» »

Zahnprothese und Partnerschaft

Dtunkelkövnigixn hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

dieses Thema kam zwar in einem anderen Thread schon zur Sprache, doch dieser ist älteren Datums. Darum möchte ich das o. g. Thema hier nochmal neu aufgreifen.

Seit etwa einem Jahr muss ich leider eine herausnehmbare Oberkieferprothese tragen. Der Grund, weshalb es überhaupt zu einem Zahnersatz gekommen ist und Implantate nicht in Frage kommen ist der, dass durch eine vorausgegangene Knochenerkrankung Zähne im Oberkiefer gezogen werden mussten und Teile des Oberkiefers zu schmal und zu instabil sind, um dort eventuell Haltezähne für einen festsitzenden Zahnersatz einsetzen zu können. Also muss ich mit der herausnehmbaren Oberkieferprothese (nur die vorderen sechs Zähne sind meine eigenen) leben. Das ist im normalen Alltag kein Problem, die Prothese bereitet mir auch keine grossen Schwierigkeiten beim Sprechen usw. - eigentlich kann ich damit ein ganz normales Leben führen.

Nun zu meiner Fragestellung: Ich bin seit einigen Jahren Single, die Gründe dafür haben bisher nichts mit meinem Zahnersatz zu tun gehabt, und würde mich schon sehr gern nach einem neuen Partner umschauen wollen. Doch mit solch einem Zahnersatz hätte ich in einer Beziehung bzw. im Rahmen der Sexualität allgemein jetzt wirklich starke Komplexe. Gibt es unter euch Leute, die ähnliches haben? Wie geht ihr damit um? Verschweigt ihr einen Zahnersatz/Prothese einem neuen Partner gegenüber?

Natürlich sind andere Dinge wesentlich wichtiger (Charakter, Wert- und Moralvorstellungen usw.), doch leider denken nicht viele so darüber bzw. reduzieren einen oft nur auf Äusserlichkeiten. Vielleicht wäre es noch wichtig zu erwähnen, dass die Knochenerkrankung, welche den Zahnverlust zur Folge hatte, absolut nichts mit mangelnder Hygiene oder fehlender Zahnpflege zu tun hatte; es erschreckt mich ja selber, schon mit rund 40 Jahren einen solchen Zahnersatz tragen zu müssen, obwohl ich wirklich nichts dafür kann.

Für jede hilfreiche Antwort bin ich dankbar.

Grüsse von der Dunkelkönigin

Antworten
axnubi8s-76


Hi Dunkelkönigin,

grundsätzlich würde ich behaupten das du es deinem partne rnicht verschweigen solltest. Du bist wie du bist und wenn er dich mag bzw liebt dann sollte Ihn das nicht stören. Ein klärendes Gespräch, warum und weshalb wie du es hier gemacht hast ist doch dann kein Problem.

Sexuell gesehen denke ich nichtd as dich das hindern sollte. Lass dich einfach von der Lust treiben wenn es sich ergibt und habe das nicht im Hinterkopf.

Wenn du dich mit nem Mann triffst dann lernt er dich als ganzes kennen, also komplette liebenswerte Person.

Da sind dann solche Sachen eher Nebensache ;-) zumindestens m.e.

Grüße *:)

mCeanLdyou0x9


Wie geht ihr damit um? Verschweigt ihr einen Zahnersatz/Prothese einem neuen Partner gegenüber?

Natürlich sind andere Dinge wesentlich wichtiger (Charakter, Wert- und Moralvorstellungen usw.), doch leider denken nicht viele so darüber bzw. reduzieren einen oft nur auf Äusserlichkeiten.

Das kann man doch gar nicht verbergen oder verschweigen?! Wenn ihr euch küsst, merkt er es eh. Also sags ihm - was ist da schon dabei! Wenn er wegen sowas rückwärts vom Stuhl fällt, ist er eh nicht der Richtige ;-D

Den Satz mit den Werten und Moralvorstellungen würde ich mal soo nicht stehen lassen. Wenn man mit jemand Sex haben will, muss man diesen Menschen attraktiv und geil finden. Auch du wirst gewisse Vorstellungen haben, wie ein Mann beschaffen sein muss, damit du ihn ohne Schaudern unter deine Bettdecke lässt ;-). Der schöne Satz "Aussehen egal - die Hauptsache der (gute) Charakter stimmt" klingt zwar prima - ist aber nur political korrektes Geschwafel ;-)!

wjave_sSe<ven


Also es ist vielleicht nicht ganz vergleichbar, aber ich habe eine Zahnspange (ich bin übrigens Mitte 30) und habe meinen Partner wenige Tage nach "Installation" dieser persönlich kennen gelernt - er kennt mich also bisher gar nicht anders. Es gibt sicher Männer, die damit ein Problem hätten - aber wohl auch mindestens genauso viele, für die das keine große Rolle spielt. Gut, meine Zahnspange ist im Gegensatz zu deiner Prothese zeitlich befristet, dafür aber überhaupt nicht zu verheimlichen und optisch doch sehr "markant" (für immerhin insgesamt ca. 3 Jahre).

Ich rate dir, dazu zu stehen - ein Mann, der damit ein Problem hat, ist vermutlich sowieso nicht der Richtige.

w"hod_maAde_fwho


Naja, aber um ehrlich zu sein, glaube ich nicht, dass es viele Männer gibt, die damit kein Problem hätten.

Wenn ich ehrlich bin, würde mich ein Mann, der abends eine Prothese herausnimmt, sexuell überhaupt nicht reizen. Das hat eben etwas Altes und Gebrechliches.

Jetzt kommen bestimmt welche, die sagen, bei ältern Ehepaaren wäre das ja auch so. Ja gut, aber die sind zusammen alt geworden.

Tut mir leid, wenn ich da zu hart rüberkomme, aber das ist meine ehrliche Meinung.

AWurIorxa


Ich bin zwar kein Mann, aber ich hätte mit sowas glaub ich schon ein ernsteres Problem wenn jemand den ich frisch kennenlernen würde sowas tragen würde :-/

Verschweigen würde ich es zwar nicht, aber auch nicht unbedingt beim ersten Treffen ausplaudern. Ich würde wohl abwarten bis der Mann richtig verliebt ist.....

m\eaKndyo%ux09


Sowas ist ja auch nicht so wichtig, das man es jedem sofort auf die Nase binden muss ;-D!

eKichoer`ncPhen


Dunkelkoenigin

Sollte es Dir Komplexe bereiten wegen eines Partners, besser, es ueberhaupt ein Problem fuer Dich werden koennte, denke ueber einen Knochenaufbau nach. Kann heute alles gemacht werden. Niemand muss sich mehr fuer eine Prothese entscheiden.

E=heumaligerj Nbutzer 2(#5901686)


Naja, aber um ehrlich zu sein, glaube ich nicht, dass es viele Männer gibt, die damit kein Problem hätten.

dann stellt sich eher für die frau die frage "was will sie mit solchen männern?"

künstliche möpse, künstliche haarfarbe, künstliche nägel .......usw. aber bei künstlichen zähnen probleme? ":/

Ich rate dir, dazu zu stehen - ein Mann, der damit ein Problem hat, ist vermutlich sowieso nicht der Richtige.

:)^

p@araz/ellnxuss


Liebe Dunkelkönigin. Bei und in Beziehungen immer ehrlich bleiben. Verschweigen bringt eh nix. Aber man muß ja nicht gleich mit der Türe ins Haus fallen. Man kann die Dinge auch langsam und locker angehen. Wenn dich ein Partner liebt und mag, dann darf das auch kein Problem sein. Und wenn sich einer dran stört, dann stört er sich auch an anderen Dingen.

Liebe frägt nicht nach einem Zahnersatz. Sonst würde es Lieder darüber geben...und ich kenne keines. Geh die Dinge locker an. Du bist schließlich die Summe deiner sämtlichen Teile. Und ehrlich? Küssen kann man auf vielfache Weise.

Nwullachetfukenfz|ehn


Der Thread ist 6,5 Jahre alt!!!

pRaraze[llnuxss


Dann hat sich das Problem hoffentlich gelöst... ;-D Wäre ja interessant, was daraus geworden ist.

E<hemali.ger NutzerN (#x590686)


Der Thread ist 6,5 Jahre alt!!!

OMG :-o :-o :-o

und was möchtest du uns damit sagen? etwa, das es keine prothesen mehr gibt? das es niemanden mehr gibt der/die unsicher ist wie er/sie sich verhalten soll wenn pro ansteht?...

N6ullac3htfuzenfxzehn


Naja, was wirklich sinnvolles hast du ja nicht beigetragen, dass es sich lohnt, einen solch alten Thread wieder hochzuholen...

E~hemalig6er ZNu.tze"r (#590x686)


echt nicht? ":/

und ich hatte gehofft mit dem post werde ich für n oscar nominiert :°(

naja, warte ab wenn du erstmal prothese trägst, dann biste froh wenn jemand was nettes schreibt ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH