» »

Beziehungsende, danach kommt Hass auf?

S,trawbxerry hat die Diskussion gestartet


Kennt ihr das auch... Man ist mit einem Partner jahrelang zusammen. Liebt sich und versteht sich blind ohne Worte.

Dann das AUS! Es folgt Hass und Schlammschlachten. Es weht ein eisiger Wind und es wird so getan als waeren die Gefuehle von heute auf morgen einfach vergessen und aus den Gedanken geloescht. Obwohl man sich Wochen zuvor noch geliebt hat.

Warum endet das in solch einem Ende und Hass ???

Wer hat solche Erfahrungen gemacht und was ist passiert ??? Bin gespannt auf Eure Story!!!

;-)

Fruity

Antworten
s$uper_Ysupe]rUgirxl


Re: Beziehungsende... danach kommt Hass auf ???

ich kann leider nur vom gegenteil berichten. war mit meinem ex-freund 9 jahre zusammen. wir leben immer noch in der gleichen wohnung. er hat wieder eine neue beziehung und wir sind trotzdem die besten freunde. es ist einfach keine liebe mehr da und daher ist das auch nicht so ein problem. die ersten drei monate war sehr, sehr hart. wir mussten beide mit viel vernunft daran arbeiten. aber es ist wie immer im leben, was man sich hart erarbeitet hat, zerstört man nicht so schnell. auf jeden fall solange man einen klaren kopf hat und sich auch erwachsen verhält.

JTo~llykJockexr


RE: Beziehungsende... ???

Meine heutige beste Freundin war vor ca. 10 Jahren meine "Oberbeziehung", und das 3 Jahre lang. Nach der Trennung haben wir uns 1 Jahr nicht gesehen und uns gehaßt. Dann haben wir uns "zufällig" wieder getroffen. Seit dem können wir über alles reden, ohne das einer von uns beiden ausflippt.

D,ento/n_l20


Ich denke das ist so, weil man in seiner Trauer denkt, man dürfe keine Schwäche zeigen, man selbst habe auch nichts falsch gemacht, es ist der andere.

Es ist nunmal viel leichter und unkomplizierter Schuld bei anderen zu finden, als bei sich selbst zu suchen...

Wobei ich jetzt nicht unbedingt meine, dass jemand an einem Beziehungsende Schuld hat.

Meist verfliegen die Gefühle einfach mit der Zeit und dann sollte man nunmal nicht die vielleicht schmerzhafte Trennung in Erinnerung behalten, sondern die schöne Zeit, welche man miteinander verbracht hat...

laaudsi bxln


RE: Beziehungsende...

also ich bewundere immer die leute, die nach einer gescheiterten beziehung noch miteinander auskommen?! ???

bei mir ist seitdem immer dicke luft zu den "exen".

in der regel ist doch derjenige, der die beziehung nicht beendet,

immer noch gefühlsmäßig belastet, sprich: er wird keine freundschaft führen können ....

haß und liebe liegen so dicht beieinander .... ;-D

S/ara x83


Beziehungsende

Hallo!

Ich habe mich in den letzten Tagen sehr viel mit diesem Thema auseinandergesetzt.

Ich habe eine knapp 7-jährige Beziehung hinter mir. Im ersten Jahr der Beziehung (ich war gerade 16 geworden) hat alles gut geklappt. Dann fing es langsam an. Ich war damals eine ruhige, schüchterne Person. In den letzten 4 Jahren habe ich immer mehr erlebt, wie ich gegen ihn ankämpfen musste. Es fing mit Kleinigkeiten an.

Ich muss dazu sagen, ich bin Christin, er ist Moslem. Ich selber bin in einer ganz normalen Familie aufgewachsen. Er fing immer mehr an, an mir zu kritisieren, warum ich Stiefel trage, das Top so einen Ausschnitt hat, warum ich Lippenstift trage usw. Es wurde immer mehr. Ich habe ihn damals wirklich geliebt und dachte mir immer, dass er sich ändern wird. Vor allem ändern in der Hinsicht, dass seine Ausraster aufhören. Diese habe ich erst in den letzten 3 Jahren kennengelernt.

Er hat immer gesagt, dass er mich liebt und ich habe mich allein an dem festgehalten. Doch als seine Ausraster immer mehr wurden (wollte sich töten; hat mich nicht nett angefasst), began ich Angst vor ihm zu bekommen, doch trotzdem liebte ich ¡hn. Vor einigen Tagen hat er Schluss gemacht. Ich habe schon seit Wochen gemerkt, dass ich so nicht leben will. Jetzt bin ich froh, frei zu sein.

In den letzten Tagen und auch in der Beziehung habe ich viel nachgedacht. Ich hasse ihn. Ich hasse ihn dafür, dass er mein Leben zerstört hat. Ich hatte damals Spass am Leben. Heute bin ich misstrauisch, gereizt usw. Ich kann nur noch sagen, "ich kann nicht mehr!". Dafür hasse ich ihn. Ich hasse ihn dafür, dass er durch seinen Lebensstil meinen Lebensstil kaputt gemacht hat und dass sein Leben nun ganz normal weitergehen wird, im Gegensatz zu meinem. Ich hasse ihn ebenfalls für die ganzen Lügen, die er mir erzählt hat. Also mir reicht's.

Mit meiner Erfahrung möchte ich dir schildern, dass es ganz unterschiedliche Wege geben kann am Ende einer Beziehung, um den Ex-Partner zu hassen. Sei froh, dass du durch deine Erfahrung hasst, und nicht durch meine. Dein Hass wird mit der Zeit vergehen, aber meiner hat mich für mein Leben geprägt, das kann ich mit Gewissheit sagen.

Dne*nton_x20


@ Sara 83

Ich habe sowas zwar selbst nicht erlebt, aber ich kann mir schon vorstellen, wie das ist, weil alles was mit Gefühlen zu Frauen zu tun hatte, habe ich ihn meinem Leben immer einen Tritt in den Arsch bekommen, aber naja...

Was ich sagen wollte, ich glaube du brauchst Zeit erstmal, warscheinlich ziemlich viel, hängt ganz vom Typ Mensch ab, der du bist.

Aber mach bitte nicht den Fehlern alle Männer nach deinem Ex zu beurteilen.

Wenn du in deiner nächsten Beziehung steckst, wirst du hoffentlich einen Partner finden, der all das ist, was dein Ex nicht war.

Ich wünsche dir dabei viel Glück

Mzylxl


Mir ging's damals ziemlich beschissen, als mich mein Freund einfach so ( ja ich weiß bis heute noch nicht warum) nach 2 Jahren verlassen hat. Am Anfang dachte ich auch ich liebe ihn noch jetzt mit der Zeit empfinde ich eher Wut und Hass. Ob das normal ist weiß ich nicht aber ich hab mich damit abgefunden...

Der Text unten aus Solo von Thomas D trifft die Sache glaub ich ganz gut...

der schmerz lässt mich wissen

dass ich am leben bin und

jetzt lieg ich da

verletzt und alles tut weh

"dafür hass ich dich jetzt, weil ich dich liebe"

Sukyxe60


als ich mich damals von meinem ex getrennt habe (nach 2 Jahren) konnte er es auch nicht wirklich fassen.

Er hat mir alles zurück gegeben wa ich ihm je geschenkt habe. Er hat mich aus seinen "Freundelisten" in chats gestrichen und vermutlich auch aus seinem Telefonbuch.

Aber er sagte dass er mich immer noch liebte. Ich glaube auf der einen Seite hat er mich wirklch gehasst weil ich ihn verlassen habe und weil er sich verraten und verletzt fühlte, auf der anderen Seite waren die Gefühle einfach noch so frisch.

Er hat jetzt eine neue Beziehung (nach 5 Monaten). Ich kann nicht sagen ob er glücklich ist, aber wenn wir uns irgendwo treffen ignoriert er mich nicht und gruesst, redet sogar mit mir. Ich rechne ihm das hoch an, weil es ihn sicher grosse Überwindung gekostet hat.

Ich habe ihn nie gehasst. Der Übergang von Liebe zu "ich kenne diesen Menschen sehr gut, weiss dass ich ihn verstehe und will ihm helfen wenn er es nur will" war fliessend.

Meine Besste Freundin trauert ihrem Ex immer noch nach, obwohl sie es nie zugeben würde. Die verstehen sich inzwischen wieder, es war aber auch nie Hass oder Abneigungbei denen Vorhanden.

gruesse

skye

G?harbad Pthe Sgtroxng


@ Strawberry

Was meinst Du eigentlich?

Hasst er Dich jetzt, hasst Du ihn oder hasst ihr euch jetzt gegenseitig?

wOieauxchim?mer


Selbstwertgefühl

Wenn man verlassen wird, dann schlägt das einfach enorm aufs Selbstwertgefühl und dafür hasst man den anderen mitunter. Zeitweise ist dieser Hass vielleicht sogar heilsam, weil man sein Selbstbewußtsein damit wieder aufbaut, indem man dem anderen die Schuld gibt. Irgendwann sollte man aber drüber weg kommen und das ganze mal neutral betrachten und auch über die eigenen Fehler nachdenken.

c`y;berlxou


Strawberry

wenn eine Beziehung scheitert, entsteht bei jedem das Gefühl des Versagens. Versagen bedeutet Schwäche, und die will sich keiner zugestehen.

Jeder vesucht die Fehler, und den Grund des Scheitern einer Beziehung beim anderen zu suchen, nur nicht bei sich selber und dadurch entsteht der Hass.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH