» »

Kompliment "Du bist hübsch" an 2 Frauen pro Tag, 30 Tage lang

Deumal


Stimpy67

Aber immerhin macht der Mann was und spricht die Frau an...wenn auch etwas unoriginell.

Das bedeutet aber doch nicht, dass sich die angesprochene Frau darüber freuen muss. Weder darüber angesprochen worden zu sein noch über den Inhalt.

Swtimpxy67


Achja...und mal abgesehen davon...

Von Frauen hab ich schon ganz andere Dinger "kassiert", das war an Geschmacklosigkeit kaum noch zu überbieten. Dagegen ist ein plumpes Kompliment garnichts,.

Einige Frauen sind anscheinend so dünnhätig und empfindlich....die müssten mal ein Jahr lang als Mann leben...die würden wahrscheinlich nach einer Woche bereits von der Brücke springen. ;-D

Umgekehrt würde ein Mann, der sich über eine plumpe Anmache einer Frau aufregt wahrscheinlich als "Jammerlappen" abgewatscht werden oder er dürfte sich anhören "Du hast wohl ein Problem damit, wenn Dich eine Frau direkt anspricht. Hast wohl Angst vor Frauen, die wissen was Sie wollen!" ;-D

EJhemaqligedrt Nutzern (#6D99x28)


Ach je... wenn es dich so aufregt, dass einige Frauen darauf eben nicht freudestrahlend reagieren, dann lasse es eben. Man kann es niemals allen recht machen und man muss es auch nicht.

wUaLv3e%_sxeven


An dem Beitrag von wave_Seven stösst mir auf, dass einige Frauen sich anscheinend auch durch ein so harmloses (wenn auch nicht sonderlich originelles) Kompliment schon zum "Objekt" degradiert sehen.

Und was mich an deinen Beiträgen stört ist, dass du offensichtlich nicht in der Lage bist, eine Meinung als Meinung stehen zu lassen und das Thema nicht sachlich betrachten kannst.

Wieso daraus jetzt von einigen Frauen gleich irgendwelche "unlauteren" Absichten konstruiert werden, kapiere ich nicht.

Schon mal was von Diskussion/Betrachtung auf Metaebene gehört? Diese ist hier nämlich schon die ganze Zeit in Gang, da vom TE sowieso nichts anderes kommt als hin und wieder eine immer höher werdende Minuszahl. Zu dieser Metaebenen-Diskussion habe ich mir erlaubt, einen Betrag zu leisten. Alles klar?

Wieso ist eine Frau auf einmal ein Objekt, nur weil man ihr ein Kompliment macht?

Eine Frau (oder allgemein: Ein Mensch) wird dann in diesem Zusammenhang zum Objekt, wenn das Gegenüber erwartet, dass man ein Kompliment unabhängig von den Begleitumständen dankbar annimmt. Wenn nämlich der "Komplimenterteiler" nur sich selbst und seine eigenen Bedürfnisse sieht, aber nicht in der Lage ist, auch die Bedürfnisse des "Komplimenterhalters" zu respektieren. Ich will das auch gar nicht überdramatisieren, aber wenn du erwartest (ja, sogar einforderst), dass die Frau einem Kompliment schon allein deshalb mit Freude begegnen muss, nur weil der Mann sich "überwunden" hat, dann siehst du nur eine Seite. Die andere dient dann lediglich als Zielscheibe (=Objekt).

"Ich bin ja schliesslich die FRAU...so weit kommt´s noch, dass ICH den Mann zuerst anspreche!"

Ich habe meinen Partner damals angesprochen. Allerdings weil er mich interessiert hat. Warum sollte ich einen Mann ansprechen, der mich nicht interessiert? Absurde Vorstellung für mich.

Sich wegen jeder Kleinigkeit gleich angepisst fühlen...wegen einem KOMPLIMENT...da fasst man sich nur noch an den Kopf.

Wenn du es nicht verstehen willst, dann verstehst du es eben nicht. Angesichts der Beiträge die ich in diesem Forum von dir kenne, wundert es mich ehrlich gesagt auch nicht.

@ Thema:

Ich finde das Experiment im Übrigen – im Gegensatz zu einigen der anderen Frauen – gar nicht schlimm, wenn die Intention des TE's sich darauf beschränkt, sich einer Mutprobe zu stellen. Mir persönlicht tut es nicht weh, wenn mir irgendein Typ auf der Straße ein – wie auch immer geartetes – Kompliment entgegenstammelt oder mir ein Bauarbeiter nachpfeift. Solange nicht erwartet wird, dass ich vor Verzückung in seine Arme sinke...

SYtimSpy67


Das bedeutet aber doch nicht, dass sich die angesprochene Frau darüber freuen muss. Weder darüber angesprochen worden zu sein noch über den Inhalt.

Wenn die betreffende Frau einfach neutral oder garnicht reagieren würde, könnte ich das ja verstehen. Aber einige Frauen fühlen sich dann ja sogar noch angepisst! Das ist ja das irre.

Luxusproblem!

EIhema~lige^r NutzEerv (#6S9.928x)


Einige Frauen sind anscheinend so dünnhätig und empfindlich....die müssten mal ein Jahr lang als Mann leben...die würden wahrscheinlich nach einer Woche bereits von der Brücke springen. ;-D

Oh, und eine Kleinigkeit dazu noch: Wenn Frauen so furchtbar dünnhäutig wären, würden sie sich massenhaft von den Brücken stürzen.

D1ucmTaxl


Stimpy67

Umgekehrt würde ein Mann, der sich über eine plumpe Anmache einer Frau aufregt wahrscheinlich als "Jammerlappen" abgewatscht werden oder er dürfte sich anhören "Du hast wohl ein Problem damit, wenn Dich eine Frau direkt anspricht. Hast wohl Angst vor Frauen, die wissen was Sie wollen!"

Ja, es würde sicherlich so ein Kommentar oder mehrere dieser Art kommen.

Wenn die betreffende Frau einfach neutral oder garnicht reagieren würde, könnte ich das ja verstehen. Aber einige Frauen fühlen sich dann ja sogar noch angepisst! Das ist ja das irre.

Wieso setzt du denn Reaktion und Empfindung gleich?

Luxusproblem!

Ich müsste den Faden noch einmal lesen, aber haben sich Frauen geäußert, die das als Problem betrachten?

wBav=e_sevexn


Wenn mir eine wildfremde Frau so ein Kompliment machen würde, würde ich mich bedanken und mich freuen.

Ja, weil du froh wärst, dass eine Frau Kontakt zu dir aufnimmt. Aber du vergisst, dass es Menschen gibt, die nicht in der persönlichen Lage sind, sich danach zu verzehren. Die sehen das dann vielleicht ein wenig nüchterner.

Vielleicht solltest du dir das zu Herzen nehmen, was du selbst geschrieben hast (gerade entdeckt):

Mir ist klar, dass ich mit meinen Postings oft daneben gehauen habe. Meist aus Frust oder Resignation.

Ich bin ja schon bei einigen hier im Forum als "Frauenhasser" verschrien. Inzwischen bin ich zu der Ansicht gelangt, dass es wohl besser ist, wenn ich mich mit Kommentaren im Forum zurückhalte und zum Thema "Frauen" besser gar nichts mehr poste.

Aber Rückfälle sind ja bei jedem "Abgewöhnungsprozess" einprogrammiert ;-)

S&tYim_py67


Eine Frau (oder allgemein: Ein Mensch) wird dann in diesem Zusammenhang zum Objekt, wenn das Gegenüber erwartet, dass man ein Kompliment unabhängig von den Begleitumständen dankbar annimmt. Wenn nämlich der "Komplimenterteiler" nur sich selbst und seine eigenen Bedürfnisse sieht, aber nicht in der Lage ist, auch die Bedürfnisse des "Komplimenterhalters" zu respektieren.

Ach Du meine Fresse!

Ich hab auch ab und an mal Frauen spontan Komplimente gemacht und nicht erwartet, dass Sie mir danach um den Hals fällt. Oft bin ich danach sogar einfach meines Weges gegangen und habe mich über die Situation gefreut. Das Kompliment machen an sich macht einem manchmal nämlich schon Freude. Aber wahrscheinlich ist das auch ganz böse egoistisch von mir.

Ich will das auch gar nicht überdramatisieren, aber wenn du erwartest (ja, sogar einforderst), dass die Frau einem Kompliment schon allein deshalb mit Freude begegnen muss, nur weil der Mann sich "überwunden" hat, dann siehst du nur eine Seite.

Ich erwarte gar nichts, wenn ich einer Frau ein Kompliment mache. Ich bin nur erstaunt, dass selbst so eine harmlose Sache von einigen Frauen zu einem Problem aufgebauscht wird.

Ich habe meinen Partner damals angesprochen. Allerdings weil er mich interessiert hat. Warum sollte ich einen Mann ansprechen, der mich nicht interessiert? Absurde Vorstellung für mich.

Und wieder mal voll am Thema vorbei...es ging mir um das typische Rollenverhalten, das noch in sehr vielen Frauenköpfen verankert ist. Du magst da eine Ausnahme sein, ein grosser Teil der Frauen erwartet eben nun mal, dass der Mann aktiv wird oder ist gar nicht in der Lage, den ersten Schritt zu machen.

Man kann es niemals allen recht machen und man muss es auch nicht.

Ganz genau...einigen Frauen kann man es eben nie Recht machen. Die fühlen sich dann schon allein wegen eines harmlosen Kompliments herabgewürdigt. Was machen diese Frauen eigentlich, wenn Sie mal echte Probleme haben? ":/

w!ave_Dsfeven


@ Stimpy

Geh doch mal eine Runde um den Block und atme tief durch. Vielleicht hilft es ja %-|

Srtimrpy56x7


Vielleicht solltest du dir das zu Herzen nehmen, was du selbst geschrieben hast

Zumindest bin ich noch ab und an in der Lage, mein eigenes Verhalten zu reflektieren und Fehler einzugestehen. Einige Frauen scheinen das nicht nötig zu haben...warum auch...reicht ja, dass sie "Frau" sind.

Und Deine grosskotzige Art kannst Du Dir mal in die Haare schmieren.

E@hemaliger! Nutzer4 (#699x28)


Ordne es unter "Einkaufssysndrom" ein: Manche Leute hassen es, wenn der Verkäufer ihnen die ganze Zeit im Nacken hängt und andere werden missmutig, wenn er nicht an ihrer Seite erscheint, sobald sie drei Sekunden lang ratlos aussehen. Irgendeiner wird sich also über den Angestellten ärgern. Zwischenmenschliche Störgeräusche eben. Gibt schlimmeres. Und es gibt auch schlimmeres, als Menschen, die solche Komplimente nicht mögen. ;-) Kein Grund, sofort in die Luft zu gehen. Ich würde dir auch raten, erst einmal tief Luft zu holen, ehe du weiter schreibst. Dafür kannst du mich meinetwegen ruhig großkotzig finden.

S-timpUy6x7


@ Lancis:

Nö...ich finde Dich nicht grosskotzig. Du argumentierst ja sachlich und lieferst auch gute Beispiele....und Du unterstellst dem "Komplimentemacher" ja auch nicht, dass er irgendwelche Absichten hat oder eine bestimmte Reaktion erwartet.

Und von Dir habe ich auch noch keine gönnerhaften Kommentare gehört im Sinne von "Du bist ja nur ein gefrusteter Typ und ausserdem wolltest Du doch eh in Zukunft die Schnauze halten. Also geh jetzt mal wieder schon in den Sandkasten mit Deinen Förmchen spielen..."

Awurorxa


Aber immerhin macht der Mann was und spricht die Frau an...wenn auch etwas unoriginell.

Weisst Du...bei Frauen, die sowas bemängeln frage ich mich immer, ob die eigentlich selber den Arsch in der Hose hätten, um einen wildfremden Menschen anzusprechen.

Ich spreche nur wildfremde Menschen an wenn ich tatsächlich etwas möchte. Und wenn mich ein Mann interessiert, dann werde ich seine Aufmerksamkeit irgendwie auf mich ziehen, aber ganz bestimmt nicht mit abgedroschenen Sprüchen ;-)

Wenn mich ein Typ unbeholfen anspricht, weil er ernsthaft an mir interessiert ist, nehme ich ihm das auch nicht übel und finde es sogar süß.

Spricht mich aber jemand an, allein mit der Absicht sein eigenes Selbstbewusstsein zu steigern und der Erwartung, dass ich mich deshalb zu freuen habe, so dass er im Anschluss schnell wieder verschwinden kann, dann ärgert mich das. Das ist genauso ärgerlich wie die ganzen Umfrageleute in der Fußgängerzone, die einen eigennützig ansprechen.

S0timpxy67


Ich klink mich jetzt aus diesem Faden aus. Mehr hab ich dazu eh nicht zu sagen und wir sind auch vom Thema abgekommen.

Ist ja ausserdem der Faden des TE.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH