» »

Was würdet Ihr Eurer Ex-Partnerin/Eurem Ex-Partner gerade sagen?

D[ragophxine


Du bist ein verdammter Arsch. Wenn du so bleibst, will ich dich erst gar nicht wieder.

I7vyx303


Ich habe deine liebevolle, aufmerksame, verkuschelte, romantische Art geliebt, ÜBER ALLES!

Für diese Seite von dir hätte ich alles aufgegeben, denn diese Seite habe ich nach 2 Jahren immernoch genauso geliebt wie am 1. Tag!

Aber deine respektlose, egoistische, verletztende Seite stand uns im Weg.

Dein "zweites Ich" das von mal zu mal überwiegte.

Mal hast du mich 3 Tage lang NUR verletzt, mich im Stich gelassen, bist auf meinen Probleme herumgetrampelt, ansatt mich zu motivieren, mich zu unterstützen, hinter mir zu stehen..

Und am nächsten Tag war die Welt dennoch wieder komplett in Ordnung für dich..

Du kamst jedesmal wieder angekrochen und obwohl du mich so verletzt hast, stand ich IMMER mit offenen Armen für dich da!

Warum ist es so weit gekommen ?

Erst seitdem du bei dieser neuen Firma arbeitest ist das so.

Vorher war alles beim alten.

Und ich vermisse diese alten Zeiten so sehr!

Mit dir Quatsch zu machen, Kissenschlachten, herumtoben, zusammen lachen bis die Tränen kommen, zusammen weinen, ALLES, einfach ALLES, ich dachte ich könnte ALLES mit dir erleben! Die Welt erobern! ZUSAMMEN!

Ich vermisse es mit dir zu kuscheln, wie du es geliebt hast wenn man dich einfach nur mal fest in den Arm genommen hat.

Wie du dich jeden Abend ganz fest an mich gekuschelt hast, wie ich sanft durch deine Haare streichle & du mir über den Rücken.

Es war so schön!

Und ich liebe dich immernoch über alles!

Du bist doch mein "kleiner Pups" & ich doch deine "hübsche Maus".

Aber ich weiß ich muss jetzt stark sein & die Trennung überwinden, denn vielleicht brauchst du die Zeit einfach um erwachsen zu werden, um zu lernen wie man Menschen mit Respekt behandelt.

Und ich hoffe, dass du eines Tages vielleicht mal zurückblickst & dich an mich erinnerst & dir dann denkst "So unrecht mit dem was sie immer alles gesagt hat, hatte sie nicht, nein sie hatte recht!"

Ich liebe & vermisse dich so sehr! :°(

h/andIy19


und gestern haben wir 1 std. telefoniert.. wahnsinn das wir uns noch immer soooo viel zu sagen haben... nach dem ganzen :-| :-|

bYurgfrae5ulexin


der niedliche freund, dem aufgefallen ist, wenn ich mich anders geschminkt habe, der kann mir nicht einmal zum geburtstag gratulieren? ich finde das arm von dir. was soll das? du weißt, wie wichtig mir solche dinge sind, und ich weiß, dass du es garantiert nicht vergessen hast. verdammt nochmal, wir wohnen nicht die erwarteten 500km auseinander, sondern nur 150! endlich geht es mir besser und ich kann wütend sein. wütend auf dich, weil du mich zu einem solchen verhalten und solchen gefühlen getrieben hast! am liebsten würde ich diese 150km und dich persönlich anschreien.

wütend sein, wie ich es niemals in der zeit mit dir war. damit du siehst, dass es ich endlich anfange, es zu verarbeiten, und vor allem, weil ich bisher viel zu schockiert war von der entwicklung der dinge.

mein ***, unsere besonderen spitznamen füreinander... denkst du hin und wieder an sie? wirst du wehmütig dabei? ich wünsche es dir, denn du hast diese situation herbeigeführt. ich weiß nicht, was ich fühle, aber endlich hört es auf, so furchtbar wehzutun. und trotzdem ist/war? mir wichtig, dass du mir zum geburtstag gratulierst.

es war auch so ein schöner tag :)z aber wo ist dein früher so unglaublich herzerwärmendes, niedliches verhalten hin?

DzraghoTphine


Ich liebe dich. Und ich bin verliebt in dich. Und dummerweise sogar sehr. Und dummerweise geh ich dir nicht am Arsch vorbei. Dummerweise sagst du, wenn ich eifersüchtig bin auf sie, dass ich keine Angst haben muss, dass du nichts von ihr willst. Dass alles in Ordnung ist. Du sagst nicht, dass es mich nichts angeht, du sagst nicht, dass wir nicht mehr zusammen sind, nein, du sagst, ich brauche keine Angst haben, denn du willst nichts von ihr..

Das machts natürlich nicht besser. Also meine Liebe zu dir wird nicht weniger und ich kann das alles nicht lockerer angehen. Euren Kontakt da schon, obwohl ich ihn natürlich nicht nachvollziehen kann, da du sie ja richtig scheiße fandest. Aber ich vertrau dir. Obwohl ich dir immer wieder sagen muss: Die steht auf dich! Die steht so krass auf dich, kannste mir nich erzählen, dass du das nich merkst. Aber du sagst auch, es sei dir egal.

In dreieinhalb Wochen sehen wir uns wieder. Und wir wissen beide, dass das dann über unsere Zukunft entscheidet. Ich habe dir heute gesagt, warum ich so Angst habe vor dem Kontakt zwischen euch beiden. Ich habe Angst, dass ich dich und auch unsere letzte Chance für unsere Beziehung wegen ihr verliere.

Aber .. nachdem sie da wohl auch einen deiner besten Freunde schön belagert, und ich weiß, dass dir sowas nicht passen würde (wenn Beziehung und so), feier ich das gerade.

Ich treibe zwischen Himmel und Hölle jeden Tag wegen dir. Ich lieb dich und ich würde mich so sehr freuen, wie noch nie in meinem Leben, wenn das im November gut endet. Wollten doch mal heiraten. x:)

bZurgrfraYeulexin


unfassbar bist du :-o mir fehlen die worte.

b^urZgfLraefuleixn


ich habe dich so sehr gemocht. aber mit mitte 20 habe ich mein ganzes leben noch vor mir. und eines tages werde ich meinen wirklichen 'richtigen' treffen – der du wohl leider wirklich nicht bist :°(

danke für anderthalb wunderschöne jahre.

danke, dass du mir gezeigt hast, wie herrlich und unkompliziert es mit dem 'richtigen' – leider wohl nur für diesen lebensabschnitt – war. mit weniger werde ich mich nicht mehr zufrieden geben.

wir haben das nie zueinander gesagt, aber dieses eine gefühl, das ich für dich hatte, dass hatte ich noch nie für jemanden. jetzt weiß ich, wie es sich anfühlen muss...

leb wohl.

A6eeussa


Wo bist Du, wenn wir Dich wirklich brauchen ???

ÖEndJurdíxs


An ALLE Ex von mir.

Ein Mensch

"Ein Mensch, der sich sehr schlecht benahm,

spürt zwar in tiefster Seele Scham.

Jedoch, sofern er kein Gerechter,

benimmt er fortan sich noch schlechter,

weil du für seine falsche List

ein wenn auch stummer Vorwurf bist.

Dies ist der Grundsatz, dem er huldigt:

»Es klagt sich an, wer sich entschuldigt!«

Auch ist ihm dieser Wahlspruch lieb:

»Die beste Abwehr ist der Hieb!«

Und, da er sich einmal beleidigt,

bleibt ihm nur, daß er sich verteidigt,

indem er, sich in dir betrachtend,

in dir sein Spiegelbild verachtend,

dasselbe zielbewußt verrucht

endgültig zu zertrümmern sucht.”

Eugen Roth: Ein Mensch… Duncker, Weimar 1940

DZra(go|phxine


Ich kann grad nicht aufhörn zu weinen. Ich kapiers einfach nicht. Warum bist du manchmal so hart und entschuldigst dich dann danach auch noch dafür? Warum sagst du, ich hätte das nicht verdient, weisst aber, wie sehr ich dich liebe und dass dieses Leiden noch viel schlimmer ist. Ich werde irgendwann noch daran sterben, weil es unerträglich ist..

D,raguoph<inxe


Ich glaube nicht, dass das, wie du dir es vorstellst, funktionieren wird. Ich finde es sehr bedenklich und eigenartig, dass du Schluss machst, weil du keine Liebe mehr empfindest, aber bei dem Gedanken, dass ich aus deinem Leben weggeh und du mich verlierst, anfängst zu weinen. Ich denke nicht, dass sowas normal ist und wenn jemand sagt, man könne ja nach einer Trennung trotzdem befreundet bleiben, dann denke ich, dass das auf diese enge Art und Weise nicht funktioniert. Ich will dir gar nicht unterstellen, dass du mich noch liebst. Ich mache mir auch keine Hoffnungen mehr. Aber ich hab wahnsinnig Schiss vor der Zukunft und ich kann mir das nicht erklären, warum du auf einmal so anhänglich bist und mir dauernd sagt, wie lieb du mich hast.

dNjdelan


Du hast es dir immer derart leicht im Leben gemacht, bist absolut stromlinienförmig...ich hoffe, dass du mal so richtig auf die F. fliegst, damit du mal erlebst, was ein Problem eigentlich ist.

>:(

eUverchcangxe


Ganz ehrlich?

Geh sterben du alte Hexe!!!

Mit all deinen Ängsten, Vorurteilen, Psychosen und sonstigen Komplexen, die selbst nach 3 Jahren On-Off-"Hölle auf Erden"-Beziehung keine Stück besser geworden zu sein scheinen.

Die letzten 2 Beziehungs-Monate waren einfach nur noch der Gipfel. Da bot ich dir Heim und Unterkunft an, damit du eine Sorge weniger während deines Umzuges zu bewältigen hast und du von deiner ach so unangehmen Bekannten wegkommst. Damit wir evtl. auch einfach mal wieder etwas mehr gemeinsame Zeit füreinander haben konnten und was geschah trotz aller Bemühungen meinerseits? Bis auf Essen, Arbeiten und schlafen nichts, nada, niente...oh, halt, doch!! Du fühltest dich unwillkommen, meintest du ganz am Ende. Als hätte ich dich gar nicht bei mir haben wollen, sagtest du. Der gleich zu Beginn getätigte Einwurf meinerseits, dass ich, nach den 3 Monaten die ich dich bereits bei deinen Umzugsplanungen moralisch, seelisch und auch materiell unterstütz hatte, einfach mal am Ende war und zumindest kurzfristig mal (es waren ganze 3 Tage) eine kleine seelische Verschnaufpause gebraucht habe, verhallt(e) bis heute ungehört. Ich war halt einfach nur unfreundlich bzw. ungastlich. Na klar doch, deswegen habe ich vorher (dummerweise) auch wochenlang darum gekämpft bzw. dich gebeten, bei mir einzuziehen. Macht schließlich jeder so..., genauso wie jeder am Ende einfach so auszieht, sich nicht weiter meldet und ich dann erst ein paar Tage später auf Nachfrage erfahre, dass für dich die Beziehung, gleich dem Natürlichsten auf der Welt, als beendet gilt. Wie konnte ich nur umhin, dies zu übersehen... %-| %:| ":/

Aber was wüte ich hier noch...wie man sich bettet so liegt man und am Ende gehör(t)en immer 2 dazu.

Was bleibt noch zu sagen, achja...Liebe stinkt (momentan)!!

und

Geht sterben du alte Hexe!!!

kbleinPerTe~ddyxbär


All die Jahre, Monate, Wochen und Tage.

Und irgendwie warte ich immer noch.

Vielleicht erfahre ich irgendwann wie es dir geht.

Ich hoffe gut.

Wie gerne würde ich dir von den letzten Wochen erzählen, wie stolz ich auf mich bin.

Einfach nur meine Freude mit dir Teilen.

Und vielleicht deine. Vielleicht hast du endlich jemanden gefunden, mit dem du glücklich werden kannst.

Würde dir das echt von Herzen gönnen!!

aSnfangmpitfr\eude


du bist in mein leben getreten und irgendwie ganz unerwartet und insgeheim auch in mein herz. erst dachte ich, das sei nur freundschaft, eine enge vielleicht, aber mehr auch nicht. du hast mir beigebracht, wieder zu vertrauen und neuen mut zu fassen. irgendwann war mir klar, dass ich dich liebe, trotz allem, was zwischen uns stand. doch es durfte nicht sein, also verbot ich es mir und rannte anderen hinterher.

irgendwann hast du mir dann deine liebe gestanden und ich war überglücklich. wir einigten uns darauf, es zu versuchen und wir versuchten es. wir stritten so oft und haben uns immer vertragen. verantwortung, das war dein thema. ich, ich wollte nur ruhe und frieden. und so stritten wir tagein- tagaus wie balu und baghira. ich hab dir nie gesagt, wie viel du mir wirklich bedeutest und was du mir wert bist, denn ich hatte immer angst vor dem tag, an dem ich einen schritt zu weit gehen würde und dein vertrauen zu weit ausnutzen würde und dich verlieren würde. doch jetzt ist es zu spät, das zu sagen, denn der tag ist eingetreten. trotzdem oder grade weil ich ihn verindern wollte.

ich kann dir nur immer wieder danken für all das gute, was du für mich getan hast. für all die hoffnung, die du in mich gesetzt hab und die ich dann leider enttäuscht habe.

ich bin sicher, du wirst irgendwann jemand finden, der deine starke und innigliche liebe, dein vertrauen und deine hingabe besser zu schätzen weiss, als ich es tat.

alles gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH