» »

Was würdet Ihr Eurer Ex-Partnerin/Eurem Ex-Partner gerade sagen?

Soetzxen6


Und am heftigsten kommt die Reaktion bei verletztem Stolz.

Ich kenne dieses Gefühl. Auch ich wurde schon verlassen, weil seine Gefühle einfach nicht mehr ausreichten. Ich habe an dieser Trennung damals mehr als 4 Jahre geknabbert. Auch mein Stolz war verletzt, ich war hin-und hergerissen zwischen Wut, Verzweiflung und Sehnsucht.

Zu verletzenden Äußerungen, gezielten Beleidigungen, dem bewussten Rumstochern in wunden Punkten o.ä. habe ich mich dennoch nicht hinreissen lassen.

Heute bin ich seit Jahren mit diesem Mann sehr gut befreundet. Wir werden sicherlich nie mehr ein Paar werden, das wollen wir beide nicht, aber aufgrund der doch sehr fairen Vorgehensweise bei der Trennung haben wir heute eine wertvolle, tiefe Freundschaft. :)z

Alle Gefühle nach einer Trennung sind legitim, ja auch nachvollziehbar für mich. Auch die falschen Worte können einem im Zuge der Trennung, im Streit o.ä. mal herausrutschen. Ja.

Nicht hingegen legitim sind andauernde physische Gewalt, manipulative Spiele, das gezielte Beleidigen des Anderen, die dauernde Kontaktaufnahme, die Unterstellungen, die Wünsche der andere möge leiden, das bewusste Antasten wunder Punkte und so weiter.

Es gibt Grenzen. Auch -oder gerade- in der Liebe und auch danach.

Ich wünsche allen hier, dass dieser Faden als Erleichterung dient. Dass wir trotzdem versucht sind, achtsam zu sein. Dass wir uns ins Gedächtnis rufen, weshalb wir mit dem anderen zusammen waren (positive Seiten) und weshalb wir es nun nicht mehr sind.

"Wohl an denn Herz, nimm Abschied und gesunde." (Hesse)

Ich wünsche euch neue, gute Beziehungen. Und dass ihr es auch überwindet, wenn sie doch wieder scheitert. Im Endeffekt müssen wir da alle durch. So ist das Leben.

E"ndurxist


Tut mir leid, dass ichs nicht geschafft habe, mich für dich zu ändern. Tut mir leid, dass ich nicht der Mensch sein konnte, den du brauchst.

Schade, dass 12 Jahre des Verliebtseins einfach nicht gereicht haben. Naja, vielleicht ists ja noch nicht das Ende, wer weiß :-)

Arrmpe-Fexe


Fast nur Frauen hier!

Sind wir wirklich so schlimm!?!?!

Sind Männer besser?

hEeySerdahxl


Alle Gefühle nach einer Trennung sind legitim, ja auch nachvollziehbar für mich. Auch die falschen Worte können einem im Zuge der Trennung, im Streit o.ä. mal herausrutschen. Ja.

Nicht hingegen legitim sind andauernde physische Gewalt, manipulative Spiele, das gezielte Beleidigen des Anderen, die dauernde Kontaktaufnahme, die Unterstellungen, die Wünsche der andere möge leiden, das bewusste Antasten wunder Punkte und so weiter.

Es gibt Grenzen. Auch -oder gerade- in der Liebe und auch danach.

Das geht gar nicht, die einzige Grenze welche alle einfordern können ist das Gesetz und hier die Forenregeln. Was hilft die vom Zeigefinger "verordnete" Sublimierung der Gefühle? Schnattergusche hat schon treffend bemerkt:

Es geht bei solchen Dingen nicht um die Realität. Weder um das, was da passiert ist, noch um das, was man daraus macht.

Wenn andere Menschen Probleme damit haben, sollten sie sich selbst fragen warum dem so ist. Wovor SIE Angst haben und weshalb sie einen Limes errichten wollen und dessen Grenzen fremden Gefühlswelten am besten aufoktroyieren wollten. Man beachte: Es geht nicht um die Freiheit der Gedanken oder der Meinung, jene sind vorausgesetzt, sondern um den Umgang Dritter mit nicht in deren Fasson passenden Vorstellungen und Äußerungen.

hJeyeBr/dahxl


Sind Männer besser?

Was für eine Frage.... ;-D

srcShna>tte4rgusxche


Setzen6

Ich habe es ähnlich erlebt. Das Ergebnis kannst Du [[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/552050/17498214/ hier]] als Zweizeiler lesen.

Wer nicht den Schmerz auflösen will, sondern ihn stattdessen lieber verstärkt, fragt nicht nach Legitimität. Er wird auch in dieser Phase nicht begreifen, dass er damit sich selbst stärker und nachhaltiger schadet als der Person, auf die der Hass gerichtet ist. Dann kann nur das Opfer sehen, wie es sich schützen kann. Und am Ende muss es zusehen, wie ein einst geliebter Mensch sich selbst zugrunde richtet und vereinsamt. Das Opfer selbst findet darin vielleicht eine Befreiung. Aber keine Befriedigung.

S%e^tzexn6


Ich gebe euch Recht: Es ist alles legitim was hier gesagt wird. Für denjenigen, der es schreibt.

Für diejenige, die es lesen, ist es zum Teil nicht nachvollziehbar.

Und die müssen dann eben entscheiden, ob sie es lesen wollen.

*:)

T"ec7hnikeMr_x06


Vielleicht habe ich jetzt endlich gefunden was ich suchte!

So mies es jetzt auch klingt...ich glaube du warst es nie!

Ich wünsche dir trotzdem auf deinem weiteren Weg alles nur erdenkliche Gute! :)*

B{irkyenblqattx10


@ Techniker:

Nun entscheide Dich mal. :-D Was denn nun: War sie es, oder war sie es nicht?

THechnik-er_0x6


@ Birkenblatt10

Vielleicht habe ich mir es im Januar 2009 eingeredet, dass sie es ist, vielleicht war sie es anfangs ja auch, doch wenn ich in den Verlauf des letzten Jahres schaue und so wie sie jetzt zu mir ist, bezweifle ich dass sie es jemals gewesen ist. Klar wir haben beide Fehler gemacht, haben uns in irgendeiner Art und Weisen gehen lassen, so dass es seit einem Jahr keine wirkliche Kommunikation mehr zwischen uns gibt, als wenn wir plötzlich zwei verschiedene Sprachen sprechen und es keinen Dolmetscher gibt.

Diese Fehler werde ich jetzt mit der neuen nicht nochmal machen!

Vielleicht wird sie mir gegenüber zum Beginn auch ehrlicher sein als meine Ex es war!

Sie kommt aus einem funktionieren Elternhaus und ist familiär gebunden.

Vielleicht klappt es dieses Mal besser?

Wir werden sehen! *:)

L$i9_ Swa


Danke, Birkenblatt! :)=

Tbec^hnikeqr_0x6


@ Li_Sa

Was ist eigentlich deine Aufgabe hier im Faden?

Kommt mir so vor als wenn du hier so eine Art vorlaute Politesse bist!

Liebe Grüße! *:)

LIi<_zSa


@ techniker:

Danke für die Blumen! @:) ;-)

Ich stell mir nur immer vor, wie Du in 5 Jahren Dich daran zurück erinnerst, was Du hier so an Stimmungsschwankungen von Dir gegeben hast, und dann muss ich mich einfach fremdschämen ;-)

Aber hast schon recht, ist ja Deine Sache! *:)

T echn&ikier;_0x6


@ Li_Sa

Stimmungsschwankungen?

Wer hier hat keine?

Mache doch einfach was du willst und gebe nicht zu jedem kleinen Scheiß dein persönliches Statement!

OK?

T+OF$U


Techniker

in "meinem" Faden hat niemand irgendeine Aufgabe !

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH