verzehrt hat??

BMaymba<mH-01


Ich weine hier nicht auf hohem Niveau, ich stelle unsere gemeinsame Situation dar.

Natürlich geht Ihr das auch so, es ist ja nicht so, dass wir darüber nicht mehrfach darüber gesprochen haben.

Sie würde was ich geschrieben habe ebenfalls unterschreiben.

Ich suche auch keinerlei Schuld bei Ihr.

Das das kein einseitiges Problem ist, an dem nur Sie etwas ändern kann ist mir klar.

Zum Thema Massage..

Gefallen hat ihr das schon, das kann einem eigentlich nicht nicht gefallen,

ausser man empfindet die Berührung durch den 'Gebenden' als unangenehm.

Ohne auf den esoterischen Hintergrund einzugehen, ist das nicht anderes als eine lange, gefühlvolle (Ganz-) Körpermassage.

Aber sicherlich hat es einen erotischen Charakter, auch wenn der nicht zwingend ist.

Tantra ist absolut Ergebnis offen. Aber ich hatte schon erhofft, dass Sie es mehr als nur entspannend empfindet...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH