» »

Ab wann ist man eine Schlampe?

S#ierv?a A5ngnelixna


Hallo,

es ist für mich ehrlich gesagt immer schon rätselhaft gewesen, warum eine Frau bei häufig wechselnden Geschlechtspartnern eine Schlampe sein soll, während ein Mann dann von vielen als toller Hecht angesehen wird.

Insofern finde ich diese unterschiedliche Wertung unmöglich.

Ansonsten - ganz generell gesagt: ich halte es für bedenklich wenn ein Mensch, egal welchen Geschlechts, seine Partner immer wieder wechselt.

Aber eine Frau, die oft ihre Sexualpartner wechselt ist in meinen Augen so wenig eine Schlampe wie es einen Mann zum tollen Hecht macht, wenn er "schon viele Frauen" hatte.

Was genau dahintersteckt, wenn jemand so oft unterschiedliche Partner hat, muss man im Einzelfall sehen. Und auch erst danach beurteilen.

Ganz generell ist es aber einfach doch auffällig dass Frauen das vorgeworfen wird, während es Männern doch meistens nachgesehen oder sogar "angerechnet" wird, wenn sie oft wechseln....

Wenn ich bei einem Mann von vielen ehemaligen Sexualkontakten weiß, würde ich mir GEdanken um seine Gesundheit machen - und wenn eine Frau von 19 schon so viele Sexualkontakte habe, würde ich immer frage, wie es soweit kommen würde.

Aber eine Schlampe ist keine Frau.

M,ucLkelmXäuschexn


Ein kleiner Tipp, den ich mal in einem Buch gelesen habe: "Wenn dich ein Kerl danach frägt wie viele Sexuelpartner du schon hattest, sag immer 9 – es ist noch nicht zweistellig,also bist du keine Schlampe, aber es is auch hoch genug um realistisch zu sein" :)

Aber ich finde, solange du immer darauf geachtet hast, wer das ist, das heißt nicht im Club "Hey ich bin Dingsda, komm wir poppen"... dann denk ich, dass es ok ist. Einfach immer darauf achten, wer das ist und immer schön verhüten :)

f(ilo|.soxfia


Ab wann ist man eine Schlampe?

komische Frage, warte.....ab.....JETZT!

Kuuratxor


Wurde zwar vermutlich schon oft gesagt, aber mit der Anzahl hat das zumindest für mich nicht viel zutun. Was eine für mich zur Schlampe macht, sind eher folgende Kriterien:

- Fremdgehen

- Häufigwechselnde Beziehungen

- Beziehungen nur wegen Sex, aber ohne Liebe

- Wenn man mit Einer in eine Bar geht, und jeder grinst einen schon blöd an, weil sie alle aus eigener Erfahrung wissen, dass die fürn Bier die Beine breit macht

- Indiskretion: Wenn sie ihren Partnern von den andren Partnern erzählt, im schlimmsten Fall sogar von deren Qualitäten bzw. Nicht-Qualitäten.

- Verhalten (oft in Kombination mit entsprechendem Kleidungsstil), welches aussagt "Fick mich". Vor allem, wenn dieses Verhalten unabhängig vom zugehörigen Kerl ist. Beispiel: Mich hat mal eine beim ersten Treffen in so nem richtigen Gothic-Schlampen-Kostüm empfangen, und eine halbe Stunde später saß ich allein in nem Kreis mit 3 Mädels, einziges Gesprächsthema Sex, die dabei auf meinem Schoß, an mir am rumfummeln (also, schon noch oberhalb der Gürtellinie) und dabei ständig am oberflächliche nutzlose Komplimente am machen. Das war wohl ihr Standard-Verhalten. Nicht, dass es mich gestört hätte, aber schlampig wars allemale, nie im Leben würde ich mit so einer was Ernstes anfangen.

Und ja, ich musste diese etwas ausschweifende Annekdote endlich mal loswerden :D

w<akebWoard!ernrxw


Also.... Selbst ist die Frau... mein Tip ist nur... bind es deinem Partner NIEMALS auf die Nase... Männer entwickeln oft eine gewisse Eifersucht, auch wenn man die Tatsache eh nicht mehr ändern kann.. mach dir das Leben nicht selbst schwer und nutz ruhig mal eine kleine Notlüge...

b^ibix67


Als Schlampe würde ich dich nicht bezeichnen, ganz einfach weil es diesen Begriff für mich nicht gibt.

Dennoch: Sex mit 17 Männern und das mit 19 Jahren finde ich doch sehr viel. Aber das gilt für mich und für mein Umfeld. Ich kenne viele Mädchen, die hatten mit 19 ihr erstes Mal und ich glaube, dass die meisten Menschen die ich kenne (einschließlich mir) ihr ganzes Leben nicht auf 17 Sexpartner kommen.

Aber wenn du sagst du kennst viele, die jünger sind als du und über 40 Sexpartner hatten, dann verkehren wir anscheinend in ganz anderen "Welten".

Ich würde mich an deiner Stelle fragen, warum du so wahllos mit irgendwelchen Kerlen Sex hast. Haben sich deine Elten nicht um dich gekümmert, dich nicht geliebt... ? Glaubst du, man bekommt Zuneigung und Liebe über Sex? Hast du einen so geringen Selbstwert, dass du "jeden" über dich "drüberlässt?

Sorry, aber wenn ich hören würde, dass ein Mädchen mit 19 J. 17 Männer hatte, würde ich mir denken: die tut mir leid, da muss irgendwas im Leben gehörig schiefgelaufen sein.

KBuja


shlampe! erst wenn man geld verlangt ;-) .

l~iFlalau\nemaxus


Frauen sind immer gleich Schlampen. Männer sind fein raus. :(v %-| :-X

GCedankenoge1flexchte


Frauen sind immer gleich Schlampen. Männer sind fein raus. :(v %-| :-X

Falsch.

Es geht darum wer die Macht der Entscheidung hat und das ist der/die Gefragte, also in der heterosexuellen Welt die Frau. Homosexuelle Männer können ebenso "Schlampen" sein, da sie häufiger in der Position des Gefragten stehen als ihre heterosexuellen Genossen, die meistens die Rolle des Bittsteller einnehmen müssen.

g`ehmaPlra$us


Frauen sind immer gleich Schlampen. Männer sind fein raus

Was soll das denn? Ich glaube wohl, es geht los!

Frauen sind doch nicht gleich Schlampen und die Männer sind doch nicht fein raus.

Überlege mal, was du da für einen großen Blödsinn geschrieben hast.

dGDNBb


Sex ist wie essen finde ich. Heißhunger kann man auf verschiedene Dinge haben, oft und deftig. Der Unterschied ist nur das man damit andere Menschen unter den falschen Bedingungen verletzen kann, man sich bestimmte Krankheiten einfangen kann oder ungeplante Kinder in die Welt setzen kann. Jeder muß/will seine eigenen Erfahrungen machen. Die Welt ist riesig, und die Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten groß ;-) Jeder sollte sein Sexleben leben, nur unter den richtigen Vorraussetzungen denke ich. Es ist noch kein (Küchen-)Meister vom Himmel gefallen ;-)

v!ezzxo


Ist hier jemand mit dem falschen Bein aufgestanden?

Viertel vor sieben ist ja auch 'n Büschen früh. ]:D

@:)

*:)

gWehkmalrqaUus


Ist hier jemand mit dem falschen Bein aufgestanden?

Ich bin nicht mit dem falschen Bein aufgestanden, falls du mich gemeint hat.

Aber ich darf mich wohl über so einen Satz ein bisschen ärgern und dann noch von einer Frau geschrieben.

DzanIiel2~90684


Ach du bist keine Schlampe, so lange du dich schuetzt ist alles kein Problem! Viel Spass! ^^

g?erald au#s wxien


ab wann ist man eine schlampe.....

wenn du mal zu deinem kind sagen musst-grüße alle fremden männer-es könnte dein vater dabei sein ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH