» »

Mein Mann erregt mich nicht mehr, was soll ich tun?

G5olTdtaxu


Ich bin entsetzt, dass dies DAS Geheimrezept sein soll. Wenn es beide wollen – gern.

Wer hat denn behauptet, es sei das "Geheimrezept"? Es wurde lediglich richtigerweise geschrieben,

das ist nun mal ein Aspekt der weiblichen Sexualität.

Ist es auch, nämlich ein Aspekt.

Anscheinend, glaubst du an "Geheim- oder Patentrezepte", wie die Lust wiederkommt? [...]

a#mylMe


das ist das letzte was ich zu dem Thema schreibe, dass wirklich nicht das Thema der TE betrifft

Wer hat denn behauptet, es sei das "Geheimrezept"? Es wurde lediglich richtigerweise geschrieben,

es gibt vielleicht Geheimrezept(e), aber das kann nicht für jedes Paar gleich sein, jedes Paar muss seine eigene Sexualität finden.

[...]

warum so agressiv ?

Ich habe keine Weisheit, ich habe kein Allheilmittel. Ich denke, es kann nach einigen Jahren leider immer passieren, dass die Lust aufeinander abflacht oder sogar gänzlich wegbleibt.

Ob dann getrennte Schlafzimmer, öfters übers Wochenende zusammen wegfahren, andere Sexualpraktiken, mehr Zeit zu zweit oder ev. eine Gebisssanierung etwas bringt muss von beiden gut gefunden und gf. ausprobiert werden.

Ich wehre mich nur dagegen, dass der Mann sagt wo es lang geht und die Frau hat das gutzuheißen – das war mir, wie vielen anderen Usern, wichtig zu sagen.

GYolCdtaxu


[...]

warum so agressiv ?

Findest du das wirklich aggressiv? Oder wolltest du auch nur mal [...]

Es ist nun mal Fakt, dass Frauen in gewisser Weise auch mal "dominiert" werden wollen. Ob sie sich das nun eingestehen oder nicht.

Inwieweit und wie oft und wie und wann, ist natürlich individuell verschieden.

Ein Mann muss nun einmal manchmal entspannt souverän und selbstsicher die Richtung vorgeben können, und sich ohne Weicheier-Getue [...]

Das hat weder etwas mit "Gegen-den-Willen-der-Frau" noch gar mit "Vergewaltigung" (wie kommt man nur auf solche Abwegigkeiten?) zu tun, sondern mit Überzeugen durch Selbstsicherheit und Einfühlungsvermögen.

@:)

AZllels~tolxl


Scheint ja für die Männer hier wahnsinnig schwer vorstellbar zu sein, dass nicht alle Frauen gleich sind.

Und Evolution hin oder her, wir sind alle Individuen.

Es gibt schließlich auch Frauen, die keine Kinder mögen und wollen, ist das dann nicht auch total gegen die Natur?

Und es gibt schließlich oh Schreck auch homosexuelle Menschen! Ist das dann auch gegen die Natur?

Genauso gibt es eben auch Frauen, die nicht beherrscht werden wollen, auch nicht beim Sex. Das ist genauso normal wie die oben beschriebenen Fälle!

Das ist ALLES normal und sowas muss man(n) einsehen.

a4myxle


Es ist nun mal Fakt, dass Frauen in gewisser Weise [...] Ob sie sich das nun eingestehen oder nicht.

natürlich hast du Recht .... wie konnte ich mir das bisher bloss mir nicht eingestehen *:)

A>llestoxll


Es gibt auch Männer, die sich fest binden wollen, obwohl der Mann von der Natur aus nicht darauf ausgelegt ist.

Es gibt Menschen, die ziehen die Karriere dem Liebesleben vor, das Leben lang, ist das unnormal?

Es gibt Asexuelle, Objektsexuelle, alle möglichen Richtungen der Sexualität, die nicht auf Kinderbekommen ausgelegt sind, das ist doch unnatürlich, oder nicht?

Jeder mit dieser sexuellen Einstellung ist tief im Inneren auch hetero, oder was?!

A^llesHtoll


Ach jetzt verstehe ich auch, wie das mit der Therapie für Homosexuelle geht!

Ihnen wird einfach klar gemacht, dass sie im Inneren doch auf Frauen stehen! :)z

... :=o

OnrangeCoanyxon


Nachdem ich als Erste mit dem Wort Vergewaltigung hier um mich geworfen habe.....

Wenn er ohne Rücksicht auf die Frau [...], dann würde das wiederum die Frau anmachen und in Fahrt bringen. Schade für die beiden das ihm dieser Zusammenhang bisher noch nicht bewußt geworden ist!

Das IST gut, wenn BEIDE es wollen.

Was hier aber nicht der Fall ist. Sie hat keine Lust auf Sex mit ihm und dafür gibt es nunmal kein Patentrezept.

Und wenn einer nur ansatzweise nicht möchte, der andere sich aber nimmt was er "braucht", dann ist das oben genannte Vorgehen eben Vergewaltigung. Das kann man nicht schön reden.

S4mara6gdauxge


Wenn er ohne Rücksicht auf die Frau [...]

Eigentlich ein wunderbares Eigentor..... Es geht nicht um eine Spielart (von beiden erwünscht) sondern um das, was er braucht. Damit ist es klar eine Vergewaltigung. Es geht nicht um sie und ihre Bedürfnisse sondern um seine.

w6uscxh


Kann doch nicht sein das der Mann auf den Sex verzichtet, nur weil die Frau [...]

Wenn er ohne Rücksicht auf die Frau [...], dann würde das wiederum die Frau anmachen und in Fahrt bringen. Schade für die beiden das ihm dieser Zusammenhang bisher noch nicht bewußt geworden ist!

usw.

Manchmal muss ich mich für meine Geschlechtsgenossen echt fremdschämen! Dat sind ja Fachleute hier, Mannomann :|N

Liebe Alias, sehr wertvoll ist doch schonmal, dass du offensiv mit deiner Nicht-Lust umgehst und aktiv (z. B. durch diesen Faden) nach Abhilfe suchst. Ich habe es schon anders erlebt und entsprechende Fäden von Männern, deren Frauen offenbar überhaupt keine Motivation haben, wenigstens mal darüber nachzudenken ob die Lust auf den eigenen Mann irgendwie zurückzuholen ist, gibt es auch hier im Forum.

Das hilft dir jetzt natürlich nicht weiter, aber trotzdem wollte ich dir das einfach mal sagen. Eine Lösung habe ich im Gegensatz zu den oben zitierten superbeziehungserfahrenen Auskennern leider auch nicht parat...

Es gibt Bücher, die sich mit genau diesem Thema befassen und euch möglicherweise wertvolle Denkansätze liefern können:

Such im Internet mal nach David Schnarch

G8oldtWau


Inwieweit und wie oft und wie und wann, ist natürlich individuell verschieden.

ein Aspekt der weiblichen Sexualität

Überzeugen durch Selbstsicherheit und Einfühlungsvermögen.

Seuftz!

Wie kann man eigentlich diese Worte als

Vergewaltigung

DAS Geheimrezept

Therapie für Homosexuelle

und andere Pauschalisierungen missverstehen? ???

wunderbares Eigentor

Geht es hier eigentlich darum, dem anderen Forenteilnehmer eins auszuwischen und Eigentore unter die Nase zu reiben? ":/

???

Ihn-K{ogN Nitxo


ich würde verscuhen heraus zu finden,

was mich besonders reizt.

also ruhig mal pornos ansehen, gucken,

was man gut findet.

und dann sich am tage vielleicht ein paar mal bis an den rand bringen und wenn du dann mit deinem mann schläfst, bist du schon ziemlich erregt und ihr könnt das ganz anders angehen.

evtl. kannst du auch ein paar sachen umsetzen.

ich glaube wirklich, dass wenn man sexuell extrem hochgeputscht ist,

dass es ziemlich egal ist,

wer das dann ist ...

ideal wäre natürlich, wenn das dein mann bei dir auslösen würde,

aber ehrlich gesagt glaube ich nicht,

dass das noch was wird....

wahrscheinlich hast du ihn ja auch eher nach liebe und kompatibilität als nach sexueller lust ausgesucht?

also hast du die erste zeit mitgemacht, weil du ihn toll fandest,

aber das war kein begehren in dem sinne....

und nun kehrt alltag ein und nachdem das sexuelle verlangen nach genau diesem typ eben noch nie so ausgeprägt war,

bleibt nun nichts übrig.

I9nO-Kog1 Nito


Wenn er ohne Rücksicht auf die Frau [...], dann würde das wiederum die Frau anmachen und in Fahrt bringen. Schade für die beiden das ihm dieser Zusammenhang bisher noch nicht bewußt geworden ist!

Das IST gut, wenn BEIDE es wollen.

theoretisch kann man sich das schon mal vorstellen,

hat evtl. auch eine affinität dazu,

aber wenn es dann in wirklichkeit eintritt....

ist das als körperlich unterlegene frau dann doch ganz anders.... :=o

t,hatp's amxore


Also wenn bei dir gerade der "Reiz des neuen" für dich besonders wichtig ist, wie wäre es mit Rollenspielen? Sich zB in einer Bar "kennen lernen" du aufgebrezelt, er auch, und ihr einfach auch völlig falsche Angaben dazu macht wer ihr seid. Dann heftig rumknutschen und entweder im Hotel oder zu Hause über die "neue" Person herfallen.

Wenn er auf so was einsteigt und ihr beide an so was Gefallen findet könnt ihr ja solche Szenarien ausschmücken - dann ist sicher auch die Zeit "dazwischen" sexuell geladener bzw. kippt man leicht in die Rolle rein und du hast somit "was neues" im Bett.... ]:D

Axl3legsMtxoll


@ Goldtau

Du behauptest, dass jede Frau dominiert werden wollte, das sei Teil der Sexualität.

Ist ja so natürlich, steckt in jedem drin.

Du bist wahrscheinlich auch einer, der denkt, dass Homosexualität therapierbar ist. Das ist nämlich genau das gleiche Prinzip, denn wenn es so natürlich ist, wenn es Fakt ist, weil die Frau einen "Herrscher" im Bett braucht, dann muss doch auch jeder auf das andere Geschlecht stehen, weil es so natürlich ist, oder nicht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Beziehungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Psychologie · Erziehung · Sexualität · Homo, Hetero, Bi


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH