» »

Hat man als deutscher Mann bei einer türkischen Frau Chancen?

m,aypSowexr hat die Diskussion gestartet


Ich hatte schon so manche Beziehungen sowohl mit deutschen als auch mit ausländischen Frauen.

Eine Türkin war aber bisher noch nicht dabei, obwohl eine türkische Frau in vielen Punkten eigentlich gut zu mir passen würde.

Mir gefallen viele türkische Frauen von der Optik.

Sie sind oft etwas kurviger und weiblicher (was mir sehr gefällt), sind gepflegt und haben ein schönes Gesicht.

Viele von ihnen haben einen ausgeprägten Familiensinn, können gut kochen und machen das auch gerne.

Und dazu kommt, daß mir die türkische Küche auch sehr gut schmeckt.

Nun ist es aber für einen deutschen Mann sicher nicht so einfach, eine türkische Frau als Partnerin zu finden.

Umgekehrt trifft man das ja häufig an, aber die Kombination türkische Frau + deutscher Mann findet man nur selten.

Das mag sicher auch mit den sehr unterschiedlichen Mentalitäten und Religionen zusammenhängen, doch gibt es ja auch sehr tolerante türkische Familien, bei denen das eher weniger problematisch sein dürfte.

Und daß türkische Männer sich oftmals gerne an deutsche Frauen ranmachen und diese nicht selten auch noch sehr gut auf die Türken anspringen, ist auch kein Geheimnis.

Nur wie sieht es umgekehrt aus?

Stehen türkische Frauen auch in gleichem Maße auf deutsche Männer?

Oder dürfen sie einfach aus familiären und religiösen Gründen nichts mit einem Deutschen anfangen?

Kann ich mir bei den oftmals sehr lässig uns selbstbewußt auftretenden Türkinnen kaum vorstellen.

Und wie sieht es in der Altersgruppe jenseits der 30 aus?

Ist da der Markt bei den Türkinnen schon "abgegrast", weil fast alle in diesem Alter schon verheiratet sind und Familie haben?

Wer kann hier über Erfahrungen berichten und hat evtl. ein paar gute Tipps für mich?

Antworten
ILndo#viOnxa


Hast Du Dich in eine Türkin verliebt oder willst Du Dir Deine Partnerin/Freundin ernsthaft nach der Nationaliät aussuchen?

Und ganz nebenbei "DIE türkische Frau" gibt es nicht, auch da ist außerhalb der Religion jede anders.

Wenn der Glaube in der Familie ein großes Thema ist, dann kannst Du Dich auf jede Menge Bemühungen einstellen, in der am Ende das Konvertieren zum Islam steht. Denn eine muslimische Frau darf keinen andersgläubigen heiraten im Gegensatz zu islamischen Männern.

M a4dpa\me CMh>arentxon


Eine Türkin war aber bisher noch nicht dabei, obwohl eine türkische Frau in vielen Punkten eigentlich gut zu mir passen würde.

Mir gefallen viele türkische Frauen von der Optik.

Sie sind oft etwas kurviger und weiblicher (was mir sehr gefällt), sind gepflegt und haben ein schönes Gesicht.

Viele von ihnen haben einen ausgeprägten Familiensinn, können gut kochen und machen das auch gerne.

Und dazu kommt, daß mir die türkische Küche auch sehr gut schmeckt.

das ist purer Rassismus!

du suchst dir einen Menschen nach Rasse aus, da du wohl an diverse Klischees und stereotype Verhaltensweisen glaubst – dir geht es nicht um den Mensch, dir geht es um den Nutzen den dieser Mensch hat (gute Küche, hübsche Figur etc.)

das ist ekelhaft, richtig ekelhaft >:(

IMndMovxina


Na das find ich jetzt aber überzogen, hab deswegen extra mal nachgegoogelt, denn mit so Schlagworten bin ich vorsichtig.

Rassismus zielt dabei nicht auf subjektiv wahrgenommene Eigenschaften einer Gruppe, sondern stellt deren Gleichrangigkeit und im Extremfall deren Existenzberechtigung in Frage

Also in diesem Fall zielt es sehr wohl auf subjektiv wahrgenommene Eigenschaften der "türkischen Frau" an sich (die es nicht gibt, wie ich auch schon angemerkt habe).

Er stellt deren Gleichrangigkeit nicht in Frage sondern schätzt die optischen Reize dieser Frauen und was man ihnen an Familiensinn so nachsagt. Und es gibt nicht wenige, die ihre eigenen immer wiederkehrenden Schlüsselreize beim anderen Geschlecht suchen.

Das Vorhaben an sich, sich eine Frau nach ihrer Nationalität auszusuchen, finde ich allerdings auch ziemlich fragwürdig.

c9irmxezz


Um mal so richtig die Klischee-Rolle zu sprengen hier meine Erfahrung mit meiner türkischen Freundin etwa Mitte der 90er:

Sie hatte zerlöcherte Jeans an und Schlabberpullis. Hörte Indie+Grunge und nahm Drogen. Gebetet hat sie nie. Bekocht habe ich eher sie, besonders auf Kartoffelgratin stand sie.

Ich hab sie kurz vor ihrem 18. kennengelernt, das erste, was sie volljährig gemacht hat: Sich die deutsche Staatsbürgerschaft geholt. Und sich dann mit mir einen Film ab 18 angeschaut, war nebenbei "From Dusk till dawn". Sie war übrigens bi bzw. nach mir kamen soweit ich es mitverfolgen konnte, nur noch Frauen. Nebenbei: Sie war dunkelblond und hatte blaue Augen ]:D

Nur figürlich muß ich dir (leider ->bezogen auf den TE) Recht geben.

I'ndovxina


From Dusk Till Dawn ? Heute noch eine gute Wahl ... müssen wir den Filmgeschmack jetzt auch mit in seine Liste aufnehmen? ^^

Aber ernsthaft, beim letzten noch ausstehenden Punkt "figürlich" wissen wir ja alle, dass es da immer solche und andere gibt (unabhängig von der Nationalität).

Vielleicht hilft Deine Erfahrung dem TE ja ein wenig auf die Sprünge, seine Klischees mal zu überdenken.

ctirmevzxz


Die meisten ihrer männl. türkischen Artgenossen hat sie gehasst wie die Pest. Damit war sie als 18jährige nunmehr Deutsche nat. übelste Rassistin ]:D ..Zur Verteidigung: Als gute Linke hat sie nat. auch die meisten Doitschen gehasst

mKau%mxa


Ich kann zwar nicht aus eigener Erfahrung sprechen, aber in meinem Bekanntenkreis, sind einige türkische Frauen die mit einem deutschen Mann zusammen sind, manche verheiratet, andere nicht.

Allerdings entsprechen alle diese Frauen nicht unbedingt dem Klischee welches Du beschreibst.

Das sie oft sehr hüpsch sind stimmt, jedenfalls empfinde ich das so.

Figürlich kenne ich dicke, dünne mittelschlanke.

Was mir auffällt ist das sie häufig sehr gepflegt sind, sich modisch kleiden und oft top gestylt.

Ob sie gut kochen können weiß ich nicht, warscheinlich nicht besser oder schlechter als Frauen anderer Nationalitäten.

Eine Arbeitskollegin von mir gibt zu das sie kochen haßt.

Die Nachbarin meiner Schwester ist in Zweiter Ehe mit einem dutschen Mann verheiratet.

Sie ist nun überhaupt nicht das was Du Dir unter einer Türkin vorstellt.

Sie ist selbstständie Kosmetikerin, arbeitet sehr viel, ihr Mann kümmert sich eher um den gemeinsamen Sohn, da er von zu Hause arbeiten kann.

Ich glaube bei den eher modern aufgewachsenen Frauen in deren Familien Traditionen und Religion nicht so eine übergeordnete Rolle spielen, findet man Frauen die sich ihre Partner aussuchen dürfen, und da ist es dann so, wo die liebe hinfällt.

Die türkische Frau, die Dir vorschwebt ist dann aber eher aus einer Familie wo Traditionen strenger gehandhabt werden, und an die ran zu kommen wird dann für einen Mann der nicht auch muslimisch ist eher schwer.

m a2uma


Ach so, was mir noch einfällt, sollte ein türkisches Mädchen, junge Frau es geschafft haben sich gegen die Familie durchzusetzten in der es sehr streng zugeht, dafür gekämpft hat ihr eigenen Entscheidungen zu treffen, glaube ich nicht das sie dann unbedingt einen Mann will, der sie wieder in die Rolle drängt aus der sie ja ausgebrochen ist.

m*au%m#a


@maypower

Ich habe mal ebend in Deine anderen Beiträge reingelesen, und was mir so auffällt ist, da Du scheinbar eine Frau suchst, die einzig und allein Deiner Bedürfnissbefriedigung dienen soll, keine Partnerin.

miarixposa


Und dazu kommt, daß mir die türkische Küche auch sehr gut schmeckt.

Und deshalb möchtest Du jetzt gerne mal eine Türkin 'ausprobieren', nicht wahr?

A'e*eqsqsa


Ach so, was mir noch einfällt, sollte ein türkisches Mädchen, junge Frau es geschafft haben sich gegen die Familie durchzusetzten in der es sehr streng zugeht, dafür gekämpft hat ihr eigenen Entscheidungen zu treffen, glaube ich nicht das sie dann unbedingt einen Mann will, der sie wieder in die Rolle drängt aus der sie ja ausgebrochen ist.

:)z

Aleesxsa


Dir ist bewusst, dass auch "Türkinnen" individuelle, gleichwertige Menschen sind die genauso unterschiedlich sind wie deutsche Frauen?

Mir scheint, Du suchst da eher nach einer Klischee-Frau die dafür lebt dass es ihrem Mann gut geht - und zwar relativ egal wie es ihr geht.

Klingt für mich ehrlich gesagt etwas zu egozentrisch.

mtaypo)wer


Ist schon witzig, wie manche es schaffen, jede Frage immer möglichst negativ auszulegen.

Da kann einem eigentlich schon fast die Lust vergehen, aber ich will trotzdem noch auf ein paar Kommentare eingehen:

Hast Du Dich in eine Türkin verliebt oder willst Du Dir Deine Partnerin/Freundin ernsthaft nach der Nationaliät aussuchen?

Konkret verliebt habe ich mich nicht, aber ich begegne immer wieder mal türkischen Frauen, bei denen ich schwach werden könnte.

Sie entsprechen eben oftmals meinem Beuteschema und ich denke, das ist nichts, wofür ich mich rechtfertigen müsste.

Es gibt auch Frauen anderer Nationen, die ich sehr anziehend finde, aber bei Türkinnen ist das eben etwas öfter der Fall.

Dabei geht es mir nicht um die Nation als solches, sondern in erster Linie um den Frauentyp, der mir gefällt und den ich bei manchen Nationen eben häufiger und bei anderen eher weniger häufig antreffe.

das ist purer Rassismus!

du suchst dir einen Menschen nach Rasse aus, da du wohl an diverse Klischees und stereotype Verhaltensweisen glaubst – dir geht es nicht um den Mensch, dir geht es um den Nutzen den dieser Mensch hat (gute Küche, hübsche Figur etc.)

das ist ekelhaft, richtig ekelhaft

Was es mit Rassismus zu tun hat, wenn man herausfindet, daß einem Menschen einer bestimmten Nation oder Herkunft eben vermehrt gefallen, versteh ich zwar nicht ganz, aber Hauptsache du verstehst es.

Ist das etwa verwerflich? Darf man das nicht? Muß man alle Menschen weltweit gleich attraktiv finden und darf man keine bestimmten Vorlieben oder Abneigungen haben?

Denk mal lieber erst nach, bevor du hier so einen Blödsinn von dir gibst!

Ich habe mal ebend in Deine anderen Beiträge reingelesen, und was mir so auffällt ist, da Du scheinbar eine Frau suchst, die einzig und allein Deiner Bedürfnissbefriedigung dienen soll, keine Partnerin.

Mir scheint, Du suchst da eher nach einer Klischee-Frau die dafür lebt dass es ihrem Mann gut geht – und zwar relativ egal wie es ihr geht.

Wahnsinn, was einem da alles unterstellt wird, nur weil man seinen Frauengeschmack preisgibt! :|N

Es hat doch jeder seine bestimmten Vorlieben und jeder stellt gewisse Ansprüche an seine Wunschpartnerin. Und es ist sicher schwierig, alles in einer Person zu bekommen und oftmals muß man Kompromisse eingehen, aber was ist daran so ungewöhnlich?

Partnersuche bedeutet doch nicht Selbstaufgabe und wenn es nunmal gewisse Dinge gibt, auf die ich bei einer Frau Wert lege, dann ist es doch legitim, mir eine Frau zu suchen, die möglichst viele dieser Eigenschaften hat.

Das beginnt beim Aussehen und endet bei bestimmten Charaktereigenschaften.

Soll mir hier doch niemand erzählen, daß es ihm/ihr völlig egal ist, wie ein Mensch aussieht, woher er kommt und welche Charaktereigenschaften er hat.

Jeder hat seine Vorstellungen und die will er, sofern er in einer Beziehung glücklich sein will, doch möglichst verwirklicht sehen.

cpirmexzz


War doch klar, das es bei so einem Faden Volldresche von roter Seite gibt. ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH